Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Der mediale Krisenlivestream liefert Dir zu viele rechte Parolen und zu viel Alternativlosigkeit? Das Magazin engagée fragt nach Ausbrüchen aus Systemzwängen, emanzipatorischen Perspektiven und wild wuchernden Zukünften! Bestelle hier die vierte Ausgabe des Magazins, unterstütze damit den Druck und wir schicken Dir die neue Ausgabe druckfrisch zu.
Wien
2.120 €
2.000 € Fundingziel
12
Fans
53
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 engagée #4 - Gewalt

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.10.2016 14:39 Uhr - 20.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis zum 31.11.2016
Fundingziel 2.000 €
Stadt Wien
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Die vierte Ausgabe der engagée, das Magazin für politisch-philosophische Einmischungen, ist druckreif und beleuchtet das Thema Gewalt. Ein Heft also über das Menschenmögliche der Gewalt, ihre Be-Gründungen und (Ab-)Gründe, ihre Allmacht und Ohnmacht, ihre opaken Operationen und transparenten Techniken, ihre Affirmation und ihren Widerspruch, ihre fragilen Inhalte und förmlichen Inszenierungen, ihre Hermetik und ihren Möglichkeitssinn. Über ihre Verführungen und Verhängnisse, ihre Beschränkungen und Horizonte, ihre Aggression und ihren Sanftmut. Über ihren Ort und ihre Zeit, ihr Versprechen und ihren Betrug, ihre Rhetorik und Sprachlosigkeit, ihre Dynamik und ihr Phlegma, ihr Walten und ihre Bewältigung.

Gewalt ist überall: an Europas Grenzen, im Alltag, im Drohnenkrieg, im Internet. Sie kann ein Medium des Widerstands sein und ein Reflex der Repression. Sie ist zuweilen voller Notwendigkeit und bleibt doch stets verfänglich. Vielleicht ist sie als Durchgang, als Interim oder Korridor zu beschreiben – vielleicht ganz anders?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen Brüche und Diskontinuitäten im status quo erzeugen, in denen die Zukunft wuchern kann. engagée verbindet dazu analytische Schärfe und politische Involviertheit. engagée ist theorieaffin und praxisvernarrt und niemals verlegen, unterschiedliche Standpunkte zu verhandeln. engagée ist eine Plattform für alle, die aus Systemzwängen ausbrechen wollen und den Mut haben, in Zeiten von Alternativlosigkeit und Krisenlivestreams nach einer besseren Zukunft zu fragen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir brauchen neue Ideen und Handlungsweisen für die Zukunft. Die entstehen nicht aus dem nichts, sondern brauchen einen Nährboden, auf dem sie sprießen und sich verbreiten können. engagée ist ein solcher Nährboden.
Wer das Projekt unterstützt, erwirbt engagée im Vorhinein und bekommt sie druckfrisch zugesandt.

engagée ist werbefrei und hat sich bisher über den Verkauf und über mühevoll erkämpfte Förderungen finanziert. Wenn die Crowdfunding-Kampagne gelingt und die Druckkosten gedeckt sind, kann sich das Kollektiv auf den Ausbau der Plattform, auf die weitere Verbreitung des Magazins und auf die Suche nach neuen vielversprechenden Ideen für das nächste Heft und die nächste Veranstaltung begeben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei Crowdfunding-Einnahmen von 2000 Euro verwenden wir die gesamte Summe ausschließlich für die Druckkosten für 500 Magazine.

Wenn mehr zusammen kommt, können wir in einer größeren Auflage drucken. Zusätzlich könnten wir unsere Kosten für die Internetpräsenz, Plakate, Flyer und Sticker (ca. 300€) sowie unsere Versandkosten (500€) abdecken.

Unterstützer*innen bekommmen ihr Heft versandkostenfrei zugeschickt.

Das Magazin wird zudem in Bibliotheken, Cafes und bei politischen Veranstaltungen aufgelegt und kann über die engagée-Hompage oder in 36 Buchläden im deutschsprachigen Raum bezogen werden.

Selbstverständlich werden die Beiträge auch online kostenlos zum Download zur Verfügung stehen. In den Umlauf bringen konnten wir bisher etwa 80 % der Hefte, was eine sehr gute Rate ist. Durch Provisionen für Verkäufer*innen, Studierendenermäßigungen und Versandkosten haben wir dabei aber kaum Einnahmen. Wir wollen zudem keine Werbeanzeigen schalten und engagée allen zugänglich machen. Daher ist die Zeitschrift finanziell unprofitabel aber maximal wirksam.

Fundingschwelle
Das Kollektiv arbeitet momentan ehrenamtlich. In Zukunft würden wir aber gerne zumindest kleine Honorare für die Autor*innen und Künstler*innen zahlen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

engagée versteht sich als offene Plattform für politisch-philosophische Einmischungen.

engagée erscheint zwei Mal im Jahr und fragt mutig nach einer zukünftigen Gesellschaft. Mit kritischen Reflexionen über gesellschaftliche Zusammenhänge fordert engagée zu mutigen Einmischungen heraus. Ziel ist es, Bedeutungen zu verschieben und kritische Öffentlichkeiten zu erzeugen, um neue Denk- und Handlungsweisen möglich zu machen.

Das Magazin versammelt auf 96 Seiten Fotoreportagen, politisch-philosophische Essays, Interviews, künstlerische Beiträge und Grafiken.

engagée ist in über 36 Buchhandlungen u.A. in Berlin, Wien, Hamburg, Heidelberg, Frankfurt a.M. und Köln zu haben und wird in Cafés und auf politischen Veranstaltungen für 8€ verkauft. Alle Beiträge gibt es aber auch online frei zum downloaden.

Zu jeder Ausgabe wird ein Call ausgeschrieben und die Beiträge werden in einer offenen Redaktion von allen teilnehmenden Autor_innen und Künstler_innen gemeinsam redigiert. Im Anschluss wird über das Internet kollektiv das neue Heft geplant. Die Autor_innen, Aktivist_innen, Künstler_innen, Theoretiker_innen und Leser_innen treffen sich außerdem zwei Mal im Jahr auf performativen Release-Veranstaltungen in Wien und Berlin. Ein Video von der Release der #3 in Wien kann hier aufgerufen werden.

Die Koordination des Projekts liegt bei einem Teil des Kollektivs, der aus Studierenden und Doktorand*innen aus Utrecht, Wien und Berlin besteht.

Projektkoordination: Dona Barirani, Felix Maschewski, Anna-Verena Nosthoff, Jorinde Schulz, Johannes Siegmund und Rahel Süß.

Impressum
engagée - politisch-philosophische Einmischungen (Verein
Hermanngasse 19/16
1070 Wien Österreich

ISSN 2413-4279

Seit Mai 2015 erscheint engagée 2-mal jährlich jeweils im Mai und November.

Kontakt:
info[at]engagee.org
redaktion[at]engagee.org
vertrieb[at]engagee.org

Verlegerin, Medieninhaberin:
ZVR-Zahl: 807011148
Verein engagée - politisch-philosophische Einmischungen
Hermanngasse 19/16 A-1070 Wien

Kontoinformationen:
Erste Bank
engagée - politisch-philosophische Einmischungen
IBAN: AT96 2011 1827 7441 6100
BIC: GIBAATWWXXX

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.088.144 € von der Crowd finanziert
4.275 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH