<% user.display_name %>
Wir sind ein Comicprojekt, das Themen wie eingefahrene Rollenbilder, sexualisierte Gewalt und Diskriminierung ohne Helden und ohne Opfer mit Humor und einem „Echt jetzt“ begegnet. Damit wollen wir den Themen helfen, aus ihrer Schublade zu steigen. Mit erfolgreichem Funding wertschätzen wir die Arbeit unserer Illustrator*Innen, die die Geschichten für uns in Bildern übersetzen und finanzieren damit Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.
7,908 €
17,000 € 2nd Funding goal
48
Supporters
Project successful
 Sascha & Sascha - Sexismus mit Humor begegnen
 Sascha & Sascha - Sexismus mit Humor begegnen
 Sascha & Sascha - Sexismus mit Humor begegnen
 Sascha & Sascha - Sexismus mit Humor begegnen

Project

Funding period 3/7/19 4:57 PM o'clock - 4/14/19 11:59 PM o'clock
Realisation period 07.03.2019 - 14.04.2019
Funding goal 7,000 €

Mit dem erreichten Fundingziel können wir das Projekt ein Jahr lang finanzieren und regelmäßige Comics erstellen lassen.

2nd Funding goal 17,000 €

Mit dem zweiten Fundingziel können wir das Projekt weiter fassen: unsere Webseite professionell aufarbeiten und Kampagnen in ganz Deutschland durchführen.

Category Comic
City Dresden
What is this project all about?

Schubladen erfüllen ihren Zweck in einer komplexen Welt: Sie sorgen dafür, dass Informationen uns nicht überfluten. Manchmal fühlen sich diese Schubladen jedoch zu fest, zu klein, zu starr an, alles andere als passend. Und oft besitzen diese Schubladen ein vermeintlich festgetackertes Label „TABUTHEMA – Sprich‘ mich nicht an!“. Diese Tabuthemen sind uns bei eingefahrenen Rollenbildern, sexualisierter Gewalt, Diskriminierung, Gender und Transgender begegnet. Es sind Geschichten, die das tägliche Leben schreibt, die vielleicht jeder* oder jede* mal erlebt, über die jedoch kaum jemand spricht.

Sascha & Sascha will Fragen stellen, in Schubladen leuchten und Tabus thematisieren. Das aber bitte und unbedingt mit Humor! Wir wollen spielerisch Sexismus, Diskriminierung und Ungleichheiten aufdecken und Klischees hinterfragen. Wie wir das machen? Wir sammeln diese ein, und packen diese in einen lustigen Comic, das veröffentlicht werden will.

So verwandeln wir die scheinbar vielen kleinen und zusammenhangslosen Geschichten in ein humoristisches Gesamtpaket. Das Ziel dabei? Einen offenen und lockeren Umgang provozieren und damit den Themen die Chance bieten, aus der Schublade zu steigen, vermeintlich feste Rollenbilder zu hinterfragen und ihr Label zu entfernen. Humor hilft heilen!

What is the project goal and who is the project for?

Mit den Comics wollen wir in einem ersten Schritt zum Lachen anregen. In einem zweiten Schritt folgt das Nachdenken und die Reflektion.

Wir wollen von "klein" bis "groß" Menschen erreichen. Wir wollen nicht nur Feminist*Innen ansprechen, die mit dem Thema bereits Berührung haben. Es geht darum, den/die Nachbarn*in von nebenan zu unterhalten und kleine Denkanstöße zu liefern.

Why would you support this project?

Damit der Mensch einfach Mensch sein kann.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Mit dem Geld wertschätzen wir die Arbeit unserer Illustrator*innen und können mit dem ersten Fundingziel die Nutzungsrechte erwerben. Mit dem zweiten Fundingziel finanzieren wir Werbung sowie Öffentlichkeitsarbeit, um mehr Inhalte zu sammeln, mehr Comics zu erstellen und damit eine größere Reichweite zu verwirklichen.
Im weiteren Schritt können wir unseren Traum vom Comicbuch realisieren.

Uns ist es ein Herzensthema, wir arbeiten ehrenamtlich weiter an dem Projekt.

Who are the people behind the project?

Sascha & Sascha findet sich auf: sascha-sascha.de, Facebook & Instagram. Wir sind neugierig, vorlaut, offen, energiegeladen und aktuell schon zu fünft mit der Perspektive mehr Illustrator*Innen für uns zu gewinnen.

Treibende Kräfte sind seit Dezember 2016 das Duo: Antje Wonneberger und Yvonne Horn. Illustrator Dirk Oberländer hat uns in der ersten Startphase wertvoll unterstützt. Weitere 4 Illustrator*Innen arbeiten bereits mit.

Unsere Protagonisten sind der Sascha & die Sascha (ein Unisexname). Mit all ihren Klischees die man den Geschlechtertypen so nachsagt.

Website & Social Media
Legal notice
Sascha & Sascha GbR
Antje Dahm
Alaunstraße 62
01099 Dresden Deutschland

Discover more projects

Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Food
DE
Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Wir sind das SUBROSA. Café. Kneipe. Kultur. Restaurant. Vegan/Vegetarisch. Kollektiv geführt. - Seit 1995!
16,918 € (85%) 32 days
Aal together now
Community
DE
Aal together now
Wir | das Aalhaus. Kneipe. Venue. Bar. In Hamburg-Altona. Wir wollen bleiben. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Was wir bieten: Irgendwann back to normaal! Und für jetzt ein bisschen aaltägliche Gegenstandskunst.
7,601 € (51%) 32 days
Support 45 Grad!
Sport
DE
Support 45 Grad!
Unterstütze die Boulderhalle '45 Grad' dabei die Schließung durch COVID-19 zu bewältigen.
10,966 € (44%) 36 days