Log in
Sign up

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Fashion
Karma Chakhs 2
Die Crowd, die sich traut gemeinsam fair gehandelte Chakhs mit viel gutem Karma zu produzieren!
73,171 €
34,500 € Funding goal
1162
Fans
876
Supporters
Project successful
08/10/2016, 09:56 Shai Hoffmann
Hallo liebe*r Prosumer*innen, unsere Karma Classics sind bei moodja UG, unserem Logistikpartner, angekommen und werden Ende nächster Woche (KW41) endlich verschickt. Unsere Vorfreude steigt ins Unermessliche! Falls ihr in dieser Ernte keine glücklichen Besitzer*innen der Karma Classics werden konntet: Keine Panik auf der Titanic! Meldet euch für unseren Newsletter auf unserer Homepage an und wir benachrichtigen euch, sobald wir die nächste Kampagne starten! Habt ein wunderbares Wochenende und wir schicken euch trotz des Regens jede Menge Sonne! Euer Karma Classics-Team Amira, Jakob & Shai
15/04/2016, 15:11 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, unsere dritte Ernte der Karma Chakhs, die nun Karma Classics heißen, neigen sich dem Ende. www.startnext.com/karma-classics Unsere Kampagne endet heute Abend um 23:59 Uhr, weshalb ihr die Gelegenheit jetzt noch beim Schopf packen solltet, falls ihr fair und nachhaltig produzierte Sneaker prosumieren (PROduzieren & konSUMIEREN) möchtet. Ich danke allen, die uns bereits unterstützt haben und wünschen euch ein erholsames Wochenende. Liebe Grüße aus Berlin! Shai P.S.: Das ist das aktuelle Kampagnenbild auf Facebook, da wir heute Mittag die 42.000 € -Marke durchbrochen haben und der Crowd versprochen haben, etwas zu singen, wenn wir 2/3 des Fundingziels, sprich 42.800€, erreichen. Hätten wir mal lieber nüscht versprochen....:-/ :-)
31/03/2016, 20:21 Shai Hoffmann
Hallo liebe Karma-Crowd, Jipiiiii! Wir danken euch von Herzen, dass ihr unsere aller Kampagne (https://www.startnext.com/karma-classics) habt erfolgreich werden lassen! Wir schicken euch eine riiiiiesen Dankesumarmung und verkünden heute folgendes: Wir werden unsere Kampagne um zwei weitere Wochen, bis zum 15.4., verlängern. Warum? In letzter Sekunde haben sich Medienvertreter bei uns gemeldet und wollen Interviews mit uns führen. So haben wir bspw. dem Tagesspiegel ein Interview gegeben, das gestern veröffentlicht wurde: http://bit.ly/KC_Tagesspiegel. Mit der "Die Welt" sprachen wir ebenfalls, wobei die Veröffentlichung dieses Interviews noch einige Tage dauern wird. Heute Vormittag wurde auch ein kleines und kurzes Interview auf Star FM zu unseren Karma Classics gesendet. Da wir dadurch einem erheblich größeren Publikum ausgesetzt sein werden, möchten wir die Gelegenheit nutzen, mehr Menschen zu Prosumern zu machen. Denn jede*r weitere/r Prosumer*in ist eine Kaufentscheidung mehr gegen unfaire und ausbeuterische Produktionsbedingungen. Ein weiterer Grund ist das Ungleichgewicht zwischen den Karma Deals und den Special Edition Prosumer*innen. Es haben bisher rund 50 Menschen den Special Edition Sneaker prosumiert, die wiederum den Karma Deal (100 Paare) refinanzieren. Das heißt, dass wir nach jetzigem Stand der Dinge circa 50 Menschen 6 € zurückzahlen müssten. Das möchten wir vermeiden, da wir von Beginn an intendierten, dass Jede*r, der/die den Karma Deal prosumiert hat, an dieser Ernte - unabhängig der Höhe seines/ihres Einkommens - teilhaben soll. Deshalb erhoffen wir uns, dass sich die Medienpräsenz positiv auf die Special Editions auswirkt. Daumen drücken ist also angesagt... In jedem Fall ist unsere Crowduction bereits in trockenen Tüchern, was uns ungemein freut. Wir danken euch für das bisherige Vertrauen und hoffen, dass sich noch einige Prosumer*innen finden - vor allem für den roten Special Edition Sneaker. Habt ein schönes Wochenende und viel Sonne zu euch! Euer Karma Classics-Team Amira, Jakob & Shai www.karma-classics.de Bitte beteiligt euch an unserer aktuellen Umfrage, bei der wir gerne wissen möchten, welche Merkmale und Aspekte euch beim fairen und nachhaltigen Konsum besonders wichtig sind - danke: http://goo.gl/forms/EYdOajHdak
22/03/2016, 14:55 Shai Hoffmann
Liebste Unterstützer*innen! Wir hoffen es geht euch gut und ihr seid erholt in die neue Woche gestartet? Ein kleines, feines Update mit fünf Punkten, möchten wir euch heute überbringen: Wir sind unfassbar glücklich und dankbar zugleich, da wir am heutigen Tag über 3/4 der mindestens benötigten Fundingschwelle i.H.v. 34.500 € im Topf haben. Stand 22.4.2016: 27.784 € und vor uns liegen noch 10 Tage. Wir sind optimistisch, dennoch weiterhin auf eure Verbreitungslust angewiesen, damit viele weitere Menschen von unseren Karma Classics erfahren. ;-) https://www.startnext.com/karma-classics Bisher können wir 38 Karma Deal Besitzer beglücken, da bisher leider „nur“ 38 Special Deals finanziert wurden. Falls ihr dennoch den Karma Deal ermöglichen wollt, könnt ihr das tun, in dem ihr einen freien Betrag „spendet“ und im Betreff kurz „Karma Deal GIVE“ notiert. Danke vielmals. Am 21.2.2016 fand die erste Konferenz von Get Engaged mit dem Thema SPACES + POSSIBILITIES statt. Für alle, die weder on- noch offline anwesend sein konnten, gibt es nun die Vorträge aller Redner*innen in Form von Videos zu sehen. Entweder auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/letsgetengaged oder direkt auf YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PL98c2t5pZGC96JG6m5iMk8nW2iIE5IP7- Wir alle voten fleißig: Weitere Farben, die wir nun anbieten sind schwarz und orange, unsere Sneaker werden vegan produziert, die Sohle bleibt gleich und derzeit stimmen wir ab, ob unsere Speaker neue Tags (aktuell: Give & Take) erhalten sollen. Hier könnt ihr euren demokratischen Pflichten als Karma Classics Kaufentscheider*in nachgehen: http://goo.gl/forms/qKJ5zZqXN9 Heute um 20 Uhr stehen euch Amira Jehia und Shai Hoffmann Rede und Antwort zu unseren Karma Classics. Was auch immer euch auf dem Herzen liegt, könnt ihr heute ab 20 Uhr mit Amira und Shai besprechen. Das Live-Video wird über Shais Facebook-Kanal gestreamt, den ihr hier findet: https://www.facebook.com/shaihoffmann Das war’s mal wieder von uns! Wir danken euch für eure Unterstützung und das Vertrauen und freuen uns darauf, den/die eine*n heute Abend beim Livestream kennenzulernen - wenn auch erstmal nur virtuell. Euer Karma Classics Team aus Berlin und Wien! Amira, Jakob und Shai www.startnext.com/karma-classics
11/03/2016, 16:07 Shai Hoffmann
Hallo liebe*r Unterstützer*in! ich hoffe es geht dir gut und du freust dich bereits auf das Wochenende? Bevor dieses jedoch gleich für die meisten von uns beginnt, wollte ich dir die freudige Nachricht übermitteln, dass unsere neue Karma Classics Kampagne heute, nach der Hälfte der Kampagnenzeit, tatsächlich schon die 2/3 Marke der Mindestfundingsumme, also der Fundingschwelle, erreicht hat. Ich bzw. wir rasten vor Freude aus und bitte dich von Herzen, diese Kampagne zu unterstützen. Entweder mit dem Kauf eines Paares und/oder mit der Verbreitung und Bekanntmachung der Kampagne, die hier erreichbar ist: www.startnext.com/karma-classics. Nun wünsche ich dir aber erstmal ein schönes Wochenende und bitte vergiss nicht, dir einen Schuh zu sichern. Danke im Voraus für deine Unterstützung und einen schönen Abend wünscht dir Dein Shai. www.karma-classics.de
23/02/2016, 09:28 Shai Hoffmann
Hallo ihr Lieben! Yes - es geht in die dritte Runde! Wir haben am Sonntagabend ein Crowdfunding gestartet. Die Karma Chakhs werden zu Karma Classics und können ab sofort prosumiert werden. Schaut mal hier: https://www.startnext.com/karma-classics Die Sensation ist das produzierte Video von Christian Fischer und mir. Dieses haben wir mit einem Budget von 0 € über einen Zeitraum von ca. 2,5 Jahren produziert. Mit ca. 50 Karma Helfer*innen und vielen Herausforderungen, die wir in dieser Zeit meistern mussten, haben wir diesen Spot nun am Sonntag der Weltöffentlichkeit präsentiert und sind sehr glücklich und auch ein bisschen stolz darauf. Hier ist er: https://www.youtube.com/watch?v=0cK0BIMwlHM Liebe Grüße aus Berlin und bis bald, liebe Crowd! Euer Shai
09/02/2016, 18:46 Shai Hoffmann
Hello liebe Crowd! Ich hoffe es geht euch gut und ihr seid bester Laune? Am 21.2. organisiere ich zusammen mit Amira Jehia die Konferenz Get Engaged - SPACES + POSSIBILITIES in Berlin. Weitere Infos unter www.getengaged.de , wo ihr euch auch Karma Tickets für 0€ sichern könnt. Neben inspirierenden Speaker*innen erwarten euch ziemlich nette Menschen und eine Location, die von den GRAFTS Architekten entworfen wurde. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns am 21.2. über den Weg laufen. Im letzten Blogtext habe ich euch bereits von Lindas Umfrage erzählt. Nun richtet sie selbst einige liebe Worte an euch: Liebe Karma Chakhs Crowd, Ihr seid dringend gebraucht! Ich schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit und führe eine Crowdfunding-Umfrage durch. Der liebe Shai hat bereits einen sehr netten Aufruf gestartet und ich bin überaus dankbar über jeden, der schon mitgemacht hat. Es fehlen mir jedoch noch weitere Teilnehmer. Wenn Du also das Karma Chakhs Projekt unterstützt hast, bitte ich Dich mit aller #CrowdLove meinen 3-minütigen Online-Fragebogen auszufüllen. Du würdest mir damit wirklich einen rieeesen Gefallen tun. Hier ist der Link zum Fragebogen: http://ww2.unipark.de/uc/Crowdfunding-Umfrage/ Liebste Grüße und großen Dank sendet Euch Linda Habt einen schönen Abend! Shai
13/01/2016, 15:24 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, in der Hoffnung, dass das neue Jahr zu eurer Zufriedenheit gestartet ist, melde ich mich hiermit, um euch ein paar Infos zu geben: 1. Amira Jehia und ich (Shai) werden am 21.2.2016 eine spannende Konferenz zum Thema SPACES + POSSIBILITIES organisieren. Dafür konnten wir eine der aufregendsten Locations, nämlich das neu eröffnete und von den GRAFTS Architekten gestaltete Kabbalah Centre Deutschland in Berlin gewinnen. Weitere Infos und alles zu den Karma-Tickets ,die 0€ kosten werden, erhaltet ihr auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/letsgetengaged oder ab in 1-2 Wochen auf unserer neuen Homepage http://www.getengaged.de . 2. Ein Crowdmitglied, ihr Name ist Linda, schreibt gerade am Lehrstuhl Marketing der RWTH in Aachen eine Arbeit zum Thema Crowdfunding und benötigt eure Unterstützung. Die Umfrage dauert zwischen 3-5 Minuten und Lisa wäre wirklich äußerst dankbar, wenn ihr euch kurz die Zeit nehmen könntet. Hier geht's zur Umfrage: http://ww2.unipark.de/uc/Crowdfunding-Umfrage/ 3. Zum Schluss noch eine kleine Überraschungsankündigung. An unserem Konferenztag wird es eine Weltpremiere geben, die aus den Karma Chakhs 2 erwachsen sind. 2,5 Jahre haben wir jetzt daran gearbeitet. Es war mühsam, aber viel öfter gefärbt von Freuden, Kreativität, einer unbeschreiblichen Gruppendynamik und #CrowdLove. Seid also gespannt! :-) Soweit von mir. Ich sende Euch ganz viel Sonne aus (derzeit befinde ich mich in) Israel und hoffe euch spätestens am 21.2. zu unserer Konferenz in Berlin mal wieder zu treffen. Euer Shai
23/09/2015, 19:51 Shai Hoffmann
Hallo liebe Karma Chakhs Crowd, lange gab es schon keine elektrische Post von mir. Nun beende ich die Funkstille und hoffe, dass es euch gut geht und ihr den Sommer mit ordentlich viel Sonne genießen konntet? Ich möchte euch heute auf ein Herzensprojekt von mir, Van Bo Le-Mentzel und vielen anderen lieben Menschen aufmerksam machen, für das wir uns alle ehrenamtlich engagieren. Denn: Wir haben einen Film gedreht! Ja, genau: einen Film! Aber nicht irgendeinen, sondern einen namens " #3min of fame, love and peace ". In diesem Film, dessen Drehbuch und Regie u.a. Van Bo geschrieben und geführt wurde, spiele ich als Berliner Jude einen Muslim namens Ali Habibi. Ali muss viele Herausforderungen in seinem Leben meistern. Er möchte Rai-Musiker werden, doch das klappt nicht so, wie er es sich vorstellt. Hinzu kommt, dass seine ältere Freundin schwanger wird und er Nierenkrank ist. All diese Geschehnisse verändern ihn und lassen ihn - über die Neuentdeckung seines Glaubens - wieder zu sich selbst finden. Dieser Film ist Le-Mentzels Beitrag zum Weltfrieden. Und mein Beitrag zum unterreligiösen Dialog. Denn was wir derzeit beobachten ist erschreckend: Nachrichten berichten zunehmend von Flucht, Tod und Hass. Dieser Film soll dazu beitragen, dass sich Menschen wieder „enthassen“ und einander zuhören. Wir wollen - entgegen vieler vorherrschenden (oftmals durch Medien geprägten) Stereotypen - zeigen, dass der Quo’ran vor allem ein Buch der Liebe und Menschlichkeit ist. Das haben wir uns alle zum Ziel gesetzt. Wie kannst Du uns unterstützen? Wir befinden uns derzeit im Crowdfunding www.startnext.com/3min und benötigen für die bevorstehenden Drehtage vom 25.9.-27.9. noch ca. 6700 €, um den Film fertigzustellen. Bitte unterstützt uns dabei diesen Film fertigzustellen. Mit nur 30,00€ könnt ihr Euch z.B. ein Vorpremierenticket für Berlin am 23.11.2015 sichern. Mit dabei sind dann alle Schauspieler und sogar unsere fabelhafte Idil Baydar, die die Jilet Ayse spielt. Solltet ihr den Kinoplatz nicht wahrnehmen können, werden wir diesen an bedürftige Menschen weitergeben. Unsere Aufnahmeleitern Sandy hat derzeit regen Kontakt zu Geflüchteten, die sie am LaGeSo betreut. Eure Investition ist also gut aufgehoben. :-) Bitte helft uns diesen tollen Film zu realisieren. Auch sehr wichtig wäre es, unser Filmvorhaben bitte in jede Ecke eurer Freundeskreise zu tragen, singen, tanzen und sprechen. Einfach jede'*r soll davon erfahren! Ich danke - stellvertretend für alle an der Produktion Beteiligten - von Herzen für euren Support und das Weitererzählen. Liebe Grüße aus Berlin! Euer Shai
19/04/2015, 13:53 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, ne Menge ist passiert, weshalb es mal wieder ein kleines Status-Update gibt. Aber zuerst hoffe ich, dass ihr Eure Karma Chakhs aus dem Winterschlaf geholt und sie für den Frühling und Sommer fit gemacht habt? :-) Nun zu den News: 1. Die Karma Chakhs heißen jetzt Karma Classics, was ja bereits bekannt sein dürfte. Doch die neue Kampagne steht, laut Crowducer Jörg Wiedemann, in den Startlöchern. Nun soll ein Verein namens Karma Berlin e.V. gegründet werden, für den noch Gründungsmitglieder gesucht werden. Sinn und Zweck des Vereins könnt ihr auf dem Blog unter https://karmaberlin.wordpress.com/ lesen und vor allem was bzgl. der nächsten Sneaker-Ernte geplant ist. 2. Restposten Karma Chakhs wird demnächst aufgelöst. Im Rahmen der letzten Crowduction hatten wir in unserem Lager bei Tom einige Schuhe für Reklamationen gelagert. Es handelt sich um ca. 50 Paar Karma Chakhs in den Farben grau und grün. Derzeit zählen wir den genauen Lagerbestand und werden Euch diesen dann mitteilen. Bitte folgt uns hierfür auch auf Facebook unter www.facebook.com/itskarmababy1 und https://www.facebook.com/pages/Karma-Chakhs-The-Original/568660876533888?fref=ts , damit ihr noch ein Paar ergattern könnt und erfahrt, wann der Restposten-Verkauf beginnt. 3. Die Karma Chakhs waren für mich ein Türöffner in eine Welt voller Abenteuer . Seit dem hat sich mein Leben verändert. Ich schaue anders auf viele Dinge, hinterfrage sie und begegne in diesem Rahmen oft Menschen, die mich faszinieren und über die ich nun in meinem eigenen Blog/Vlog auf Good Impact schreiben darf. Diesen findet ihr hier: www.goodimpact.org/content/lasset-uns-sharen .Über meine aktuellen Projekte berichte ich auch auf meiner Facebook-Seite www.facebook.com/shaihoffmann sowie Homepage www.shaihoffmann.de . 4. Liebe ist ein Grundrecht für alle. Damit das auch möglichst häufig und gesund von Euch praktiziert wird, möchte ich Euch auf ein Projekt hinweisen, das in den letzten Monaten für große Aufmerksamkeit gesorgt hat. Es sind faire und nachhaltig produzierte Kondome namens einhorn (www.startnext.com/einhorn). Ebenfalls ein Startnext-Projekt, bei dem ihr Euren Jahresvorrat nun auffüllen könnt. CrowdLove it is! ;-) 5. Nachdem ein engagiertes Team, die von Van Bo Le-Mentzel initiierte Bildungskonferenz namens #dclassconference (www.dclass.de), organisiert hat, sind nun einige spannende Projekte daraus erwachsen. So z.B. das Projekt Socialee - Wir machen das jetzt mal von Moritz Jüdes, Amira Jehia, Ben Schmidt, Oliver Pritzkow und Ben Schmidt. Es soll sowohl eine off- als auch online Netzwerkplattform sein. Wie Facebook, nur eben fair, nachhaltig und mit dem Schwerpunkt der realen Begegnung an einem eigens dafür geschaffenen Platz - dem Crowd-Café: Mehr Infos gibt’s auf: www.facebook.com/wirmachendasjetztmal oder www.socialee.de/. Oder das Projekt Re:Fugee:ca von Daniel Seyde. Er möchte die Stigmen, die oft an Geflüchteten haften, mit dieser Konferenz überdacht sehen. Hier soll Geflüchteten eine Bühne für deren Gedanken, bewegenden Geschichten und Ideen gegeben werden. Ein tolles Projekt, dem ihr hier beiwohnen könnt: www.facebook.com/groups/1417223995256427 . Go Daniel! :-) 6. Und auch unser Van Bo sprudelt vor Ideen und Gedanken, die er auf seiner Seite konstruieren statt konsumieren mit Euch teilt: www.facebook.com/buildmorebuyless. Van Bo ist derzeit Gastprofessor in Hamburg - Prof. Le-Mentzel! Soweit erstmal von uns. In der Hoffnung, dass es Euch allen gut geht, wünsche ich Euch einen wunderbaren Frühling und freue mich darauf, auch mehr von Euch zu erfahren - Lasset uns sharen! Liebe Grüße aus Berlin und eine gute Woche allerseits. Euer Shai
12/09/2014, 20:52 Shai Hoffmann
Liebe Crowd der zweiten Karma-Chakhs2-Ernte, Es ist mir ein großes Vergnügen verkünden zu dürfen, dass sich nun einige Leute zusammengetan haben, um die dritte Karma-Chakhs-Ernte zu starten! Jiiiipiiii! :-) Hier nun die Mail von Jörg Wiedemann, der einer der Karma-Chakhs-Koordinatoren ist und einen persönlichen Aufruf an Euch richtet, denn die Karma-Chakhs sollen aus folgendem Grund umbenannt werden: KARMA CHAKHS 3 - GEBT KARMA EINEN NEUEN NAMEN! Liebe Crowd, das Karma Projekt wächst weiter und wir rechnen damit, dass die Zahl der Karma Chakhs Supporter und Schuhe in Zukunft noch deutlich ansteigen wird, weil wir dann hoffentlich auch weitere Crowdmitglieder in anderen Städten und Ländern erreichen können. Damit wir (und die nachfolgenden Teams) uns nicht auf rechtliche Abenteuer einlassen müssen, die das Projekt stoppen könnten, sollten wir jetzt den offiziellen Namen der Schuhe ändern. Denn obwohl das Produkt „Chucks“ von Converse vielleicht nicht mehr geschützt ist, so könnte der Name (in Verbindung mit einem Schuh, der so ähnlich aussieht wie die Chucks) trotzdem geschützt sein. Converse könnte uns jedenfalls Schwierigkeiten machen und wir haben weder die Zeit noch das Geld, um Fälle vor Gericht auszutragen. Deshalb möchten wir den offiziellen Namen ändern, obwohl die Schuhe im Herzen (und im Volksmund) "unsere" Chakhs bleiben. Bitte helft mit einen neuen Namen auszuwählen, der cool und würdig genug ist, um künftig für die Chakhs zu stehen! Bis Sonntag läuft eine Abstimmung über die eingereichten Namensvorschläge auf http://karmaacademy.polldaddy.com/s/gib-karma-einen-neuen-namen Das Produktionsteam möchte auch einen gemeinnützigen Verein (eventuell mit einer gemeinnützigen GmbH als Zweckbetrieb) gründen, um die Produktion besser organisieren zu können. Dies hilft dann auch den nachfolgenden Teams für die nächsten Serien. Falls es unter Euch Juristinnen oder Juristen gibt, die schon Erfahrungen in der Gründung von gemeinnützigen Organisationen gesammelt haben, dann meldet Euch bitte! Und falls Ihr Grafiker/innen kennt, die Erfahrungen in der Herstellung von Erklärvideos haben, wäre das Team Euch auch für Meldungen dankbar. Liebe Grüße, Jörg. P.S.: Ich (Shai) möchte Euch noch kurz eine tolle Kampagne ans Herz legen. Sie ist von Leslie Bentil, der uns (Van Bo und mich) vor einigen Monaten kontaktierte und uns von seinem aus Ghana stammenden Upcycling-Schuhprojekt erzählte. Hier werden alte im Straßengraben liegende Autoreife und aus Fabriken zusammengekehrte Stoffreste zu einem Schuh (Gutta Soles) zusammengesetzt. Es ist ein tolles Projekt, das ihr Euch gerne hier anschauen könnt und bitte vergesst nicht, Fan der Kampagne zu werden, damit Leslie in die Finanzierungsphase gelangen kann: https://www.startnext.de/gutta-soles Good Karma from Germany to Ghana! :-)
01/07/2014, 17:13 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, viele Stunden harte Arbeit, die alle Beteiligten ehrenamtlich und aus Überzeugung in diese Film-Doku gesteckt haben. Belohnen wir sie, in dem wir den Film verbreiten oder besser: „fairteilen“, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Wir möchten zeigen, wie man #KarmaChakhs fair und nachhaltig produziert, ohne Kinderarbeit und Ausbeutung - eben mit gutem Karma. Dafür ist Architekt Van Bo Le-Menzel und Fair Trade Schuhproduzent Marc Solterbeck von Ethletic mit der Fotografin und Kamerafrau Kathrin Harm nach Indien, Sri Lanka und Pakistan geflogen, um den Wert(e)schöpfungsprozess der Schuhe zu dokumentieren. Es ist ein wahnsinnig toller Film geworden, für den wir uns bei ALLEN Beteiligten bedanken und verbeugen. So viel Engagement, Zeit und Liebe MUSS zurückgegeben werden! It’s Karma, Baby und seid lieb gegrüßt! Eure Karma-Chakhs-Crowducer! P.S.: Besucht auch die neue Homepage von Ethletic - The Ethical Alternative: http://www.ethletic.de/
14/05/2014, 12:53 Shai Hoffmann
Liebe Prosumer, Lukas aus der Crowd kam auf die brillante Idee, zusätzlich einen Fotoblog unserer KarmaChakhs einzurichten. Dafür müsste ihr Folgendes tun: Bitte ladet bis zum 30.5.2014 all Eure Bilder der Schuhe hier hoch: uploadyourkarma@yahoo.de , damit wir dann eine schöne, bunte und kreative Fotokollektion unserer Schuhe haben, die wir dann geballt um die Welt schicken können. So sähe dann der Fotoblog, der derzeit noch mit Platzhaltern versehen ist und auf Eure Bilder wartet, aus: https://flic.kr/ps/2UdAHb Noch ein kleiner Hinweis auf die Tauschbörse der KarmaChakhs. Sollte Euch der Schuh zu klein/groß ausfallen oder fälschlicherweise evtl. eine falsche Schuhgröße geliefert worden sein, würden wir euch bitten, dieses Titanpad zum Suchen/Finden zu nutzen: http://titanpad.com/nocA9XNTlz Danke für's Prosumieren und bis bald! Shai
13/05/2014, 11:22 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, unsere KarmaChakhs haben sich nun also auf ihren "letzten" Weg zu den Prosumern gemacht! Nachdem sie gestern Nachmittag von Toni (DHL) abgeholt wurden, hat er sie in seinem großen LKW nach Rüdersdorf gebracht, von wo aus sie noch in der Nacht in das große Verteilungszentrum nach Leipzig gefahren wurden. Von dort aus werden sie dann an alle Prosumer verteilt. Damit wäre die zweite KarmaChakhs Ernte vorerst beendet. Solltet ihr bspw. zu große oder kleine Größen bestellt haben, könnt ihr Euch hier über das Titanpad zusammenschließen und die Schuhe direkt austauschen - eine kleine Schuh-Paar-Börse also: http://titanpad.com/nocA9XNTlz Ansonsten nochmal die Erinnerung der Social Media Power, die wir von allen Prosumern benötigen und auf die das Projekt angewiesen ist, weil wir null Werbeetats haben. Bitte postet fleissig Fotos der KarmaChakhs mit folgenden Tags (Markierungen) auf Eure Social Media Seiten: #KarmaChakhs @It's Karma Baby, @konstruieren statt konsumieren. Nur so können möglichst viele potentielle Prosumer den Weg zu uns finden und bei der dritten Ernterunde dabei sein! It's Karma, Baby! Shai
