<% user.display_name %>
Lasst uns das Lebensmittelretten zu einer Selbstverständlichkeit machen und damit die Wertschätzung für Essbares wieder stärken! Mit den Gewinnen aus dem Food Truck und dem Food Outlet werden wir soziale Projekte an Schulen zum Thema Nachhaltigkeit und Projekte in Inklusionseinrichtungen durchführen. Hand in Hand - jeder kleine Beitrag ist ein großer Schritt in Richtung Ziel !
3.332 €
33.000 € Fundingziel
62
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 RESTLOS - Lebensmittel Retten - Soziale Projekte Fördern !
 RESTLOS - Lebensmittel Retten - Soziale Projekte Fördern !
 RESTLOS - Lebensmittel Retten - Soziale Projekte Fördern !
 RESTLOS - Lebensmittel Retten - Soziale Projekte Fördern !

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.10.19 21:24 Uhr - 08.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Winter/Frühjahr 2019/20
Fundingziel 33.000 €

Mit dieser Summe können wir uns einen kleinen Transporter,Schulmaterial und einen Marktstand anschaffen, sowie ein kleines Lager und einen Food Truck anmieten.

2. Fundingziel 62.000 €

Zusätzlich zum ersten Ziel, ein Kühllager&Kühlfahrzeug, sowie die Anmietung eines Ladenlokals/Kassen- Regalsysteme, Inventar und die Entwicklung der Restlos-App

Kategorie Umwelt
Stadt Bielefeld
Worum geht es in dem Projekt?

Unsere Inspiration – Lebensmittel nicht verschwenden, sondern retten!

#FoodTruck # FoodOutlet #SozialeProjekte #FairTeiler #RestlosApp

Wir sind Restlos e.V., ein gemeinnütziger Verein, mit dem Ziel, Lebensmittel zu retten und diese wieder mehr wertzuschätzen. Dieses Ziel möchten wir Hand in Hand mit Produzenten, Logistikern, Groß- und Einzelhändlern und vor allem, gemeinsam mit euch erreichen.
Wir möchten täglich in einem Food Truck aus geretteten Lebensmitteln an kooperierenden Supermärkten leckere vegetarische und vegane Gerichte zubereiten und unsere Besucher damit verzaubern.
Gleichzeitig möchten wir geretteten Lebensmittel in unserem Food Outlet eine zweite Chance geben. Dort möchten wir unseren Besuchern, Lebensmittel die aus verschiedensten Gründen nicht mehr Verkauft werden können oder dürfen, zu niedrigen Preisen anbieten.

Hand in Hand – jeder kleine Beitrag ist ein großer Schritt in Richtung Ziel!


Gerettete Lebensmittel heißt, Lebensmittel die vom Verkauf ausgeschlossen sind, weil sie dort aus diversen Gründen nicht mehr angeboten werden dürfen. Dazu zählen beispielsweise: kleine Flecken oder Druckstellen auf Obst und Gemüse, Netz von Früchten, wo meist nur eine nicht mehr genießbar ist und nicht mehr weiterverkauft werden kann oder aber auch beschädigte Verpackungen, sowie Produkte mit einem überschrittenen Mindesthaltbarkeitsdatum.

Weshalb wir dies tun? – Damit krumme, zu große oder zu kleine, abgelaufene aber noch genießbare sowie äußerlich nicht perfekte oder den Normen entsprechende Lebensmittel dorthin gelangen, wo sie hingehören – nämlich in den Magen.

Wir leben in einer Gesellschaft, wo den meisten von uns nicht bewusst ist wie viel verwertbare Lebensmittel verschwendet werden, doch ein Blick auf die Zahlen zeigen, dass wir uns in diesem Gefühl täuschen. Weltweit werden jährlich rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeschmissen. In Deutschland wirft jeder Einzelne pro Jahr durchschnittlich 82 Kilo Essen weg.
Allein in Deutschland werden somit jährlich rund mindestens 13 Mio. Tonnen an Lebensmitteln verschwendet.
Restlos möchte mit einem guten Beispiel vorangehen und allen Menschen die Möglichkeit geben, gemeinsam der Verschwendung entgegenzuwirken und damit gleichzeitig die Wertschätzung aller Lebensmittel zu stärken. Das damit verbundenes Ziel ist, Ressourcen zu schonen, der Überproduktion entgegenzuwirken und den CO2-Ausstoß erheblich zu reduzieren.
Der Lebensmittelhandel kann somit Entsorgungskosten einsparen, der Verbraucher entlastet den Geldbeutel und wir alle durch das aktive Lebensmittel retten unser Gewissen.

Mit uns hat man nicht nur einen gesättigten Magen, sondern entwickelt auch ein neues Bewusstsein für Essbares- und on top das unschlagbare Gefühl etwas Gutes für Menschen und die Umwelt bewirkt zu haben!


Unsere Projekte

„Food-Outlet“ - Restlos

Bei erfolgreicher Projektfinanzierung werden wir den ersten Food Outlet Laden in Bielefeld eröffnen. Dazu werden wir unser Team vergrößern, ein Kühlfahrzeug, sowie ein Lager für gerettete Lebensmittel anmieten. In dem „Food-Outlet Restlos“ werden selbstverständlich nur gerettete Lebensmittel angeboten, welche wir den Kunden mit einem Preisnachlass von ca. 50-70% des Ursprungspreises anbieten werden. Selbstverständlich fließen auch diese Einnahmen in unsere sozialen Projekte.

„Food-Truck“

Wir möchten in einem Food-Truck aus geretteten Lebensmitteln mit kooperierenden Märkten leckere vegetarische Gerichte zaubern, um Einnahmen zu generieren, welche in soziale Projekte fließen sollen. Gerichte, die mit Liebe zu Resten gekocht wurden, wie Suppen, Chutney, Gemüse-Reis, Smoothie´s und weitere interessante Mahlzeiten, sollen den Besucher/Kunden der Kooperierenden Märkte angeboten werden. Zugleich informieren wir die Kunden über unsere Projekte und Partner, welche aktiv, etwas gegen Lebensmittelverschwendung unternehmen und in diesem Zusammenhang ein großen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz leisten.

Projekte an Schulen 5./6 Klassen

Wir möchten den Ertrag aus dem Food-Truck und dem Food-Outlet „Restlos“ für Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung nutzen!
Wir setzen uns das Ziel, unseren Jüngsten durch professionelle
pädagogische Arbeit bereits im jungen Alter die Bedeutung gesunder und nachhaltiger Ernährung näher zu bringen.
Hierfür gehen wir mit geretteten Lebensmitteln an Schulen und behandeln in Form eines Projekttages Themen, wie Lebensmittelverschwendung/-rettung, Fischfang, Ernährung und Bewegung, sowie den „Wasserfußabdruck“. Mit den von uns mitgebrachten (geretteten) Lebensmitteln, werden wir mit den Schülern gemeinsam frühstücken und zu Mittag kochen.
Auf diese Weise sollen die Kinder ermuntert und befähigt werden, auf das eigene Handeln und auf eine abwechslungsreiche Ernährung zu achten und ein Verantwortungsgefühl für sich und die Umwelt zu entwickeln. Mit unseren Projekten möchten wir junge Menschen dazu bewegen, bewusster zu konsumieren und mehr zu verwerten!
Unsere Jüngsten sollen durch eine professionelle pädagogische Arbeit, bereits im jungen Alter die Bedeutung gesunder und nachhaltiger Ernährung kennen lernen.

Inklusion

Wir werden mindestens einmal pro Monat gemeinsam mit einer Gruppe von Menschen mit körperlich- und geistiger Behinderung kochen. Es geht dabei um die Förderung vielerlei lebenspraktischer Kompetenzen, wie die Wahrnehmung mit allen Sinnen, die Entwicklung von Sozialverhalten, die Anwendung von bereits Gelerntem und die Übung der Feinmotorik.

Fair-Teiler

Wir möchten das „Fair-Teil“-Netz in Bielefeld erweitern. Eine Fair-Teil-Stelle ist ein Ort, an den alle Menschen überschüssige Lebensmittel hinbringen und auch mitnehmen können. Lebensmittelretter können Lebensmittel zu einer „Fair-Teil“-Stelle bringen, die noch zur Weitergabe geeignet sind. Zurzeit gibt es leider erst nur zwei Fair-Teil Stellen in Bielefeld, diese sind lediglich zu bestimmten Zeiten zugänglich. Wir planen weitere „Fair-Teil“-Stellen einzurichten, indem wir an bestimmten Orten in Bielefeld Kühlschränke aufstellen, wo dann fleißig mitgebracht und abgeholt werden kann.Dabei legen wir viel Wert auf eine durchgehende Zugänglichkeit, sowie Diskretion.

Wir möchten eng mit Organisationen, wie der Tafel oder dem Food Sharing zusammenarbeiten und möchten an dieser Stelle klar zum Ausdruck bringen, dass wir keiner Organisation etwas "wegnehmen" und lediglich mit Partnern arbeiten, welche keine Abnehmer für diese Lebensmittel haben und diese ansonsten in der Tonne landen würden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Restlos für einen Bewusstseinswandel

Es ist deutlich, dass wir in einer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft leben. Mit Eurer Unterstützung wollen wir gemeinsam mit unserem Team die Verschwendung wertvoller Ressourcen stoppen und mit aktiver Aufklärungen dazu anregen, sich ein sensibleres Bewusstsein anzueignen.

Du (b)isst Restlos, wenn:

  • Dir der Nachhaltigkeitsaspekt beim Einkauf nicht unwichtig ist


  • Du Verschwendung entgegenwirken und dabei noch Geld sparen möchtest


  • Du es satt bist, dass genießbare Lebensmittel in der Tonne landen


  • Du Ressourcen schonen möchtest


  • Du auf veganes und vegetarisches Essen stehst

Wertschätzung für essbares und soziales Engagement -
Social commitment meets food saving

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Lebensmittel sind die Grundlage unseres Lebens, dieses Thema betrifft uns alle !

Mit Deiner Entscheidung Restlos zu unterstützen leistest Du einen wichtigen Beitrag, die Welt ein Stück besser und nachhaltiger werden zu lassen. Gleichzeitig ermöglichst Du mit deinem Beitrag, eine Einkommensquelle zu schaffen, um soziale Projekte zu fördern.

Mit einem Dankeschön Deiner Wahl oder einer Spende unterstützt Du die Eröffnung eines der ersten Food Outlets und Food Trucks gegen Lebensmittelverschwendung ! Des Weiteren hilfst du uns bei der Weiterentwicklung unserer "Restlos-App", die Community- und Informations App für ALLE Lebensmittelretter !

Kunden, Besucher und Fans werden über geplante und erfolgreiche Projekte stets informiert, Ergebnisse werden monatlich Präsentiert (auch über die Restlos App) damit Wir gemeinsam stets ein Ziel vor Augen haben und unsere Unterstützer sehen können, was wir gemeinsam erreicht haben!

Setze gemeinsam mit uns ein Zeichen für den bewussten Umgang mit wertvollen Lebensmitteln, ein Zeichen gegen die Verschwendung!

Restlos -Essen mit gutem Gewissen

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Deinem Support wollen wir unseren ersten Meilenstein zur Bekämpfung von Lebensmitteln legen und den Restlos- Food Outlet eröffnen. Des Weiteren werden wir uns einen Food Truck anschaffen, dort kochen wir dann auf Event´s, Wochenmärkten und vor Supermärkten solange bis die "Reste" vom "Rest" genüsslich im Magen der Besucher liegen.
Ebenso möchten wir bei einer erfolgreichen Finanzierung Equipment für die Projekte an den Schulen zulegen. Soziale Projekte, die wir regelmäßig durchführen , möchten wir euch vorstellen und auch nach der Umsetzung präsentieren.

1. Fundingziel
- Anschaffung eines Transporters
- Anmietung eines kleinen Lagers
- Anschaffung FoodTruck
- Anschaffung Projektequipment (Lehr- und Kochmaterialen)
- Verkauf von Obst/Gemüse wird, falls Ziel 2 nicht erreicht wird,
auf Wochenmärkten stattfinden

2. Fundingziel
- Anschaffung eines Transporters mit Kühlung
- Anmietung eines Kühllagers
- Anschaffung eines Food Trucks
- Anschaffung von Projektequipment (Lehr- und
Kochmaterialen)
- Material für Projektteilnehmer wie Schürzen, Lehrhefte zum
Mitnehmen etc,
- Anmietung Ladenlokal
- Kassensystem, Regalsysteme, Inventar
- Weiterentwicklung der Restlos-App

Mit Deinem Support und unseren eigenen Möglichkeiten wollen wir die Vision von Restlos erfolgreich in die Realität umsetzen.

Agiere mit uns Hand in Hand, um noch mehr Menschen ein stärkeres Bewusstsein gegenüber Lebensmittelverschwendung zu vermitteln!

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich heiße Mustafa, bin 29 Jahre alt und komme aus Bielefeld. Ich habe mein Studium an der Universität Bielefeld in den Fachrichtungen Erziehungswissenschaften und Soziologie (BA) absolviert. Während meines Studiums habe ich diverse Verkostungs/- und Kochveranstaltungen durchgeführt. Knapp zwei Jahre habe ich im Auftrag der Edeka Stiftung an Kindergärten und Schulen als Teamer in den Nachhaltigkeits-Projekten „Gemüsebeete für Kids“, „Mehr bewegen – besser essen“ und „Fit für mein Leben gearbeitet.
In Gesprächen mit Kunden und Besuchern zum Thema Lebensmittverschwendung und Verwertung,musste ich leider oftmals feststellen, wie unsensibel viele Menschen hinsichtlich dieses Themas sind. Dies liegt oftmals nicht nur an den Fehlenden Berührungspunkten zum Thema Lebensmittelrettung, sondern auch an der fehlenden aktiven Aufklärung und Informationsvermittlung. Dies möchte ich mit „Restlos“ nun ändern, das bekochen der Kunden vor den Märkten und das Angebot im Food-Outlet Restlos, Lebensmittel eine zweite Chance zu geben soll die Menschen mit diesen Themen in direkten Kontakt bringen.
- Restlos ist für mich eine Herzensangelegenheit! -

Elif (24 Jahre)

- Studierte Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin.
- Zuständigkeitsbereich : „Soziale Projekte“

Patrick (29 Jahre)

- Gelernter Koch
- Zuständigkeitsbereich „Restlos Food Truck „

Tuba (26 Jahre)

- Gelernte Einzelhandelskauffrau
- Zuständigkeitsbereich : „Food-Outlet Restlos“

Website & Social Media
Impressum
Restlos Bielefeld e.V
Mustafa Budumlu
Schongauerstr. 32
33615 Bielefeld Deutschland
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Umwelt
DE
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Ab Frühjahr 2020 könnt Ihr endlich auch in Überlingen bio, regional, unverpackt und ohne Plastikverpackung einkaufen.
6.911 € (92%) 50 Tage
Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
Landwirtschaft
DE
Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
bei Bob & Sam - Solidarische Landwirtschaft - Regionale Erzeugnisse, Ort für nachhaltiges Handeln und gemeinschaftliche Aktionen für jung und alt!
4.406 € (88%) 21 Tage
freiRAUM Unverpackt
Umwelt
DE
freiRAUM Unverpackt
Unverpackt-Laden & Café. Euer neuer Lieblingsplatz in Delmenhorst.
5.375 € (108%) 2 Tage