Crowdfunding finished
Ist es möglich seinen eigenen Tod vorzutäuschen, unterzutauchen und irgendwo von vorne anzufangen? Was ist zu beachten und mit welchen Konsequenzen muss man rechnen, wenn man erwischt wird? Diese und weitere Fragen beschäftigen vier Filmschaffende. Auf den Philippinen haben wir die Schwarzmärkte erforscht und möchten nun aus dem gesammelten Material eine Reportage produzieren.
648 €
Fundingsum
5
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater The project isn’t successful. Cheer up, the next opportunity will surely come soon.
Privacy notice
Privacy notice
 ...sterben um zu leben
 ...sterben um zu leben
 ...sterben um zu leben
 ...sterben um zu leben

About this project

Funding period 6/22/18 6:53 PM - 8/12/18 11:59 PM
Realisation bis Oktober 2018
Startlevel 8,000 €

Mit diesem Betrag können wir das Filmprojekt verwirklichen (inklusive Experteninterviews in Deutschland).

Category Movie / Video
City Katlenburg-Lindau
Website & Social Media
Legal notice
...sterben um zu leben
Jan-Hendrik Bruchwalski
Duhmblick 24
37191 Katlenburg Deutschland

Discover more projects

Klimabegehren Flensburg
Environment
DE

Klimabegehren Flensburg

Gemeinsam mit dir starten wir ein Bürger*innenbegehren und machen Flensburg zu einer klimapositiven Stadt!
Café Übrig – Mehr Raum für gerettete Lebensmittel
Food
DE

Café Übrig – Mehr Raum für gerettete Lebensmittel

Von der Zwischennutzung in einen eigenen Laden. Ein Foodsharing-Café in Freising mit Platz für Genuss, Kultur und Bildung.
Ntombi-Langa Radio for South Sahara Africa
Community
DE

Ntombi-Langa Radio for South Sahara Africa

Ntombi-Langa radio project creates a dynamic platform for investigating issues affecting women in South Sahara Africa broadcasting from Bremen