Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Fest der Kulturen Leer 2016
Jährlich findet in Leer das Fest der Kulturen statt. Tausende Menschen feiern an dem Tag das friedliche Zusammenleben der Kulturen mit Live-Musik, Tanz, kulinarischen Köstlichkeiten und Informationsständen aus aller Herren Länder.
Leer (Ostfriesland)
1.004 €
1.000 € Fundingziel
5
Fans
14
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Fest der Kulturen Leer 2016

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.05.16 12:48 Uhr - 31.08.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 03. September 2016
Fundingziel 1.000 €
Stadt Leer (Ostfriesland)
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

In aller Kürze: Was ist das Fest der Kulturen?
Einmal im Jahr feiern wir mit dem Fest der Kulturen das friedliche Zusammenleben von Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen im Landkreis Leer. Mittlerweile hat diese Großveranstaltung in Leer bereits 15 Mal stattgefunden. Im Mittelpunkt steht das umfangreiche Programm auf zwei Bühnen. Auf der Hauptbühne präsentieren Gruppen aus zahlreichen Ländern musikalische, tänzerische und sportliche Aufführungen. Für die Kleinkunstbühne kann sich jede/r anmelden.

An zahlreichen Ständen können sich Besucher über andere Länder und deren Bräuche sowie Städtepartnerschaften oder internationale Arbeitskreise informieren. Außerdem bieten viele Stände mehr oder weniger exotische Köstlichkeiten für das leibliche Wohl an. Zusätzlich verlosen die Veranstalter attraktive Preise bei einer großen Tombola. Für Kinder gibt es Aktionen wie Riesenseifenblasen und Geschicklichkeitsspiele.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wie in den vergangenen 15 Jahren wollen wir wieder ein tolles Fest ausrichten und damit die Vielfalt im Landkreis Leer aufzeigen und feiern. Zielgruppe sind alle Menschen, die gerne das Fest der Kulturen besuchen und denen das Fest in den vergangenen Jahren gefallen hat. Vielleicht möchten uns bei der Durchführung ja auch Menschen unterstützen, die nicht die Zeit für ehrenamtliches Engagement haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Warum ist das Fest der Kulturen wichtig?
Wir meinen, dass gerade angesichts der momentanen Diskussionen über Flüchtlinge und religiöse Vielfalt dieses Fest, das beispielhaft für Toleranz und Integration steht, nicht verschwinden darf. Jedes Jahr bringt das Fest der Kulturen tausende Menschen mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen friedlich zusammen. Es ist fester Teil der Willkommenskultur, die wir vor Ort leben wollen und hilft gegenseitige Vorurteile aus dem Weg zu räumen.

Ganz abgesehen davon ist das Fest ein nicht wegzudenkender Bestandteil des Leeraner Veranstaltungskalenders. Und es macht einfach Spaß! Es treten tolle Gruppen auf und die fröhliche Atmosphäre ist einzigartig. Wer das Fest der Kulturen noch nicht erlebt hat, hat definitiv etwas verpasst. Aber mit Ihrer Unterstützung haben Sie am 3. September 2016 die nächste Gelegenheit mitzufeiern. Außerdem bieten wir Nachwuchskünstler/innen eine Möglichkeit, sich zu präsentieren. Kinder kommen mit der Kinderanimation auf ihre Kosten und es ist ein kulinarisches Erlebnis, sich durch die zahlreichen angebotenen mehr oder weniger exotischen Speisen zu schlemmen.

Übrigens können Sie Ihre Spende aufgrund unserer Gemeinnützigkeit steuerlich geltend machen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail und wir stellen eine Spendenquittung aus.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Warum sammeln wir Geld?
Der „Interkulturelle Arbeitskreis“ an der VHS Leer organisiert das Fest der Kulturen. Sämtliche Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich oder während der Arbeitszeit. Dennoch ist es ein finanzieller Kraftakt, ein Fest in dieser Größenordnung zu stemmen. Kosten entstehen unter anderem für Bühnenbau und Bühnentechnik, Kinderanimation, Künstler/innen, Umleitungen ausschildern sowie Gema-Gebühren (ein nicht zu unterschätzender Batzen). Wenn alles gut läuft, kann das Fest die Kosten gerade decken. Um das Fest und den Arbeitskreis gegen Unwägbarkeiten abzusichern, benötigen wir mindestens 1.000,- Euro. Sollten wir mit der Crowdfunding-Aktion mehr als die benötigte Summe zusammenbekommen, könnten wir sogar eine Rücklage für das kommende Jahr bilden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wer wir sind
Der „Interkulturelle Arbeitskreis“ setzt sich zusammen aus Menschen und Institutionen, die sich ehrenamtlich für das Miteinander der Kulturen im Landkreis Leer engagieren. Der Arbeitskreis ist an der Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e.V. angesiedelt.

Beteiligte Institutionen:
Amnesty International Ortsgruppe Leer
Heimatverein Leer
Integrationsbeauftragte des Landkreises Leer
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer des Caritasverbandes Ostfriesland
Patennetzwerk
Theaterpädagogische Arbeitsgemeinschaft (TAG-Theater) Rhauderfehn
Türkisch-Deutsche Freundschaftsgesellschaft Leer (TDFG)
Unicef Ortsgruppe Leer
VHS Leer und ihre Arbeitskreise

Impressum
Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e. V.
Sebastian Schatz
Haneburgallee 8
26789 Leer Deutschland

Vertretungsberechtigter Vorstand :
- Jörg Furch, Gemeindedirektor a.D. (Vorstandsvorsitzender)
- Hans Fricke (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Registergericht: Amtsgericht Aurich, Nummer im Vereinsregister VR 110029
V.i.S.d. § 55 RStV: Heike

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.142.586 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH