Crowdfunding finished
Du gehst mit uns zusammen auf Handballweltreise und wirst Dich bei Vereinen, Nationalmannschaften und sozialen Projekten des Handballsports inspirieren lassen. Gemeinsam werden wir den ersten Dokumentationsfilm über die gesamte Handballwelt produzieren.
10,419 €
Fundingsum
103
Supporters
18.03.2020

Der Abpfiff - Eines erfolgreichen Handball-Crowdfundings

Martin Berger
Martin Berger5 min Lesezeit

Die letzten Sekunden im vorerst wichtigsten Spiel unserer Karriere laufen und wir sind im Ballbesitz. Ein letzter Spielzug, ein letztes mal dort hingehen wo es wehtut und die letzte Chance zum Wurf kreieren. Pass. Sprung. Wurf. Pfiff.

Das Spiel ist vorbei und wir sind gegen den Favoriten sang- und klanglos untergegangen. Die Anzeigetafel stellt den Klassenunterschied deutlich dar und doch fühlen wir uns nur kurz als Verlierer. Denn wir haben eines deutlich geschafft und zwar, uns nie aufzugeben. Wir haben aus diesem Spiel mehr mitgenommen als aus allen Vorbereitungen und Spielen auf Augenhöhe zusammen. Wir haben uns als Team gefunden und sind nun bereit für zukünftige Aufgaben. Denn unsere Saison ist zwar vorbei, wir dürfen aber in der Liga bleiben.

Mit eurer wahnsinnigen Unterstützung sind mehr als 10k€ zusammen gekommen, welche in den kommenden Monaten die Handballweltreise ermöglichen. Mehr als 130 Mitspieler zählt unser Team am Ende des Spiels und unsere Chance, die Handballwelt zu inspirieren lebt dadurch weiter.

Bis hierhin war es ein langer Weg, den ich allein nicht hätte gehen können. Freunde und Familie unterstützen mich dabei, meinen Lebenstraum wahr werden zu lassen. Über die Konzeption und Durchführung dieses Projekts hinaus, habe ich ständig Leute um mich, für die Loyalität groß geschrieben wird.Danke euch.

Die Erfahrungen, seinen Kopf in den Wind zu halten und für eine Sache zu kämpfen, war für mich Neuland. Auch die vielen Auftritte in der Presse (Handball-World, B.Z., Bild, Handballwoche, Rubikon), im Radio und Podcast (RBB, KreisAb) und im Fernsehen (sky) haben Mut gegeben, weiter zu kämpfen. Danke an die vielen Journalisten, welche sich die Zeit genommen haben, um meine Idee in Worte zu fassen und für viele Augen und Ohren bereitzustellen. Bleibt auch ihr bitte weiterhin mutig und gebt zielstrebigen Träumern eine Chance mit euerem Medium.

Zwei Wochen vor dem Abpiff saß ich noch ein letztes Mal mit Marius zusammen, um ein Gespräch über die Motivation und Vision aufzuzeichnen. Spätestens dort, im Angesicht des Scheiterns, wurde mir bewusst, wie groß mein Feuer für diese Sache lodert. Ich darf mich nun freuen, Hürden gemeistert und Niederlagen verschmerzt zu haben. Deshalb gehen die kommenden Zeilen an alle zukünftigen Crowdfunder, welche sich vor der Finanzierungsphase durch abgeschlossene Projekte forsten, um die letzten Infos für ihre eigene Vision zu bekommen. Seid euch bewusst, dass ihr mit eurer Idee immer polarisiert. Menschen und sogar Freunde, die euch für eure schöne Idee beglückwünschen, werden trotzdem nicht auf der Unterstützerliste zu finden sein und auch Zusagen von großen Spendern sind erst nach dem Durchbrechen des Exit-Effektes zu verbuchen.

Lasst euch davon nicht entmutigen, denn ihr seid auf einem wunderbaren Weg, eure Vision mit der Realität abzugleichen. Mein Abgleich war ungemein hart und zäh, denn am Ende sind keine 80.000€ für einen vollumfänglichen Dokumentarfilm über die gesamte Handballwelt zustande gekommen und selbst die Fundingschwelle von zuerst 33.000€ und dann sogar nur noch 16.000€ konnte nicht gerissen werden. Denn die Corona Pandemie verhinderte bei den letzten Trickspielzügen in meinem Playbook einen erfolgreichen Abschluss und lediglich durch einen sehr ehrlichen Dialog mit Startnext konnte die Schwelle auf 10.000€ herabgesetzt werden.

Ich werde mit dieser wahnsinnigen Unterstützung auf Handballweltreise gehen und mein Versprechen einlösen. Nicht nur das Versprechen, begeisterte Handballer und Sportler mit Lehrvideos und Fortbildungen zu inspirieren, sondern auch mein Versprechen an einen lebensfrohen und herzensguten Menschen, den Mut zu haben, meine Träume zu leben und dafür zu kämpfen.

Ich werde euch mitnehmen auf diese Reise und meine Erfahrungen transparent mit euch und der gesamten Handballwelt teilen. Besonders weil nicht das gesamte Spielfeld erkundet werden kann und die Möglichkeit, einen vollkommenen Dokumentarfilm zu drehen, in weiter Ferne liegen, möchte ich dich im Sinne der Transparenz darauf hinweisen, dass du ein Rückzugsrecht für deine Spende hast. Solltest du mir jedoch dein Vertrauen weiterhin schenken, dann freue ich mich schon jetzt dich mit Kurzfilmen über meine Reise zu begeistern und dir Einblicke zu ermöglichen, welche bis zu diesem Tag uns beiden verborgen blieben.

Ich freue mich schon jetzt auf spannende Erfahrungen mit Handballern aus der ganzen Welt, dort mit anzupacken, wo der Sport so viel Gutes tut und dich dabei immer an meiner Seite zu wissen.

Mit den gewonnen Erfahrungen aus unserem Spiel stehen wir nun gemeinsam vor der Halle. Wir sind erleichtert, stolz und ziemlich erschöpft. Wir blicken zurück und lachen über die eine oder andere Aktion. Sind enttäuscht über die Fehler die wir gemacht haben und die hohen Erwartungen die wir nicht erfüllen konnten. Wir wissen jetzt genau, wo wir stehen und langsam wird uns klar, dass diese Gewissheit in der neuen Saison nicht mehr gegeben ist, denn wir gehen zusammen auf Handballweltreise.

Denn Handball kennt keine Grenzen!

Privacy notice
share
Handball kennt keine Grenzen
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more