Crowdfunding-Finanzierungsphase
Gutes Essen ist ein Fest – oder gleich ein ganzes Festival, mit dem wir die Menschen in der Region Brandenburg-Berlin für die Ernährungswende begeistern wollen! Als Marktplatz für die bäuerliche Erzeugung und die handwerkliche Lebensmittelproduktion macht es die Vielfalt auf unsern Äckern und Tellern für alle erlebbar. Unterstützt das FestEssen mit dem Ticketkauf oder mehr und Seid dabei!
777 €
Startlevel 10.000 €
30
Unterstütz­er:innen
34Tage
Isabel Geigenberger
Isabel Geigenberger vor 6 Tagen
Bruna Abrantes Lopes
Bruna Abrantes Lopes vor 15 Tagen
Stefanie Mayer
Stefanie Mayer vor 19 Tagen
Bernd Maier
Bernd Maier vor 26 Tagen
Robin Herz
Robin Herz vor 27 Tagen
Josefine Kehl
Josefine Kehl vor 27 Tagen
Hannelore Schulze
Hannelore Schulze vor 30 Tagen
Thomas Runke
Thomas Runke vor 30 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 FestEssen - Festival

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.07.22 16:13 Uhr - 18.09.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 8. + 9. Oktober 2022
Startlevel 10.000 €

Das Geld wird verwendet für das Bühnenprogramm, Bands, Mitmach-Angebote, Marktstände, Infrastruktur & Technik sowie die Menschen, die das FestEssen vorbereiten.

Kategorie Food
Stadt Werder (Havel)

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Am Wochenende vom 8.-9. Oktober 2022 wird der wunderschöne Marktplatz in Werder/Havel zur Showbühne des guten und fairen Essens aus der Region. Denn Brandenburg hat einiges zu bieten an kleinen und mittleren Bauernhöfen und Lebensmittelhandwerker*innen, die handwerklich und ökologisch Lebensmittel produzieren. Das FestEssen bringt Erzeuger*innen und Verbraucher*innen zusammen – gemeinsam wollen wir gutes Essen feiern!

Euch erwarten regionale Essenstände, Markstände und Mitmach-Werkstätten wie zum Beispiel Brotbacken, Gemüse fermentieren oder Saft pressen. Außerdem bietet das Festival eine Bühne für ein vielfältiges Kulturprogramm sowie den politischen Dialog: Über unser regionales Ernährungssystem, über Migration und esskulturelle Vielfalt und über Klimawandel.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das FestEssen steht für:
- die Stärkung der Vielfalt auf dem Acker und dem Teller
- Wissen, wo das Essen herkommt
- Unterstützung der regionalen Landwirtschaft und des Lebensmittelhandwerks
- Wertschätzung für Lebensmittel und für die Arbeit der Erzeuger*innen und Verarbeiter*innen
- Lösungen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz
- eine bunte, vielseitige Gemeinschaft

Alle Verbraucher*innen in Brandenburg und Berlin sind eingeladen, das Festival zu besuchen und sich zu beteiligen. Das Wochenendticket kostet hier im Vorverkauf 5 €. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Wir wollen natürlich, dass Zugang zu gutem Essen für alle möglich ist: Solltet Ihr Euch den Eintritt nicht leisten können, sprecht uns bitte an! [email protected] Dafür habne wir ein Kontingent an Freikarten zurück gelegt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Essen ein Fest und das Leben zu kurz für schlechtes Essen ist. Es wird Zeit für gutes Essen in Brandenburg - Seid beim FestEssen mit dabei!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein Festival kostet Geld: Für Technik, Marktstände, Strom, Wasser, Bühne, Künstler*innen und Referent*innen sowie die Menschen, die das FestEssen vorbereiten. Durch Fördermittel des Landes Brandenburg gibt es bereits eine finanzielle Basis, doch es bleibt noch eine Lücke offen - und da kommt Ihr ins Spiel!

Um alle unsere Pläne umzusetzen und finanzieren zu können, brauchen wir 10.000 Euro Start-Next-Gelder. Neben der grundsätzlichen Marktinfrastruktur haben wir bereits einige tollen Künstler*innen für das Bühnenprogramm eingeladen, die das FestEssen mit kurzweiligen Beiträgen und Live-Musik bereichern sollen. Wir bereiten ein spannendes inhaltliches Programm vor, weil Essen politisch ist. Und weil das Festival auch Kleinst-Produzent*innen eine Plattform bieten soll, wollen wir ihnen gerne die Standgebühren erlassen – damit die Teilnahme nicht am Geld scheitert! Tragt mit Eurem Ticketkauf oder einer Spende dazu bei, dass das FestEssen großartig wird!

Hinter dem Festival steht der gemeinnütziger Verein. Eventuelle Überschüsse kommen der Arbeit des Brandenburger Ernährungsrats zugute. Wichtig ist aber vor allem, dass durch eine Unterfinanzierung des Festivals unsere Arbeit und der Verein nicht gefährdet werden!

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Ernährungsrat Havelland hat das FestEssen ins Leben gerufen. Wir setzen uns für eine bedarfsgerechte, natur- und sozialverträgliche sowie qualitativ hochwertige Lebensmittelversorgung in unserer Region ein. Wir stehen für nachhaltige Erzeugung, Verarbeitung & Logistik in unserer Region, für einen Ausbau der Ernährungsbildung und für eine Stärkung der Vielfalt in Versorgungsstrukturen und kommunaler Flächennutzung.

Wir sind Verbraucher*innen, Vertreter*innen der lokalen Lebensmittelwirtschaft, bäuerliche Erzeuger*innen, Vertreter*innen von Verbänden, Vereinen und Bildungseinrichtungen u.a.m. aus den Landkreisen Havelland und Potsdam-Mittelmark sowie aus Brandenburg an der Havel.
www.ernaehrungsrat-brandenburg.de/regionale-raete/ernaehrungsrat-havelland

Unterstützen

Nachhaltigkeitsziel

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

SDG 2 zielt nicht nur darauf ab, den Hunger beenden, sondern auch eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern. Mit dem FestEssen wollen wir kleine Erzeuger:innen unterstützen, die resiliente landwirtschaftliche Methoden anwenden, zur Erhaltung der Ökosysteme beitragen und die Bodenqualität verbessern. Damit trägt es auch dazu bei, Treibhausgasemissionen zu reduzieren (SDG 13), Arten zu erhalten und Lebensräume zu bewahren (SDG 15).

Weitere Projekte entdecken

Teilen
FestEssen - Festival
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren