Crowdfunding finished
Im Jahr 2023 wird das Putjatinhaus 200 Jahre alt. Es hat also eine lange Geschichte. Und es hat einen Stifter, den Fürsten Putjatin. Wie ihm liegen uns Toleranz, Offenheit und Miteinander am Herzen. Als soziokulturelles Zentrum gestalten wir täglich in seinem Sinne kulturelle und soziale Angebote für und mit der Gemeinschaft. Wir möchten nun mit einem Hörbuch Jung und Alt vom engagierten und gebildeten Freigeist Fürst Putjatin erzählen und unsere Geschichte lebendig werden lassen.
1,075 €
Fundingsum
12
Supporters
Privacy notice
Privacy notice

About this project

Funding period 7/11/22 11:02 AM - 9/24/22 11:59 PM
Realisation September 2022 bis Januar 2023
Start level 4,000 €

Von dem Geld finanzieren wir anteilig Textrecherche, Musikkomposition, Musikaufnahmen und Produktion des Hörbuchs. Der Rest erfolgt über direkte Spenden an uns

Category Audio drama
City Dresden

Project description show hide

What is this project all about?

Im Jahr 2023 wird das Putjatinhaus 200 Jahre alt. Es hat also eine lange Geschichte. Und es hat einen Stifter, den Fürsten Nikolaus Abramowitsch Putjatin. Er hat das Putjatinhaus 1823 als Dorfschule nach eigenen Entwürfen bauen lassen und den Gemeinden Groß- und Kleinzschachwitz, Zschieren, Sporbitz und Meußlitz geschenkt. Bis heute lebt sein Ansinnen in unserem Tun für die Gemeinschaft weiter.
„Was, edler Fürst! an Zschachwitz Du getan, bleibt uns und unsern Kindern unvergessen.“
Diese Zeilen der Dankbarkeit, als Schlusssatz eines Gedichtes, widmeten die genannten Gemeinden dem Fürsten bei der Einweihung des von ihm geschenkten und erbauten Schulhauses am 10. September 1823. Selbst noch 200 Jahre nach seiner Anwesenheit in Kleinzschachwitz ist das Interesse an dieser faszinierenden Persönlichkeit ungebrochen. Die Ehrungen, die er hier erhalten hat, sind unübersehbar und gipfelten 1997 in der Aufstellung eines Denkmals auf einem von ihm geschenkten Platz – dem Putjatinplatz.
Gemeinsam mit Frank Fröhlich, dem bekannten Dresdner Akustikgitarrist, wollen wir mit dem geplanten Hörbuch an Fürst Putjatin als inspirierenden Freigeist erinnern und seiner Spuren bis in die heutige Zeit nachspüren.
Mit Briefen, Erinnerungen, Tagebuch-Auszügen und Gedichten von Hans Christian Andersen (1805 – 1875), Fürst Putjatin (1749 – 1830), Wilhelm von Kügelgen (1802 – 1867), Karl Ludwig-Blum ( 1796 – 1869), Rudolph von Kyaw (1809 – 1885) und Johann Gottfried Herder (1744-1803).
Komplettiert werden die Texte von und über den Fürsten Putjatin von Kompositionen der Zeitgenossen Putjatins wie Ludwig van Beethoven (1770-1827) , Johann Caspar Mertz (1806 – 1856), Mozart 1756 – 1791, Robert Schumann (1810 – 1856) und Carl Maria von Weber (1786 – 1826). Diese Stücke werden eingespielt mit durchweg akustischen Instrumenten wie Konzertgitarre, Harfe, Violoncello und Piano.
WILHELM VON KÜGELGEN „Erinnerungen“:
„Der Fürst gehörte der vornehmsten Gesellschaft an, er war ein gebildeter, geistvoller und sehr kenntnisreicher Herr, doch aber etwas ganz Apartes und seine Erscheinung so auffällig, dass ich nicht weiß, wem es mehr zur Ehre gereichte, ihm oder der Straßenjugend, wenn diese ihn nicht nur ungehudelt ließ, sondern ihm sogar mit Achtung auswich. Meine Dresdner Zeitgenossen werden sich erinnern, dass ihnen zuweilen bei Regenwetter ein wandelndes Schilderhaus oder ein Pavillon von schwarzem Taft begegnet ist. Das war der Fürst.“

What is the project goal and who is the project for?

