16 Monate lang habe ich Menschen in der Pandemie vor meiner Kamera interviewt. Dabei sind emotionale, bewegende Porträts entstanden, die ein einzigartiges Zeugnis der Pandemie darstellen. In diesem Bildband stelle ich die Gesichter und Geschichte(n) der Corona-Pandemie vor. Von Anfang an, durch fast alle Generationen und Bevölkerungsgruppen hinweg. Was die Menschen bewegt, welche Ängste und Hoffnungen sie haben, wie sich ihr Blick mit der Zeit verändert hat - all das in FACES IN TIMES OF CORNA.
1,629 €
Fundingsum
25
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater Let's celebrate: The campaign is a great success!
21.07.2021

Sie haben Ihr Fundingziel erreicht!

Anne Knoke
Anne Knoke2 min Lesezeit

Wow! Das ist das Erste, was mir einfällt. Und: Danke! Ein riesiges Dankeschön für deine/Ihre Unterstützung, die es möglich gemacht hat, dass der Bildband für Faces in Times of Corona Wirklichkeit wird.

Als ich im vergangenen Jahr mit dem Projekt angefangen habe, hätte ich im Traum nicht daran gedacht, dass meine Bilder und die Interviews so viel Beachtung finden würden. Nach und nach meldeten sich immer mehr Menschen, die teilnehmen wollten. Und als es dann hieß, die Bilder würden im Stadtmuseum Quakenbrück ausgestellt, war die Idee eigentlich, zur Vernissage auch den Ausstellungskatalog anbieten zu können. Es kam anders. Örtliche Sponsoren, die sonst Projekte dieser Art gern unterstützen, sind selbst von den Maßnahmen gegen die Pandemie so hart getroffen, dass sich dort leider keine Förderung bewerkstelligen lies. Aber ich wollte den Gedanken all die Corona Geschichten nicht nur digital festzuhalten, sondern etwas Dauerhaftes zu schaffen, nicht aufgeben und startete das Crowdfunding. Als es dann nur zwei Wochen nach dem Start, ein oder zwei Tage vor der Vernissage hieß "Du hast dein Funding-Ziel erreicht!", war ich total baff. An dieser Stelle meinen besonderen Dank an den großzügigen Unterstützer! Aber auch an alle, die kleine(re) Summen gespendet haben - einige kenne ich ja persönlich und ich weiß, dass euer Anteil genau so groß(artig) ist. Ich habe das Projekt gestartet, weil ich zeigen wollte, wie wichtig der Dialog, das "Miteinander" ist. Ihr habt gezeigt, dass auch euch das Miteinander am Herzen liegt. Dafür danke ich euch!

Heute habe ich den Druck in Auftrag gegeben. Sobald die Bücher bei mir sind, schicke ich sie weiter an alle, die ein Exemplar geordert haben. Die übrigen Ausgaben werden dann während der Ausstellung bis zum 24. Oktober 2021 im Stadtmuseum Quakenbrück zu erwerben sein. (Wer sich die Ausstellung noch nicht angeschaut hat, dem lege ich sie übrigens dringend ans Herz. Es lohnt sich wirklich.)

Jetzt freue ich mich, bald das erste Buch in der Hand zu halten und sende an euch alle

Liebe Grüße!

Anne

Legal notice