<% user.display_name %>
Projekte / Movie / Video
Station B3.1 - RECHERCHE-REIHE
16-teilige Kurzfilm-Reihe, die sich künstlerisch und dokumentarisch mit dem Thema Sucht und Abhängigkeit befasst. Ziel unserer Filme sind Aufklärung, Prävention und das Bewusstsein, dass jeder aus sich selbst heraus den Weg in die Unabhängigkeit finden kann. Die ersten 8 Filme sind bereits produziert worden - für die zweite Hälfte brauchen wir Eure Unterstützung! Alle Recherche-Filme werden so wie bisher in voller Länge auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht: https://goo.gl/JEyy2X
21,626 €
100,000 € 2nd Funding goal
723
Supporters
Project successful
10/25/16, 3:55 PM Eric Stehfest
Hallo Ihr Lieben, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, es ist fast unwirklich das zu schreiben. Aber am 22.10.2016 hat die Premiere von unserem bisher neunten Recherche-Film TRIEB - TANZEN HEISST LEBEN im Kino in der Kulturbrauerei in Berlin stattgefunden. Nach einer fast fünf-monatigen Reise über das Crowdfunding-Konzept, Let's Dance, die Drehbuch-Entwicklung, den Filmdreh, die Promotion, durften wir einen unvergesslichen Abend genießen, der uns allen im Herzen bleiben wird. 450!!! Menschen sind extra nur für diesen Film dagewesen - das macht uns sprachlos und erfüllt uns mit großer Freude. DANK EUCH ist es möglich gewesen, diesen Film auf so eine große Art und Weise in Berlin präsentieren zu dürfen! Das ist unbezalbar. Ihr habt die ganze Zeit an uns und das Projekt geglaubt und uns immer wieder Kraft gegeben, wenn wir auch in schwierigen Situationen waren! Wir verneigen uns vor Eurer Leistung und dem Einsatz. Die ganze Produktion hat während der Entstehung riesige Ausmaße angenommen und eigentlich mussten alle Kapazitäten auf die Post-Produktion und den damit verbundenen Verpflichtungen gelegt werden. Das ist auch der Grund, warum wir Euch bisher nur teilweise die Dankeschöns ausliefern konnten. Entschudigt, dass die Kommunikation dahingehend vielleicht etwas zu selten war. Wir möchten Euch klar signalisieren, dass alle von Euch die Gegenleistung bekommen werden. Allen voran die DVD des Tanzfilms uns die DVDs mit den ersten acht Recherche-Filmen. Wir arbeiten auf Hochtouren, um die Dinge zu verwirklichen und einzulösen. Im Moment befinden wir uns in der Situation, dass es Interesse von Dritten gibt, den Film noch auf einer größeren Plattform zu präsentieren. Wichtig in dem Zusammenhang ist die Tatsache, dass der FIlm (vorerst) nicht auf YouTube veröffentlicht oder offiziell als DVD erhältlich sein wird. In den nächsten zwei Wochen wird sich das weiterr Vorgehen dahingehend herausstellen. Wichtig ist, dass ihr AUF JEDEN FALL Eure DVD bekommen werdet. Es wird nur noch etwas dauern. Wir bitten Euch deshalb von Herzen noch um etwas Geduld. Da wir auch die anderen Recherche-Fime realisieren möchten, ist es existentiell für unsere Produktionsfirma, diesen Film entsprechend zu positionieren. Das hat mit den Gesetzmäßigkeiten der Branche zu tun, die wir nach und nach im Sinne der Recherche-Reihe kennenlernen. Wir hoffen sehr, dass Ihr unseren Sozialen Netwerke mitverfolgen konntet, um auf dem neuesten Stand zu bleiben - leider hat bei der ganzen Arbeit die StartNext-Seite nicht genügend Aufmerksamkeit bekommen. Deswegen holen wir das jetzt bestmöglich nach. TRIEB ist ein Meilenstein zu einem neuen Universum an Möglichkeiten und wir verwenden unsere ganze Kraft und Überzeugung, um sie für uns alle umzusetzen. Wir laden Euch herzlich ein, auf unsere Facebook-Seite zu gehen, um Euch die Fotos und Eindrücke des großen Tages anzuschauen und mitzubekommen, zu welchem Werk Ihr einen unverzichbaren Beitrag geleistet habt. Ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen. Jeder von Euch über 800 UnterstützerInnen ist im Abspann genannt und es hat einen fulminanten Eindruck hinterlassen bei dem Publikum, was an diesem Tag vor Ort war... mit stehenden Ovationen am Ende des Films... WOW! Danke an jede/n von Euch der/die an diesem Tag da war und direkt Zeuge sein konnte, was wir zusammen auf die Beine gestellt haben. Wir bleiben am Ball! und ... danke, dass Ihr uns Euer Lächeln geschenkt habt Wir geben das Unsere an Euch weiter Euer Station B3.1-Team #schenkdireinlächeln #trieb #triebpremiere
6/16/16, 11:16 AM Eric Stehfest
Hallo Ihr Lieben, mit etwas Abstand und ein paar Tagen des Realisierens, melden wir uns nochmal zu Wort. Wir haben in den letzten Monaten sehr viel geschrieben, gesagt und geteilt - dennoch ist die Kommunikation vielleicht das Wichtigste an unserer Arbeit. Wir haben zusammen mit Euch eine unglaubliche Summe für den nächsten Film TRIEB gesammelt und damit eine Basis gelegt, um frei an diesem wunderbaren Projekt weiterzuarbeiten und gemeinsam weiterzukommen. Deshalb nochmal eine aufrichtige Verneigung von unserer Seite und ein großes Dankeschön für Euer Vertrauen und die Unterstützung, die Ihr in uns investiert habt. Wir sind voll motiviert und nehmen den neuen Kraftschub mit in die zukünftige Produktion - und so viel sei gesagt, das Drehbuch von TRIEB steht bereits! ;) Zum weiteren Vorgehen sollt Ihr wissen: 1. Wir halten Euch auf all unseren Kanälen (einschließlich StartNext-Blog) auf dem Laufenden, was das Projekt TRIEB angeht. Aktuelle Entwicklungen, Einblicke in die Arbeit, Video-Beiträge über unseren YT-Kanal und sicherlich viele Bilder. 2. Die "Dankeschöns" können wir anfangen zu produzieren, sobald das Geld von StartNext (bzw. dem Finanzdienstleister) an uns überwiesen wurde. Das geschieht voraussichtlich am Ende des Monats Juni 2016. Diesen Zeitraum haben wir aber bereits in der Beschreibung unserer Gegenleistungen miteingerechnet und angegeben. Auch hier werden wir Euch informieren, sobald die Produktion losgeht. 3. Ausgenommen hiervon sind die Dankeschöns "Komparsenrolle" und "Tag am Set". Wir werden uns so schnell es geht mit Euch in Verbindung setzen, um die terminlichen und organisatorischen Dinge zu klären. Da TRIEB bereits im Juli gedreht wird, werdet Ihr demnächst Nachricht von uns bekommen. 4. Bei jeglichen Fragen, habt Ihr die Möglichkeit mit uns Kontakt aufzunehmen: Entweder über unserer Geschäfts-Mail: [email protected] oder via Facebook Message und StartNext. Da wir in letzter Zeit SEHR VIELE Nachrichten bekommen, bitten wir Euch um etwas Geduld, wenn eine Antwort mal etwas länger dauert - wir versuchen stets, alle Fragen zu beantworten. Facebook: www.facebook.com/stationb31 So weit so gut! Bei großen Projekten kommt man um etwas Organisation nicht rum, aber wie immer gilt: Mit gemeinsamen Kräften, kann man alles schaffen! Schenkt Euch ein Lächeln Euer Stations-Team ‪#‎update‬ ‪#‎crowdfunding‬ ‪#‎stationb31‬ ‪#‎schenkdireinlächeln‬ ‪#‎startnext‬ Foto: Lorenz Lenk Fotodesign
6/11/16, 12:01 PM Lorris Andre Blazejewski
Hallo Ihr Lieben, am Anfang haben wir von diesem Moment geträumt: Am Ende der 51 Tage sagen zu können, dass wir es zusammen mit Euch geschafft haben! Und... ****WIR HABEN ES GESCHAFFT!**** Es ist ein wahnsinniges Gefühl, dass die letzten Monate sich so sehr gelohnt haben. Und die Zeit war SEHR intensiv. Wir ziehen unseren Hut vor allen Menschen, die es bereits gewagt haben, ihre Träume auf diese Art realiseren zu wollen. Allein das ist in unseren Augen für alle ein Erfolg. Man muss sich vor Augen führen, wie sensibel das Entwickeln einer Idee ist und dann nochmal mehr, wenn man diese nach Draußen gibt. Man durchlebt viele Emotionen während dieser Zeit: Aufbruchstimmung, Mut, Hoffnung, Zweifel, Enttäuschung, das Wieder-Aufstehen, Erfolgserlebnisse, Veränderung, Antriebslosigkeit, Durchhaltevermögen, Freude, Leid, Liebe, Leben und und und... Max Herre schrieb in einem seiner Texte "Am Ende ist alles so einfach!". Da ist was Wahres dran, zumindest, wenn man das Ziel erreicht. Das Scheitern gehört zum Prozess dazu, aber wir sind ehrlich, dieses Mal fühlt es sich so schön leicht an, dass wir sagen können, einen Meilenstein erfolgreich erreicht zu haben! Dank an Euch alle, denn Ihr habt uns während dieser Monate unglaublich unterstützt - finanziell, aber vor allem auch mit Eurem unermüdlichen Glauben an unsere Sache. So viele haben auf allen möglichen Kanälen Kommentare geschrieben, unsere Produktionen geteilt und sich selbstlos eingesetzt. Das ist bewundernswert und bestätigt uns wunderbar in dem Glauben, dass man zusammen alles erreichen kann! Jetzt befinden wir uns schon in den Vorbereitungen für unseren nächsten Filmdreh. TRIEB wird sehr wahrscheinlich das Größte Projekt, was wir bisher auf die Beine gestellt haben. Wunderbare Schauspieler sind mit von der Partie: Valerie Niehaus Vincent Krüger Anne Menden Thando Walbaum Sven Otten alias Just Some Motion Oana Nechiti Wilhelm Eilers Eric Stehfest und einige Gesichter, die Ihr bereits aus den bisherigen Filmen kennt. Auch für uns ist das ein beeidruckendes Team und auch ein Kompliment für unsere Arbeit, dass immer mehr Menschen Teil unseres Projekt werden wollen und sein werden. Eric Stehfest nimmt sich gerade eine Auszeit, um an dem Drehbuch zu schreiben und wir sind alle voller Vorfreude, was inhaltlich als Nächstes bearbeitet wird. Eins ist dabei sicher: Das Tanzen wird einen zentralen Punkt einnehmen. Es ist wunderschön, dass mit dem Ende von Let's Dance die Sache nicht aufhört, sondern sogar nochmal auf eine ganz andere Ebene gebracht wird. Nun geht das Crowdfunding in seinen letzten Tag. Noch einmal habt ihr die freie Möglichkeit, Dinge auszuwählen, die Euch im Bezug zu unserem Projekt ein Freude machen. An dieser Stelle möchten wir Euch auf den offiziellen Soundtrack der Station B3.1 hinweisen: Ein Großteil der Musikproduktionen der bisherigen Filme wird Teil eines MP3-Albums werden, was wir nach der erfolgreichen Finanzierung ausproduzieren werden. Die Musik ist immer ein wesentlicher Teil unserer Filme und drückt für uns etwas Universelles aus... ohne Sprache verbindet sie Menschen miteinander und kennt dabei keine Grenzen. Verbindung ist die Zukunft! Wir freuen uns auf alles, was kommen mag! Schenkt Euch ein Lächeln Euer Stations-Team PS: Es gibt noch einige Positionen, bei denen das Konto nicht gedeckt war. Vielleicht könnt Ihr Euch nochmal die Zeit nehmen und in Eure Mails schauen (auch in den Spam und den Unbekannt-Ordner). Eventuell findet Ihr dort nochmal eine Hinweis von StartNext. Es wäre schön, wenn wirklich jede gewollte Unterstützung letzendlich bei uns ankommt. ;)
5/29/16, 5:11 PM Lorris Andre Blazejewski
Hallo Freund/Innen und Wegbegleiter/Innen, die letzten Monate standen nicht nur im Zeichen des Films, sondern auch im Zeichen der Musik. Wir freuen uns sehr, dass wir Euch einen weiteren wichtigen Part der Station B3.1 zeigen können: HEUTE um 18:00 findet die Premiere des offiziellen Titel-Songs zu unserem 8. Recherche-Film SCHIZOPHRENIE statt: "LORRIS - ZWEIFEL feat. MITCHBEATS" --> https://youtu.be/NB64NAS9ux4 --> https://youtu.be/NB64NAS9ux4 --> https://youtu.be/NB64NAS9ux4 !!! (LORRIS erstes Musikvideo seit 5 Jahren) !!! Zusammen mit dem Geraer HipHop-Produzenten Mike "Mitch" Gläser aka. Mitchbeats hat Lorris intensiv an einer musikalischen Verarbeitung des Schizophrenie-Themas gearbeitet. So viel darf gesagt sein: Es war ein sehr intensiver Prozess, der unmittebar in Kontakt mit dem Drehbuch und den dortigen Geschehnissen stand. Kunst darf eine direkte Auseinandersetzung sein und mit einem starken Team, kann man sich weit vor wagen, um die Ursachen und Gründen und tiefsten Wünsche, Nöte und Sehnsüchte zu ergründen und offen zu legen. Es ist ein Geschenk, dass, während ich hier schreibe, unser Crowdfunding die magische Fundingschwelle von 12.500 EUR überschreitet. Der persönliche Zweifel, der während der letzten drei Monate manchmal aufkam und uns herausforderte weiter an unsere Ziele zu glauben, kehrt sich IM Moment des Ausdrucks um und verwandelt sich in Hoffnung! Das hat etwas Magisches. Und NOCH stärker, es manifestiert sich in Gewissheit, dass unser nächster Film "Trieb" finanziert ist! WAHHHHHHNSSSSSSIIINNNNNNN JETZT darf das Fundingziel von 100.000 EUR ins Auge gefasst werden... mit der Gewissheit, dass wir uns mit Euch zusammen eine Basis geschaffen haben! Nehmt dies Musikvideo als Geschenk, teilt es mit Euren Liebsten unf Freunden... und... ach, genießt einfach das Leben!
5/25/16, 5:07 PM Lorris Andre Blazejewski
***HURRA!!! Die Fundingschwelle wurde für uns runtergesetzt!!!*** Liebe Freunde, liebe Fans, liebe Unterstützer, die letzten zwei Monate (und darüber hinaus) durften wir erfahren, wie viele von Euch uns UND unser Projekt von Herzen begleiten. Wir wissen: Ihr wollt, dass die Filme, die wir produzieren, auch weiterhin stattfinden - genauso wie wir... das ist ein überwältigendes Gefüh: Zu träumen, dass unser Werk irgendwann mal Menschen bewegt... in den gegenseitigen Austausch bringt - und dann zu sehen, wie es sich leibhaftig manifestiert. Das ist etwas, was wir nach und nach begreifen und was uns glücklich macht. Wir haben uns von Anfang an immer große Ziele gesetzt. Wir hatten das Gefühl, dass uns diese Art zu denken, über den eigenen Erfahrungshorizont hinaus führen und uns dem näher bringen würde, was wir uns vorgenommen haben - auch wenn wir manchmal Respekt vor den nächsten Schritten hatten und haben. Auseinandersetzungen, Prozesse, Glücksgefühle, Erfolgserlebnisse und auch manchmal das gemeinsame Scheitern... all das gehört dazu. Kein Weg ist gerade, es gibt Kurven, Vorstöße, Fügungen, Fehlschläge, Neustarts, Korrekturen... all das ist sehr lebendig. Aber wenn man den Fokus behält, ist es vergleichbar mit einem Kompass - man kennt den genauen Weg nicht, aber die Richtung hat man vor sich. Eigentlich könnten wir die neue Information in wenigen Sätzen erklären, aber wir möchten, dass Ihr wisst, dass wir stets bereit sind, unsere Arbeit zu hinterfragen - dass wir wissen , dass man manchmal wieder einen kleinen Schritt zurück machen muss, um danach den großen Sprung zu wagen. Das große Ziel dieseser Kampagne war und ist die Summe von 100.000 EUR. Dieser Betrag würde beudeuten, dass wir die Produktionskosten für alle restlichen 8 Recherche-Filme als Mittel zur Verfügung hätten. 50.000 - unsere bisherige Fundingschwelle - würde 4 Filme bedeuten. In Anbetracht der Entwicklung des Crowdfundings, die die meisten von Euch genauestens verfolgt haben (vielen Dank hierfür), mussten wir uns Gedanken machen. Der allgemeine Zuspruch war sensationell, Let's Dance, RTL, Stern.TV, Gala, Focus Online, Psychologie HEUTE, Radiosender, Eure vielen Posts und Vieles mehr... die Präsenz unserer Sache war unglaublich. Betrachtet man die hohe Summe unseres Ziels kann man leicht die wahnsinnige Unterstützung Eurerseits bis jetzt (8.250 EUR) unterschätzen. Macht man sich aber bewusst, dass die meisten Film-Projekte genau diese Summen funden wollen, wird einem bewusst, wie erfolgreich wir bisher schon waren! Doch eine Sache stand uns im Weg, uns losgelöst zu freuen... die Unterstützung findet erst statt, wenn man die Fundingschwelle erreicht. Nachdem wir unser Bestes getan haben, um allen Menschen zu vermitteln, wie wichtig und unterstützendwert unser Projekt unserer Wahrnehmung nach ist (bestätigt durch Eure zahlreichen Bestätigungen), mussten wir dennoch unsere Erwartungen nach unten schrauben. Daraus ergab sich der Wunsch "zumindest" de nächsten Film mit Eurer Unterstützung zu realisieren. Daher haben wir mit StartNext kommuniziert und um eine Absenkkung der Fundingschwelle gebeten... und unser Wunsch wurde erhört: Die neue Fundingschwelle liegt nun bei 12.500 EUR! Das ist ein unglaubliches Entgegenkommen seitens StartNext und bedeutet, dass unser Ziel erreichbar ist! Es bedeutet, dass wir TRIEB voll finanzieren können - durch EUCH!!! Wir sagen von Herzen Danke, denn wir sind überzeugt, dass wir die restlichen 4.300 EUR zusammen schaffen werden! 12.500 EUR sind genau 1/8 unseres ursprünglichen Ziels! Jetzt können wir mit neuem Elan in die restlichen 17 Tage starten und hoffen, dass Ihr uns weiterhin so großartig unterstützt. Ihr seid bereits JETZT Teil der Station B3.1. Wow! Ein Traum ist wahr geworden! Danke, Ihr habt uns Euer Lächeln und Eure Kraft geschenkt! Das nächste Level, der nächste Abschnitt kann kommen! Euer Stations-Team #schenkdireinlächeln Foto: Lorenz Lenk ----------------------------------------- www.startnext.com/stationb31 -----------------------------------------
5/17/16, 12:59 AM Lorris Andre Blazejewski
Hallo Freunde und Unterstützer, die Hälfte der Zeit unseres Crowdfundings ist vorbei und obwohl wir noch lange nicht am Ziel sind, ist doch schon die beachtliche Summe von 6000 EUR zusammengekommen. Viele neue Menschen sind auf unser Projekt aufmerksam geworden - auch dank der großen Öffentlichkeit, die wir im Moment erreichen. Würden wir "nur" einen Film unserer Reihe finanzieren wollen, hätten wir schon fast die Hälfte des Geldes geschafft. Das kann man ungeachtet des großen Ziels als Erfolg bezeichnen, weil es zeigt, dass vielen von Euch das Projekt genauso am Herzen liegt wie uns. Das freut uns sehr. Wir machen uns Gedanken, auf welchen Wegen wir noch mehr Menschen für unserer Arbeit - und auch für deren Wichtigkeit - begeistern können. Dabei ist uns aufgefallen, dass die beste Werbung die Filme sind, die wir bereits produziert haben. Viele haben auf unsere Filme reagiert und uns teilweise sehr persönliche Nachrichten geschrieben, da sie berührt waren und sich in den erzählten Geschichten wiederfinden konnten. Jede/r Einzelne von Euch kann uns weiter in unserer Arbeit unterstützen, in dem Ihr weiter Euren Freunden die Filme zeigt und sie darauf aufmerksam macht, dass sie ein Teil dessen werden können. Die beste Verbreitung geschieht persönlich. Meistens reicht es leider nicht, die Filme "nur" zu teilen - es ist gut, wenn Ihr noch ein paar Zeilen - vor allem Eure persönliche Einschätzung - dazu schreibt. Diese Art des Weitergebens ist mühsamer, aber wirkt sich immer sofort auf den Verlauf des Crowdfundings aus - diese Erfahrung haben wir schon gemacht. Viele von Euch haben das bereits getan und auch dafür wollen wir an dieser Stelle nochmal danke sagen. Es stehen in Zukunft noch einige größere öffentliche Auftritte ins Haus, bei denen wir die Möglichkeit haben werden, unsere Arbeit zu thematisieren und zu promoten. Am Mittwoch wird Eric live bei Stern.TV zu Gast sein und über seine eigene Drogenvergangenheit reden. Im Zuge dieses Formats bekommen auch die Filme und unsere Kampagne ihren Platz - wir freuen uns sehr, wenn Ihr dann mit einschalten werdet und vielleicht könnt ihr auch diese Information an andere weitergeben. Des Weiteren haben wir uns überlegt, eine Live-Session zum Thema "Station B3.1" auf die Beine zu stellen, bei dem ihr uns unmittelbar Fragen stellen könnt und wir in den direkten Austausch treten. Natürlich sagen wir Euch rechtzeitig bescheid. Wärt ihr an solch einer Sache interessiert? Große Projekte bedürfen eines hohen Maßes an Investition - wir geben unser Bestes und wir werden es nicht müde zu sagen, denn es ist Teil unserer künstlerischen und unternehmerischen Philosophie: Gemeinsam schaffen wir das! Schenkt Euch ein Lächeln Euer Lorris und das ganze Team der Station B3.1
5/2/16, 3:32 PM Lorris Andre Blazejewski
Hallo ihr Lieben, wir haben in den ersten 10 Tagen unseres Cowdfundings bereits über 4000 EUR von Euch gefundet bekommen! Das ist viel Geld und wir wollen uns an dieser Stelle von Herzen bei Euch bedanken! Wir haben so viel Unterstützung auf allen unsere Kanälen bekommen... das gibt wirklich Kraft, weiter an diesem Projekt zu arbeiten! Das Etappenziel von 50.000 EUR ist noch ein Stückchen entfernt, aber wir wollen die bisherige Summe wertschätzen - denn Euer Support ist nicht selbstverständlich! Im Moment arbeiten wir auf Hochtouren, um unsere Thematik in die Presse, das Radio und auch ins Fernsehen zu bringen - das ist mühsam, weil es einfach so viele Möglichkeiten und neben uns, so viel weitere wichtige Projekte gibt, die unterstützenswert sind, aber wir haben schon echte Erfolge zu verzeichnen: Unser Projekt ist in der Gala, der Bunten, der Bild, der Psychologie heute, Focus und Stern-Online erwähnt worden - ganz zu schweigen von dem Einspieler im Vorspann von Oanas und Erics letzten Tanz bei