Das Putjatinhaus wird im Jahr 2023 seinen 200. Geburtstag feiern. Anlässlich dieses Jubiläums wollen wir an den Stifter des Putjatinhauses erinnern: Fürst Nikolaus Abramowitsch Putjatin (in Kiew geboren) war ein geistreicher, gebildeter Mann, der sich für die Menschen zur damaligen Zeit sehr einsetzte und Kindern eine angemessene Bildung zukommen lassen wollte. Er hat viele Spuren in Kleinzschachwitz hinterlassen und die Geschichte des Ortes geprägt. Unser Anliegen ist es, Jung und Alt auf eine musikalisch-literarische Reise mitzunehmen, um Fürst Putjatin als eine wichtige historische Persönlichkeit näher kennenzulernen, einen Mann, der im Dresdner Osten viel bewegt hat und dessen Geist bis heute die soziale und kulturelle Arbeit des Putjatinhauses prägt.

Why would you support this project?

Ihr findet...
• die Idee super, Putjatins Leben und Wirken erstmals als Hörbuch herauszubringen und Zeitgenossen sowohl literarisch wie auch musikalisch „zu Wort kommen zu lassen“.
• es interessant, mehr über Fürst Putjatin zu erfahren und wollt wissen, welche berühmten Menschen und insbesondere Musiker und Komponisten er traf.
• Musik aus der damaligen Zeit schön und seid neugierig, wie diese mit Frank Fröhlich an der Gitarre klingt.
• dass Hörbücher einfach klasse sind und man darüber viel Neues auf spannende Weise vermittelt bekommt.
• dass Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mehr über die Geschichte des eigenen Ortes erfahren sollten.
• unsere Arbeit toll und wollt uns einfach unterstützen.

How will we use the money if the project is successfully funded?

Von dem Geld finanzieren wir anteilig die Textrecherche, die Musikkomposition, die Musikaufnahmen und die Produktion des Hörbuchs. Den übrigen Teil erhalten wir durch direkte Spenden an uns aus dem Umfeld des Putjatinhauses.
Es sind sehr viele Stunden Arbeit von Nöten, die bezahlt werden wollen.
Wir freuen uns riesig, wenn Ihr uns unterstützt und wir euch am Ende das fertige Hörbuch präsentieren können!

Who are the people behind the project?

Hinter dem Projekt stehen wir, das Putjatinhaus in Zusammenarbeit mit dem bekannten Dresdner Musiker, Komponist und Hörbuchverleger Frank Fröhlich.

Nach dem Motto „Wir denken bunt“ bieten wir im Putjatinhaus in Dresden-Kleinzschachwitz ein vielfältiges Programm aus Kursen, Kinder- und Abendveranstaltungen, regelmäßigen Workshops, offenen Treffs, Ferienangeboten sowie Projekten mit Schulen und außerschulischen Bildungsträgern.
Das Putjatinhaus ist ein Ort der Begegnung, an dem sich Jung und Alt auf verschiedenste Weise einbringen und entfalten kann.
Als gemeinnützige Kulturinstitution ist das Haus auch eine Plattform für andere Vereine und für stark verwurzeltes bürgerschaftliches Engagement. Seit fast 30 Jahren gestalten wir unter Trägerschaft des Fördervereins Putjatinhaus e.V. für und mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unser spartenübergreifendes Angebot. Wir möchten kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe für alle ermöglichen und das Zusammenleben in unserem Stadtteil mitgestalten. Wie unserem Stifter, Fürst Putjatin, liegen uns Toleranz, Offenheit und Miteinander am Herzen.
Unser Haus ist Treffpunkt für Menschen, die gemeinsam etwas bewegen wollen und ein Ort zur Auseinandersetzung mit vielseitigen kulturellen und gesellschaftlichen Themen.
Wir initiieren, begleiten und verwalten zudem große und kleine soziokulturelle Projekte mit anderen Kultureinrichtungen, Kulturakteuren, Horten, Schulen oder Jugendhäusern und Familienzentren.

https://www.putjatinhaus.de/
http://www.frankfroehlich.de/

Project updates

8/25/22 - Liebe UnterstützerInnen, das Hörbuch zum Fürst...

Liebe UnterstützerInnen, das Hörbuch zum Fürst Putjatin ist ein Herzensprojekt. Wir wollen ein Gesamtbild des Fürsten zeichnen, sein humanistisches Wesen, sein Sinn für Kultur, seine Ideen als Architekt.... Wir danken euch für´s Mitmachen! Viele Spenden gehen analog ein. Crowdfunding ist für uns und unser Publikum neu. Wir haben die kurze Laufzeit unterschätzt, und die Urlaubszeit. Daher möchten wir gern das Spendensammeln verlängern und hoffen auf Erfolg! Danke für eure Hilfe! Bleibt dabei!

Support now 

Discover more projects

share
Fürst Putjatin - sein Wirken für Kleinzschachwitz
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more