Particularly in times of social distancing it is important to preserve the joy of cultural freedom und creative exchange in us – however, that holds true for our favourite place as well. The inevitable shutdown of all social activities at the moment is posing a serious threat to our existence. The more everything else is closing, the more we should open up our hearts: we still believe in the freedom of society und hope to get through this crisis together. For that, we are in urgent need of your
113,971 €
100,000 € 2nd funding goal
1,965
Supporters
Projectsuccessful
20.05.2020

Wir haben es geschafft!

Südpol Hamburg
Südpol Hamburg3 min Lesezeit

Liebe UnterstützerInnen,

als erstes möchten wir euch danken – unendlich danken!!!
Ihr seid der absolute Wahnsinn!
Die Unterstützung, die wir während der Kampagne erhalten haben, hat uns in jeglicher Hinsicht völlig überwältigt! Dank euch haben wir unser Spendenziel von 100.000€ für den Erhalt des Südpols bis Ende diesen Jahres erreicht.
Danke, danke, danke! ????

Euer Support gibt uns Hoffnung auf eine Zukunft, in der alles anders sein kann. Wir sind dankbar für das Vertrauen, dass ihr uns mit eurer Spende entgegen gebracht habt und uns der Verantwortung bewusst, damit ebenfalls verantwortungsvoll umzugehen. Wie bereits am Anfang der Kampagne angekündigt, werden wir 10% der ausgezahlten Crowdfundingsumme spenden. An wen diese Spenden gehen, werden wir im Kollektiv entscheiden und euch selbstverständlich mitteilen.

Neben dem finanziellen Support, haben uns vor allem auch die zahlreichen anderen Unterstützungsangebote und die Dankeschön-Spenden in den letzten 6 Wochen Mut gemacht und weiter an unsere Vision glauben lassen. An dieser Stelle auch noch mal ein unendliches Dankeschön an unser wunderbares Netzwerk und unsere fantastische Crew!
Wir werden uns jetzt erstmal für eine kleine Verschnaufpause von Social Media und Streaming zurückziehen, um dann ausgeruht – und dank Euch – gestärkt in die ungewisse Zukunft zu starten. Denn wie lange der aktuelle Zustand noch anhält ist weiterhin unklar …

Auch das gesamtgesellschaftliche Ausmaß ist aktuell nicht absehbar. Neben Fragen wie: „Können wir 2021 wieder Veranstaltungen machen? Welche Rettungsschirme wird es geben? Welche alternativen Formate können wir auf die Beine stellen?“ beschäftigt uns vor allem, wie drastisch sich die Lebensumstände derjenigen verschlechtern, die auch schon vor der Krise marginalisiert waren und wie andere durch die Quarantäne im Hinblick auf ihre psychisch-soziale Gesundheit gefährdet sind. Große Lasten tragen diejenigen, die ohnehin schon in prekären Arbeitsverhältnissen malochen oder in menschenunwürdigen Zuständen in Lagern ausharren. Die rassistische Abschottung an den deutschen und europäischen Außengrenzen muss beendet werden. Helft einander grenzenlos!
Und ja: Die Krise zeigt auch eindeutig, dass ein Umdenken hinsichtlich der Reproduktionsarbeit längst überfällig ist.
Es ist gut, dass einige Arbeitsbereiche als „systemrelevant“ eingestuft werden. Wir sollten aber nicht vergessen, wer nun welche Arbeit verrichtet und wie diese entlohnt wird. Informiert euch über die aktuellen Zustände – bleibt kritisch, bleibt solidarisch!

P.S. Da viele schon fragen und auch wir ganz ungeduldig sind: Die Abwicklung der Kampagne mit Startnext wird voraussichtlich einige Wochen in Anspruch nehmen. Die Produktion der Dankeschöns wird zum Großteil von unserem Netzwerk gemacht und kann erst erfolgen, wenn das Geld auf unserem Konto eingegangen ist. Wir gehen im Moment davon aus, dass wir ab Juli produzieren und die Dankeschöns ab August verschickt werden können.
Es gibt zwar einige Goodies, die bereits vor Ort sind und abgeholt werden könnten, jedoch müssen wir uns auch da erstmal einen Überblick über die zahlreichen Unterstützer*Innen sowie Abwicklung verschaffen. Bitte gebt uns etwas Zeit, die logistischen und organisatorischen Herausforderungen in dieser speziellen Zeit zu meistern, denn wir möchten weder unsere Crew noch Euch unnötig gefährden. Wir danken für euer Verständnis und euren Support.

Legal notice
Kulturelles Neuland e.V.
Daniel Gelbe
Süderstrasse 112
20537 Hamburg Deutschland