RTL. Das alles sind wichtige Impulse, die die Aufmerksamkeit auf unsere Sache erhöhen... In den nächsten Wochen möchten wir Euch weitere Dankeschöns anbieten und sind gerade dabei, diese auszuarbeiten. Einen Soundtrack der Station B3.1-Filme soll es geben, das "Zweifel" Musikvideo mit dem kompletten Song des SCHIZOPHRENIE-Abspanns, ein Tanzvideo und viele kleine Videos, in denen sich unsere Teammitglieder vorstellen. Es gibt also neben dem Funding noch eine Menge zu tun. Wir sind auch weiter offen für Vorschläge von Eurer Seite und gespannt, was Ihr eventuell noch für Einfälle haben werdet. Es ist nach wie vor eine sehr spannende Zeit, die einiges an Herausforderungen zu bieten hat, aber wir denken positiv und bleiben fokussiert, um unseren gemeinsamen Traum weiter zu realisieren. Jede Unterstützung Eurerseits ist dabei Gold wert und stellt einen wichtigen Teil unseres Erfolgs dar. Ohne Euch würde es das Projekt nicht in dieser Form geben. Wir ziehen unseren Hut. Kritische Stimmen Natürlich gibt es nicht nur positives Feedback. Es stand vor Kurzem der Vorwurf im Raum, dass wir die hohe mediale Aufmerksamkeit durch "Let's Dance" nutzen wollen, um den zum Großteil noch jungen Fans "das Portemonaie zu erleichtern". Dem können wir nur deutlich entgegentreten und sagen, dass das unserer Unternehmens-Philosophie und uns auch ganz persönlich als Menschen widerspricht. Natürlich ist die öffentliche Aufmerksamkeit eine wichtiger Faktor, um unser Proejkt zu realisieren, aber das Crowdfunding ist ein absolut freiwilliges Angebot, unsere Arbeit zu unterstützen. Unser "Lächeln" gibt es auch in Zukunft völlig umsonst - wie jede/r sein eigenes Lächeln stets bei sich trägt. Auch junge Menschen KÖNNEN uns in ihrem Rahmen finanziell unterstützen (deswegen haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie auch ein kleiner Beitrag etwas Exklusives hat), aber wir haben vollstes Verständnis, wenn dies nicht stattfinden kann. Die moralische Unterstützung hat für uns einen Wert, der nicht mit Geld aufzuwiegen ist. Da wir aber ein großes Ziel verfolgen, müssen wir natürlich auch Dankeschöns in einer höheren Preislage anbieten. Wenn man den Wert des Gesamtwerks und unsere Arbeistbedingungen betrachtet (Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich und haben neben der Station B3.1 noch ihren Vollzeitjob), erscheint uns das Verhältnis insgesamt sehr ausgewogen. Ungeachtet, ob diese Kampagne letzendlich erfolgreich sein wird oder nicht, werden wir weiter an der Recherche-Reihe arbeiten. Das haben wir uns selbst ausgesucht und dazu stehen wir im vollen Umfang. Da wir mit unseren Zuschauern eng zusammenarbeiten, wollen wir hier einfach die Möglichkeit geben, sich persönlich als Förderer/Innen an unserem Werk zu beteiligen. Wir danken jeder/em von Euch, die das bereits getan haben! Unsere größte Gegenleistung sind die Filme, die wir in Zukunft produzieren werden. Kunst ist eine Leidenschaft und kann Dinge ausdrücken, wie es keine anderes Medium kann und darf. Das bringt in unseren Augen auch ein hohes Maß an gesellschaftlicher Verantwortung mit sich. Jedes Mitglied der Station B3.1 ist sich dessen bewusst und beweist seit über 1 1/2 Jahren , wie ernst uns diese Sache ist! In unserem Gesellschafts-System ist Geld das Werkzeug, um derlei Projekte umzusetzen. Daraus resultieren häufig Abhängigkeiten: Von Banken, von Investoren, und von Politik. Wir wollen auch in Zukunft als unabhängige Filmemacher unsere Produktionen verwirklichen, frei in den Inhalten, unzensiert und mit der größtmöglichen Anbindung an die Realität. Wir behaupten nicht, dass wir immer wissen, was diese ist, aber das genau ist der Kern unserer Arbeit: Mit Euch zusammen herauszufinden, was uns im Innersten authentisch bewegt. Wir sind auf einem guten Weg. Schenkt Euch ein Lächeln Lorris PS: In dem "Filmemacher-Interview" erfahrt Ihr einige zusätzliche Hintergründe zu unserem Projekt. Viel Spaß bei den 11 Minuten ungeschnittenem Material!
4/28/16, 2:23 AM Eric Stehfest
Hallo liebe Freunde, Fans und Unterstützer der Station B3.1 , am Sonntag, den 24.04.2016 war es endlich soweit: Der mittlerweile 8. Film der Recherche- Film SCHIZOPHRENIE hatte seine Premiere im Kino Centra in Berlin Mitte. In vielerlei Hinsicht ein besonderer Tag. BERGFEST - die Häfte der Recherche-Reihe ist geschafft Wir möchten uns von Herzen beim Kino Central, Berlin-Mitte, unserem Team und dem Publikum für eine wunderbare PREMIERE von SCHIZOPHRENIE bedanken! Noch nie war der Kinosaal so voll, noch nie waren so unterschiedliche Menschen da und noch nie haben sie alle so lange miteinander geredet und sich ausgetauscht... über den Film .... Auch RTL war mit von der Partie - also auch zum ersten Mal das Fersehen vor Ort!!! Morgen, wenn die nächste Let's Dace Show um 20.15 Uhr Live auf RTL anfängt, wird es Ausschnitte unserer Premieren-Stimmung geben! Vor Oana Nechitis und Eric Stehfests Tanz. Schaut vorbei! :) Es ist ein große Belohnung, wenn man so viel Liebe und Herz in eine Sache reinsteckt und der Arbeitsaufwand und die Intention von anderen Menschen erkannt wird! Der Moment, wenn der eigene Film im Kino anfängt und man die Konzentration spürt, die Erwartungen, die Vorfreude, dieses Lebensgefühl und die Erfüllung für uns als Künstler ist unbeschreiblich... Hier geht's direkt zum Film SCHIZOPHRENIE: https://www.youtube.com/watch?v=jKZsDmN5FtA Nach acht Filmen (!!) haben wir ein wunderbares Team aufgebaut, das dieses Mal wahrlich über sich selbst hinausgewachsen ist. Mit Mut für die Prozesse und dem Vetrauen, dass wir zusammen den richtigen Weg gehen. Nun folgen neue Schritte, neue Erfahrungen und neue Möglichkeiten! Wenn Ihr unsere Arbeit schätzt und selbst ein Teil unseres Werkes werden oder sein wollt, könnt ihr uns in unserer Crowdfunding-Kampagne unterstützen - auch in dem ihr einfach den Link mit Euren Freunden, Liebsten und Bekannten teilt: www.startnext.com/stationb31 Mit Eurer Hilfe die 2. Hälfte der Recherche-Reihe zu finanzieren und produzieren, das ist unser Ziel! Danke für alles und erinnert Euch immer daran... Schenkt Euch ein Lächeln Euer Stations-Team
4/22/16, 1:12 AM Lorris Andre Blazejewski
Liebe Unterstützer, Fans und Freunde der Station B3.1, nach 1 1/2 Monaten Vorbereitung ist es endlich soweit! Das Crowdfunding für die zweite Hälfte der Recherche Reihe hat begonnen! Wir sind überglücklich, dass das Baby endlich auf der Welt ist (auch im doppelten Sinne :) ). Gemeinsam mit einem starken Team und dem Glauben, dass unser Projekt etwas Wertvolles zu unserer Gemeinschaft beiträgt, haben wir es geschafft. Jetzt beginnt eine sehr spannende Zeit. Natürlich ist das ein großes Ziel, das wir erreichen wollen, aber mit Eurer Unterstützung können wir alles erreichen. Der erste große öffentliche Auftritt im Rahmen des Crowdfunding-Starts, hat gestern stattgefunden: Die Fachzeitschrift PSYCHOLOGIE HEUTE hat uns auf ihrer FB-Seite gepostet und uns damit eine große Unterstützung geschenkt. Da wir uns mit psychologischen Begriffen auseinandersetzen, ist das eine besondere Auszeichnung und Wertschätzung für unsere Arbeit. Von Herzen wollen wir uns dafür bedanken: https://www.facebook.com/psychologie.heute/posts/1196393870385087 Nicht nur bei diesesem Post, wir haben für unser Projekt bereits so viel positive Resonanz auf verschiedensten Kanälen bekommen. All die Nachrichten, die persönlichen Geschichten, das Mitfiebern und die ehrliche Auseinandersetzung mit unserer Thematik. Die Steigerung in der Qualität von Film zu Film. Die Menschen, die uns auf unserer Reise schon begegnet und Teil von uns geworden sind.... unglaublich! Eric und ich hatten am Anfang den Traum einer eigenen Plattform, ein Ort der Geschichten erzähen kann ... unabhängig und frei. Mit dem dem Mut gesellschaftliche Konventionen zu hinterfragen, sie zu erforschen und damit auch immer mit uns selbst in Kontakt zu kommen. Jetzt ist diese Plattform da! Wenn man so ein ehrgeiziges Projekt startet, weiß man noch nicht, welche intensiven und prüfenden Erlebnisse auf einen zukommen. Das passiert währenddessen, wenn man es tut. Im Prinzip ist das wie im Leben: Man wird auf die Probe gestellt, immer und immer wieder. Das Schöne hierbei ist, dass wir damit nicht alleine sind... im Gegenteil, es gibt so viele Menschen, die sich mitteilen wollen, die Kontakt suchen, die sich nach Verbindung sehnen. Zum Glück seid ihr da! Denn mit Euch haben wir die Prüfungen bisher bestanden UND etwas für unsere Nachwelt und jetzige Welt und vergangene Welt hinterlassen. Wir schauen voller Zuversicht auf das, was jetzt alles kommen mag und erfreuen uns an den Herausforderungen und Schritten, die uns erwarten. Denn irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man nicht mehr nur "im Schatten dichtet", wenn man nach draußen gehen muss, um sein Wissen und die Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dieser Moment ist JETZT. Und er erfüllt uns mit dem Lächeln, von dem wir immer sprechen, mit der schöpferischen Kraft aus uns selbst! Unser besonderer Dank und Respekt gilt den Menschen, die das alles möglich gemacht haben. Ihr wisst, dass Ihr gemeint seid! ;) Auf eine grandiose, bewegende, lebensbejaende und erfolgreiche Kampagne! www.startnext.com/stationb31 Euer Lorris Geschäftsführer und Mit-Gründer der Station B3.1
4/18/16, 3:42 AM Eric Stehfest
Liebe Unterstüzer/innen der Station B3.1, hier ist das erste Lebenszeichen seitens unserer StartNext-Kampagne für die Finanzierung der Recherche-Filme. In diesem Blog werden wir Euch regelmäßige Infos über den Stand unseres Projektes geben und haben uns allerhand ausgedacht, um Euch während dieser intensiven Phase besondere Einblicke in unsere Arbeit zu gewähren: Videotagebücher, Musik, Making of Material, Einblicke hinter die Kulissen der Station B3.1, das Kennenlernen der einzelnen Mitglieder und vieles mehr. Ihr dürft gespannt sein - wir sind es auch, denn der Schritt, den unsere noch junge Firma jetzt gehen wird, erfüllt uns mit Freude und ist für uns der Inbegriff der Philosophie, die uns in unserem Tun antreibt. Schenk Dir ein Lächeln Über Grenzen hinaus denken, Neues wagen, sich dem Zweifel und den Ängsten stellen und schlicht das tun, was wir uns vorgenommen haben: Durch Prozesse hindurch mutig das Thema Sucht und Abhängigkeit mit Euch gemeinsam und auch stets bei uns selbst zu überprüfen. Wir wollen Geschichten erzählen können, die in Verbindung stehen, mit dem, was wir Realität nennen. Authentisch, angebunden an tasächliche Erlebnisse und Erfahrung und ehrlich in der Auseinandersetzung. Wir danken Euch von Herzen, dass Ihr von Anfang an dabei seid und hoffen sehr, dass ihr diese Arbeit an Eure Freunde, Bekannten, Familie und auch an noch fremde Menschen weitertragt. Denn wir glauben fest daran, dass eine bewusste Beschäftigung mit den Ursachen von Abhängigkeit - und zwar in Form von Kunst - auch ein Weg sein kann, wirkliche Unabhängkeit zu finden. Das Schöne ist, dass wir mit unserem Schaffen nicht mehr alleine stehen. So viele Menschen sind mittlerweile Teil der Station geworden, so viele haben bereits unsere Recherche-Filme gesehen und sich uns mit ihren persönlichen Geschichten anvertraut. Oft mit dem Satz: "Endlich erzählt jemand mal meine Geschichte!" Das ist ein großes Geschenk und diese Reaktionen zeigen uns, dass wir mit unserem Ziel, Geschichte von Menschen zu erzählen, auf einem gesunden Weg sind. Am 22.04.2016 beginnen wir ein neues Kapitel ... wir sind glücklich Euch an unserer Seite zu wissen! Eure Gründer Eric Stehfest und Lorris Andre Blazejewski