11/05/2014, 23:08 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, heute hat DIESE Crowd Geschichte geschrieben: Es waren ca. 60 Leute da, die unglaubliche dreieinhalb Stunden gebraucht haben, um knapp 1.000 Schuhe versandfertig zu packen. Nun liege ich - nach diesem anstrengenden Tag - im Bett und lass' ihn nochmals Revue passieren. Es zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, wenn ich daran denke, wie diese vielen Menschen, also ihr aus der Crowd, an einem (regnerischen) (Sonn)Tag wie diesem, für unsere KarmaChakhs-Idee aus Eurer warmen und trockenen Wohnung geschlüpft seid, um ganz selbstverständlich mitzuhelfen. Ohne Zwang und ohne Druck. Deshalb - und NUR deshalb - bereue ich keine Sekunde der Zeit, die ich in dieses Projekt gesteckt habe. Im Gegenteil: Diese vielen lieben Menschen heute und im Laufe des ganzen Projektes, haben mich inspiriert und beeindruckt. Denn jeder hat eine andere spannende Geschichte zu erzählen. Ihr alle seid Teil von etwas ganz Großem. Etwas, das hoffentlich noch viele Menschen zum bewussteren Konsum anregen wird. An dieser Stelle gebührt nochmals ein Dank an das Startnext-Team, insbesondere Johanna und Markus, die uns an ihrem freien Sonntag freiwillig beigewohnt haben. Ebenfalls danken wir Anna Theil, die auf mich zugekommen ist und mir das Startnext Lab für die PP angeboten hat. Übrigens: Johanna hat beim Ninja-Warm-up gewonnen! :-) Congratulations! Herzlichen Dank auch dem Winters Hotel am Checkpoint Charlie (Alexandra Pickowski) für die Lagermöglichkeiten, das Catering, dem Haustechniker Heiko, der die Schuhe angeliefert hat und Tanni, die Alexandra beim Schnippeln des Caterings geholfen hat. Danke Lukas Oettinghaus für das superprofessionelle Versandetiketten-Management. Danke Paul Lorenz für deinen Rat und deine Hilfe beim Auszählen der Farben-Votes. Danke Dara Sepehri für deine wertvollen Ratschläge. Danke Pascal für die Grafiken und fürs Erste-Mal-Auflegen. Danke Kathrin Harms für das KarmaChakhs-Video. Danke Ole Feddersen, weil du als KarmaCrowd-Botschafter nach Indien geflogen bist. Danke Dirk und Tom für das Retouren-Managment, um das ihr Euch kümmert. Danke Moritz, Simon, Otto und Oliver von REFRAME für die Produktion des Kampagnenvideos und die fünfteilige Webserie, die gerade produziert wird. Danke Dominik Walenciak für die Kampagnenvideo-Musik. Danke Sascha Otto für deine geile PA-Anlage. Danke Arianna Frickhinger für die Fotos, Danke Marc Solterbeck für die Möglichkeit, solche Projekte mit dir als Sozialunternehmer (Ethletic) zu wuppen. Danke Rüdiger Hamann für das hochwertige Foto Editorial, das noch entstehen wird. Danke Van Bo, dass du mir solch ein Projekt übergeben und zugetraut hast. Danke Gerold Höchsmann für die Grafik der Postkarte. Danke Caroline Merz für das tolle Fotomotiv der Postkarte "We love #KarmaChakhs". Danke Saskia Lück für die fantastische Sohle, die du uns gezaubert hast. Danke allen Arbeitern in Pakistan, Indien und Sri Lanka, die die Rohstoffe unserer Schuhe produzieren und ihre Arbeitskraft hinein gesteckt haben. Danke Ulf Buttler und seinem Team von der DHL für die gute und sehr serviceorientierte Beratung und Betreuung. Danke allen Crowd-Mitgliedern, die im Kampagnenvideo aufgetaucht sind. Und last but not least: EUCH allen, weil ihr an unsere GEMEINSAME Idee glaubt und sie in die Welt hinaustragt! Ohne Euch, geht hier nüscht! Ihr seid DIE Crowd, die sich traut! Falls ich jemanden vergessen haben sollte, ist es keine Absicht und ich danke euch hiermit ebenfalls aus tiefstem Herzen. Nach dem "Danke-Block", möchte ich nochmals an die Social Media Posts nach Erhalt der Schuhe erinnern. Das ist enorm wichtig, um Aufmerksamkeit für diese Kampagne zu wecken, denn eine dritte Ernterunde wird schon gaaaaanz langsam geplant.... :-) Lasst es uns auf It's Karma, Baby wissen, wenn Eure Schuhe angekommen sind! Wir sind schon alle ganz aufgeregt... Liebe Grüße und bis bald! Euer Shai
09/05/2014, 10:25 Shai Hoffmann
Dank der Unterstützung von Alexandra Pickowski aus der Crowd, konnten wir ca. 1 Tonne Schuhe im Winters Hotel am Checkpoint Charlie in Berlin lagern. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Alexandra und das gesamte Hotel-Team für die große Unterstützung und den Mehraufwand, den wir NICHT zahlen müssen. Zur Erinnerung: Am Sonntag, 11.5. findet ab 10h die Packaging Party bei Startnext im Lab in der Ritterstr. 12-14 in Berlin Kreuzberg statt! Wir haben auch ein Facebook-Event erstellt, für alle die bei FB sind: https://www.facebook.com/events/1430751963841878/ Wir freuen uns auf viele nette Menschen und bitte kommt vorbei, wenn ihr in Berlin seid, denn 1.000 Schuhe sind ne Menge Holz zum Verpacken und gemeinsam geht's einfach viel schneller und spaßiger! LG! Shai
08/05/2014, 19:37 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, 3 Tage noch und es gibt eine wichtige Info mit einer großen Bitte: Da unsere Kampagne bzw. die Idee ausschließlich davon lebt, von Euch über Social Media weitergetragen zu werden, würden wir Euch herzliche darum bitten, nach Erhalt der Schuhe reichlich Fotos auf Euren SM-Kanälen zu posten. Wichtig dabei ist, dass ihr die Karma Chakhs taggt und zwar so: #KarmaChakhs und anschließend unsere Seiten It's Karma, Baby und Konstruieren statt konsumieren (auf Facebook) verlinkt, damit viele Menschen auf die Seiten geleitet werden, auf denen die #KarmaChakhsErnteNummerDrei stattfindet! ;-) Seid ihr d'accord? Vorfreuuuuuuuuuude! Shai
05/05/2014, 16:09 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, am 11.5. ist es soweit! Endlich werden unsere KarmaChakhs verpackt, sodass sie sich zu Beginn der nächsten Woche auf den Weg zu Euch machen können. An alle Berliner: Wir benötigen unbedingt noch Unterstützung, da wir knapp 900 Schuhe versandfertig packen müssen. Hier gilt: Je mehr Leute da sind, desto schneller geht’s. Das Lab von Startnext, in dem die Packaging Party stattfindet, können wir (nur) von 10-18 Uhr nutzen. Andernfalls müssten wir noch eine PP veranstalten, wodurch sich der Versand der Schuhe wiederum verschieben würde. Deshalb mein Appell an alle: Bitte kommt vorbei, wenn es Euch möglich ist! Übrigens könntet ihr dann die Schuhe natürlich gleich mitnehmen und die Umwelt würde sich auch freuen. Eine kleine Erinnerung: Bitte vergesst nicht nach Erhalt der KarmaChakhs fleissig in den sozialen Medien zu posten. Hier ist wichtig, dass ihr einen „Hashtag“ („#“) setzt und auf unsere Seite(n) ("@It's Karma, Baby" UND "@Konstruieren statt konsumieren") verlinkt. Ein Post bei Twitter könnte bspw. so aussehen: Yeah! Meine #KarmaChaksh sind endlich angekommen! :-) Denkt dran: @It’s Karma, Baby und @konstruieren statt konsumieren, falls ihr das nächste Mal mitprosumieren wollt! Die "@" führen dazu, dass Euch unsere Seiten in einem drop down Menü angezeigt werden, die ihr auswählen MÜSST. Unser Seitenname sollte anschließend blau markiert erscheinen. Dann habt ihr alles richtig gemacht! ;-) Damit wir den Karma-Gedanken glaubwürdig und überzeugend in die Welt hinaustragen können, hat das Filmteam - welches auch das Kampagnenvideo gedreht hat - eine fünfteilige Webserie entwickelt. Drehbeginn hierfür ist die PP auf der wir hoffentlich viele Crowdmitglieder interviewen und sie nach ihren ganz persönlichen Motiven werden fragen können. Die Serie soll von der Crowd getragen und erzählt werden. Die Menschen/Macher und ihre Motivationen werden im Vordergrund stehen und bilden den roten Faden. Der Prozess der KarmaChakhs steht im Mittelpunkt, es kommen aber auch weitere erfolgreiche „Fair Trade-Crowdfundings", wie bspw. das „Fairphone“, aber auch kritische Stimmen zu Wort. Wir möchten einen qualitativ hochwertigen Einblick in unsere Karma-Welt geben, Gesicht(er) zeigen und offen aktuelle Fragestellungen diskutieren. Unser Ziel ist vor allem die Aufklärung derer, die noch nicht wissen was alles möglich ist, wenn die Crowd zusammenhält und die nicht wissen, was wir zusammen großartiges erreicht haben. Demnach wird also keine DVD mit den Schuhen geliefert werden, sondern es wird eine Webserie in englischer Sprache entstehen. Neben der Vermeidung hoher Herstellungskosten der DVDs, bietet uns ein Online-Format die wunderbare Möglichkeit, die gesammelte Crowd - und auch noch weitaus mehr Interessierte - zu erreichen. Auch die, die keine Schuhe bekommen haben, aber trotzdem genauso den Karma-Gedanken weiter tragen möchten. Im Laufe des Produktionsprozess der nächsten Wochen, wird das Filmteam immer mal wieder Euren kreativen Support gebrauchen. An dieser Stelle erfahrt ihr dann genaueres. Eine erste Frage am Sonntag wird sein: What is Karma? Wir freuen uns sehr auf die Packaging Party und natürlich suche ich ab SOFORT eine/n KarmaChakhs-Nachfolger/in! Wir nennen die Tätigkeit: Crowducer/in :-) Wer Interesse hat, bitte per Mail an shai@shaihoffmann.de! Vorfreude auf Sonntag und vor allem auf unsere KarmaChakhs! Shai
23/04/2014, 01:59 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, So, jetzt ist die Location organisiert und alle fehlenden Infos gibt’s folgend: Die Packaging-Party (PP) wird am Sonntag, 11.5.14 um 10:00 Uhr im Startnext Lab in Berlin stattfinden. Die Adresse lautet: Ritterstraße 12-14 Hinterhof, Aufgang 6 10969 Berlin Wir sind sehr glücklich darüber und danken Startnext von ganzem Herzen, dass wir das Startnext Lab und einen Teil des Hofes für unsere PP nutzen dürfen. Ein ganz besonderer Dank geht vor allem an die Mitarbeiter von Startnext, die sich freiwillig bereit erklärt haben, uns am Sonntag zu betreuen und anwesend zu sein. Schön, dass wir Euch alle auch persönlich kennenlernen dürfen! :-) Eine weitere Überraschung: Das Winters Hotel Berlin Mitte Am Checkpoint Charlie, Hedemannstraße 11/12, 10969 Berlin, vertreten durch die engagierte Direktorin Alexandra Pickowski, hat sich bereit erklärt, uns am Packaging-Tag mit einigen Wasserkästen zu versorgen. Neben der Lagerung dreier Europaletten, hat sich das vier Sterne Hotel - zu unserer großen Freude - auch dazu bereit erklärt, ein kleines Kontingent von Zimmern zu einer „Family&Friends-Rate" freizuhalten. Alle, die aus anderen Städten anreisen möchten, um uns beim Packen zu helfen, dürfen sich gerne bei Alexandra per Mail: Alexandra.Pickowski@winters.de melden und das Codewort „KarmaChakhs“ nennen. Der Zimmerpreis beträgt: 49 € inkl. Frühstück im DZ pro Nacht und 29 € inkl. Frühstück im EZ pro Nacht. Es sind nicht viele Zimmer für diesen Preis reserviert, deshalb gilt: First come, first serve! Vom Hotel zum Startnext Lab ist’s dann auch nicht weit, ca. 15-20 Gehminuten. Eine weitere wichtige Sache: Unsere KarmaChakhs-Bewegung lebt von den sozialen Medien. Wir haben keine Budgets, um die Bewegung bekannter zu machen und aufs „Prosumen“ aufmerksam zu machen. Deshalb seid ihr gefragt!!! Solltet ihr die KarmaChakhs in der Woche ab dem 12.5. erhalten, macht bitte reichlich Fotos von ihnen und postet sie in all Eure sozialen Kanäle (Facebook, Twitter, Instagram, Google+ oder whatever) mit folgenden Hashtags und Verlinkungen : #karmachakhs mit einer Verlinkung zu unserer "It’s Karma Baby-Seite“. Die erhaltet ihr durch das „@„ Zeichen, also @It’s Karma, Baby & @konstruieren statt konsumieren. Nachdem ihr das „@„ Zeichen setzt und beginnt „It’s Karma, Baby“ zu schreiben, wird euch die Seite von FB automatisch vorgeschlagen. Das ist ganz wichtig, damit die Leute unserer Seite folgen können, um dann bei der nächsten - dritten - Ernterunde dabei sein zu können! :-) Das „gesamte" soziale Netz soll Mitte Mai mitbekommen, was für ne coole und vor allem wichtige Sache wir hier machen! Bitte helft uns unbedingt dabei. Okidoky? Falls ihr über Pressekontakte verfügt, bitte erzählt ihnen von unserer Aktion, sodas wir möglichst viele Journalisten vor Ort haben, die Fotos und Interviews von uns und den KarmaChakhs machen. So, das war’s mal wieder von mir! Habt eine gute Zeit und ich freue mich sehr darauf, einige aus der Crowd persönlich kennenzulernen! Liebe Grüße und bis zum 11.5. in Berlin! Shai
08/04/2014, 18:50 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, nachdem unsere Schuhe schon in Deutschland angekommen sind, bin ich derzeit auf der Suche nach einer geeigneten Location für die Packaging Party in Berlin. Das Datum steht aber schon fest: Sonntag, 11.5.2014 Bei der Packaging Party werden unsere KarmaChakhs versandfein gemacht. D.h. sie werden in Zeitung gewickelt, mit einem Versandetikett versehen und mit der DHL und der Option „Go Green“ zu uns auf die "letzte" Reise geschickt. All diejenigen, die in Berlin und Umgebung wohnen, sind natürlich herzlichst eingeladen, sich ihre Schuhe am Sonntag, 11.5. auf der Packaging Party abzuholen. Auch suchen wir noch viele Freiwillige, die uns tatkräftig unter die Arme greifen, damit wir die Schuhe schnell verpackt bekommen. Parallel bin ich dabei ein Rahmenprogramm für die Packaging Party auf die Beine zu stellen. Neben Live-Musikern und Tanzchoreographien, wird es auch die Möglichkeit geben, Yoga zu machen. Bringt also auch eure Yogamatten mit! :-) Möchte sonst noch jemand etwas künstlerisches beisteuern? Zaubershow, Akrobatik oder eine andere Darbietung? Apropos „Mitbringen“: Ich würde euch bitten, ein Stapel Zeitungen mitzubringen, damit wir die Schuhkartons dort einwickeln können. Zeitungen werden i.d.R. sowieso weggeschmissen, also verursachen wir keinen Extramüll damit. Noch ein wichtiger Hinweis: Wenn Eure Schuhe nicht nach D geschickt werden sollen, dann würde ich Euch bitten, das Mehrporto in die folgenden Länder bitte so schnell wie möglich zu überweisen, insofern es noch nicht geschehen ist: Österreich: 8,90 € (abzgl. 4,10€) = 4,80 € Schweiz: 15,90€ (abzgl. 4,10€) = 11,80 € Finnland: 8,90 € (abzgl. 4,10 €) = 4,80 € Italien: 8,90 € (abzgl. 4,10 €) = 4,80 € Liechtenstein: 15,90 € (abzgl. 4,10 €) = 11,80 € Frankreich: 8,90 € (abzgl. 4,10 €) = 4,80 € Das Geld geht dann bitte an: Schai Hoffmann Fidor Bank IBAN: DE61700222000071798739 BIC: FDDODEMMXXX Zweck: Farbe und Größe der KarmaChakhs bitte angeben Falls die Adresse abgefragt wird: Goltzstr. 3, 10781 Berlin, Germany oder per PayPal an: shaihoffmann@googlemail.com Danke schonmal im Voraus! Und wenn ihr unsere Facebook-Seite noch nicht mögt, dann ist es allerhöchste Eisenbahn: https://www.facebook.com/itskarmababy1?fref=ts Noch ein Hinweis auf die Startnext Kampagnen unserer lieben Crowdmitglieder Paul, Sona und Anke, die Eure Hilfe benötigen: Paul produziert faire Accessoires und beginnt seine Unternehmung mit einer schönen und schlichten Tasche: http://www.startnext.de/paulsbaeg Sona produziert in Indien bei Nähern, die sie kennt, Wenderöcke unter fairen Bedingungen: http://www.startnext.de/wenderock-einzigartiges-design Anke dreht einen Dokufilm mit einem Chor und Orchester, das nach Brasilien gereist ist, um mit Kindern einer Favela vor Ort zu musizieren: http://www.startnext.de/stpauligoesbrazil Vielleicht ist ja da was für euch dabei? Sobald die Location feststeht, gibt's ein Update. Bis bald, denn das Warten hat langsam ein Ende! :-) Shai
23/03/2014, 14:59 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, es ist mir eine große Freude Euch mitteilen zu dürfen, dass unsere KarmaChakhs2 Deutschland "betreten" haben. :-) Jetzt sind sie also nicht mehr weit weg von unseren Füßen... Ich brauche jedoch in folgenden Angelegenheiten Hilfe von Euch: 1. Kennt sich jemand mit dem Druck der DHL Paketscheine aus, die man nachverfolgen kann? Hast du ein Programm oder eine vorprogrammierte Excel-Liste, mit der man diese Paketscheine recht einfach generieren kann? Außerdem wäre es auch wichtig, dass wir ein System finden, mit dem wir bei der Packaging Party größere (Sammel)-Bestellungen berücksichtigen und jedem Paketschein natürlich auch den passenden Schuh und die passende Schuhgröße beilegen. 2. All diejenigen, die ihren Schuh nicht nach D geschickt bekommen, bitte ich nochmal nachzuschauen, ob ihr damals bei der Bestellung das "Mehrporto" separat überwiesen hattet. Leider werden wir euren Schuh nicht wegschicken können, wenn ihr das Porto nicht "aufgestockt" hattet. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich nicht bei jeder Mail nachschauen werde. Ich würde euch daher bitten, auf euren Kontoauszug o.ä. nachzuschauen, ob ihr die Zahlung damals getätigt habt. Falls nicht, holt es bitte nach. Und zwar hier: Shai Hoffmann IBAN: DE61700222000071798739 BIC: FDDODEMMXXX Fidor Bank Bitte gebt Euren Bestellnamen und was ihr bestellt habt (grün/grau Gr.) an. Danke vielmals. 3. Bzgl. der Packaging Party melde ich mich im Laufe der nächsten Woche nochmal bei Euch! Wir werden eine Packaging Party machen, die Schuhe dann aber per DHL go green verschicken. Alles andere bedürfe viel mehr Planungszeit, die ich mir leider nicht nehmen konnte. Einen wunderschönen Sonntag allerseits und große Vorfreude auf meiner Seite! Shai
28/02/2014, 11:24 Shai Hoffmann
Hello liebe Crowd, soeben hat uns die Nachricht erreicht, dass die Karma Chakhs voraussichtlich Anfang/Mitte Mai am Hamburger Hafen eintreffen werden. Leider ein ticken später als ursprünglich gedacht, aber trotzdem noch rechtzeitig zum Frühling/Sommer! Das heißt aber auch, dass wir nun damit beginnen sollten, uns Gedanken zum innerdeutschen Logistikprozess zu machen. In der letzten Ernte haben wir 500 Schuhe im Rahmen einer Packaging-Party verpackt und anschließend zur Post gebracht. DHL hat dann die Päckchen ausgeliefert. Diesmal müssten wir 1000 Schuhe auf einer Party verpacken. Das wird erheblich aufwendiger, ist aber mit reger Beteiligung aus der Crowd machbar. Wer wäre Mitte Mai zur Packaging Party am start? Habt ihr Ideen wie wir den innerdeutschen Versand eigenständig organisieren könnten, um Logistikdienstleister wie z.B. DHL "auszuschalten"? Eine Lösung könnte bspw. sein, unsere Schuhpakete - nachdem sie auf einer Packaging-Party in Berlin(?) verpackt wurden - in ein "Flexbus" oder "Mein Fernbus" zu laden, der die Pakete in sog. Ballungsräume bringt. Wir definieren im Voraus quer in der BRD verteilte "große" Städte, finden Kooperationspartner wie Bio-Läden etc., wo ihr die Schuhe dann abholen müsstet. Ist alles erstmal nur eine wilde Idee meinerseits. Ein weiteres zu diskutierendes Thema ist auch das Retourenmanagement, worum sich jemand aus der Crowd für ca. 4-6 Wochen nach Auslieferung kümmern müsste. Hätte jemand Lust darauf? Ich freue mich jedenfalls auf viele kreative Vorschläge eurerseits und wünsche eine schöne Woche! Beste Grüße aus der Hauptstadt. Shai P.S.: Es gibt noch zwei sehr schöne Startnext-Projekte, auf die ich euch gerne hinweisen möchte. 1. Paul Lorenz, der mich sehr stark in der Kampagnenplanung für die Karma Chakhs 2 supportet hat, hat ein sehr spannendes Unternehmen gegründet, das sich mit der fairen Produktion von hochwertigen Bio-Baumwolltaschen beschäftigt. Paulsbaeg heißt dieses Vorhaben und ist ebenfalls ein Crowdfundingprojekt, das euren Support benötigt. Hier geht's zur Paulsbaeg-Kampagne und dem tollen Video, das ihr auch gerne liken könnt: http://www.startnext.de/paulsbaeg 2. Anke Petersen möchte einen berührenden Dokumentarfilm namens "St. Pauli goes Brazil" drehen, der die Zusammenkunft eines Hamburger Chors/Orchesters mit brasilianischen Favela-Kindern dokumentiert. Mit im Gepäck der Musiker: große Neugierde, zahlreiche Instrumente, Konzerttermine an ungewöhnlichen Orten und das Repertoire des Hamburger Komponisten Johannes Brahms. Der Film soll die magische Kraft der Musik zwischen zwei unterschiedlichen Kulturen auf eine authentische Weise dokumentieren. Schaut euch hier das Kampagnenvideo an und schenkt Anke ein Like: http://www.startnext.de/stpauligoesbrazil Viel Spaß beim Stöbern und eine gute Zeit!
28/02/2014, 11:24 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, soeben erreichte mich die Nachricht, dass unsere Karma Chakhs voraussichtlich Anfang/Mitte Mai am Hamburger Hafen ankommen werden. Leider doch ein ticken später als ursprünglich gedacht, aber trotzdem pünktlich zum Frühling/Sommer 2014! :-) Im nächsten Schritt sollten wir uns jetzt über innerdeutsche Logistikmöglichkeiten unterhalten und Ideen sammeln. Die Frage ist, was mit den Schuhen nach der Ankunft am Hamburger Hafen passiert? Es gibt mehrere Möglichkeiten, über die wir hier gerne diskutieren können. 1. Wir transportieren alle Schuhe nach z.B. Berlin, veranstalten dort eine große Packaging-Party und bringen die Pakete anschließend zur Post, damit die DHL sie ausliefern kann. So haben wir’s auch mit der ersten Karma Chakhs Ernte gemacht. 2. Wir holen die Schuhe selber in HH ab, veranstalten eine Packaging-Party (wo auch immer) und versuchen einen Weg zu finden, wie wir die Schuhe ohne die DHL innerhalb Deutschlands an die Crowdmitglieder bringen. 3. Wir lassen die Schuhe von der DHL ins Frachtzentrum in der Nähe von Frankfurt/Main bringen, wo DHL das komplette Versandmanagement inkl. Retourenmanagement übernimmt. Dieser Service heißt „Fulfillment“. 4. Mir fällt gerade was ein, nämlich _______________________________ Zur 2 hätte ich eine erste Ideenskizze, die ich gerne mit euch teilen möchte: Wir veranstalten eine Packaging-Party in Berlin, sprechen danach mit Unternehmen wie „Mein Fernbus“, „Flexbus“ oder „ADAC“-Bus (vielleicht ja auch Deutsche Bahn usw.), die wir evtl. von der Idee überzeugen, die Schuhe auf deren Busse/Bahnen zu laden. Diese werden dann in die größten deutschen Städte gebracht, wo wir uns Kooperationspartner wie z.B. Bio-Läden, -Supermärkte o.ä. suchen, bei denen ihr eure Karma Chakhs gegen Vorlage eures Personalausweises dann abholen könntet. Allerdings wäre hier eine wichtige Überlegung, dass wir jemanden aus der Crowd bräuchten, der/die sich um das Retourenmanagment bis ca. 4-6 Wochen nach der Auslieferung kümmert. Hätte jemand Lust darauf? Ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge und Ideen und wünsche euch noch einen schönen Abend! Liebe Grüße aus der Hauptstadt. Shai P.S.: Ich möchte euch noch zwei Startnext-Projekte ans Herz legen, die sehr empfehlenswert sind: Paul Lorenz, der mir bei der Erstellung dieser Karma Chakhs 2 Kampagne geholfen hat, hat sein Unternehmen „Paulsbaeg" gegründet. Paulsbaeg produziert hochwertige und faire Bio-Baumwolltaschen in der Region und benötigt für eine erfolgreiche Kampagne Euren Support. Zur Kampagne und zum hochwertigen Video geht’s hier entlang: http://www.startnext.de/paulsbaeg Anke Petersen möchte mit ihrem berührenden Dokumentarfilm „St. Pauli goes Brazil“ das Zusammentreffen zweier Kulturen dokumentieren. Auf der einen Seite ein Hamburger Chor und Orchester und auf der anderen Kinder aus einer südbrasilianischen Favela, die Musik als ein Fenster in eine für sie unbekannte Welt sehen. Mit im Gepäck der Hamburger: große Neugierde, zahlreiche Instrumente, Konzerttermine an ungewöhnlichen Orten und das Repertoire des Hamburger Komponisten Johannes Brahms. Dieser Film soll die magische Kraft der Musik auf eine authentische Art und Weise zeigen. Weitere Informationen und das sympathische Kampagnenvideo findet ihr hier: http://www.startnext.de/stpauligoesbrazil
26/02/2014, 18:14 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, soeben erreichte mich die Nachricht, dass unsere Karma Chakhs voraussichtlich Anfang/Mitte Mai am Hamburger Hafen ankommen werden. Leider doch ein ticken später als ursprünglich gedacht, aber trotzdem pünktlich zum Frühling/Sommer 2014! :-) Im nächsten Schritt sollten wir uns jetzt über innerdeutsche Logistikmöglichkeiten unterhalten und Ideen sammeln. Die Frage ist, was mit den Schuhen nach der Ankunft am Hamburger Hafen passiert? Es gibt mehrere Möglichkeiten, über die wir hier gerne diskutieren können. 1. Wir transportieren alle Schuhe nach z.B. Berlin, veranstalten dort eine große Packaging-Party und bringen die Pakete anschließend zur Post, damit die DHL sie ausliefern kann. So haben wir’s auch mit der ersten Karma Chakhs Ernte gemacht. 2. Wir holen die Schuhe selber in HH ab, veranstalten eine Packaging-Party (wo auch immer) und versuchen einen Weg zu finden, wie wir die Schuhe ohne die DHL innerhalb Deutschlands an die Crowdmitglieder bringen. 3. Wir lassen die Schuhe von der DHL ins Frachtzentrum in der Nähe von Frankfurt/Main bringen, wo DHL das komplette Versandmanagement inkl. Retourenmanagement übernimmt. Dieser Service heißt „Fulfillment“. 4. Mir fällt gerade was ein, nämlich _______________________________ Zur 2 hätte ich eine erste Ideenskizze, die ich gerne mit euch teilen möchte: Wir veranstalten eine Packaging-Party in Berlin, sprechen danach mit Unternehmen wie „Mein Fernbus“, „Flexbus“ oder „ADAC“-Bus (vielleicht ja auch Deutsche Bahn usw.), die wir evtl. von der Idee überzeugen, die Schuhe auf deren Busse/Bahnen zu laden. Diese werden dann in die größten deutschen Städte gebracht, wo wir uns Kooperationspartner wie z.B. Bio-Läden, -Supermärkte o.ä. suchen, bei denen ihr eure Karma Chakhs gegen Vorlage eures Personalausweises dann abholen könntet. Allerdings wäre hier eine wichtige Überlegung, dass wir jemanden aus der Crowd bräuchten, der/die sich um das Retourenmanagment bis ca. 4-6 Wochen nach der Auslieferung kümmert. Hätte jemand Lust darauf? Ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge und Ideen und wünsche euch noch einen schönen Abend! Liebe Grüße aus der Hauptstadt. Shai P.S.: Ich möchte euch noch zwei Startnext-Projekte ans Herz legen, die sehr empfehlenswert sind: Paul Lorenz, der mir bei der Erstellung dieser Karma Chakhs 2 Kampagne geholfen hat, hat sein Unternehmen „Paulsbaeg" gegründet. Paulsbaeg produziert hochwertige und faire Bio-Baumwolltaschen in der Region und benötigt für eine erfolgreiche Kampagne Euren Support. Zur Kampagne und zum hochwertigen Video geht’s hier entlang: http://www.startnext.de/paulsbaeg Anke Petersen möchte mit ihrem berührenden Dokumentarfilm „St. Pauli goes Brazil“ das Zusammentreffen zweier Kulturen dokumentieren. Auf der einen Seite ein Hamburger Chor und Orchester und auf der anderen Kinder aus einer südbrasilianischen Favela, die Musik als ein Fenster in eine für sie unbekannte Welt sehen. Mit im Gepäck der Hamburger: große Neugierde, zahlreiche Instrumente, Konzerttermine an ungewöhnlichen Orten und das Repertoire des Hamburger Komponisten Johannes Brahms. Dieser Film soll die magische Kraft der Musik auf eine authentische Art und Weise zeigen. Weitere Informationen und das sympathische Kampagnenvideo findet ihr hier: http://www.startnext.de/stpauligoesbrazil
03/02/2014, 12:08 Ole Feddersen
Die Bio-Baumwolle wird in Ballen gepresst und separat von der konventionellen Baumwolle gelagert.
03/02/2014, 12:05 Ole Feddersen
Durch das Rohrleitungssystem, wird das Cotton Lint in Lageräume gepumpt. Dort wird es von den Arbeiterinnen eingesammelt und gelagert, bevor es für den Abtransport in Ballen gepresst wird.
03/02/2014, 11:59 Ole Feddersen
Hier kann man sehen, wie die Baumwolle beim Ginning von den Kernen befreit wird.
03/02/2014, 11:57 Ole Feddersen
Hier wird die angelieferte Baumwolle, per Rohrleitungsystem angesaugt und den Maschinen zugeführt.
03/02/2014, 11:41 Ole Feddersen
Hallo liebe Freunde des guten Karmas!!! Jetzt bin ich wieder zu Hause. Leider war es wegen des unstetigen Internets nicht möglich, Euch einen chronologisch angeordneten Bericht, tagesaktuell zur Verfügung zu stellen. Aber das passt auch irgendwie zu Indien. Unsere Ansprüche an ständige Erreichbarkeit und geordnete Umstände, sollten man bei so einer Reise einfach mal zu Hause lassen. So habe ich versucht, Euch einen emotionalen Eindruck zu vermitteln und habe die technische Seite eher außen vor gelassen. In den kommenden Wochen werde ich versuchen, zu dem Material der mitgereisten Fotografin Kathrin Harms, einen strukturierten Bericht zu schreiben und Euch hier zur Verfügung stellen. Doch erstmal mache ich da weiter, wo ich aufgehört hatte: Nach unserem Schulbesuch, stand eine weitere, fast 200km lange Fahrt auf dem Programm. Bei indischen Straßenverhältnissen, sind das gefühlte 1000km. Die ziemlich kurze Nacht, verbrachten wir in der Nähe von Naghipur, wo wir auch eine Ginning Mill besuchten. Beim "Ginning", wird die Baumwolle von den noch darin enthaltenen Kernen und sonstigen Verunreinigungen getrennt. Sie wird dabei zu feinen und weichen Fasern gebürstet und anschliessend in die handelsüblichen Ballen gepresst. Die sogenannte "Gin" oder "Ginning Mill" hat nichts mit dem Getränkt Gin zu tun, sondern wurde einst aus dem englischen Wort "EnGINe", für Maschine, abgeleitet. In der von uns besichtigeten Ginning Mill, wird Konventionelle und auch Biologisch nachhaltige Baumwolle verarbeitet. Da es sich um eine sehr große Mill handelte, kann sie nicht allein durch die Verarbeitung, des momentan noch geringen Anteils von Organic Cotton, betrieben werden. Es gibt aber auch kleinere Betriebe, in denen das schon geht. Die Bio-Baumwolle wird getrennt von der konventionellen Ware gelagert und bearbeitet. Nach anfänglichen Zweifeln meinerseits, daß hier wirklich durchgehend unterschieden wird, liess ich mir die Vorgehensweise näher erklären. So war ich auch Zeuge davon, daß nach der Verarbeitung von konventioneller Baumwolle, sämtliche Maschinen gründlich gereinigt wurden, bevor es dann mit Organic Cotton weiterging. Etwas merkwürdig empfand ich die Sicherheitsverkehrungen für die Arbeiter. Atemschutz und Sicherheitskleidung...Fehlanzeige! Da auch mit konventioneller Baumwolle gearbeitet wurde, welche natürlich unter dem Einsatz von Pestitziden angebaut wird, fand ich das schon etwas befremdlich. Dazu muß auch sagen, daß ich viele Jahre als Tischler gearbeitet habe und in eigener Verantwortung auf eine Menge Sicherheit verzichtete. Lackieren und schleifen ohne Atemschutz...ganz normal. Soll nicht heißen, daß ich das für richtig halte und damit rechtfertigen will, aber die Arbeiterinnen und Arbeiter machten einen gesunden Eindruck auf mich. Die Frauen schützen sich zumindest mit Tüchern vor dem Staub. Man zeigte uns offen die gesamte Fabrik und es herrschte auch hier eine gute Stimmung. Viele lachende Gesichter trotz schweisstreibender Arbeit. Leider mussten wir uns dort von unserem treuen Begleiter Ashok und dem wundervollen Fahrer Jaffar verabschieden, denn es stand unsere Weiterreise nach Kalkutta auf dem Programm, welche wir mit dem Flugzeug antraten. 1000 Dank nochmals an dieser Stelle an Ashok und Jaffar!!!! Es war toll mit Euch unterwegs zu sein!!!! Wie es in Kalkutta weiterging, gibt es das nächste Mal ;-))) Euer Ole :-)))
31/01/2014, 12:57 Ole Feddersen
Meine lieben Freunde des guten Karmas!!!! Um unsere Mission erfüllen zu können, war uns keine Straße zu lang und keine Piste zu gefährlich! Doch was auf Indies Straßen los ist...eigentlich unbeschreiblich, doch ich versuche es mal: Als erstes sei bemerkt, daß das einzige Bestandteil eines indischen Autos, welches immer funktioniert, die Hupe ist. Sie ist Ersatz für fehlende Außenspiegel und kaputte Beleuchtung. Dazu kommt noch das Bedürfnis des Fahrers, nach pausenloser Aufmerksamkeit, die allerdings auch überlebensnotwendig ist. Verkehrsregeln gibt es schon, doch interessieren sie scheinbar niemanden und es gilt das Gesetz des Mutigeren. So ist man eigentlich pausenlos auf der Überholspur, welche sich mal auf der linken, mal auf der rechten Seite befindet...je nach Bemessen des Fahrers. Es ist erstaunlich, daß ich in 7 Tagen permanenter Lebensgefahr nur selten das Gefühl hatte, daß wirklich etwas schlimmeres passieren könnte. Das lag wohl an der Entspanntheit des Fahrers, der stets überlegen wirkte und sehr freundlich war, uns und seinen Mitverkehrsteilnehmern gegenüber. War es Glück, war es Können und Erfahrung oder ein hochaktiver Schutzengel? Trotzdem gilt mein ganz besonderer Dank unserem Fahrer Jaffar!!!! Er ist ein zuvorkommender, höflicher und stolzer Mann, dem ich alles Glück dieser Welt wünsche und hoffe, ihn eines Tages wiederzusehen. Wenn man mal einen Moment abschalten kann und nicht ständig mitansieht, wie auf dem stockdunklen Highway komplett unbeleuchtete Fahrzeuge wie aus dem Nichts auftauchen und wieder verschwinden, mal auf der richtigen, mal auf der falschen Seite, dann kann man sich von der diskutablen Qualität der Fahrbahn überzeugen. Da wird von einer auf die andere Sekunde der Highway zur Piste, trifft man Schlaglöcher von biblischem Ausmaß oder muß einer Kuh ausweichen, die gerne mitten auf der Straße verweilt. Wenn ich jetzt überlegen sollte, was am heftigsten war...hmmmmm...ich sage mal, es war der Fahrradfahrer ohne Licht oder Reflektoren, der uns nachts auf dem vierspurigen Highway, auf der innenliegenden Spur in der falschen Richtung entgegen kam! Besonders gut fand ich den LKW, der auf der Landstraße pause machte, ebenfalls mitten in der Nacht, aber ca. 2 Meter hinter dem Fahrzeug ein Feuer entfachte, als so eine Art Warndreieck! Es klingt bestimmt komisch aber...ich werde dieses Autoabenteuer in guter Erinnerung behalten und irgendwie auch vermissen!!!! Euer Ole :-)))
30/01/2014, 09:31 Ole Feddersen
Wir sind jetzt zwar in Kalkutta, aber die Qualität der Internetverbindung reicht immer noch nicht aus, um Filme oder Fotos hochzuladen! Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür! Vielleicht habt Ihr ja Fragen an mich??? Einfach raushauen!!!! Euer Ole :-)))
30/01/2014, 04:28 Ole Feddersen
Hallo liebe Freunde des guten Karmas!!!! Nach 2 Tagen ohne Internet ist es mir heute wieder möglich, Euch von den Ereignissen zu berichten. Es ist viel passiert und ich habe wieder eine Menge erlebt und gesehen, daß es mir schon schwerfällt dies alles in eine chronologisch korrekte Reihenfolge zu bringen...aber ich finde, daß es auf dieser Reise auch gar nicht darum geht. Es geht vielmehr um Informationen und Emotionen und davon gab es reichlich. So haben wir, gemeinsam mit unseren treuen Begleitern Ashok von Chetna Organic und Jaffar, unserem Fahrer, die Tribal Areas rund um die Anbaugebiete besucht. Das sind Gebiete in den sogenannten Remote Areas, in welche die Regierung nur sehr berschränkt, bis gar keine Kontrolle hat. Hier haben Stämme das Sagen, sogar eine von ihnen kontrollierte Polizei. Wir besuchten ein aus Fairtrade Geldern finanziertes Projekt, in welchem Farmer in den Kenntnissen des biologisch nachhaltigen Anbaus von verschiedensten Obst, Gemüse und Abumwolle ausgebildet werden. So gibt es z.B. eine Aufbereitungsanlage für Wasser, eine Zuchtstation für Fische und natürlich Äcker. Bsonders beeindruckten mich dort die geschickten Methoden, kaum einen Effekt ungenutz zu lassen und nichts zu verschwenden. In einem grossen Wasserbecken wird Regenwasser gesammelt, in dem ausserdem Fische gezüchtet werden. Damit das Wasser nicht zu schnell verdunstet, wurde über dem Becken ein Drahtnetz gespannt in dessen Geflecht rankende Nutzpflanzen wachsen. So wird das Wasser vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und durch die doch verbleibene Verdunstung die Pflanzen darüber gewässert. Die Baumwollfelder werden auf ebenfalls natürliche Art vor dem Schädlingsbefall geschützt. Es werden Baum- und Pflanzensorten integriert, welche die Schädlinge fernhält. Auch eine, für mich völlig neue Fruchtsorte entdeckte ich dort. Die Goa Frucht. Sie ist so groß wie ein Apfel, hat eine unebene Oberfläche und eine feste Konsistenz. In der ersten Schicht ist sie relativ hart und schmeckt zitrusartig, jedoch nur mässig sauer. Darunter befindet sich ein weicheres Fruchtfleisch, mit vielen Kerne, die man mitisst. Hier schmeckt diese Frucht ein wenig nach Birne, aber irgendwie ganz besonders. Sie ist sehr gesund, gut für die Verdauung und liefert eine Menge Energie. Kann ich nur empfehlen!!!! Dann besuchten wir ein sehr armes Farmerdorf und verbrachten den Tag bei einer Familie. Das war ein wundervolles Erlebnis, inmitten dieser herzlichen Menschen. Auf den Feldern und im Dorf, herrschte eine ruhige Stimmung. Wir sprachen mit den Farmern natürlich auch über die Vorteile des biologischen Anbaus von Baumwolle. Ich kann Euch garantieren, daß auf den Feldern die ich sah, von denen die Baumwolle für Eure Karma Chakhs stammt, keinerlei Pestizide eingesetzt werden. Die Arbeit auf den nachhaltig bewirtschafteten Feldern ist bestimmt anstrengend, aber während aller Besuche hörte ich weder Klagen darüber, noch hatte ich das Gefühl, daß jemand gesundheitlich oder seelisch darunter litt. Die Bauern waren sehr stolz darauf, Teil eines wichtigen Fortschritts zu sein und wir konnten offen über alles mit ihnen reden. Dazu gibt es auch ein paar tolle und sehr interessante Interviews, welche ich Euch nach der Reise zur Verfügung stellen werde. Nach einer für mich fast schlaflosen Nacht, in einem dem Dorf nahegelegenen Ort, ging es wieder über die Straßen und Pisten der Umgebung. Nach etwa 4 stündiger Fahrt, erreichten wir eine Schule, welche ebenfalls mit Fairtrade Geldern unterstützt wird, Dort werden ausschließlich die männlichen Kinder der Farmer unterrichtet. Für die Mädchen gibt es eine seperate Schule in der Nähe, die wir aus Zeitknappheit leider nicht mehr besuchen konnten...doch der Besuch der Jungenschule war für mich ein ganz besonderes Erlebnis. Wir wurden dort von 250 Schülern mit Musik und Tanz empfangen. Ich liess mich sofort mitreissen und tanzte mit den Kindern. Sogar Marc legte eine ziemlich heisse Sohle auf den staubigen Boden!!! Stolz führte man uns neue Unterrichtsmaterialien vor und spielte traditionelle indische Musik. Natürlich habe ich mir auch noch mal eben die Tabla-Trommel gegriffen und mit den Jungs musiziert :-))) Dann ging es wieder nach draußen...Fußball und Volleyball spielen! Das war wunderschön!!!! Die Kids und ich hatten tierischen Spaß. Es gab großen Jubel und herzerwärmendes Gelächter...einfach unbeschreiblich! Das werdet Ihr auch in einem der Filme sehen können. Mal schauen, was ich auf der "It´s Karma Baby" Seite vielleicht schon vorab hochladen kann. So...jetzt muss ich aber was frühstücken, bevor es später weitergeht! Fortsetzung folgt!!!! Euer Ole :-)))
29/01/2014, 20:50 Ole Feddersen
Hallo meine lieben Freunde des guten Karmas!!!! Nach ein paar Tagen in den Remote Areas, sind wir wieder in der modernen Zivilisation angekommen! Es gibt tatsächlich wieder Internet!!!!! Doch ich hoffe Ihr habt dafür Verständnis, daß ich meinen Bericht auf morgen verschiebe...ich bin schlicht und ergreifend todmüde!!!! Liebe Grüße aus Kalkutta!!!! Euer Ole :-)))
26/01/2014, 19:14 Ole Feddersen
Hallo liebe Freunde des guten Karmas!!!! Heute stand ein ganz besonderes Highlight auf unserem Programm. Wir besuchten gemeinsam mit Ashok, einem Mitarbeiter des Bauernverbandes Chetna Organic, ein Trainingscenter für Frauen im Dorf Myleram. Das Dorf liegt ca. 150 km von Hyderabat entfernt, inmitten einer wundervollen, hügeligen Landschaft. Nach einer weiteren abenteuerlichen Autofahrt, erreichten wir wohlbehalten unser Ziel. Als erstes wurde uns die Einrichtung gezeigt, die aus Fairtrade Geldern finanziert wird und dazu dient, junge Frauen mit einer guten Schulbildung nach 10 Jahren, in den Techniken der Verarbeitung und des Anbaus biologisch nachhaltiger Baumwolle auszubilden. Innerhalb des Programms ist das Land in viele kleinere Regionen aufgeteilt, so daß die Frauen während ihrer Ausbildung nicht zu weit von ihren Heimatstädten und Familien entfernt sind. Ihnen stehen eigene Felder, welche sie selbst bewirtschaften, Arbeitsräume und Werkzeuge zur Verfügung. Sie werden von sehr gut ausgebildeten, erfahrenen Frauen betreut und unterrichtet, um sie zu Selbstständigkeit und Unabhängigkeit,auch von den Männern zu führen. So sind sie z.B. nicht dazu gezwungen, aus vordergründig wirtschaftlichen Gründen sehr früh zu heiraten. Danach haben wir uns die Felder angesehen. Diese waren absolut biologisch und nachhaltig bewirtschaftet und absolut frei von jeglichen Pestiziden. Es herrschte eine sehr freundlich, dörfliche Atmosphäre. So wurden wir auch wieder, direkt in einer der Hütten, zu einem fantastischen, original indischen Essen eingeladen. Gut gestärkt ging es im Anschluß auf ein...BAUMWOLLFELD! Und zwar auf eines, von denen auch die Baumwolle für die Karma Chakhs stammt. Ich habe mich in ein Arbeitsoutfit gezwängt (der durschschnittliche indische Arbeiter scheint doch um einiges kleiner zu sein als ich) und bin mit auf´s Feld um mich selbst im Baumwollpflücken zu versuchen. Es ist unter den fairen Bedingungen eine relativ angehme Arbeit und wenn man sich vor Insekten nicht fürchtet...kein Problem!!! Morgen früh um 7h geht es weiter, so wie übrigens auch heute...bin ja schließlich nicht zum Spaß hier! Es steht eine ca. 4 stündige Autofahrt auf dem Programm. Was wir dort sehen werden...erzähl ich Euch morgen. Da es uns in immer provinziellere Gegenden führt, ist das mit dem Hochladen von Filmen doch ein Problem. Ich werde gleich noch versuchen, auf Shais Facebook Seite "It´s Karma Baby" ein kleines Video hochzuladen, denn FB ist scheinbar doch etwas stabiler...doch versprechen kann ich leider nix, da das Internet zwischendurch immer wieder abschmiert!!!! Have a good feeling!!! Euer Ole :-)))
25/01/2014, 14:01 Ole Feddersen
Hallo liebe Freunde des guten Karmas!!! Heute habe ich Marc zu Chetna Organic begleitet. Nach einer halsbrecherischen Fahrt quer durch die Stadt (wirklich ein unvergleichliches Fahrerlebnis!!! Sehr zu empfehlen!!!!), fanden wir uns, in sehr angenehmer Runde, im Headquarter des Kleinbauernverbandes ein. Zu diesem Verband zählen mehr als 7000 Kleinbauern, welche ausschließlich Bio-Baumwolle zu fairen Bedingungen anbauen. Was die sonst noch so machen, solltet Ihr hier mal nachlesen: http://www.chetnaorganic.org.in Das sind echt tolle Menschen und es war ein gutes Gefühl bei Ihnen zu sein. Sogar gekocht hatte man für uns...und zwar traditionell indische Küche...MEGASCHARF UND MONSTERLECKER!!!!! Ich poste hier oder bei Facebook gleich noch mal ein paar Fotos!!!! Danke Chetna Organic und beste Grüße an Euch alle!!!! Euer Ole :-)))
24/01/2014, 22:38 Ole Feddersen
Hallo meine lieben Freunde des guten Karmas!!! Nach einem entspannten Flug ab meinem geliebten Hamburg, sind wir nun im größten Kühlschrank der Welt angekommen...Dubai! Und das, obwohl wir Economy geflogen sind! Is doch toll oder ;-) Größter Kühlschrank, weil hier alles was sich indoor befindet unfassbar kalt ist!!!! Kälte als Luxus...brauch ich persönlich jetzt nicht so, aber da wir nicht im Urlaub sind, will ich mich echt nicht schon zu Beginn der Reise beschweren...und schon gar nicht über Luxusprobleme! Ich muss zugeben, nicht viel über indische Städte zu wissen. Unser erstes Ziel Hyderabat, schätzte ich unwissend als ein kleines hübsches Nestchen in der Provinz ein- völlig daneben!!!!! Die Stadt zählt fast 7 Millionen Einwohner!!!!! Na ja...morgen haben wir einiges an Programm vor uns und es wird bestimmt monsterinteressant. Indien ist trotz allem Prunk immer noch ein Schwellenland, mit einer unfassbaren Kluft zwischen Arm und Reich. Es wird bestimmt auch ein paar sehr traurige Eindrücke geben. Ich erinnere mich an einen Besuch in einem südafrikanischen Townchip. Diese ganz besondere Stimmung, wenn diese Menschen dort trotz aller Armut und Leid auf der Strasse tanzen, stolz und erhobenen Hauptes ihre Wege gehen. Man spürt die Hoffnung...selbst wenn man die Augen schliesst. Solange diese Hoffnung da ist, wird es irgendwie weitergehen und wir alle können dabei helfen. Ich erwarte nicht viel, nicht eine bessere Welt zu sehen. Ich selbst bin Handwerker und weiss wie hart körperliche Arbeit, trotz moderner Methoden und Werkzeuge sein kann. Deshalb ist es für die Arbeiter hier, trotz allem guten Karmas bestimmt hart, uns die Herstellung dieser wundervollen Schuhe zu ermöglichen. Aber es wäre schön zu erleben, dass alle Menschen dieses Projektes, vom Baumwollpflücker bis zu Euch, irgendwie mit einem guten Gefühl dabei seid. Das Karma Chakhs Projek ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung und es freut mich, für Euch unterwegs zu sein. Ich hoffe wir sprechen EINE Sprache und ihr könnt mit mir sein. Euer Ole :-)
22/01/2014, 15:41 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, nachdem das Filmteam (Moritz, Simon und Otto) und ich [Shai] es nun leider erst mal nicht einrichten konnten für die Baumwollernte nach Indien zu reisen, haben wir einen fantastischen KarmaCrowd-Botschafter gefunden, der diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen wird. Dennoch sitzen Moritz, Simon, Otto und ich gerade dran, ein schönes Storyboard für einen Karma-Film zu schreiben. Darüber erfahrt ihr dann zur gegebenen Zeit mehr. Jetzt aber bitte Trommelwirbel....hier ist: Ole Feddersen! Hallo ihr Lieben Karma-Chakhler!! Ich bin Ole Feddersen, geboren am 16. August 1974 in Hamburg und werde folglich noch in diesem Jahr 40 (geschrieben wirkt das erst so richtig!!!). Ich bin von Beruf Sänger und Songschreiber. Seit meinem 12. Lebensjahr mache ich Musik in Bands und den verschiedensten Projekten. Nachdem ich schon im Jahre 2001 ein Album veröffentlichte, ging es mal bergab, dann aber wieder bergauf mit der Karriere. So tourte ich mit R´n B Legende R. Kelly, arbeitete mit diversen internationalen/nationalen Größen der Showbranche, vertrat meine Heimatstadt Hamburg beim BUVISOCO, steuerte meinen musikalischen Part zu Disney´s „Cars“ bei und versuchte mein Glück außerdem bei der Pro7 Show „The Voice of Germany“. Heute arbeite ich wieder an meinem eigenen Musikmaterial und stehe bei den Auftritten von Udo Lindenberg hinter’m Mikro. Ich selbst bin schon eine Zeit lang am Thema „Fairtrade“ interessiert und unterstütze den fairen Handel mit allem was ich dazu beisteuern kann. Ich werde Marc von ETHLETIC, den Ihr ja auch schon aus der ersten KarmaChahks-Doku mit Va Bo kennt, auf seiner Reise zu den Lieferanten und Produzenten des Karma-Baumwollstoffs begleiten. Dabei interessiert mich (stellvertretend für die KarmaCrowd) vor allem die Frage, unter welchen Bedingungen „unsere“ Bio-Baumwolle tatsächlich produziert wird. Darüber werde ich euch also ab Freitag, 24.1.2014 fleißig Bericht erstatten. Eine meiner Visionen ist es zudem, Musiker aller Herren Länder in dem Projekt „Fair Family“ zu vereinen. Ich sehe Musik als ein besonders intensiv verbindendes Element, das Menschen eine emotionale Identität verleihen kann. Das ist auch die Überschrift meiner Absichten in z.B. Indien. Ich denke es ist im Rahmen des fairen Handels eine schöne Sache, wenn man den namenlosen Arbeitern ein Gesicht und eine Stimme verleiht, um eine besondere Verbindung zwischen dem Produkt und den Menschen, die dieses Produkt produzieren, herzustellen. Somit unterstreicht man die Wichtigkeit jedes Einzelnen in dieser Kette. Denn schließlich beginnt alles was wir hier unterstützen und ausbauen wollen mit dem/r Baumwollpflücker/in. Ich werde versuchen, auf interessante und menschliche Art und Weise, von meinen Erlebnissen und Gefühlen auf dieser Reise zu berichten. Dazu werde ich kleine Videos drehen und Fotos machen, welche ich Euch, je nach Möglichkeiten (ich denke es wird nicht möglich sein, einen lückenlosen Internetzugang garantieren zu können), uploade und hier auf unserem Startnext-Blog zur Verfügung stelle. Auf jeden Fall wird es nach der Rückkehr dann einen schönen Doku-Bericht für Euch alle geben! Ich hoffe also sehr, dass Ihr mir eine Menge gute Energie schickt, damit ich diese ebenfalls mit auf die Reise nehmen und verteilen kann!!!! Have a good feeling, Euer Ole :-)))
17/01/2014, 18:54 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, ich danke Euch herzlich für die rege Beteiligung an der Abstimmung und möchte euch mit dieser Email mitteilen, dass ich mich dazu entschieden habe, von meiner Anfrage für ein Karma-Stipendium zurückzutreten und kein Geld aus der „Karma-Masse“ zu entnehmen. Weder in Form eines Stipendiums noch in Form eines zurückzuzahlenden Darlehens. Wie die Kommentare im Blog zeigen, ist das Meinungsbild der Mitglieder der Crowd sehr unterschiedlich und ich muss und will alle eure Kommentare - also auch die der C-Stimmer – ernst nehmen. Wie schon seit Beginn ist das Prinzip aller Karma-Projekte das gemeinsame Prosumen. Auch wenn bei dieser Abstimmung der Großteil der Stimmen auf A und B fiel, bestimmt jede einzelne Stimme die Richtung des Projekts. Folglich kann und will ich keinen der C-Stimmer übergehen – dafür ist mir der Erfolg des Projektes und die gesamte Bewegung zu wertvoll. Dies hat auch damit zu tun, dass sich das Grundgerüst dieser Bewegung erst finden muss. Dennoch muss ich meine Enttäuschung über manche Kommentare äußern, die z.T. sehr destruktiv, verletzend und verleumdend waren. Das Internet - und insbesondere unser Projekt - ist kein rechtsfreier Raum. Mein Anliegen war es niemals, mich mit dem hier gesammelten Geld zu bereichern. Die Arbeit am Projekt machte und macht mir sehr viel Spaß – gerade deswegen war es für mich zunächst selbstverständlich die Projektarbeit ohne Bezahlung zu übernehmen. Da es eine sehr junge Bewegung ist, wollten wir nun viel mehr einen Gedankenanstoß setzen, da dieses Projekt und seine Aufgaben größer wurden als gedacht und sich durch den steigenden Aufwand auch Fragen zur Existenzsicherung stellten. Wir müssen und werden in Zukunft diese Fragen diskutieren. Startnext empfiehlt ebenfalls jedem Starter existenzsichernde Kosten einzuplanen, um die reibungslose Durchführung des Projekts zu garantieren. Ich möchte mich dafür entschuldigen, wenn ich mit meiner Anfrage an die Crowd eine recht chaotische und auch emotional gefärbte Diskussion angeregt habe. Hierbei sind mir leider meine persönliche Situation und diese sehr wichtigen oben genannten Fragen durcheinander geraten. Bitte entschuldigt die daraus entstandene Verwirrung. Aus den genannten Gründen und meiner bisher unveränderten Lage, muss ich nun dennoch einige Konsequenzen ziehen. Ich kann deshalb in nächster Zeit nicht so viel Energie in das Projekt stecken, wie es nötig wäre und ich gerne leisten würde. Daher wird mir in der nächsten Zeit ein gutes Team zur Seite stehen, das aus Paul Lorenz, Van-Bo Le-Menzel und Dara Sepehri besteht, um mich zu unterstützen. Auch weiterhin werde ich dieses Projekt leiten und mich demnächst mit euch bspw. um die Gestaltung eines faireren innerdeutschen Logistikprozesses kümmern. In diesem Sinne freue ich mich auf alles was noch kommt und wünsche euch ein wunderbares Wochenende mit viel Sonne! Liebe Grüße, Euer Shai
06/01/2014, 17:02 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, zuerst einmal möchte ich euch ein frohes und gesundes neues Jahr wünschen und hoffe, dass ihr an euren Vorsätzen für das neue Jahr noch festhalten könnt. Die nächsten Zeilen verfasse ich schweren Herzens und bitte euch deshalb herzlich darum, euch ein paar Minuten Zeit für diese zu nehmen. Anfang Dezember habe ich leider meine geliebte Mama verloren. Sie ist viel zu plötzlich und früh von mir gegangen. Nun kümmere ich mich um meinen Papa, der nach vielen Jahrzehnten Ehe und Zweisamkeit keine Lebenspartnerin mehr an seiner Seite hat. Da meine Mutter in Deutschland leider nie glücklich geworden ist, haben wir uns entschieden, alle Mühen auf uns zu nehmen, um ihr die letzte Ruhe in ihrem Geburtsland (Israel) zu ermöglichen. Nach unzähligen Telefonaten konnten wir glücklicherweise eine Überführung und einen Platz auf einem Friedhof in Israel organisieren. Die Bestattung fand schließlich am 13.12.2013 statt, dem Tag des schwersten Unwetters seit Jahrzehnten in Israel - symbolisch auch für unsere Traurigkeit. Gleichzeitig habe ich zum 15.12.13 auch einen Kunden verloren, der mir bis dato mein Lebensunterhalt finanziert hat und mich somit die KarmaChakhs-Kampagne hat gemeinnützig machen lassen. Durch das Ereignis mit meiner Mutter, konnte ich mich bisher nicht um eine neue Existenzquelle kümmern und stehe nun etwas an der Wand. Aufgrund dieser Tatsache und der Gefühlsachterbahn, die ich derzeit durchlaufe, habe ich mich in Absprache mit Jenny Weidt (Regisseurin des KarmaShirt-Kampagnenvideos), Lena und Tom aus der Crowd (Designer der Gewinnershirts) und Pascal Piede (Supporter der KarmaShirts/KarmaChakhs) vorerst dazu entschieden, die KarmaShirt-Kampagne auf Eis zu legen. Deshalb meine Frage an euch: Möchte jemand von euch die KarmaShirt-Kampagne übernehmen? Ich werde dir natürlich tatkräftig mit allem mir zur Verfügung stehenden Wissen und Kontakten behilflich sein. Ich kann die Kraft, die so eine Kampagne erfordert, derzeit leider nicht aufbringen. Aber trotzdem würde ich die KarmaShirts sehr ungerne untergehen sehen. Meld dich gerne bei mir unter shai@shaihoffmann.de, falls du die Kampagne übernehmen möchtest. An dieser Stelle möchte ich auch allen an der KarmaShirt Beteiligten meinen herzlichsten Dank für eure Kraft und Mühen aussprechen, die ihr bisher in dieses Projekt gesteckt habt. Die nächste Frage, die mich viel Überwindung kostet, betrifft das Finanzielle: Da ich derzeit einen finanziellen Engpass habe, möchte ich Euch, die Crowd, um ein Karma-Stipendium bitten. Unser derzeitiger Kontostand bei der Fidor-Bank beträgt 43.079,27 €. Wir haben damit bereits 50% der Schuhkosten i.H.v. 16.463,06 € beglichen und uns mit 11.000 € an der Wasserrückgewinnungsanlage für Talon Sports beteiligt. Nach Begleichung der übrigen 50% der Schuhkosten, verbleibt ein Betrag von 26.616,21 €, der für den inländischen Versand, Zollkosten, Packaging Party-Einkauf, Druck der Schuhbeilage, einer kleinen Rücklage und den Filmdreh einkalkuliert ist. Mein monatlicher monetärer Bedarf beläuft sich auf 1.200 €. Hier sind alle meine Kosten (Miete + Nebenkosten, gesetzliche Pflicht-Krankenversicherung, private Rentenversicherung, Handyrechnung) sowie eine Kulturpauschale (Kinobesuch, Zeitungsabo) enthalten. Ich würde euch um ein dreimonatiges Karma-Stipendium bitten, das sich auf insgesamt 3.600,00 € beläuft. In dieser Zeit stehe ich euch auf karmabasis zur Verfügung und helfe, wo ich kann. Auch brauche ich die Zeit, um ohne Existenzängste den Verlust zu verarbeiten und neue Herausforderungen zu finden. Ich würde gerne eine Umfrage starten und euch entscheiden lassen, ob ihr mir dieses Karma-Stipendium gewähren möchtet oder nicht. Bitte kommentiert unter diesen Blog-Eintrag für welche Antwort ihr euch entscheidet. Und Bitte: Antwortet ehrlich und ungeniert. Ich bin absolut NIEMANDEM böse für seine Antwort. A: Ja, ihr gewährt mir ein dreimonatiges Karma-Stipendium, das ich nicht zurückzahlen muss. Als Dankeschön, stehe ich euch mit meinem Wissen und meiner Erfahrung für eure Crowdfunding-Projekte, Veranstaltungsplanungen, Marketingstrategieformulierungen zur Verfügung. B: Ja, ihr gewährt mir ein dreimonatiges Karma-Stipendium, das ich bei der nächsten Gelegenheit wieder zurückzahle. Auch hier stehe ich euch auf karmabasis für Fragen zu euren Crowdfunding-Projekten etc. (siehe A:) zur Verfügung. C: Nein, die Karma-Masse soll ausschließlich Projekten bzw. Organisationen zugehen, die von der Crowd ausgewählt werden. Vielen Dank für eure Antwort, liebe Crowd und ich wünsche euch eine tolle Woche mit viel (Lebens-) Freuden! Euer Shai P.S.: Bezüglich des KarmaChakhs-Designs haben wir bereits alle Fragen geklärt bzw. Entscheidungen getroffen, sodass die Produktion unserer Schuhe in Pakistan nun anläuft. Sobald ich nähere Infos zum Auslieferungszeitpunkt habe, informiere ich euch natürlich sofort.
23/12/2013, 20:55 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, Pascal Piede aus der Crowd hat uns liebenswerter Weise das Tag-Voting ausgewertet und das Ergebnis in der beigefügten Tabelle dargestellt. Damit habt ihr alle wieder "Give" and "Take" als "Tag" für die Schuhe gewählt. Damit sind jetzt alle Votings bzgl. des Schuhdesigns erledigt. Yeah & danke! Zu den Nachfragen des aktuellen Status der Schuhe: Wir haben nun die Bestellung aufgegeben und erwarten die Schuhe im Frühling (April/Mai). Die Schuhe sind zusammen mit einem Gutschein dennoch ein tolles Geschenk unterm Weihnachtsbaum, da die Thematik sicherlich anregende Diskussionen hervorrufen wird. :-) Aufgrund eines familiären Todesfalls kann ich mich leider in diesem Jahr nicht mehr der KarmaShirt-Kampagne widmen. Diese werde ich aber zu Beginn des neuen Jahres mit neu gesammelter Kraft starten und hoffe nach wie vor auf euren Support. Und auch hier wurde das Voting der Shirtfarben von Pascal ausgewertet. Die Gewinnerfarbe aller Shirt-Motive ist "WEISS". Joa, etwas langweilig (wie ich finde), aber das wurde nunmal von der Mehrheit gewählt. Danke auch hier für eure rege Beteiligung! :-) Zum Filmprojekt : Nach einem Teamtreffen Mitte November haben wir entschieden, das Baumwoll-Filmprojekt in Indien erstmal auf Eis zu legen. Gründe sind vor allem die mangelnde Vorbereitungszeit, um einen für dieses wertvolle Projekt gerechten Film zu drehen. Wir fürchten, dass wir aus Zeitgründen keinen differenzierten und vor allem kritischen Film werden drehen können. Hierzu werden wir zu Beginn des nächsten Jahres unsere Köpfe nochmals zusammenstecken und euch einige Konzepte präsentieren, für die wir dann wieder eure Stimme benötigen. Also, mehr Infos T.B.A.! Unser FairDeal Trading-Partner Marc Solterbeck war Ende November in Pakistan, um neben seiner Produkterweiterung auch unsere KarmaChakhs zu bestellen. Dabei hat er einen sehr guten Deal mit dem Farbikboss ausgehandelt, was die Wasserproblematik lösen wird. Bei unserem letzten Besuch von Van Bo in der Talon Sports Fabrik Mitte des Jahres 2013, wurden nämlich Missstände bzgl. der Wasserableitung ins Grundwasser entdeckt. Daran müssen und vor allem wollen wir was ändern. Deshalb darf ich euch - pünktlich zum Weihnachtsfest - verkünden, dass wir - die KarmaChakhs-Crowd - Talon Sports einen Betrag i.H.v. 11.000 € für die Errichtung einer Wasserrückgewinnungsanlage (WRGA) zukommen lassen werden. Wir halten diese "Mit"-Investition (Talon übernimmt den Löwenanteil der Investition) für sehr sinnvoll, da sie für eine nachhaltige Zusammenarbeit sorgt und eine weitere KarmaChakhs-Kampagne eben noch "karmatöser" macht. Weitere Infos zur WRGA und eine Videobotschaft von Marc Solterbeck aus Pakistan zur WRGA gibt es dann im neuen Jahr. Zu guter Letzt: Da sich das Jahr einer Zeit nähert, zu der man das Jahr nochmals Revue passieren lässt und sich vor allem davon erholen kann, möchte ich kurz die Gelegenheit nutzen, um euch - stellvertretend für die gesamte KarmaCrew - von ganzem Herzen zu danken. Dafür, dass ihr unsere Kampagne noch größer gemacht habt und dafür, dass ihr so eifrig votet und einfach "Prosumer" sein wollt und seid. Vielen, vielen Dank dafür! Habt besinnliche und erholsame Weihnachtsfeiertage mit euren Liebsten. Genießt jede Sekunde und lasst uns dafür dankbar sein, dass wir womöglich alle in warmen Räumen mit lieben Menschen um uns rum sein dürfen und nicht hungern müssen. Leben ist das schönste Weihnachtsgeschenk! In diesem Sinne alles Liebe und einen guten Rutsch ins Jahr 2014. Euer Shai und die gesamte KarmaCrew
06/12/2013, 00:00 Shai Hoffmann
Liebe Crowd! Nun ist es soweit und wir begehen hinsichtlich des KarmaChakh-Designs das letzte Voting - und zwar für die „Tags“ ! Mit Hilfe von Pascal Piede aus der Crowd, der die Umfrage erstellt hat, seid ihr wieder mit eurer Stimme gefragt. Votet bitte für einen der zahlreichen Tag-Vorschläge der Crowd. Bisher trugen die Schuhe die Tags „Give“ & „Take“. Doch wie sieht es mit dieser Ernte aus? Wollt ihr wieder „Give“ and „Take“ hinaustragen oder sollen es diesmal andere Tags werden? Ihr dürft abstimmen... ...und hier geht’s zum Voting : https://docs.google.com/forms/d/1j4YWb4v0cR0ayaYMcKMjvrHp_5dFapasKyk0F904h0c/viewform Bezüglich des Badges (also dem runden Aufdruck an den Seiten der Original-Chucks (Sterne)) habe ich nach einigen Feedbacks von Crowdees entschieden, das Voting ausfallen zu lassen. Der Druck der Badges würde einen weiteren Arbeitsschritt verursachen, der wiederum mit Mehrkosten verbunden wäre. Vielleicht wäre dies jedoch eine Design- und Votingmöglichkeit für die KarmaChakhs 3? ;-) Zu unseren T-Shirts: In einigen Tagen startet endlich die KarmaShirt-Kampagne ! Die gevoteten Shirt-Farben werden bald bekannt gegeben. In Erwartung eurer zahlreichen votes, wünschen euch Pascal und ich eine besinnliche Zeit mit leckeren Weihnachtsplätzchen! Shai
01/12/2013, 18:25 Shai Hoffmann
Hallo liebe Crowd, in einigen Tagen geht unsere KarmaShirt-Kampagne on air und bevor's soweit ist, sollten wir jedoch noch die KarmaShirt-Farben wählen. Mit diesem Link würden wir euch bitten, einmal kurz abzustimmen, welche Farbe das KarmaShirt haben soll. Danke schonmal vorab für eure Stimme. Ich würde gerne höchsten zwei Standard-Farben wählen, weil wir mit den KarmaShirts nur ein relativ kleiner Abnehmer sind und unser Partner in Indien daher leider keine exotischen T-Shirtfarben für uns produzieren kann. Hier geht's zum Voting: https://docs.google.com/forms/d/1lFS9kvBHT2IAJ7POO6W4NBDpakLr2YNadqjP4C0r6ZY/viewform Was unsere KarmaChakhs betrifft ist es so, dass wir Anfang nächster Woche die Bestellung in Pakistan, Sialkot aufgeben werden. Nach einigen Herausforderungen mit der Bestellliste, haben wir nun - Dank der unermüdlichen Hilfe und Arbeit von Dirk, Timo, Lukas, Pascal und Startnext - diese soweit zur Bestellung fertiggestellt. Puh, wie aufregend! :-) Dennoch werden wir noch 1-2 Entscheidungen bzgl. des Schuhs treffen. Demnächst voten wir, was für "Tags" die Schuhe erhalten und ob wir vielleicht sogar einen Badge (gemeint ist der Runde "Stern" bei den Converse-Schuhen an der Seite jedes Schuhs) designen und ihn an den Schuh anbringen. Die darauf folgende Herausforderung wird die innerstädtische Logistik (inkl. der Packaging-Party) sein, die es dann zu lösen gilt. Ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge! Jetzt wünsche ich euch aber einen schönen ersten Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit! Euer Shai
25/11/2013, 22:19 Shai Hoffmann
Hallo liebe Crowd, ich habe für die Votings einen äußerst talentierten jungen Mann namens Pascal für uns gewinnen können, der uns nun unterstützt. Also, hallo Pascal und danke vielmals, dass du uns tatkräftig unter die Arme greifst! :-) Nun seid ihr aber wieder gefragt. Wir wollen die Tags an den Hacken der Karma Chakhs festlegen und brauchen jetzt wieder eure kreativen Ideen. Postet Eure Ideen einfach unter diesen Beitrag. Nachdem wir genug Tags gesammelt haben, werden wir diese in ein Voting schicken, auf das nur Ihr Zugriff haben werdet. Natürlich wird der Tag "Give & Take" auch zum Abstimmen bereitstehen. Uns sind allerdings auch spontan "You & I" und "Fair & Trade" eingefallen. Fällt euch spontan auch was ein? ;-) Also ran an die Tasten und teilt eure Ideen mit uns. Wir freuen uns drauf! Liebe Grüße und weiterhin eine gute Woche! Pascal & Shai P.S.: Zwei Dinge: 1. Pascal hat sich übrigens auf unserer It's Karma, Baby-Seite auf Facebook vorgestellt. Schaut selbst und liked ihn :-): https://www.facebook.com/itskarmababy1 2. Das KarmaShirt Kampagnenvideo wurde gestern mit Lena, Jenny und Tom aus der Crowd gedreht und wird Ende dieser, spätestens Anfang nächster Woche in einer neuen Kampagne auf Startnext vorgestellt...
17/11/2013, 13:04 Shai Hoffmann
Und auch dieses Design werden wir prosumieren. Nach Rücksprache mit Pascal, werden wir dieses Frauendesign von Lena in die Ernte schicken! Bzgl. der Shirt-Farbe werden wir nochmal ein Voting einlegen müssen - die Lieblingsbeschäftigung der Crowd! ;-) Freu mich drauf und wünsche euch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Shai
17/11/2013, 12:59 Shai Hoffmann
Ein großes Dankeschön n Pascal aus der Crowd, der sich die Mühe gemacht hat und das Voting ausgewertet hat! Wir haben eine traumhafte Votingbeteiligung von über 400 Crowdees! Viele Grüße, Shai Shai P.S.: Übrigens: Als Frauendesign werden wir auch Lenas Design prosumieren. Der Link zur KarmaShirt-Kampagne wird dann hier bekanntgegeben! Freu mich auf die KarmaShirt-Ernte... :-)
17/11/2013, 12:02 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, ihr habt gewählt und gewonnen hat Toms Design! Den Link zur KarmaShirt-Kampagne werde ich in Kürze hier posten. Wir müssen eine neue Kampagne erstellen, die ich im Laufe der nächsten und übernächsten Woche angehen werde. Ich freue mich auf jede Menge geernteter KarmaShirts und wünsch euch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Shai P.S.: Seid ihr eigentlich schon in unserer It's Karma Baby-Crowd auf Facebook? Nein? Dann wird's Zeit ;-) https://www.facebook.com/itskarmababy1
12/11/2013, 22:54 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, es ist nun soweit! Wir werden die Bestellung unserer Karma Chakhs 2 in den nächsten Tagen endlich nach Pakistan schicken! :-) Nachdem nun die Sohlenfarbe (grün) steht, können wir also loslegen und dieses Projekt erstmal abschließen. Falls ihr also noch meinen Karma-Gig oder Karma-Vortrag buchen wolltet, solltet ihr es bitte noch bis morgen (Mittwoch, 13.11.) um 14 Uhr erledigen. Dennoch: Weitere Entscheidungen zu den Schuhen (Logistik z.B.) werden zukünftig auch nach wie vor hier im Blog getroffen. Bzgl. der T-Shirts habe ich mich dazu entschieden, eine neue Kampagne zu starten, da ich die Größen- und Farbauswahl-Tabelle erst nach Abschluss der Kampagne erhalte. Den Link zur Startnext-T-Shirt-Kampagne erhaltet ihr dann rechtzeitig über diesen Blog hier. Bitte votet noch für ein Shirt-Design - falls ihr's noch nicht getan habt - hier bis zum Freitag, 15.11.,: https://docs.google.com/forms/d/13fO6CQpmfQCj9_5E7U6qh6eb4b_zPot0MafOVxzySkQ/viewform Jetzt geht's also los! Wie aufregend... Habt eine schöne Restwoche und bis ganz bald! Liebe Grüße, Shai P.S.: Ein großes Dankeschön geht an Simone & Tobi und an Marko aus der Crowd, die unsere Kampagne mit einem Karma-Vortrag bzw. einem Karma-Gig supportet haben!
10/11/2013, 23:45 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, die Sohlenfarbe dieser Chakhs-Ernte wird wieder grün! Das ergab ein Voting mit über 500 Prosumern. Ein großer Dank geht an Lukas aus der Crowd, der nach dem Voting nach unberechtigten Doppelstimmen - mithilfe einer Funktion - gesucht hat. Das ist Crowdpower und zeigt uns allen mal wieder, welch tolle Menschen sich in unserer Crowd verbergen. Orangenen Karma Chakhs: Um es so einfach wie möglich zu halten, würde ich vorschlagen, dem orangenen Sondermodell ebenfalls die grünen Sohlen zu verpassen. Seid ihr d'accord? Eine gute Woche allerseits und viele Grüße. Shai P.S.: Wenn ihr euer Lieblings-T-Shirt-Design noch nicht gewählt habt, dann könnt ihr's hier noch bis Ende dieser Woche tun: https://docs.google.com/forms/d/13fO6CQpmfQCj9_5E7U6qh6eb4b_zPot0MafOVxzySkQ/viewform
08/11/2013, 19:23 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, einen lieben Dank geht an Pascal Piede aus der Crowd, der sich die Zeit genommen hat, uns ein Voting für das T-Shirt-Design außerhalb von Facebook zu ermöglichen! Prosumiert wird ein Männer und ein Frauen Shirt. Die T-Shirts wird es hier auf der Plattform als Dankeschöns geben und können für 15€ / Shirt geerntet werden. Also, ran an die T-Shirts & ein schönes Wochenende! :-) Liebe Grüße, Shai P.S.: Bis 0 Uhr kann noch die SOHLENFARBE der Schuhe gevotet werden, insofern du noch nicht wählen warst. Hier der Link: https://docs.google.com/forms/d/1aWIeIkpC4JWlSlp9JsTovhZcI7FgHiK-xIuI0ZMI1jM/
04/11/2013, 17:55 Shai Hoffmann
Liebe Crowdees, wir prosumieren nun auch T-Shirts und ihr habt die Wahl welches Motiv (1 Männer und 1 Frauen Motiv) das Rennen machen soll! Votet bitte JETZT mit eurem "grünen" Daumen bei Facebook und teilt dieses Album mit der Facebook-Welt, damit wieder gaaaanz viele Prosumer prosumieren können! :-) P.S.: Die T-Shirts wird es hier auf Startnext geben und sie werden (fair traded produziert) unschlagbare 15€ kosten - ein Geschenk von der Crowd für die Crowd! Also, ran an die Buletten! Liebe Grüße, Shai P.S.: Leider können wir das Voting nur über Facebook anbieten, da unglaubliche 27 Designentwürfe eingegangen sind und es sich mit Facebook einfacher handeln lässt.
03/11/2013, 13:47 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, jeder Statistiker würde von so einer Rücklaufquote nur träumen! ,-) Es haben bereits über 450 Prosumer gevotet und sind zum folgenden Ergebnis gekommen: Ihr könnt noch bis Freitag, 8.11.2013 voten! Schönen Sonntag und viele Grüße, Shai
30/10/2013, 23:04 Shai Hoffmann
Dank Lukas aus der Crowd, haben wir nun eine Alternative gefunden, wie wir das Voting nun etwas sicherer gestalten können. Bitte votet unter folgendem Link: https://docs.google.com/forms/d/1aWIeIkpC4JWlSlp9JsTovhZcI7FgHiK-xIuI0ZMI1jM/viewform und mit folgenden Spielregeln: 1. Bitte gebt unbedingt euren Startnext-Namen ein, da wir ihn abgleichen werden 2. Die Anzahl der geernteten Chakhs 3. Bitte votet pro gekauftem KarmaChakhs-Paar einmal. Viel Erfolg und ich bin gespannt, welche Sohlenfarbe es wird. Das Voting läuft bis zum Freitag, 8.11.2013! Auf geht's...
30/10/2013, 19:18 Shai Hoffmann
Ich habe das Voting jetzt erstmal zurückgenommen, weil einige sich den Spaß erlaubt haben, tatsächlich die Farben von Anderen zu editieren. Mein Karma-Haushalt ist jetzt erstmal durcheinander gewürfelt und ich werde mir eine andere, sicherere Votingmethode einfallen lassen. Falls jemand eine Idee hat, wie man ein sicheres Voting durchführen kann, der/die möge sich bitte PER NACHRICHT bei mir melden. Danke und viele Grüße, Shai
30/10/2013, 19:10 Shai Hoffmann
Jetzt ist's auf anonym gestellt! Und ich finde es sehr enttäuschend, dass jemand tatsächlich sowohl meinen Namen als auch mein Voting editiert und damit gefälscht hat.
30/10/2013, 16:50 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, auf meinen letzten Blogeintrag haben sich dann doch so viele gemeldet und nach einem Voting gefragt, dass wir jetzt damit starten! Es geht nun um die Sohlenfarbe, deren beliebtesten Vorschläge alle in der Doodle-Umfrage berücksichtig wurden. Aus Gründen der Nachhaltigkeit würden wir gerne nur eine Farbe für die 999 Karma Chakhs verwenden, die ihr nun hier wählen könnt: http://doodle.com/ri9qvdyehxwpws86 Bitte beachtet nur eine Spielregel: Pro gekauftem Karma Chakhs-Paar darf nur einmal gevotet werden. Also, los geht's und ich bin sehr gespannt! ;-) Viele Grüße, Shai P.S.: Ich habe übrigens eine ganze Menge T-Shirt-Entwürfe von euch erhalten. Diese gehen bald ebenfalls ins Voting! Danke schonmal für eure kreativen Einsendungen.
21/10/2013, 17:00 Shai Hoffmann
Frau Jacobs empfing mich heute in ihrem Berliner DHL-Büro sehr herzlich und war von unserer Crowducing-Idee sehr angetan. In den nächsten Tagen erhalte ich ein Preisangebot, das ich euch nicht vorenthalten werde. Übrigens: Ich bin jetzt "Global Forwarding"-Experte! Also, falls es Fragen zu Im-/Export gibt: I'm your man! ;-) Viele Grüße aus Berlin. Shai P.S.: Es wird ein Voting für die Sohlenfarbe geben, weil sich enorm viele gemeldet haben. Das Sohlenfarben-Voting wird demnächst online gehen und in Form einer Doodle-Umfrage stattfinden. Bitte hier jeweils nur einmal voten, damit wir ein faires Voting haben. Danke vorab und ich bin gespannt!
18/10/2013, 12:16 Shai Hoffmann
Liebe Crowd, jetzt, wo alle Schuhe von euch geerntet wurden, können wir mit einigen Entscheidungen zu unseren Karma-Chakhs voranschreiten! Wie ich den fast unzähligen Kommentaren auf unserer Pinnwand entnehmen konnte, schreien nicht wenige von euch nach den markanten grünen Sohlen. Das find ich super, solange ihr es auch super findet. Deshalb würde ich gerne so vorgehen, dass jetzt nur diejenigen aus der Crowd diesen Post kommentieren, die sich eine komplett andere Farbe als grün für die Sohle wünschen. Kommen mehr Stimmen als 498 für andere Farben zusammen, werden wir ein Voting einleiten. Ansonsten ist die Farbe ja klar, wie Kloßbrühe (die ist doch aber eigentlich gar nicht klar?). Übrigens: Verfolgt auch weiterhin wie es um unsere T-Shirts steht, die wir gerade in der Crowd designen. Die Design-Entwürfe werde ich Mitte der nächsten Woche natürlich auch hier posten, um auf eure Stimme für ein Design zu hoffen. Hier geht's zum T-Shirt-Video: https://www.facebook.com/itskarmababy1 Nach dem Voting der T-Shirts werden diese dann hier in der Kampagne als Dankeschön für euch eingerichtet und können von euch für 15€/Stk. (GOTS zertifiziert) geerntet werden. Bin gespannt und wünsche euch erstmal ein erholsames Wochenende! Euer Shai
16/10/2013, 23:16 Shai Hoffmann
Hallo liebe Crowd, nachdem unsere Kampagne so erfolgreich von euch allen supportet wurde, möchten wir uns nochmal mit einem ganz speziellen "Dankeschön" bei euch bedanken! Wir haben uns überlegt, dass wir gemeinsam in der Crowd noch ein T-Shirt designen und es dann zum Selbstkostenpreis von 15 € verkaufen. Selbstverständlich wird das T-Shirt GOTS zertifiziert und Fair Traded hergestellt sein, wovon ich mich - stellvertretend für die Crowd - in Indien selbst vergewissern werde. Ihr seid gefragt: Alle Modedesigner/innen unter euch sind herzlichst dazu aufgerufen, dieses T-Shirt noch viiiiiiiiel schöner zu gestalten. Die Rückseite bspw. gefällt mir überhaupt nicht. Alle Entwürfe werden schließlich von der Crowd diplomatisch gevotet und das Gewinnerdesign dann prosumiert. Besucht für ein kurzes Video, in dem ich meinen ersten Entwurf zeige, unsere Facebookseite hier: https://www.facebook.com/itskarmababy1 Und für alle die kein Facebook haben, lade ich Fotos von dem T-Shirt (Vorder- und Rückseite) hoch. Freu mich auf eure T-Shirt-Entwürfe und Feedbacks! Euer Shai
10/10/2013, 11:03 Shai Hoffmann
Liebe Crowd und Supporter! Zuerst einmal möchte ich euch im Namen des gesamten Teams herzlich für eure Unterstützung und die Bestätigung danken, dass das was wir machen richtig ist! :-) Ich bin absolut sprachlos, dass ihr dieses Projekt innerhalb von nicht einmal 15 Stunden zu 100 % gefunded habt! W.O.W & D.A.N.K.E! Nun zur Frage der Schuhgröße: Die Schuhe fallen ca. ne halbe Nummer größer aus, allerdings stört es mich persönlich bei meinem roten Karma Chakh nicht, weil ich sie dann auch im Herbst mit Muttis dicken Socken tragen kann... ;-) Wenn ihr aber schon bestellt habt und die Größe ändern wollt, dann könnt ihr, wenn ihr ein Profil bei Startnext habt, die Schuhgröße auch manuell ändern. Hier die Anleitung: In eurem Profil unter Support findet ihr bei eurer Unterstützung einen Link mit "Daten zum Funding bearbeiten". Dort könnt ihr die Schuhgröße nochmals ändern. Für all diejenigen, die kein Startnext-Profil eingerichtet haben, gibt es natürlich auch ne Lösung! Ihr schreibt mir einfach eine Mail mit eurer bestellten Größe und der neuen Wunschgröße, die ihr gerne haben möchtet und schwups ist das Ding auch vom Tisch. Zum Karma-Deal: Ich habe unzählige Mails zum Karma-Deal von Euch erhalten und werde mir im Laufe des Tages diese Mails anschauen. Vielen Dank, dass ihr so tatkräftig mit anpacken wollt. Den/die eine/n oder andere/n von euch werde ich definitiv kontaktieren! Bitte gebt mir aber noch ein bisschen Zeit für die Beantwortung... 100% gefunded heißt prinzipiell erstmal, dass wir DEFINITIV mit der Produktion starten können! YEAH! Eine Überfinanzierung, wie wir sie jetzt bald beginnen (also alles > 100%), bedeutet, dass wir nun die Erntekapazität von insgesamt 500 auf 999 Schuhe erhöhen. Das seht ihr bald auch in den "Dankeschöns" unter den jeweiligen Chakhs. Jetzt heißt es also: Lasst es das Unmögliche schaffen und tatsächlich 999 Prosumer finden, die mit uns die Karma Chakhs produzieren! Jedem Karma Chakh-Schuhkarton legen wir eine Filmdokumentation über die Baumwollernte in Indien bei. Ich werde gemeinsam mit einem kleinen Filmteam nach Indien reisen, um mich für euch auf die Spuren der Baumwollproduktion zu begeben und zu dokumentieren, dass die Baumwolle, die wir schließlich hinaustreten, (hoffentlich) wirklich zu 100% fair getradet und Bio ist! Liebe Grüße aus Berlin und nochmals: DANKE für euren Support dieser Kampagne! Euer Shai P.S.: Zur grünen Sohle: In den nächsten Tagen werden wir einfach gemeinsam entscheiden, welche Farbe die Sohle haben soll. Und überhaupt: Es werden noch einige spannende Entscheidungen auf uns alle zukommen. Denn wer den kompletten Wert(e)schöpfungsprozess selbst in die Hand nimmt (und das tun wir), muss sich um jeden einzelnen Schritt wie bspw. Logistik selbst kümmern! Das Spannendste erwartet uns ALLE also noch! :-)

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

45,567,979 € funded by the crowd
5,142 successful projects
835.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH