Crowdfunding-Finanzierungsphase
Mit Deiner Hilfe entsteht im Rhein-Neckar-Kreis ein reittherapeutisches Zentrum, das nicht nur Kinderaugen strahlen, sondern auch den Stress des Alltags vergessen lässt. Unterstütze unseren Kauf einer Reitanlage, damit Kinder einen Ort haben, an dem sie durch Vera Reimann-Dubbers reittherapeutisch betreut werden, zur Ruhe kommen und dabei große Freude erleben, durch den sensiblen Kontakt mit den dafür speziell ausgebildeten Pferden.
40 €
Startlevel 50.000 €
2
Unterstütz­er:innen
16Tage
Britta Wagener-Doric
Britta Wagener-Doric vor 19 Tagen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 21.07.22 10:03 Uhr - 31.08.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Aufbau: Aktuell - Mitte 2023
Startlevel 50.000 €

Investition/Finanzierung Kauf der Reitanlage

Kategorie Sport
Stadt Heidelberg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Ein Sprichwort besagt "Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde".
Mit einem Stallkonzept mit Alleinstellungsmerkmal im Rhein-Neckar-Kreis, das zu 100% Sinn macht durch ein Haltungskonzept für Pensionspferde und deren leidenschaftlichen Eigentümer*innen: Nächtliche Boxenhaltung mit ganzjährigem Gruppenauslauf, sehr gute Trainingsbedingungen, dabei wirtschaftlich und bestens organisiert.
Gemeinsam mit Dir wollen wir für Klein und Groß wahr machen: Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde - im Rhein-Neckar-Kreis.
Die Existenzgründung mit eines eigenen Reitbetriebes ist für viele ein Traum. Artgerechte Pferdehaltung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Aktuell werden die meisten Sport- und
Freizeitpferde in Paddock-Boxen gehalten, wo sie den Großteil
des Tages stehen, Schutz vor Witterung haben, aber auch frische Luft und einen kleinen
Bewegungsraum. Die Pferde können Kontakt zu Artgenossen aufbauen und pflegen, sind aber
dennoch für sich. Der städtische Raum bietet meist geringe Kapazitäten an Auslaufflächen, auf
denen die Pferde den Tag verbringen könnten. Da in den letzten Jahren ein Umdenken im
Pferdesport stattfand, wünschen sich mehr und mehr Pferdebesitzer eine möglichst natürliche
Umgebung für ihr Tier, ausreichend Bewegung und Sozialkontakte. Aufgrund dieser Fakten
ergibt sich auf dem Markt eine große Nachfrage an täglichem Gruppenauslauf, Flächenangebot
und Herdenhaltung. Vera Reimann-Dubbers sieht in der aktuellen Angebotssituation die Chance
für ein Reitstallkonzept, welches im Heidelberger Umkreis selten gibt.
Der Ausbildungsbetrieb vermittelt den richtigen Umgang mit Pferden und hilft beim Erlernen des
Reitens. Dabei werden Natur- und Tierliebe mit Sportsgeist und Fitness verbunden.
Hauptgeschäftsfelder sind das Ausbildungszentrum, die Reittherapie und Reiterferien, sowie die
Pensionspferdehaltung,

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe der Reittherapie und des Kinderreitunterrichts gliedert sich in Familien mit Kindern, die
Förderbedarf haben, Kindergärten, Grundschulen, Sonderpädagogische Bildungseinrichtungen, sowie
Stiftungen und Verbänden, aber auch Kinder ab 3 Jahren, die einen korrekten und fairen Umgang mit den
Tieren lernen sollen.
Die Zielgruppe ist tendenziell eher weiblich im Alter von 5 und 39 Jahren. Durch eine erstklassige Qualität, ein
attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und überdurchschnittlichen Service entsteht ein hoher Kundennutzen.
Darüber hinaus erreicht das Angebot einige Wettbewerbsvorteile.
Die Zielgruppe des Pensionspferdebetriebs umfasst Freizeitreiter, Reiter verschiedener Reitweisen
(akademische Reitkunst, Working Equitation, Western, Englisch), Reiter mit Jungpferden in Ausbildung,
sowie Familien, deren Pferd ein neues Familienmitglied ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mein Beruf ist meine Passion. Zur Umsetzung meiner Ideen und Konzepte ist eine eigener Reitstall notwendig. Durch meine langjährige Erfahrung im Bereich Pferdehaltung und in der Arbeit mit den Tieren ist mir bewusst geworden, dass sich die Arbeit in Zukunft verändern wird. Mein Engagement und Wissen möchte ich diesbezüglich auch an Angestellte, Lehrkräfte und natürlich Reiter aller Altersklassen weitergeben. Da ich bereits jetzt meinen eigenen kleinen Stall mit Knowhow und Kompetenz führe, möchte ich dies weiter ausbauen, Innovation in ein Pferdehaltungskonzept investieren und das Alleinstellungsmerkmal des Hofes, aber auch die zentrale Lage nutzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Investiert wird zunächst in den Ausbau therapeutischer Maßnahmen, wie beispielsweise "Reiten in der Schule" oder Förderprojekte für Kindergärten (unterstützt durch das Projekt "Pferde für unsere Kinder e.V), sowie das Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis.
Bei erfolgreicher Finanzierung wird eine Reitanlage übernommen und neu strukturiert. Modernisierungen, sowie Maßnahmen zur Optimierung der Pensionspferdehaltung werden durchgeführt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht Vera Reimann-Dubbers, die folgende Qualifikationen mit sich bringt:

  • Aufnahme des Betriebs: April 2015, Kirchheimer Hof 3
  • Mitglied im Deutschen Kuratorium für
  • therapeutisches Reiten
    • Mitglied im Berufsverband für Fachkräfte Pferdegestützter Intervention

  • VFD-Kids Betrieb
  • Lizensierte FN-Trainerin C
  • Betrieb ganzjährig während der regulären


Schulwochen Montag bis Samstag (Schulferien
von Baden-Württemberg ausgenommen)

  • Bis Mitte 2022 gebe ich wöchentlich regulären Unterricht / Therapie mit um die 30 Stunden / Woche.
  • In meinem Besitz befinden sich derzeit 3 Ponys/Kleinpferde, für den Unterricht nutze ich außerdem 4 Shetlandponys des Pferdehofs Becker.
  • 2017 Zertifizierung VfD Kids Betrieb
  • 2018 Umzug auf den Pferdehof Becker
  • Trotz der gegebenen Umstände (keine Reithalle, kein Allwetter-Reitplatz steigt die Zahl meiner ]Kunden und Klienten stetig.


Zusammenarbeit unter anderem mit der Lebenshilfe Wiesloch, AWO Ladenburg

  • 2021 Anfrage des Jugendamtes Rhein-Neckar


über eine Leistungs- und Entgeltvereinbarung § 77
SGB VIII (Heilpädagogisches Reiten)

  • Erstes Ferienprogramm: August 2015 Ferienprogramme:


Das Sommerferien-Programm findet jährlich einmal für 5 Tage statt.Die Abzeichen-Kurse, in den Winter- oder Osterferien, diese sind mit 4 Tagen angesetzt.
Einzelne Ferientag (für 4 bis 6 Jährige) sind mit einem Tag veranschlagt, um die Kinder mental und körperlich nicht zu
überfordern.

  • Neben der Tätigkeit als Reittherapeutin und Kinder-Reitlehrerin gehört es zu meinem Berufsfeld, mich um meine Tiere zu kümmern, diese täglich zu misten, aus- und weiterzubilden.


Außerdem bereite ich meine Stunden zuhause im Büro wöchentlich vor, schreibe Verträge, Berichte oder mache meine
Buchhaltung.

  • In den letzten 7 Jahren hatte ich knapp 20


Praktikantinnen:
3 PH-Studentinnen, die ein Vollzeit-
Praktikum in meinem Betrieb absolvierten
15 Schüler-Praktika, von jeweils 1-2
Wochen
1 Erwachsene, Weiterbildung, 3 Monate
1 geistig behinderte junge Frau,
Intensivpraktikum 4 Wochen

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Glückspferde-eine tragende Verbindung zwischen Mensch & Tier
www.startnext.com