Naturtasche
Für alle, die die Abfallflut und Sorgen um mögliche Schadstoffe in Verpackungen gründlich satt haben, gibt es nun eine nachhaltige Alternative: Ein ultraleichtes Säckchen aus feiner Bio-Baumwolle ersetzt Papier- oder Plastiktüten an der Gemüse- oder Brottheke. Die ultraleichte Tüte wiegt genausviel wie eine vergleichbare Papiertüte. Sie verursacht deshalb beim Abwiegen keine Mehrkosten. Wer sie regelmäßig verwendet, kann mit ihr pro Jahr jedoch etwa 1-2 kg Plastik oder 2-4 kg Papier einsparen.
7,276 €
7,000 € Funding goal
189
Supporters
Projectsuccessful
02.04.2015

Vorteile auf einen Blick

Anneliese Bunk
Anneliese Bunk1 min Lesezeit

Liebe Freunde der Naturtasche:

hier nochmal alle Vorteile der Naturtasche - die kein Jutebeutel ist sondern zum Transport von losem Gemüse wie Bohnen oder Brötchen.

FREI VON SCHADSTOFFEN
Die meisten transparten Kunststoffbeutel im Supermarkt enthalten Schadstoffe. Wir kaufen das Gemüse und legen es dann in den Kühlschrank, so dass der Kunststoff permanent Schadstoffe auf die Lebensmittel überträgt. Die Klebstoffe in den Papiertüten gelten häufig auch als bedenklich. Ganz zu schweigen von den unglaublichen Papiermengen, die wir täglich ver(sch)wenden.

ULTRALEICHT
Aufgrund des leichten Gewichts spart die Naturtasche eine Menge Wasser beim Waschen . Innerhalb von drei Jahren ca. 250 Liter.

STABILER ALS PLASTIK- ODER PAPIERTÜTEN
Wer kennt das nicht - man geht einkaufen und die Einkaufstasche platz aus allen Nähten. Die kleine Naturtasche hält bis zu 9kg die große bis zu 18kg. Da die Naturtasche nur so groß ist wie ein Taschentuch, passt sie garantiert in jede Hosentasche.

IMMER WIEDER VERWENDBAR
Wenn wir pro Woche 5 Papiertüten oder transparente Knotenbeutel für den Einkauf von Obst und Gemüse verwenden ergibt das nach 3 Jahren knapp 10kg Papier- oder 1,8kg Plastikmüll. Bei der Naturtasche bleiben nach 3 Jahren gerade mal 85g Baumwolle übrig.

Und ganz ehrlich - sie sieht schöner aus!
Frohe Ostern

Legal notice
Anneliese Bunk
Eggernstraße 6
81667 Muenchen Deutschland