Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
"Flüchtlinge Willkommen" bringt seit 2014 Wohnraumgebende und geflüchtete Menschen in ganz Deutschland zusammen, um ein privates Zusammenleben zu ermöglichen. Wir kritisieren die zentrale Unterbringung in Massenunterkünften und setzen uns politisch für eine dezentrale Unterbringung ein. Langfristig wollen wir dazu beitragen eine offene Gesellschaft zu gestalten, in der ein solidarisches Miteinander und ein Zusammenleben auf Augenhöhe als selbstverständlich gelten.
18.448 €
25.000 € Fundingziel
196
Fans
496
Unterstützer
3 Tage
 FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN – WG-Leben auf Augenhöhe

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.03.17 11:13 Uhr - 02.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2017
Fundingschwelle 10.000 €
Fundingziel 25.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Menschen, die aus ihrem Land fliehen mussten, werden in Deutschland in Massenunterkünften untergebracht. Dort leben sie isoliert und mit viel zu vielen Menschen auf zu engem Raum. Oftmals sind die Sammelunterkünfte sehr weit vom Stadtzentrum entfernt und der Weg zu Sprachkursen, zum Arzt und zu Behörden sehr weit. Manche Menschen sind sogar von Obdachlosigkeit bedroht oder müssen auf der Straße leben.
“Flüchtlinge Willkommen” vermittelt geflüchtete Menschen aus der Obdachlosigkeit und Massenunterkünften in ein Zusammenleben mit beheimateten Menschen. Viele geflüchtete Menschen finden durch das Zusammenleben schneller einen Job und lernen die Sprache besser. Sie vernetzen sich privat und beruflich und können hier besser ankommen.
Durch “Flüchtlinge Willkommen” sind schon mehrere Hundert neue Wohngemeinschaften von geflüchteten und beheimateten Menschen entstanden. Diese neuen WGs melden uns immer wieder zurück, dass das Zusammenleben für beide Seiten eine sehr bereichernde Erfahrung ist. Eine WG schrieb uns zum Beispiel: "Ich glaube ich spreche für uns alle, wenn ich auf diesem Weg noch einmal Danke sage für eure Arbeit und Unterstützung und noch einmal betone, dass es eine Bereicherung für uns alle ist hier so zusammen leben zu können. Wie gut, dass jemand den Zeitungsartikel mit eurem Projekt in die Küche gehangen hat!” Oder: "Sara ist eine ganz wunderbare Mitbewohnerin und gehört mit zum Besten, was uns das Jahr 2016 beschert hat und wir hoffen, dass sie uns noch lange erhalten bleibt.”
Zudem ist die private Unterbringung viel günstiger als die in Massenunterkünften. Trotzdem bekommen wir keine staatliche Unterstützung und finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich durch Spenden.
Wir sind auch in der politischen Bildungsarbeit tätig: Ein großes Netz von Ehrenamtlichen, die wir regelmäßig fortbilden, trägt und unterstützt unsere Arbeit. Mit Teams in 11 weiteren europäischen Ländern sowie in Kanada und Australien sind wir auch international aufgestellt.
Mit eurer Spende tragt ihr dazu bei, Menschen das Ankommen hier zu erleichtern und ihr ermöglicht das, was heutzutage wichtiger ist als je zuvor: Menschen kommen in Kontakt miteinander und lernen voneinander.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Du möchtest Menschen unterstützen, die gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen. Menschen, die oftmals weit von ihre Familie, ihren Freund*innen und Verwandten leben müssen und sich fremd in Deutschland fühlen. Menschen, die endlich ankommen und sich vernetzen wollen. Du findest, dass alle Menschen die gleichen Rechte und Chancen verdient. Du bist der Meinung, dass wir gerade in diesen Zeiten tolerant und solidarisch zusammenstehen sollten. Dann unterstütze unsere Kampagne und werde Fan und/oder unterstütze uns mit einer Spende. Damit trittst du unmittelbar und direkt für eine offene Gesellschaft ein und trägst dazu bei, dass Geflüchtete eine menschenwürdige Unterkunft finden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Ziel ist es, unsere Arbeit mit soviel Kraft und Energie weiterzuführen, wie wir es bisher getan haben. Auch wenn geflüchtete Menschen in den Medien nicht mehr so präsent sind, hat sich an ihrer Lage nichts geändert: Viele Hunderttausend leben noch immer unter menschenunwürdigen Bedingungen in Massenunterkünften. Wir haben unsere Arbeit über die vergangenen Jahre immer weiter professionalisiert und sind jetzt ein sehr gut aufgestelltes Team. Doch wir sind weiterhin fast ausschließlich über Spenden finanziert. Diese Kampagne dient dazu, unsere Arbeit langfristig weiterzuführen und ihr eine Perspektive über die nächsten Monate zu geben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Spenden aus der Kampagne unterstützt ihr direkt unsere Arbeit: Unser 6-köpfiges Kernteam in Berlin, Hamburg und Leipzig, von dem einige Mitglieder eigene Fluchterfahrung haben, unterstützt geflüchtete Menschen bei der Zimmersuche, eröffnet WGs Zugang zu allen notwendigen Informationen und initiiert so ein Zusammenleben zwischen geflüchteten und beheimateten Menschen. Wir sind Ansprechpartner*innen für Fragen des Zusammenlebens und bereiten die Kostenübernahme durch Ämter vor. Die Vermittlungsarbeit wird von unseren Mitarbeiter*innen Hanan, Sophie und Hafid durchgeführt. Wir wollen ihre Jobs über die nächsten Monate hinaus sichern, um weiterhin geflüchtete Menschen in eine menschenwürdige Unterkunft zu vermitteln.
Ein großes Netz von Ehrenamtlichen, die wir regelmäßig fortbilden, trägt und unterstützt zudem unsere Arbeit. Sie sind als Multiplikator*innen aktiv, begleiten neu entstandene WGs und sind Ansprechpartner*innen vor Ort. Auch unsere politische Bildungsarbeit wird durch die Spenden unterstützt.

Wer steht hinter dem Projekt?

"Flüchtlinge Willkommen" ist ein Projekt des gemeinnützigen Verein Mensch Mensch Mensch e.V., der langfristig dazu beitragen will, eine offene Gesellschaft zu gestalten, in der ein solidarisches Miteinander und ein Zusammenleben auf Augenhöhe als selbstverständlich gelten.
Mittlerweile gibt es Büros von "Flüchtlinge Willkommen" in Berlin, Hamburg und Leipzig sowie mit Refugees Welcome International ein internationales Netzwerk, zu dem 13 weitere Länder gehören, in denen das Konzept mit unserer Hilfe adaptiert wurde.
Neben "Flüchtlinge Willkommen" zählt auch Pfandgeben.de zu den Projekten des Vereins.

Partner

Im Jahr 2017 haben wir eine Förderung der UNO-Flüchtlingshilfe bekommen, um uns besonders für Geflüchtete der LGBTIQ-Community einzusetzen.

"Facebook" und die "Stiftung Digitale Chancen" haben uns den "Smart Hero Award 2016" verliehen in der Kategorie "Flüchtlingshilfe".

Mit diesem Preis werden Einzelpersonen oder Initiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um Demokratie und Toleranz in Deutschland verdient gemacht haben.

Kuratiert von

Deutscher Integrationspreis

Integration geht uns alle an – Damit auch in Zukunft innovative Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt werden können, schreibt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung den Deutschen Integrationspreis aus. Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

41.493.630 € von der Crowd finanziert
4.679 erfolgreiche Projekte
803.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH