<% user.display_name %>
Projekte / Movie / Video
"Faltenrock" ist ein Dokumentarfilm über das Jungbleiben jenseits von Anti-Falten-Cremes, über Lebensentwürfe, Autonomie, gelebte Gemeinschaft und den Ruhestand, der keiner sein muss.
12,090 €
12,000 € 2nd Funding goal
276
Supporters
Project successful
11/25/18, 6:28 PM Janina Rasch
Die Erde dreht sich weiter und auch wir haben nach einer kleinen Kreativpause nochmal ein paar letzte Änderungen an FALTENROCK vorgenommen. Im Herzen ist ein Film wahrscheinlich nie wirklich fertig, aber trotzdem haben wir es jetzt zu einem final finalistischen ‚picture lock‘ gebracht und lassen das Baby nun tonwaschen und colorgradepudern. Jibbiiii! Danke Kai und Neil für die letzten Grafikkniffs. Danke Bert, dass du uns bis zum Schluss begleitet hast. Danke Markus und Bela, dass wir uns erst mal zurücklehnen und euch jetzt den Zauber machen lassen können und danke Markus 2, dass du noch die Musikrechte für den letzten Schlager klärst. Jawoll, auch Schlager gibts. Wir melden uns wieder, wenn die Premiere in Aussicht ist. Cheeeeeers!
7/19/18, 4:13 PM Janina Rasch
Wie unsere Faltenrockerin Christiane immer zu sagen pflegt: "Wenn man so wohnt wie ich, ist es doch idiotisch, das nicht mit anderen zu teilen." Und so haben wir endlich bei schönstem Sommerwetter unser großes Crowdfunding-Dinner auf der Dachterasse von Christianes Wohnprojekt eingelöst. Es hat uns sehr gefreut, bei Rotwein und Erdnusssauce endlich mal ein paar unserer Unterstützer persönlich kennenzulernen und alle an einen Tisch zu bringen. Mit der Sonne und den schönen Erinnerungen im Herzen ziehen wir uns nun nochmal zurück zum Feinschnitt. Den bisherigen Rohschnitt haben wir bei den ersten Festivals eingereicht und warten nun auf Antwort. Es. Bleibt. Spannend.
3/6/18, 1:48 PM Janina Rasch
Liebe UnterstützerInnen, wir dachten, es wäre mal wieder an der Zeit einen Zwischenstand zu melden aus unserer Faltenrock Schnittwelt. Die ein oder andere Mail kam bereits mit der Frage, ob der Film schon fertig sei. Wir können euch versichern: unsere überbordernde Freude, wenn das Großprojekt Faltenrock vollendet ist, bekommt ihr ganz sicher mit; auch über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus. We swear! Mit unserer ursprünglichen Zeitprognose waren wir wohl arg optimistisch und stellen immer wieder fest, dass der Film sein eigenes Tempo fährt. Und da wir das Geld nicht uns sondern anderen Menschen auszahlen wollen, gehen wir beide noch unseren anderen Jobs nach, pendeln zwischen verschiedenen Städten und .. nun ja, es dauert eben. Ihr sollt aber trotzdem einen kleinen Einblick in den aktuellen Stand der Dinge bekommen: In den letzten Monaten Versenkung ins Material haben wir viel geschafft. Unser Barometer ist eine große Pinnwand im Coworking-Space, auf die wir entlang einer Zeitleiste viele Schnipsel mit Szenen und Zitaten gepinnt haben. Stück für Stück haben wir diese Szenenideen in digitale Schnittskulpturen übersetzt und nun sind wir wirklich fast am Ende dieser Pinnwand angelangt. Das heißt, wir haben bereits ca. drei Stunden Szenen geschnitten. Diese werden im nächsten Schritt zusammen gesetzt, dramaturgisch und ästhetisch gefeilt, gekürzt, evtl. verworfen und nochmal gekürzt... Den Spruch “Kill your Darlings“ haben wir schon oft von Filmschaffenden gehört, werden ihn wohl aber dann erst so richtig verstehen, wenn wir eine lieb gewonnene Szene rauswerfen müssen, weil sie aus irgendeinem Grund nicht in den Film passt. Es gehörte zum Prozess dazu, festzustellen, dass es doch für uns sinnvoller ist, erst mal nur zu zweit über dem Material zu brüten und uns später Hilfe von außen zu holen. Deshalb schneiden wir momentan noch alleine bis der grobe Rohschnitt fertig ist und wollen uns dann einen Cutter dazuholen. Wenn dann irgendwann die Endversion steht, kommt der große Block “Musik”, in dem wir