<% user.display_name %>
Wir möchten Frankfurts erstes Zero Waste Café eröffnen: Ein Café ohne Lebensmittelverschwendung und ohne Einweg-Plastik, ein Ort zum Entspannen, Diskutieren, Lernen und unverpackt Einkaufen.
22,966 €
40,000 € 2nd Funding goal
452
Supporters
Project successful
 #FrankfurtKannMüllfrei: gramm.genau ZeroWaste Café
 #FrankfurtKannMüllfrei: gramm.genau ZeroWaste Café
 #FrankfurtKannMüllfrei: gramm.genau ZeroWaste Café
 #FrankfurtKannMüllfrei: gramm.genau ZeroWaste Café

Project

Funding period 6/3/18 10:53 AM o'clock - 6/30/18 11:59 PM o'clock
Realisation period 2. Halbjahr 2018
Funding goal 20,000 €

Café Ausstattung+ unverpackt Einkaufen

2nd Funding goal 40,000 €

Café Ausstattung + unverpackt Einkaufen +
regelmäßige DIY-Workshops und Veranstaltungen

Category Food
City Frankfurt am Main
What is this project all about?

Seit zwei Jahren gibt es gramm.genau in Frankfurt am Main. Wir setzen uns für ein Leben ohne Müll ein. Kampagnen wie das #Plastikfasten nutzen wir, um Menschen auf das globale Müllproblem aufmerksam zu machen. 2017 haben wir Frankfurts ersten Unverpackt-Lieferservice auf Lastenrädern und mit lokalem Mehrwegsystem gegründet.

Jetzt suchen wir einen neuen Ort. Einen Ort, an dem ihr in großen Mengen unverpackte Lebensmittel, Haushalts- und Hygieneprodukte einkaufen und online vorbestellte Einkäufe abholen könnt. Einen Ort, an dem wir Veranstaltungen organisieren, die Kindern und Erwachsenen achtsamen Konsum und Klimaschutz näher bringen. Und wir haben Zuwachs bekommen: von einer Konditor-Meisterin, die raffinierte Kuchen mit essbaren Blüten herstellt, und die mit uns ein Zero Waste Café betreiben möchte.

Was ist ein Zero Waste Café?

“Zero Waste” steht für null Müll. Unser Café kommt komplett ohne Einwegprodukte aus. Wir verschwenden keine Lebensmittel und werfen nichts weg - denn alles ist Rohstoff. Wir wollen mit unserem Cafébetrieb den müllärmsten Weg gehen (komplett zero wird es wegen einiger rechtlicher Bestimmungen nicht gehen). Deswegen gibt es bei uns

  • Müllarme Produkte: Wir verzichten komplett auf Einwegplastik und nutzen nachhaltige Alternativen, zum Beispiel Strohhalme aus Stroh oder Stoffservietten.
  • Mehrweg statt Einweg: Für alles, was zum Mitnehmen (to go) ist, gibt es bei uns wiederverwendbare Pfandbehälter
  • Bio- und faire Produkte: ökologische Landwirtschaft verbraucht nachweislich weniger Ressourcen und ist langfristig besser für Böden, Mensch und Tier. Besonders wertvolle und weit gereiste Produkte wie beispielsweise Kakao beziehen wir so fair wie möglich (z.B. von Fair Trade Kooperativen)
  • Müllarme Lieferketten: Wir kaufen Lebensmittel in Großpackungen oder Mehrwegsystemen und reduzieren so die Verpackungsmenge.
  • Unverpackt für alle: Wir verkaufen im Café mit Lagerverkauf lose Grundnahrungsmittel so günstig wie möglich und gewähren Rabatte für bestimmte Zielgruppen, damit sich jeder einen müllfreien Einkauf leisten kann.
  • Upcycling-Einrichtung: wir verwerten alles wieder: ein kaputter Spiegel wird zum Mosaik, Obstkisten zum Regal oder alte Zaunlatten zu bunten Schildern. Möbel und Einrichtungsgegenstände kaufen wir nicht neu, denn Gebrauchtes gibt es in Frankfurt genug!
  • Ressourcenschonendes Menü: Wir achten auf die Ökobilanz unseres Angebots und bieten immer eine vegane Alternative.
  • Bedarfsgerechte Mengen: Wir kaufen, verkaufen und produzieren nur so viel wie ihr wirklich braucht.
  • Foodsharing: Alle Lebensmittel, die übrig bleiben werden gespendet oder weiterverarbeitet.
  • Community Café: Wir bieten einen Ort, an dem die Nachbarschaft zusammenkommen kann - zum Kaffeetrinken und Entspannen oder Diskutieren und Lernen.
What is the project goal and who is the project for?

Unser Ziel: Wir wollen nie wieder den Müll rausbringen! Denn: In der Natur gibt es keinen Müll. Alles wird wiederverwendet. Deswegen lasst uns jetzt anfangen, die Art, wie wir leben und konsumieren zu ändern!

Wir wollen

  • die Umwelt für unsere Kinder bewahren
  • müllfreie Meere und saubere Städte
  • ökologischen Landbau
  • gutes, regionales Essen
  • Konsummuster durchbrechen und Schluss machen mit Marketingtricks

Unsere Zielgruppe sind alle Frankfurterinnen und Frankfurter, die bewusst leben und sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun wollen! Unser Angebot richtet sich an Singles, Familien und alle, die eine lebendige Kaffeehaus-Kultur lieben!

Why would you support this project?

Du solltest unser Zero Waste Café unterstützen, wenn auch du dir einen innovativen, kreativen Ort in Frankfurt wünschst, der für alle Nachbarn, Frankfurter/innen und Gäste eine niedrige Hemmschwelle zur Auseinandersetzung mit Umweltthemen bietet. Auf Kuchenessen folgt Klimaschutz!

Du solltest uns unterstützen, wenn du dafür bist, dass noch mehr Lebensmittel ohne Plastikverpackungen verkauft werden. Wir können zwar nicht ganz Frankfurt versorgen, aber eine echte Alternative zu Plastikmüll, Mogelpackungen und Dumpingpreisen aufzeigen!

Du solltest für unser Projekt spenden, wenn du junge Menschen dabei unterstützen möchtest, etwas auf die Beine zu stellen.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wenn die Finanzierung zustande kommt, können wir noch dieses Jahr einen Standort in Frankfurt anmieten, für euch umbauen und renovieren, eine Second-Hand-Grundausstattung an Möbeln und Küchengeräten besorgen, einmal die Regale füllen und uns irgendwann auch ein Gehalt zahlen.

Who are the people behind the project?

Hinter diesem Projekt stehen wir: Franzi, Christine, Tamás und Jenny aus Frankfurt. Wir haben verschiedene Hintergründe (Kunstpädagogik, BWL, Umwelt-Beratung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit) aber ein gemeinsames Ziel: Frankfurt lebenswerter zu machen!

Vielen Dank an dieser Stelle an Carolin, Klaus, Imke, Pia, Chris, Kathi, Fabi, Zubi, Mikko und das Social Impact Lab für eure tatkräftige Unterstützung!

Website & Social Media
Legal notice
gramm.genau GmbH
Jenny Fuhrmann
Gräfstraße 63
60486 Frankfurt am Main Deutschland

HRB 109361 / Amtsgericht Frankfurt am Main
Steuernummer 045 234 67422

Discover more projects

Rette Deine Ehe
Food
AT
Rette Deine Ehe
Bring uns durch diese schwere Zeit und unterstütze dein Lieblingsbeisl am Kutschkermarkt.
7,232 € (723,216%) 64 days
Rettet die KuFa Krefeld
Event
DE
Rettet die KuFa Krefeld
Der unabhängige Kulturhotspot Kulturfabrik Krefeld e. V. ist aufgrund der vierwöchigen Schließung während der Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht.
8,022 € (40%) 33 days