Auf der Suche nach neuer Dramatik! Wir erleben eine beispiellose Zäsur, nehmen Abschied von der guten alten Zeit und hoffen auf eine gute neue Zukunft. Dafür braucht es neue Geschichten für die Bühnen von heute. Geschichten, die von uns handeln, unseren Fragen, Freuden, Hoffnungen – und Träumen. Das Ohnsorg-Theater möchte Autorinnen und Autoren im Rahmen eines Wettbewerbs ein Forum für originelle, zeitgemäße Erzählungen bieten. Fotoserie mit Yared Dibaba & Lara-Maria Wichels : G2 Baraniak
832 €
15,000 € Funding goal
14
Supporters
Projectfinished
All or nothing: The collected sum will be paid out as soon as the funding target is reached.
 GROSSE FREIHEIT SCHREIBEN
 GROSSE FREIHEIT SCHREIBEN
 GROSSE FREIHEIT SCHREIBEN
 GROSSE FREIHEIT SCHREIBEN
 GROSSE FREIHEIT SCHREIBEN

About this project

Funding period 10/26/20 10:59 AM - 12/15/20 11:59 PM
Realisation 21.10.-15.12.2020
Funding goal 15,000 €

Damit können wir die wesentlichen Kosten für Personal, Marketing und die Preisgelder decken.

2nd funding goal 18,000 €

Damit können wir alle Kosten für den Wettbewerb decken.

Category Theater
City Hamburg
Website & Social Media
Legal notice
Ohnsorg-Theater
Anke Kell
Heidi-Kabel-Platz 1
20099 Hamburg Deutschland

Angaben gemäß § 5 TMG:
Ohnsorg-Theater GmbH
Heidi-Kabel-Platz 1
20099 Hamburg

Vertreten durch:
Michael Lang, Intendant

Kontakt:
Telefon: +49 40 35 08 03 0
Telefax: +49 40 35 08 03 43
E-Mail: [email protected]

Registereintrag:
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Hamburg
Registernummer: HRB 38490

Umsatzsteuer:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE118718104

Cooperations

Förderung durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft

Die Kampagne wird gefördert durch die Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Förderung durch die Behörde für Kultur und Medien

Die Kampagne wird gefördert durch die Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Discover more projects

La Gata retten!
Community
DE
La Gata retten!
Der Club La Gata setzt sich für lesbische* Bedürfnisse in Frankfurt am Main seit 1971 ein, noch heute steht die Barbetreibende Erika (Ricky) Wild jede Woche hinter der Theke in Sachsenhausen und begrüßt ihre Besucher*innen.
7,726 € (3,090%) 14 days