Crowdfunding finished
Zum ersten Mal soll am 17.07. und 01.08. 2021 das LAUT!-Festival zwei Tage lang Akteurinnen* der Osnabrücker Musikszene eine Bühne geben und das Prinzip der Gleichberechtigung aller Beteiligten praktiziert werden. Als Headliner konnten bereits Jail Job Eve (17.07.21) und Neue deutsche Wahrheit ( 01.08.21) gewonnen werden.
2,065 €
Fundingsum
37
Supporters
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberater "This was a remarkable round of crowd financing."
Privacy notice
Privacy notice

About this project

Funding period 6/6/21 12:40 PM - 6/29/21 11:59 PM
Realisation Juli/August 2021
Start level 1,000 €
Category Music
City Osnabrück

Project description show hide

What is this project all about?

Das Festival LAUT! soll mehr sein, als eine Vorstellung herausragender regionaler junger Künstlerinnen*. Der Ursprungsgedanke liegt durchaus darin, FLINTA+ Personen zu fördern, die trotz der Fortschritte in Bezug auf die Gleichberechtigung in den meisten musikalischen Genres unterrepräsentiert sind.

Die auftretenden Acts sollen keinesfalls reine FLINTA+ Formationen sein, jedoch müssen die einzelnen Acts mindestens eine FLINTA+ Person als Mitglied haben, die auch eine gleichberechtigte Position mit allen anderen Mitgliedern einnimmt. Gleichzeitig soll die Vielfalt der Akteurinnen* der Osnabrücker Musikszene dargestellt werden. Daher soll das Festival verschiedenen musikalischen Genres Raum geben, sei es Pop, Jazz, Rock, Metal oder Drum and Bass.

What is the project goal and who is the project for?

Die Teilprojekte von MW*Os richten sich an die auftretenden Akteurinnen* der Osnabrücker Musikszene, um sie zu stärken und sichtbar zu machen. Aber auch das Publikum soll für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden und gegebenenfalls seinen Blickpunkt auf die Situation ändern.

Why would you support this project?

Eine solche Veranstaltung hat es bisher in der Osnabrücker Region noch nicht gegeben und sie ist nach Erachten des Netzwerkes ausgesprochen wichtig, um die regionale Musikszene und das Publikum auf die notwendige Gleichberechtigung der Akteurinnen* aufmerksam zu machen. Dabei muss die Wandlung der Sichtweisen bereits in jungen Jahren geschehen, um nach oben wachsen zu können und sich zu festigen.

Für die Zukunft soll sich dieses Festival in der Veranstaltungsszene Osnabrücks als fester Bestandteil etablieren, um den Akteurinnen* einen festen öffentlichen Präsentationsraum zu bieten und irgendwann als selbstverständlich zu gelten. Denn dies würde bedeuten, dass die notwendige Gleichberechtigung anerkannt und gestützt wird.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Mit den Geldern aus dem Crowdfunding werden wir als erstes die Gagen der beteiligten Akteur:innen aufstocken. Aus Fördergeldern haben wir ein geringes Budget, das für diesen Zweck noch Luft nach oben lässt.

Zudem möchten wir Merchartikel anbieten (Shirts, Beutel, etc.), die nicht nur an den Tag des LAUT! Festivals erinnern, sondern unsere Idee darüber hinaus in die Öffentlichkeit tragen.

Sollten wir eine höhere Summe als unser Mindestziel erreichen, werden wir es neben der Gage und dem Merch in Awareness und Gleichberechtigung aller Festivalteilnehmenden investieren, um zweiunvergessliche Tage zu gestalten und mit Glitzer und Konfetti LAUT! auf uns und unsere Intention aufmerksam zu machen.

Who are the people behind the project?

Music Women* Osnabrück ist ein noch junges regionales Netzwerk, das sich im März 2020 gegründet hat. Es ist Teil des Landesnetzwerkes musicNDSwomen*, das ein Jahr lang vom Musikland Niedersachsen gefördert wurde. Ihm und der bundesweiten unabhängigen Dachorganisation Music Women* Germany entsprechend hat sich MW*Os die Vernetzung und Sichtbarmachung von FLINTA+ Personen der Osnabrücker Musikszene als Ziel gesetzt.

Support now 

Discover more projects

share
LAUT! Festival
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more