Musikrechte, evtl Alternativen für zu teure Titel und Filmmusik klären müssen. Danach folgt Bild und Ton Bearbeitung usw und so fort… es dauert also noch ein kleines bisschen. Wir sind sehr froh, dass wir dank des Crowdfundinggeldes für diese Zeit den wunderbaren Schnittplatz in der Filmfabrique nutzen können. Dort sind wir von fröhlichen Menschen umgeben, mit denen man ab und zu beim Kaffee sitzt und die auch mal den ein oder anderen Rat geben. Ein Großteil der Dankeschöns sind schon angekommen, die herrliche Pilztour mit Mechthild musste ja nu in den pilzbewachsenen Herbst fallen. Das Dinner und die Hafenrundfahrt folgen dann im Frühsommer. Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit und freuen uns über jede weitere motivierende Nachricht! Bis bald, Leonie und Janina
10/17/17, 2:46 PM Janina Rasch
Wie schnell die Zeit vergeht! Kaum hat man den Fuß in den Schnittraum gesetzt, sind auch schon zwei Monate um. Wir haben ein paar intensive Arbeitswochen hinter uns und das Puzzle Faltenrock setzt sich langsam aber sicher zusammen. Da hat uns die kleine Pause im Wald am vergangenen Sonntag ganz gut getan. An diesem herrlichsten aller Herbsttage konnten wir endlich unser erstes Crowdfunding-Dankeschön umsetzen: die Pilz-Tour im schönen Prisdorf! Dank Mechthilds Expertenwissen sind wir trotz Regenbogenfarben alle noch am Leben. Merci! Es war wundervoll
7/10/17, 2:18 PM Janina Rasch
Es ist passiert ! Der kurzzeitigen Hamburger Endzeitstimmung zum Trotz haben wir es die letzten Tage doch tatsächlich noch zu unserer Zielsumme geschafft! 12 090 Euronen !!! Wir sind unglaublich dankbar für jede einzelne Unterstützung von euch !! und werden uns nach einem kurzen Moment des Glückstaumels auch gleich zusammensetzen und den großen Masterplan ausarbeiten. Es ist noch ein steiniger Weg, aber es wird sicher auch spaßig. Und nebenbei können wir schon mal ein paar Dankeschöns verteilen.. Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden. Stay tuned und habt euch lieb! Wir tun es auch <3 <3 <3
6/27/17, 11:01 AM Janina Rasch
Liebe Leute, liebe UnterstützerInnen von Faltenrock, Die Liste der Menschen, die Faltenrock unterstützen, wächst Tag für Tag und es ist eine Freude das zu beobachten. All die bekannten und auch neuen Namen, die nach und nach eintrudeln, sind wie eine tägliche Motivationsspritze. Es war auch ein Stück Arbeit, aber zu erleben was "Schneeballprinzip" bedeutet, ist wirklich schön. Nicht nur die Euros, die zusammen kommen, auch die Resonanz zu spüren, ist sehr, sehr motivierend für uns. Wenn man so lange an einem Projekt arbeitet, verliert man irgendwann das Gefühl, ob das, was man da im stillen Kämmerlein macht, eigentlich irgendwen interessiert. Nun ist uns das wieder klar und wir gehen mit ganz anderer Stimmung in den Schnitt. Die letzten Tage fühlte ich mich wie in einer Presseagentur- Interviewanfragen, interessierte Produzenten, Facebooknachrichten, Flyer verschicken... Da Leonie gerade ihren lang geplanten Mexiko-Urlaub macht, haben wir sie teilweise per Skype in einem Internetcafé sitzend dazu telefoniert. Das Interview bei VICE, das bei diesem Telefonat heraus gekommen ist, könnt Ihr Euch gern durchlesen. Es fasst schön zusammen, was das Projekt ausmacht. Parallel beschäftigt sich Markus mit unserem Material, sichtet die vielen Stunden, ordnet und macht erste Schnitte. Ab Juli werden wir dann gemeinsam dran arbeiten und das können wir mittlerweile kaum erwarten. Nun beginnt der Endspurt der Kampagne. Drückt die Daumen, dass wir die Zielsumme voll bekommen. Falls Ihr noch Ideen habt, wo man streuen könnte, tut das gern oder kontaktiert uns. Wir geben nochmal Gas. Wir schicken Euch also auf diesem Weg ein herzliches DANKE raus, Ihr helft uns sehr und wir halten Euch auf dem Laufenden über den Weg dieses für uns sehr wichtigen Films. Einen schönen Tag und viele Grüße! <3 Leonie & Janina