Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Gib mir ein Morgen - Kurzfilm
Kreuzberg unter dem Eindruck der vorranschreitenden Gentrifizierung. Drei Menschen, drei Geschichten vom Wandel, von Verlusten, schwerwiegenden Missverständnissen und einem brennenden Mercedes. Ihr Heute verändert sich, haben sie ein Morgen?
Berlin
2.192 €
2.100 € Fundingziel
58
Fans
56
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Gib mir ein Morgen - Kurzfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.10.12 10:12 Uhr - 08.11.12 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 2.100 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

In Gib mir ein Morgen versuchen drei Bewohner Kreuzbergs mit dem Wandel, sowohl der Stadt als auch ihrer persönlichen Umstände umzugehen. Da gibt es Herrn Schukowsky, einen Altberliner, dessen Frau gestorben ist und der sich nun einer Wohnungsräumung gegenüber sieht. Seine gewohnte Struktur ist weggebrochen und er trifft eine folgenschwere Entscheidung. Martin, ein, scheinbar, aufstrebender Karrieretyp aus Stuttgart zieht nach Berlin, um mit seiner Langzeitfreundin Svantje ein neues Leben zu beginnen, aber alles kommt anders. Seine Freundin betrügt ihn, er findet keinen Zugang zu Berlin und schlittert von einem Dilemma zum Nächsten. Als auch noch sein Auto angezündet wird, hat Martin genug. Er rastet aus. Lena ein Kreuzberger Mädchen auf Wohnungssuche, sieht sich mit einer absurden Mietpreissituation konfrontiert. Berlin ist hip, bezahlbare Wohnungen sind knapp. Als sie gerade einen Hoffnungsschimmer am Horizont sieht, wird sie verhaftet. Sie soll einen schwarzen Mercedes angezündet haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Gib mir ein Morgen" soll eine persönliche Perspektive auf den Prozess der Gentrifizierung schaffen und dem Zuschauer Abseits vom theoretischen Diskurs zum Thema Stadtwandel und Verdrängung in Berlin einen emotionalen Zugang ermöglichen. Ausserdem soll der Film der öffentlichen Diskussion eine weitere, künstlerische Facette hinzufügen.

...Und natürlich soll "Gib mir ein Morgen" zu allererst einmal ein wunderbarer Film werden!

Nach der Fertigstellung des Films, die wir hoffentlich mit eurer Hilfe schnell realisieren können, wollen wir zuerst die Festivalauswertung beginnen und dann danach mit dem Film in diversen Programmkinos laufen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Gib mir ein Morgen ist mein Debütfilm an dem ich insgesamt anderthalb Jahre gearbeitet habe, bis der Dreh beginnen konnte. Nachdem der Prozess der Entstehung des Filmes ein langwieriger war und uns allen sehr viel Kraft und Geduld abgefordert hat, sind wir sehr froh und glücklich die Dreharbeiten abgeschlossen zu haben und es bis zur Postproduktion geschafft zu haben. Die Realisation des Films ist einem großartigen, engagierten Team und Ensemble zu verdanken, dass einfach wahnsinnige Arbeit am Set geleistet hat und gezeigt hat, dass wenn alle zusammenhalten unmögliche Dinge, möglich werden können! Am Ende hat dabei eine tolle Dynamik zu einem großartigen Ergebnis geführt, dass uns alle stolz macht.

Jetzt brauchen wir eure Unterstützung um den Film zu Ende zu bringen und dann im Dezember 2012 die Auswertung (Festivals, Kino) zu beginnen! Also werdet Teil des Projekts und unterstützt uns bei der Fertigstellung des Films, dann sehen wir uns bald bei unserer Premiere. Love, Kreuzberg 361!


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Film ist mein Debütfilm. Leider haben wir keine Filmfördermittel für ihn erhalten können. Dadurch das alle an diesem Film Mitwirkenden umsonst oder auf Rückstellung gearbeitet haben, durch privates Geld und die Mittel der Produktionsfirma konnten wir bis hierhin kommen. Mit der Unterstützung der Deutschen Film- und Fernsehakademie konnten wir den Dreh überhaupt umsetzen und jetzt brauchen wir nur noch eure Unterstützung um den Film auch noch final fertigstellen zu können. Von Eurem Geld wollen wir die finalen Schritte in der Postproduktion finanzieren, die für einen Kinofilm auch wenn es ein Kurzfilm ist ziemlich teuer und aufwendig sind. Dass sind Dinge wie die Miete für den Schnittraum, die Rechte für Musik- und Komposition, die Gebühren für Gema, FBW/FSK aber auch die Farbkorrektur, die Mischung und die Erstellung der Kinovorführkopie/DCP (inkl. Untertitel) und die technischen Prozesse und Geräte, die man dafür benötigt. Ihr helft also durch eure Unterstützung, dass wir den Film fertig bekommen können und er schlussendlich seinen Weg ins Kino und auf Filmfestivals finden kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Film wird durch den Verein Love Your Own City e.V. und die dffb (Deutsche Film- und Fernsehakademie) unterstützt. Drehzeitraum war vom: 19.09.  26.09.2012

Darsteller:

Lena: Liv Lisa Fries

Martin: Armin Köstler

Herr Schukowsky: Ulrich Jackwitz

Kioskmann: Kemal Zeriat

Herr Vogt: Wolfgang Grossmann

Svantje: Solveig August

Akkordeonspieler: Martin Neuhaus

Wohnungsmakler: Tom Keune

Schukowsky jung: Sören Canenbley

Gerda jung: Anna Schmidt

Motzverkäufer: Peter Scollin

Gemüsehändler: Hassan Sahbaz

Zivilpolizist 1: Stefan Dietrich

Zivilpolizist 2: Christian Meier


Stab:

Drehuch und Regie: Anna Arndt

DoP: Marvin Sunday Kipke

Produzent: Oliver P. Spinedi

Producer (dffb): Gregor Matuschek

Regieassistenz: Barbara Flügel

Produktionsassistenz: Isabel Wiechmann

Kamera-Assistenz: Daniel Schmidt

Oberbeleuchter: Franz Deutschmann

Beleuchter: Nils Panik, Jan Beeskow, Nils Brauer

Tonmeister: Sebastian Benser

Musik: André Feldhaus

Casting: Barbara Flügel und Anna Arndt

Szenenbild: Ford Spencer

Ausstattung: Jenny Scollin

Maskenbild: Vanessa Kerndorff

Kostümbild: Sarah Klann

Kostümassistenz: Fredi Baus

Schnitt-Assistenz: Michaela Resch

Projektupdates

07.11.12

Juhu! Wir habens geschafft!! Danke, danke, danke an euch Alle! Ihr seid die Besten. Yeah, juhu, Freude, freude, hüpf, hüpf! Danke für eure großartige Unterstützung!! Liebste Grüße Anna

24.10.12

Liebe Freunde, Fans, Supporter, Danke für eure Unterstützung bis jetzt! Ihr seid super! Wir haben noch ca. 2 Wochen unser Budget zu erreichen...und bei startnext heisst es ja, alles oder nichts, deshalb brauchen wir weiter jede Unterstüzung die wir bekommen können. Also, bitte weiter verbreiten, spenden, unterstützen! Daanke! Liebe Grüße Anna

24.10.12

http://blogs.taz.de/m29/2012/10/22/gib-mir-ein-morgen/

Partner

Gemeinnütziger Verein zur Förderung lokaler Projekte und Institutionen aus dem Bereich Film, Bildende Kunst und Musik, die sich kritisch mit den Themen "Berliner Stadtteilmigration" und "Gentrifizierung in Berlin" auseinandersetzen.

Deutsche Film-und Fernsehakademie

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.579.152 € von der Crowd finanziert
5.142 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH