Projekte / Theater
Warum sollten die Nutzungsbedingungen von Facebook nur etwas für einen kleinen elitären Kreis von Datenschützern, Anwälten und Liebhabern juristischer Fließtexte sein? Im Sommer 2017 haben wir diese sagenuwobenen und geheimnisvollen Texte mit den Mitteln des modernen Musicals für alle erlebbar gemacht – mit eingängigen Melodien, großen emotionalen Songs, einer billigen Kitsch-und-Liebe-Story. Im Frühjahr 2018 wollen wir damit wieder auf die Bühne!
2.053 €
5.000 € 2. Fundingziel
20
Fans
22
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 facebook-agb - das musical

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.01.18 13:57 Uhr - 16.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2018
Fundingziel erreicht 2.000 €
2. Fundingziel 5.000 €
Das ist das Minimum, das wir für eine ordnungsgemäße Wiederaufnahme benötigen.
Das wäre schon deutlich entspannter! Mit diesem Batzen Geld könnten wir der Wiederaufnahme froh entgegen blicken und müssten uns nicht zu sehr sorgen.
Stadt Bremen
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Im August 2017 feierten wir die Premiere dieses mittlerweile legendären Stückes, fünf mehr als ausverkaufte Vorstellungen folgten und auch ein Gastspiel in Hamburg. Im Frühjahr 2018 wollen wir das Musical erneut auf die Bühne bringen, für mindestens vier Vorstellungen in Bremen. Da wir ohnehin eher so Low-Budget sind, unsere Darsteller und die anderen Beteiligten aber dennoch sehr gerne ordentlich entlohnen wollen, kratzen wir jetzt Geld zusammen.

Hier findet Ihr ein paar Pressestimmen zum Stück:

Ein absurder Spaß - NDR

Die AGB als Musical - Süddeutsche Zeitung

Nutzungsbedingungen von Facebook kommen in Bremen auf die Bühne - Kreiszeitung

(Außerdem, das aber nur am Rande, dienten wir als Aufhänger für zwei Grundsatzartikel zum Thema Facebook: einmal in der SZ, zum anderen im US-Magazin The Atlantic)

Wir haben übrigens natürlich eine musicalmäßige Story, hier die Zusammenfassung:

Sechs lange, entbehrungsreiche Jahre lang hat die junge Autorin an dem epochalen Werk „Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook inkl. Datenrichtlinie und Cookierichtline“ geschrieben. Nun will sich kein Verlag finden, der das Buch auf den Markt
bringt: angeblich ist es „unlesbar und interessiert niemanden“. Unbeirrt versucht unsere Heldin, ihr Werk unters Volk zu bringen und gleitet dabei in Alkohol, Drogen und Prostitution ab…nicht ahnend, dass zeitgleich ein unbekannter Informatiker hartnäckig an
einem neuartigen sozialen Netzwerk arbeitet – alles, was er nun noch braucht, ist ein griffiger, zukunftsträchtiger Name und ein ausschweifendes erklärendes Beiwerk. Da fällt ihm das Manuskript zu „Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook inkl. Datenrichtlinie und Cookierichtline“ in die Hände. Ob die Geschichte für beide gut ausgeht?

--

Um die AGB unters Volk zu bringen, haben wir uns für das Musical entschieden, weil es das im Unterhaltungsspektrum am weitesten vom juristischen Fließtext entfernte Medium ist. Außerdem sind unterhaltsame Musicals mit flacher Handlung zurzeit en vogue – das können wir.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Publikum wird professionell unterhalten und kriegt tatsächlich mit, was in den AGB von Facebook steht - dafür sorgen a) die sehr gute Musik, b) die leicht verständlichen Texte, c) die musicalmäßige Handlung, die viel an Tiefe vermissen lässt und d) Euer Geld.

Wir sprechen mit diesem Projekt eigentlich jeden an, der sich im Internet bewegt. Denn nicht nur Facebooknutzer, auch Nichtnutzer betreffen die Nutzungsbedingungen. Unsere Zielgruppe ist also etwa 70 Millionen Menschen groß, allein in Deutschland. Dazu kommen 6 Millionen internetfähige Schweizer und nochmal so viele Österreicher. Für den Anfang reicht es aber, wenn wir die 38 Millionen Deutschen erreichen, die ein Facebook-Konto haben. Weil wir uns nicht übernehmen wollen, beginnen wir zunächst mit den 220.000 Bremern, die bei Facebook sind, bevor wir uns um die anderen kümmern.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt vereint in einzigartiger Art und Weise die beiden wichtigsten Themen unserer Zeit – Datenschutz und hervorragende Unterhaltung (eher umgekehrt wahrscheinlich).
Regelungen wie AGB von irgendwelchen Unternehmen bestimmen unser Handeln mehr, als wir glauben und es lohnt einen Blick auf die Bestimmungen: wie geht Facebook mit unseren Daten um? Was habe ich damals eigentlich zugestimmt? Was ist Facebook überhaupt? Wir wissen, dass niemand sich diese ellenlangen Texte durchliest - deswegen übersetzten wir sie in eine amüsante, leicht verdauliche Abendunterhaltung.
Uns geht es nicht darum Facebook zu verteufeln – das Netzwerk hat ein paar sehr nette Funktionen, auf die auch wir nicht verzichten möchten. Aber wir finden, dass man wissen sollte, wie das Unternehmen die Daten seiner Nutzer verwendet.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es handelt sich um eine freie Theaterproduktion, d.h., wir haben keine Institution hinter uns, auf die wir zurückgreifen können und machen alles selbst – schreiben, Mittel beschaffen, Proben organisieren, komponieren, Schauspieler, Sänger, Räume suchen, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung etc. Und leider Gottes – das kostet alles sauviel Geld. Wir haben für die Premiere im August Förderungen vom Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen, von den Beiräten Bremen-Mitte und Bremen-Östliche Vorstadt, von der Waldemar Koch Stiftung sowie vom Fonds darstellende Künste bekommen.
Diese geplante Wiederaufnahme verschlingt allerdings auch einen Haufen Geld, das wir nur mit sehr hohen Ticketpreisen und außerordentlicher Auslastung einnehmen würden. Wir finden aber, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, an gesellschaftlichen Auseinandersetzungen wie dieser teilzuhaben, weswegen wir die Eintrittspreise moderat halten wollen. Und deshalb erbetteln wir bei Euch, der sogenannten Crowd, den einen und anderen Pfennig.

Wer steht hinter dem Projekt?

Buch & Regie Tim Gerhards & Peer Gahmert
Songs Dan Eckert (Musik) & Philipp Feldhusen (Texte)
Auf der Bühne Ludmilla Euler, Lena Neckel, Mateng Pollkläsener, Damiaan Veens uvm
Bühne und Ausstattung Lukas Zerbst
Choreographie Tim Gerhards & Damiaan Veens
Technische Leitung Johanna Melinkat

Impressum
Peer Gahmert
Friedrich-Karl-Straße 98
28205 Bremen Deutschland

Kuratiert von

Schotterweg

Schotterweg – Crowdfunding für Bremen bietet Projekten aus dem Land Bremen und dem Bremer Umland eine Möglichkeit, Unterstützung und Geld für ihre innovativen Ideen zu sammeln. Betrieben wird Schotterweg – Crowdfunding für Bremen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) und der BAB - D...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

53.048.858 € von der Crowd finanziert
5.889 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH