Die letzten zwei Stops unserer Solitour mussten wegen Covid-19 leider ausfallen und diese Spendengelder fehlen nun. Daher haben wir uns entschlossen hier 10.000€ zu sammeln. Diese Summe soll mit deiner Hilfe an die Seebrücke, Sea-Watch und den Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung gehen. Hilf bitte mit, packe auch du an und unterstütze dieses Projekt. Denn antifaschistische Solidarität ist Öffentlichkeits- und Handarbeit!
10,482 €
Fundingsum
244
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberater
Yay, the project rocked it and the campaign is successful!
10.08.2020

Wir definieren das Ziel und wir machen weiter!

RSNZRFLXN aka Reso
RSNZRFLXN aka Reso3 min Lesezeit

Geliebte Solitour-Rave-Gemeinde,
geliebte Freund*innen der Seenotrettung
und geliebte Antifaschist*innen aller Länder,

wir sind euch sehr dankbar für eure Unterstützung!

Ihr seid 108 Personen, die zusammen 6000€ für die Fortführung der Solitour-Ziele gegeben haben.Das macht uns taumelig vor Dankbarkeit, auch und gerade, weil wir uns mit den 10.000€ Fundingziel ein hohes und eher symbolisches Ziel gesteckt haben. Symbolisch, weil es für den Corona-bedingten Spendenausfall steht und wir offen gestanden auch davon ausgingen, dass alles Geld, das wir sammeln, auch ankommen wird — so wie Startnext es zuvor viele Monate lang ermöglicht hat. Exakt zu Beginn unserer Kampagne endete diese Option und es hieß wieder "Alles oder Nichts!"

Doch halb so wild. Wir haben uns aufgrund eurer breiten Unterstützung entschieden, die Kampagne zu verlängern. Regulär würde sie heute um 23:59 enden, doch wir packen noch einmal 4 Wochen drauf. Gleichzeitig setzen wir das Fundingziel auf 8000€ herab, da wir auch damit super zufrieden sind. Ihr habt dafür schon so viel gegeben, so viele Goodies möchten zu euch gelangen und wer weiß, womöglich nähern wir uns doch dem alten Fundingziel ;)

Wir haben mit der Fortführung dieser Kampagne die Möglichkeit weiter Inhalte zu verbreiten, die antifaschistische Öffentlichkeitsarbeit fortzuführen und mit einer nächsten Rutsche Goodies viele neue Menschen zu erreichen. Das wollen wir versuchen!

Außerdem ist auch dieses Fundingziel eine klare Ansage. Clubkultur, wie wir sie schätzen, lebt vom solidarischen Miteinander und der gesellschaftlichen Verantwortung füreinander — und für diejenigen, die keine oder eine kleinere Lobby haben. Clubkultur muss politisch bleiben, vielerorts noch politischer werden und darf dem Sterbenlassen im Mittelmeer nicht tatenlos zusehen. Die Solitour ist eine Antwort darauf und unser Resonanzraum, in dem wir handlungsfähig und widerständig bleiben können. Das gelingt ohne lebendige Clubkultur nur schwer und solange es keinen Impfstoff gibt, wird dieser Zustand auch weiterhin anhalten. Solange kann es die Solitour also nur in digitaler Form geben. Womit wir wieder bei unserer Kampagne und der Solitour-Sendung angelangt wären.

Letztere musste her, weil es ohne unsere Solitour auch nicht die 2-3h gab, in denen die Initiativen aus den jeweiligen Städten von ihrer Arbeit sprechen und die Sea-Watch + Seebrücke Aktivist*innen den eigens entwickelten Vortrag "Europäische Ausgrenzungspolitik vs. Menschenrechte" halten können. Deshalb führten wir vor der Kamera 30min Interviews und gaben einen kleinen "How to Soliparty"- Workshop. Zu sehen im ersten Teil dieser Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLTtA7iIrMpX7v7muS3g8bi7h6Tvhdj4Sp

Wenn ihr könnt, unterstützt bitte die Kampagne, schickt sie mit solidarischen Grüßen an eure Freund*innen und schaut euch in den Goodies um. Jeder noch so kleine Beitrag hilft der Seebrücke bei ihrer Basisarbeit, dem Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung bei ihren Förderprogrammen und Sea-Watch beim operativen Einsatz im Mittelmeer.

Herzlichen Dank und weiter gehts!
Euro Resos

Alina
Amadeus
Basti
Björn
Fabian
Kiara
Lisa
Lukas
Marcus
Marie
Marieke
Marvin
Maurice
Micha
Milena
Nadina
Nele
Nina
Pablo

PS: Unser herzlichster Dank gilt den vielen Künstler*innen und Spender*innen, denen ihr die Goodies zu verdanken habt:

Candyxhoodink Tattoo
Cityfuck Magazine
Coaching mit Marie
Heylener Tattoo
Lennon
Marvin Benzoni Tattoo
Pepe Peps
Phoolan
QVAMBO
Radicalsoftness Tattoo
Sarah Alice Rabbit
Unklar Bar Lübeck
Von Pferden und Fischen
Yoga mit Lisa

Spoiler: Es werden weitere folgen! <3

Legal notice
Sea-Watch e.V.
Sea-Watch e.V.
Immanuelkirchstraße 3-4
10405 Berlin Deutschland

Registereintrag

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Registernummer: VR 34179 B
Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE301318785
Gemeinnützigkeit / Freistellungsbescheid

Sea-Watch e.V. ist wegen der Förderung der Rettung von Menschen aus Lebensgefahr, der Förderung der Bildung und des bürgerschaftlichen Engagements und Förderung der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe nach dem Freistellungsbescheid vom 06.10.2017 des Finanzamtes für Körperschaften I, Berlin, Steuer-Nr. 27/677/66910, gemäß § 5 Abs. 1 Ziffer 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Zuwendungen bzw. Spenden an Sea-Watch e.V. sind gemäß § 10 b Abs. 1 EStG steuerlich abzugsfähig.
Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Warum keine Telefonnummer?

Seit Gründung von Sea-Watch mussten wir unzählige Anrufe erleben, die uns nach einiger Zeit dazu brachten, alle Telefonnummern von der Website zu nehmen. Darunter Drohanrufe, Schmähungen, persönliche Beleidigungen, Aggressionen und Wutentladungen. Da wir im Sea-Watch-Team beinahe ausschließlich ehrenamtlich tätig sind, haben wir uns entschlossen unsere Zeit nicht mehr (zumeist sinnlos) am Telefon zu verbringen. Bitte nutzt unsere Kontaktseite (https://sea-watch.org/kontakt/). Gerne rufen wir Euch bei dringenden Anliegen persönlich zurück. Wir bitten um Verständnis.