<% user.display_name %>
Fuck you cancer - Fotoportraits
Krebs ist eine respektlose Krankheit, kennt keine Grenzen, ist maßlos. Betroffene fühlen sich nackt und ihrer Würde beraubt. 
 Die Portraits werden den Betroffenen Mut machen, sich den Herausforderungen, die die Erkrankung mit sich bringt, zu stellen. Ich verstehe die Portraits als eine Art Therapiebegleitung und eine Unterstützung für den inneren Heiler der Betroffenen. Die Frauen sind Persönlichkeiten nicht Opfer und ich will sie dabei unterstützen, der Angst die Haare vom Kopf zu fressen.
5.955 €
5.555 € Fundingziel
47
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
29.06.16, 08:30 Fotografin & Dipl.-Komm.-Designer Beate Knappe

Guten Morgen liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

in 11 Tagen geht die Finanzierungsphase zu Ende. Sollte bis dahin die Zielsumme nicht erreicht worden sein, geht der von Euch gespendete Betrag wieder zurück auf Euer Konto.
Und so wird es kommen, wenn nicht noch ein Wunder geschieht.
Darum mein Bitte erzählt von uns und teilt die Informationen zu diesem Projekt. Vielleicht kennt Ihr einen finanzstarken Sponsor, der bereit ist dieses Projekt zu unterstützen. Firmen, Einzelpersonen, mir ist jeder recht.
Falls es nicht gelingen sollte, dass Fundingziel zu erreichen, würde ich mich freuen, wenn das Projekt durch eine Überweisung auf mein Konto unterstützt würde. Die Einzelheiten dazu erfahrt Ihr zum Ende des Projektes.
Bis dahin wünsche ich mir das wir zusammen noch einmal alles mobilisieren um das Fundingziel zu erreichen.

Die Zeitschrift Mama Mia will im September einen Bericht über die Portraitserie bringen, so das ich die Hoffnung noch nicht aufgeben werde, dass aus dieser Portraitserie eine Wanderausstellung werden wird.
Einen wunderschönen Tag wünsche ich
Beate Knappe