Crowdfunding beendet
Newcomer ins Ehrenamt! Viele Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, wollen sich sozial engagieren und einen Beitrag zur Gemeinschaft leisten. Das finden wir toll. Jedoch fehlt es ihnen bisher an Informationen und persönlicher Unterstützung, um aktiv zu werden. Das wollen wir ändern: Mit ENGAGIERTE NEWCOMER unterstützt Du Geflüchtete und Migrant*innen gezielt beim Start ins Ehrenamt. So ermöglichst Du mehr gesellschaftliche Teilhabe und einen schnellen Einstieg in den Arbeitsmarkt!
22.262 €
Fundingsumme
151
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!
 ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!
 ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!
 ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!
 ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 19.11.18 11:41 Uhr - 31.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April 2019 - April 2020
Startlevel 20.000 €
Kategorie Community
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

DIE IDEE – Gemeinsam unser Zusammenleben gestalten

Newcomer und Locals engagieren sich gemeinsam für einen guten Zweck und lernen sich auf Augenhöhe kennen. Dabei erfahren Migrant*innen und Geflüchtete, wie Menschen in Deutschland leben und arbeiten. Sie bringen ihre individuellen Fähigkeiten sinnstiftend zum Einsatz, verbessern ihre Deutschkenntnisse und knüpfen neue Freundschaften.

Das Beste dabei: Ein ehrenamtliches Engagement ist unkompliziert und ohne bürokratische Hürden möglich. Newcomer können sofort anfangen!

Die Startvoraussetzungen sind perfekt. Aber das Potential bleibt bisher ungenutzt: Viele Newcomer wissen nicht, wie der Sozialsektor in Deutschland funktioniert und wo man anfängt, wenn man sich engagieren möchte.

DAS PROGRAMM – Was macht “ENGAGIERTE NEWCOMER”?

Wir unterstützen Migrant*innen und Geflüchtete dabei, sich ehrenamtlich zu engagieren – durch Information, einfachen Zugang, gezielte Trainings und persönliche Betreuung:

  • Informieren: Wir ​gehen gezielt auf Newcomer zu und informieren über die vielfältigen Möglichkeiten für ein soziales Engagement.
  • Zugang ermöglichen: Wir vermitteln einfach und direkt passende Engagement-Möglichkeiten; zusätzlich helfen wir über persönliche Beratungsgespräche und begleiten die Newcomer zu den Projekten.
  • Qualifizieren: Wir bereiten Newcomer und soziale Projekte gezielt auf den ehrenamtlichen Einsatz vor und bieten eine Vielzahl von begleitenden Trainings während des Engagements an.
  • Unterstützen​ ​&​ ​Begleiten:​ Wir verbinden Newcomer mit Projekten, sind als Ansprechpartner vor Ort und helfen durch Mentoring​ ​und​ ​Coaching.

DIE EINSATZBEREICHE – Von Katastrophenschutz bis Fußballtraining

Unser Ziel ist, dass Newcomer an den Themen in unserer Gesellschaft mitarbeiten, die ihnen persönlich wichtig sind und bei denen sie durch ihre individuellen Fähigkeiten einen wichtigen Beitrag leisten können. Deshalb bietet ENGAGIERTE NEWCOMER unterschiedliche Möglichkeiten zum Engagement für ganz verschiedene gesellschaftliche und soziale Herausforderungen in einer Vielzahl von Tätigkeitsbereichen.
Hier eine Auswahl der gesellschaftlichen Herausforderungen, an denen die ENGAGIERTEN NEWCOMER mitarbeiten:

  • Frauenrechte / Female Empowerment
  • Sport und Training für Kinder und Jugendliche
  • Bildungs- und Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche
  • Versorgung von wohnungslosen und einkommensschwachen Menschen
  • Katastrophenschutz und Notrettung
  • Sanierungsarbeiten in Schulen und Kitas
  • Demokratieförderung und Gewaltprävention
  • Natur- und Umweltschutz, Erhalt von Biodiversität
  • Unterstützung beim Arbeitseinstieg für Geflüchtete und Migrant*innen
  • Integration und Partizipation von Geflüchteten und Migrant*innen

Mehr Informationen und alle Projekte im Überblick unter: www.engagierte-newcomer.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Integration ist eine große Herausforderung. Doch was meinen wir eigentlich, wenn wir von Integration sprechen?

Wir sagen: “Integriert werden” reicht nicht. “Mitgestalten” ist der Schlüssel. Menschen identifizieren sich mit einer Gemeinschaft, wenn sie die Gelegenheit haben, zusammen mit anderen an Themen zu arbeiten, die ihnen persönlich wichtig sind. Wenn ich gemeinsam mit Majdi, Jürgen und Talila für die Vermeidung von Plastikmüll in unseren Ozeanen kämpfe, ist mir ganz egal, wo die drei herkommen. Wichtig ist mir, dass wir dieselben Ziele und Werte teilen. Über gemeinsame Aktivitäten und das Ringen um die beste Lösung treten wir in den Austausch und lernen einander kennen.

Das ist das Ziel von ENGAGIERTE NEWCOMER: Integration durch Partizipation! Mehr als 1 Mio. Geflüchtete und Migrant*innen suchen gesellschaftliche Teilhabe und Arbeit in Deutschland. Doch bürokratische Hürden erschweren die ersten Schritte. Viele Newcomer befinden sich in einer Situation der relativen Isolierung, die durch Wohnsituationen in Unterkünften und sprachliche Barrieren noch verstärkt wird.

Eine Chance, diese Isolation zu überwinden bietet ein soziales Engagement, das unkompliziert und ohne administrative Hürden möglich ist. Geflüchtete können Beziehungen aufbauen und Erfahrungen in der deutschen Arbeitswelt sammeln. Die vielfältigen Kontakte zu deutschen Muttersprachlern erleichtern den Spracherwerb. Zusätzlich bietet das Engagement gemeinsam mit Gleichgesinnten die Chance, aus einer psychologisch belastenden Situation auszubrechen und ihre individuellen Fähigkeiten wieder sinnstiftend zum Einsatz zu bringen.

Die Chance ist beidseitig: Geflüchtete und Migrant*innen bringen neue Ideen und spezielles Fachwissen mit, das eine hohe Relevanz für die Aufgaben im gemeinnützigen Sektor besitzt.

Wir wollen dieses Potential mit ENGAGIERTE NEWCOMER endlich nutzbar machen, indem wir 3 akute Bedarfe adressieren:

  • Awareness: Viele Newcomer sind nicht oder nicht ausreichend über die Möglichkeiten eines gemeinnützigen Engagements in Deutschland informiert.
  • Transparenz und Zugang: Geflüchteten Menschen fehlt es an Informationen über Einsatzmöglichkeiten und Bedarfe im gemeinnützigen Sektor. Die hohe Online-Affinität der Zielgruppe wird bisher nicht durch digitale Angebote adressiert.
  • Persönliche Unterstützung: Aufgrund sprachlicher und kultureller Barrieren sowie begrenzter Erfahrung im deutschen Arbeitsleben sind viele Newcomer auf persönliche Unterstützung beim Aktivwerden angewiesen - sowohl bei der Suche einer passenden Einsatzstelle als auch während des Engagements selbst.

Durch das Programm wollen wir in den nächsten 18 Monaten über 200 Newcomern ein soziales Engagement auf über 50 gemeinnützigen Projekten in allen Tätigkeitsbereichen ermöglichen. Wir helfen geflüchteten Menschen und Migrant*innen auf diese Weise bei:

  • Vorbereitung auf den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt durch erste Arbeitserfahrungen und Qualifizierung in arbeitsmarktrelevanten Aufgabenfeldern;
  • Erwerb von deutschen Sprachkenntnissen durch praktische Anwendung im beruflichen Kontext;
  • Aufbau von beruflichen Netzwerken und Referenzen;
  • Vertiefte gesellschaftliche Teilhabe und erhöhtes Selbstwertgefühl durch die Möglichkeit, individuelle Fähigkeiten und Interessen wieder sinnvoll zum Einsatz zu bringen;
  • Aufbau von privaten Netzwerken und neuen Freundschaften in der lokalen Bevölkerung
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Dir sind Toleranz und Vielfalt wichtig? Du glaubst, dass jeder Mensch einzigartig ist und unsere Gemeinschaft bereichern kann? Dir liegt gesellschaftliches Engagement am Herzen? Dann bist Du bei uns genau richtig!

Mit dem Programm ENGAGIERTE NEWCOMER von GoVolunteer...

  • Unterstützt Du Migrant*innen und Geflüchtete dabei, eine aktive, gestaltende Rolle in unserer Gesellschaft zu übernehmen: Newcomer bringen ihre individuellen Fähigkeiten fachgerecht ein, um anderen Menschen zu helfen. Gemeinsam mit Locals arbeiten sie an Themen, die ihnen wichtig sind. So erwerben sie wichtige Kompetenzen, sammeln Arbeitserfahrung, lernen Deutsch, entwickeln professionelle Netzwerke und knüpfen neue Freundschaften. All das erleichtert den Start in Arbeit und Gesellschaft und trägt zu einem höheren Selbstwertgefühl bei.
  • Förderst Du ein tolerantes, friedliches Zusammenleben und mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt: Menschen lernen einander kennen und verstehen. Vorurteile und Ängste werden über persönliche Begegnungen abgebaut (z. B. zwischen Newcomern und Locals, verschiedenen Religionen). Das Engagement der Newcomer für ein soziales, wertschätzendes Miteinander sendet eine starke Botschaft und fördert so Toleranz und Offenheit in allen Teilen der Gesellschaft.

Deine Spende wird verdoppelt: Mit unserem erfolgreichen Konzept konnten wir die Europäische Union (ESF) und Aktion Mensch bereits als Förderer für ENGAGIERTE NEWCOMER gewinnen. Ihre Zusage lautet: Jede gespendete Euro wird durch eine öffentliche Förderung verdoppelt!

Das ist eine tolle Chance: Jede Spende erzeugt so doppelte Wirkung und hilft einem Newcomer dabei, anderen Menschen zu helfen! #MachMit

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

ENGAGIERTE NEWCOMER hat bereits die ersten 20 Teilnehmer*innen erfolgreich in ein soziales Engagement vermittelt. Für den Piloten haben wir eine Anschubförderung von der EU und der Aktion Mensch erhalten. Allerdings laufen die begrenzten Fördergelder bald aus.

Deshalb starten wir jetzt eine Crowdfunding-Kampagne. Mit den Erlösen möchten wir zwei zentrale Ziele verwirklichen:

  • Mehr Newcomer ins Engagement bringen: Deine Spende hilft uns dabei, noch mehr Newcomern beim Helfen zu helfen. In den nächsten 18 Monaten möchten wir über 200 Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, ein soziales Engagement auf über 50 gemeinnützigen Projekten ermöglichen. Unseren Wirkungskreis möchten wir von Berlin auf andere große Städte in Deutschland ausweiten.
  • Betreuung und Qualifizierung verbessern: Viele Newcomer kennen sich noch nicht aus im deutschen Arbeitsleben und Sozialwesen. Sie benötigen persönliche Unterstützung und gezielte Trainingsangebote. Deshalb möchten wir mit den Spendengeldern ein umfangreiches Trainings- und Betreuungs-Programm für ENGAGIERTE NEWCOMER aufbauen. Jede*r Teilnehmer*in soll einen persönlichen Mentor und Zugang zu hochqualitativen Weiterbildungs-Workshops erhalten (z.B. “Arbeit und Jobsuche in Deutschland”, “Finde Deine Stärken”, “Interkulturelles Training”, “Präsenz und Kommunikation”).

Um diese Ziele umzusetzen, benötigen wir ein Budget von 50.000 Euro, das wir in Konzeption, Design und Durchführung von Trainings und Community Events, in persönliche Betreuungsangebote, technische Infrastruktur, Workshop-Materialien, Miete von Veranstaltungsräumlichkeiten und Informationsmaterialien (offline und online) investieren. Mit jedem Euro, mit dem wir die Fundingschwelle von 20.000 Euro übertreffen, können wir weitere Teilnehmer in diese Angebote mit einbeziehen und eine Ausweitung von ENGAGIERTE NEWCOMER auf weitere Standorte vorantreiben.

Beispiel: Die Veranstaltungsreihe “Arbeit und Jobsuche in Deutschland” mit fünf Terminen kostet 350 Euro pro Teilnehmer*in. Unser Ziel ist es noch mindestens drei weitere Veranstaltungsreihen zu realisieren, um so die dringendsten individuellen Weiterbildungsbedarfe der ersten 200 Teilnehmer*innen adressieren zu können.

Deine Spende wird verdoppelt: Unsere bisherigen Förderer, die Europäische Union (ESF) und Aktion Mensch, haben uns zugesagt, dass jeder gespendete Euro wird durch eine öffentliche Förderung verdoppelt wird (bis zu einer Höhe von 50.000 Euro). Eine tolle Chance!

Wer steht hinter dem Projekt?

DIE ORGANISATION – GoVolunteer, die Community für soziales Engagement

GoVolunteer ist Deutschlands größte Helfer-Community, die über ehrenamtliches Engagement Begegnung und Austausch ermöglicht. Uns verbindet der Glaube an eine offene, tolerante Gesellschaft, in der jeder Mensch einen aktiven Beitrag zum Gemeinwesen leisten kann. Seit Mitte 2015 vermittelt GoVolunteer erfolgreich ehrenamtliche Helfer an gemeinnützige Projekte, unterstützt Initiativen durch Vernetzung und Coaching und setzt sich öffentlich für Engagement in der Integrationsarbeit ein. Heute sind über 3.500 soziale Projekte und Initiativen in 200 Städten in ganz Deutschland auf www.GoVolunteer.com zu finden.

Unser Ziel ist es, unabhängig von geographischer, ethnischer und sozialer Herkunft, jedem Menschen die Chance zu geben, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Viele Hände können viel Gutes tun. Mehr als das: Begegnungen zwischen Newcomern und Locals sind die Voraussetzung dafür, dass Integration gelingt und die Gesellschaft zusammenwächst. Die Bundesbeauftragte für Migration und Flüchtlinge hat GoVolunteer als wichtigen Integrationsmotor ausgezeichnet.

GoVolunteer e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin.

www.engagierte-newcomer.de | www.govolunteer.com

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
ENGAGIERTE NEWCOMER | Geflüchtete helfen!
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren