Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Das Projekt PRAJNA , in dem wir, Nanett und Paulina, als Volontäre ab August 2017 für 8 Monate arbeiten, setzt sich für die Selbstständigkeit von Frauen und Kindern in der indischen Gesellschaft ein. Insbesondere der Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt & sexuellem Missbrauch steht dabei im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit. Den Bedürftigen wird Obdach, Seelsorge, Schutz und ein (Aus-)Bildungsprogramm bereitgestellt. Programme zur öffentlichen Bewusstseinsbildung werden ebenso durchgeführt.
Mangaluru
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Frauenrechte/Indien Unterstütze Freiwilligendienst

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August 2017 bis März 2018
Fundingziel 1.000 €
Stadt Mangaluru
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

PRAJNA widmet sich der Unterstützung und Hilfe von Frauen, Kindern und Familien in Mangaluru, einer kleinen Hafenstadt an der Westküste Indiens. Seit 1987 bietet sie ein umfangreiches Programm an Beratung, Unterstützung und ehrenamtlichen Diensten für Bedürftige, Unterdrückte und sozial Ausgegrenzte, unabhängig ihrer Kasten- und Religionszugehörigkeit.
Der Fokus hierbei liegt vor allem in der Stärkung von Frauen und Mädchen, insbesondere ihrer Rechte und ökonomischen Unabhängigkeit. Die Erfolgsstrategie der Organisation besteht aus einer Kombination aus: Lösung bzw. Bewältigung sozialer Probleme; differenzierter Programme zur öffentlichen Bewusstseinsbildung; Familien- und Erziehungsprogrammen; Frauenhäuser, Selbsthilfegruppen für Opfer von Vergewaltigungen, sexuellem Missbrauch, häuslicher Gewalt, Prostitution und sozialer Ächtung bzw. Ausgrenzung; Unterstützung der Bildung und des Unternehmertums für Frauen zur Selbstständigkeit und Versorgungsfähigkeit.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Mein Rat ist, sich immer fortzubilden, sich selbst zu stärken und bewusst zu leben, sodass niemand Anderes dein Leben verderben kann. Du musst dein Leben selbst in die Hand nehmen!" [Zitat: Devika, Sozialarbeiterin bei PRAJNA]

Die Worte Devikas spiegeln die Leitidee der Non-profit-Organisation PRAJNA (Mangaluru/Indien) sehr gut wieder. Stark genug zu sein, das eigene Leben in die Hand zu nehmen, ist in vielen Ländern der Welt leider keine Selbstverständlichkeit. So auch in Indien, der größten Demokratie der Welt, in der doch unzählige Menschen unter schwierigsten Umständen leben. Vor allem Frauen und junge Mädchen erleiden schwere Repressionen in ihrem täglichen Leben.
PRAJNA unterstützt sie bei der Lösung von psychischen und sozialen Problemen und der Erlangung von ökonomischer Selbstständigkeit. Die Frauen sollen in der Lage sein selbstständig für sich und ihre Kinder sorgen zu können.
Um die Rolle der Frau in der Gesellschaft zu stärken, ist es ebenso wichtig, die Öffentlichkeit auf die Probleme aufmerksam zu machen. Jene Öffentlichkeitsarbeit in der Region um Mangaluru stellt den zweiten Komplex der Entwicklungshilfe PRAJNA's dar.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es sind Frauen und Kinder, wie wir, die auf Unterstützung angewiesen sind.
Ein differenziertes und erfolgreiches Angebot, wie es PRAJNA über viele Jahre hinweg aufbaute, ist nicht nur sehr zeit- sondern auch kostenintensiv. Das große Engagement der MitarbeiterInnen reicht nicht allein aus, um nachhaltig Frauen und Mädchen neue Perspektiven zu schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt in die indische Non-profit-Organisation PRAJNA, in der wir als Volontäre angestellt sind. Es deckt damit einen Teil der anfallenden Kosten für unseren Aufenthalt, welcher nicht von dem deutschen Entwicklungshilfeprogramm weltwärts abdeckt wird. Das Förderprogramm weltwärts ermöglicht jungen Erwachsenen im Alter von 18-28 Jahren in Ländern der OECD/ DAC (Liste der Entwicklungsländer und –gebiete) aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst durchzuführen. Obwohl das Programm weltwärts größtenteils finanziell vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert wird, entstehen noch Kosten, die durch die Karl Kübel Stiftung, unserer Endsenderorganisation, und uns getragen werden müssen. Aus diesem Grund wenden wir uns mit der Bitte an dich, uns finanziell zu unterstützen. An Spenden müssen noch ca. 1.000 € zusammenkommen, die jedoch kein Spendender allein tragen muss. Auch ein kleiner Beitrag von dir würde uns einen Schritt weiterbringen. Falls du dazu noch mehr wissen möchtest oder Fragen bei dir aufgekommen sind, kannst du uns gern über folgende Mailadressen kontaktieren: paulina.falky@gmx.de & nanett.bahler@gmx.net.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt PRAJNA, das uns durch die Karl Kübel Stiftung vermittelt wurde, steckt eine Non-profit-Organisation, die bereits 1987 von der Professorin Hilda Rayappan gegründet wurde. Ihr Leitspruch "Never rest till we do more for the Society." begleitet sie nun seit 30 Jahren. Sie ist Präsidentin der Nichtregierungsorganisation Prajna Counselling Centre (kurz PRAJNA), in welcher derzeit 105 MitarbeiterInnen tätig sind. Das Projekt erreicht viele tausende Menschen in den Bundesstaaten Karnataka und Kerala.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.530.982 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH