Fotografisches Portraitprojekt inkl. Wanderausstellung und Bildband von Rettungs- und Einsatzkräften, die nicht nur in heutigen Zeiten Unglaubliches leisten und im Rahmen des Projektes ein "Gesicht" bekommen sollen.
5,227 €
Fundingsum
62
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberater
Congratulations! I'm excited that this project is going to be realized!
05.06.2020

"Warum hast du die Kampagne gestartet?"

Fotografenmeisterin Christiane Neupert
Fotografenmeisterin Christiane Neupert1 min Lesezeit

Die Kampagne wurde gestartet, weil Corona für den plötzlichen Totalausfall der für das Jahr geplanten Einkünfte sorgte. Das ursprüngliche Projekt habe ich aus eigenen Mitteln neben meiner normalen Arbeit als Portrait- und Hochzeitsfotografin gestartet. Undenkbar zu diesem Zeitpunkt, dass diese Arbeit einfach mal eben durch Corona-bedingte Kontaktbeschränkungen von außen auf "0" gefahren wird.

Keine Gäste im Standesamt - kaum Trauungen
Keine Gottesdienste - keine Trauung
Keine Restaurants - keine Hochzeitsfeier
Keine Friseur - keine Frisur
Keine Dienstleistungen am Gesicht - Kein Make-up
Keine Menschen, die man treffen darf - keine Hochzeitsgäste
Keine Einreise ins Land - keine Gäste aus dem Ausland

All das führte dazu, dass plötzlich Hochzeiten nicht mehr stattfinden und man als Fotografin nicht mehr gebraucht wurde und das Auswirkungen bis ins nächste Jahr hinein hat.

In dieser Zeit habe ich überlegt, wie ich dieses Projekt trotzdem - trotz fehlender Einkünfte - die bereits letztes Jahr begonnene und geplante Würdigung der Rettungs- und Einsatzkräfte aufrecht erhalten kann. Die Crowdfunding-Kampagne war das Ergebnis.