<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Eine anonyme Iranerin hat 2019 einen riskanten Traum, durch Instagram wird er viral: aus allen Teilen des multiethnischen Landes werden Sängerinnen kontaktiert mit dem Ziel, sich in Esfahan zu treffen. Der Film zeigt, wie Musik an den Wurzeln des Lebens entsteht und sich einen Weg in die Welt sucht. Ob im Alter von 15 oder 97 Jahren, die beeindruckenden Stimmen dieser Frauen berühren uns im Innersten, ihr Mut und ihre Persönlichkeiten ziehen uns in den Bann.
10.795 €
17.000 € 2. Fundingziel
128
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
03.02.20, 14:23 Andreas Rochholl
Der EFM ist einer der weltgrößten Filmmärkte, er findet während der Berlinale statt. Wir haben für unseren Film ein Screening-Slot uns erarbeitet um mehr Chancen zu haben, einen Weltvertrieb zu finden. Der Zugang zu diesem Screening ist nur für Fachleute bestimmt, die beim EFM akkreditiert sind. Wir konnten das nur ermöglichen durch Eure Unterstützung! Danke noch einmal an alle, das da hinter stehen. Wir werden Ende der Woche deshalb auch unsere Postproduktion feretigstellen um den Film rechtzeitig anliefern zu können beim EFM. Andreas & Yalda & Sebastian
27.01.20, 21:24 Andreas Rochholl
Heute wurden wir von der Moderatorin Katrin Wilke für ihre Sendung 'Tonart- Weltmusik' zu einem einstündigen Gespräch ins Studio eingeladen. Diese Aufzeichnung plus Musik aus unserem Film wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (31. Jan. 2020) ab 01:05 zu hören sein: https://www.deutschlandfunkkultur.de/
15.01.20, 19:10 Andreas Rochholl
English version below. Auf unserer offiziellen Film-Website (http://femalevoiceofiran.com/) und auf der Projektseite der Zeitgenössischen Oper Berlin (www.zeitgenoessische-oper.de/produktionen/femalevoiceofiran-film ) haben wir nun die Namen derjenigen Unterstützer*innen veröffentlicht , die hier diese Option als "Dankeschön“ angekreuzt haben. Wir vermuten, daß einige von Euch die uns hier unterstützt haben, diese Option vielleicht auch hätten nutzen können/wollen, aber das Häkchen nicht gefunden haben. Schickt uns dann bitte einfach eine kurze Nachricht, ob wir Euren Namen noch ergänzen sollen oder eventuell die Schreibweise Eures Names ändern sollen. Wir tun das von Herzen gerne! We have now published the names of all supporters on our official film website (http://femalevoiceofiran.com/) and on the project page of the Contemporary Opera Berlin (https://www.zeitgenoessische-oper.de/produktionen/femalevoiceofiran-film). Supporters who chose this option as a "thank you". We think that maybe some of you who have supported us here might have used this option but did not find the checkmark. Please send us a short message whether we should add your name or change the spelling of your name, we are happy to do so!
06.01.20, 18:28 Andreas Rochholl
Dank Eurer Unterstützung konnten wir heute mit der Ton-Postproduktion für unseren Film beginnen. Hier im Bild gemeinsam mit Andreas Rochholl: Alexander Semrow, der für die Tonmischung verantwortlich zeichen wird.
02.01.20, 02:09 Andreas Rochholl
Liebe Unterstützer*innen, im Team haben wir die letzte Woche besprochen, ob und wie wir das Budget für die Postproduktion doch noch einmal reduzieren können, damit das Fundingziel erreicht werden kann. Wir haben einige Abstriche gemacht z.B. bei Arbeiten, die man eventuell auch noch später machen kann oder die wir durch noch mehr Eigenarbeit auszugleichen versuchen. Eure "Dankeschöns" werden dadurch natürlich nicht berührt! Alles in allem sind wir so auf 3.000 € gekommen, deshalb ist das 1. Fundingziel nun bei 10.000 €. Noch haben wir 3 Tage, das schaffen wir gemeinsam. Es ist so schön und ermutigend zu sehen, wie groß die Community rund um diesen Film uns Vertrauen schenkt. Ihr seid wundervoll und schon jetzt sagen wir Euch: 1001 Dank! Andreas, Yalda und Sebastian