<% user.display_name %>
Keiner wie Rheiner, wir interpretieren das Reinheitsgebot neu und fordern für alle Rheinersgebot! Nicht nur Hopfen, Gerstenmalz und Wasser: Rheiner wirft auch noch die belebende Mate-Pflanze in den Braukessel. So macht er nicht nur wach, er weckt auch auf, um über Traditionen nachzudenken! Mit Liebe zum Handwerk und zur Kreativität, um so das Alte zu bewahren und mit neuen Ideen zu bereichern! Rheiner braucht jetzt Deine Hilfe, um produziert zu werden und seinen Weg zu Dir nach Hause zu finden.
6,600 €
12,618 € 2nd Funding goal
150
Supporters
Project successful
 Keiner wie Rheiner
 Keiner wie Rheiner
 Keiner wie Rheiner
 Keiner wie Rheiner

Project

Funding period 2/14/19 12:14 AM o'clock - 3/14/19 11:59 PM o'clock
Realisation period März 2019
Funding goal 6,309 €

Keiner wie Rheiner professionell brauen zu lassen: Dafür müssen wir Zutaten kaufen, eine Brauerei mieten, Flaschen abfüllen, Transportkosten stemmen …

2nd Funding goal 12,618 €

Ihr wollt mehr? Ihr bekommt mehr! Eine zweite Charge Rheiner-Bier ist damit gesichert

Category Food
City Köln
What is this project all about?

Hopfen, Gerstenmalz ,Wasser und die belebende Mate-Pflanze: nicht gemixt, sondern gebraut!

Wir wollen ein Bier brauen, das die Menschen wachrüttelt.

Die Idee des Reinheitsgebotes gibt es nun seit über 500 Jahren. Doch ist dieses Zutaten-Siegel bei heutiger industrieller Fertigung noch ein Qualitätsmerkmal oder doch eigentlich viel eher nur ein Marketingversprechen der Großbrauereien?

Da macht Rheiner nicht mit! Zum traditionellen Wiener und Münchener Malz gibt er mit dem Hopfen auch noch Mate-Blätter in den Topf.

Für ein leichtes, frisches Bier mit einer feinen Note Mate im Abgang.

Auf Geschmack & Experimentierfreude, Prost auf Rheinersgebot!, das Traditionen in Frage stellt und Mut gibt, anders zu sein.

What is the project goal and who is the project for?

Ganz klar: Wir wollen Keiner wie Rheiner realisieren und brauchen dafür Deine Unterstützung!

Wir haben schon einen langen Weg hinter uns. Mit einfachen Kochtöpfen in der Küche fing es an, in kalten Garagen und an verregneten Tagen im Garten ging es weiter, bis wir ein Rezept zusammengebraut haben, das uns und unseren Freunden gefiel.

Lange haben wir nach einem passenden Partner gesucht und wurden im letztes Jahr in Mainz fündig: Kuehne Biere – Kuehn Kunz und Rosen.
Die Erfahrung und die Biere dort sind der Hammer und wir nun voll motiviert dort Keiner wie Rheiner professionell brauen zu lassen!

Unser Traum ist es, Keiner wie Rheiner in Bars und Craft Beer-Läden in Deutschland anzubieten und zu Dir nach Hause zu schicken. Dazu braucht es allerdings noch einiges an Tatkraft. Wir wollen mit dem Rheinersgebot Menschen wachrütteln über die Sinnhaftigkeit von Traditionen nachzudenken: In allen Bereichen!

Was ist für Dich drin?

  • Zum einen natürlich ein neues noch nie da gewesenes Geschmackserlebnis, was bequem zu Dir nach Hause kommt.
  • Zum andern unterstützt du unseren Traum und bist Teil der Rheinerbewegung. Dein Geld geht nicht an große Konzerne, sondern an ein kleines Team, das etwas Neues versuchen will und mit viel Herzblut und Kraft im Einsatz ist. Die Rheinerbewegung stellt Traditionen in Frage und denkt divers!
  • Ganz ganz viel Karma und Liebe, weil Du etwas verändern möchtest.

Wir machen das Ganze aus aus Freude am Bierbrauen und für Menschen, die Handwerk und Kreativität genauso schätzen wie wir.
Und einfach weil es gut schmeckt.

Why would you support this project?

Tja, da gibt es verschiedene Motivationsgründe:

  • Du heißt Reiner*in oder kennst eine*n und willst Ihm/ihr eine Freude machen!
  • Du bist Bierliebhaber*in und magst leichtes, frisches Bier mit einer mundigen Hopfennote und dem gewissen Mate Geschmack im Abgang.
  • Du möchtest ein kleines Team darin unterstützen, einen jahrelangen Traum zu verwirklichen und zu teilen!
  • Du hast eine Kneipe, und möchtest mal was Neues ausschenken!
  • Du bist jemand, der/die den Rheinergedanken unterstützt und der/die Traditionen weiter denken möchte, um neue Qualitäten zu finden!
  • Du hast Bock auf ein Bier und der Kiosk hat schon zu! Schade, wäre dann allerdings, dass dein Rheiner Glück erst im April-Mai geliefert wird.

Wir freuen uns über jede Spende oder Hilfe! Wir wollen Keiner wie Rheiner und den Rheiner-Gedanken mit Euch zum Leben erwecken!

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wir nutzen das Geld für die Produktion, um bald aufgeweckte Rheiner Flaschen zu Dir hüpfen zu lassen. Das Geld ist für eine Braucharge, die wir im Lohnbrauverfahren bei Kuehn Kunz Rosen bezahlen müssen.
Darin inbegriffen sind dann auch Kosten z.B für

  • die Etiketten
  • den Transport
  • die Lagerung
  • die Rohstoffe
  • die Flaschen.


Damit ist der Crowdfunding-Topf von 6.000 Euro dann auch schon aufgebraucht.

Wir selber sind hochmotiviert und steuern dann den Rest tatkräftig dazu: Unsere unzähligen Stunden an Vorbereitung, die vielen vorherigen Brauchargen, unsere Designarbeit, und, und und...
Nachdem wir Keiner wie Rheiner – mit allem, was dazu gehört – nun über Jahre hinweg entwickelt haben, möchten wir nun mit Deiner Hilfe im Lohnbräu brauen und vor allem: Das Rheinersgebot in die Welt hinaustragen!

Sieh Deine Spende doch als Vorbestellung an: Wir schicken Dir nach erfolgreicher Crowdfunding Kampagne Rheiner zu Dir nach Hause. Und noch viel mehr:
Werde mit Deiner Spende Teil der Rheinerbewegung und trage die Nachricht hinaus in die Welt: Wir wollen nicht unüberlegt alten Traditionen folgen: Wir möchten viel lieber die ehrliche Umsetzung von traditionellen Werten und scheuen uns nicht, sie anzupassen.

Who are the people behind the project?

Keiner wie Rheiner – das sind Astrid, Rebekka und Julian.
Wir drei kennen uns aus dem Designstudium und haben uns, als es hieß ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen, gedacht:
„Wir wollen Dinge hinterfragen und etwas verändern!" Da wir dabei Bier in der Hand hatten, kam es von einem zum anderen.

Nach unserer Recherche über das Reinheitsgebot und was dies in der industriellen Fertigung eigentlich noch bedeutet war uns klar: Wir wollen die Menschen wachrütteln. Wir wollen über Traditionen und Sinnhaftigkeit nachdenken! Wir wollen ein Bier, das wach macht! Wir wollen Rheiner!

Mittlerweile haben wir drei das Studium schon lange hinter uns gelassen, aber die Idee blieb und reifte, wie ein Bier das eben so tut, neben unserer alltäglichen Arbeit heran.

Zusammen mit Marcel, einem gelernten Bierbrauer, haben wir über die Jahre hinweg immer wieder experimentiert und so unser Keiner wie Rheiner- Bier weiterentwickelt und verfeinert. Wir wollen nun, nach den Phasen der Rezeptfindung und Produktentwicklung, das Ding mal so richtig brausen lassen. Prost!

Website & Social Media
Legal notice
Rheiner Kulturgut
Julian Güttge
Ubierring
50678 Köln Deutschland