Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Umwelt
Wäre es nicht schön, wenn wir unsern Bio-Müll nutzen könnten? Und zwar absolut nachhaltig? Aus diesem Grund haben wir uns auf Kleinst Biogas Anlagen spezialisiert. Egal ob Privatperson oder die Bäckerei um die Ecke - es soll kostengünstig und einfach zu realisieren sein. Unser Know-How wird von Hr. Prof. Dr. Heribert Insam von der Universität Innsbruck und PUXIN Tech Ltd. erweitert.
München
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 GT Energy - Biogas Anlagen für jedermann

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2 Monate
Fundingziel 10.000 €
Stadt München
Kategorie Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Ist die Vorstellung nicht toll, wenn man mit Bio-Abfall und Unkraut seine eigene Energie herstellt? Diese Energie nutzt man für den Grill, die Gartenbeleuchtung, das Aufladen des Smartphones oder einfach nur um die Stromkosten zu senken?
Und wenn der Abfall kein Gas mehr produziert, dann kann man ihn als besten Dünger nutzen, anstatt Industriedünger zu kaufen?
Richtig Bio-Müll recyceln und die Umwelt schonen!

Und wie kann man das machen? Mit Biogas!
Was ist Biogas? Biogas besteht hauptsächlich aus Methan und Kohlendioxid und ist dadurch sehr vielseitig einsetzbar, wie z.B. einen Gasgrill betreiben. Mit einem Generator kann man natürlich ebenfalls das Gas in Stromenergie umwandeln und aufbereitet können Erdgasautos mit den selbsterzeugten Biogas betrieben werden.

Und das Beste: nicht nur große Energiekonzerne wie innogy von RWE können solche Anlage betreiben, sondern auch kleine Firmen und Privatpersonen.
Wir haben uns deswegen auf zertifizierte Kleinst Biogas Anlagen spezialisiert, die man sich z.B. in den Garten stellen kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, das wir nicht mehr einfach unseren Bio-Müll wegschmeißen - ohne nachzudenken - die Energie verpuffen lassen. Unser Bio-Müll ist sehr wertvoll für die Gewinnung von Biogas - und anstatt das die Gärung einfach in die Luft abgegeben wird, können wir sie auffangen und sinnvoll nutzen.
Kann es jeder nutzen?
Natürlich braucht eine Biogas Anlage Platz, und deshalb haben wir uns auf Kleinst Anlagen spezialisiert, um soviele Menschen wie möglich anzusprechen. Selbst wenn man nur einen Schrebergarten besitzt, kann man die Anlage sinnvoll nutzen. Dazu braucht man nur einen kleinen Garten um z.B. 1.2 qm³ unterzubringen.
Aber natürlich auch kleine Bäckereien, Restaurants, usw. können sich im Hof eine kleine Biogasanlage, um Ihre Energie- sowie Müllkosten zu reduzieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir produzieren jeden Tag Biomüll - werfen ihn ohne einen Gedanken zu verschwenden weg.
Kaufen Industriedünger aus Erdöl.
Kaufen Erd-Gas.
Jeder der uns unterstützt hilft uns die Umwelt zu verbessern - hilft uns dabei den Menschen ein autarkeres Leben zu ermöglichen.
Wir können dann auch kleinere Betriebe helfen, Ihren Biomüll umweltfreundlich und kostengünstig zu entsorge (Molkerei-Projekt mit Biogas Anlage ist bei uns bereits in der Planung)
Kleinere Bauern können ihre Höfe energieeffizienter betreiben und haben hochwertigen Dünger.
Einrichtungen wie Schulen, Universitäten usw, mit Kantinen können Ihre Energiekosten reduzieren (Zusammenarbeit mit Universität Innsbruck, Projekt läuft)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir können unser Team, die Logistik und unser Produktportfolio erweitern sowie unser Lager anmieten. Wir möchten damit den Service verbessern und die Lieferzeiten verkürzen.
Da wir zur Zeit nur aus 4 Personen bestehen ist es für uns eine unglaubliche Herausforderung, alles zu stemmen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Herr Schran Matthias hat 2007/08 eine Weiterbildung zum Energiefachwirt (FH) an der Hochschule Reutlingen, Prof. Dr. Ing. Bernd Thomas absolviert.
Davor war Hr. Schran, 20 Jahre im Tankstellen, Autohof – Mineralöl Markt sowohl als Berater als auch Pächter diverser Projekte in leitender Funktion tätig.
Herr Markus Neuber ist fast 30 Jahre als Bankbetriebswirt sowohl als Angestellter als auch in selbständiger Funktion tätig.
Herr Alfred Lamers ist gelernter Versicherungsfachmann und greift auf eine über 25-jährige Berufserfahrung im Finanzsektor mit Schwerpunkt Verkauf und Kundenberatung zurück. Dabei hat Hr. Lamers einige Firmen in führender Funktion begleitet.
Herr Minh Do-Dam hat über 4 Jahre als Marketing Manager gearbeitet mit Schwerpunkt auf Online Marketing. Zusätzlich war Hr. Do-Dam auch selbstständig als Corporate Designer.

Impressum
GT Systems
Minh Do-Dam
Resslstraße 18
6020 Innsbruck Österreich

Partner

PUXIN ist ein Chinesischer Großkonzern, der sich seit 4 Jahren mit dem Bau von Kleinst- Biogas- Anlagen sowie deren Verbraucher beschäftigt.

Im Standort Innsbruck werden ausgewählte Anlagen von Hr. Prof. Dr. Heribert Insam (Uni Innsbruck) begleitet, analysiert und verbessert. Dieses Wissen wird für die Weiterentwicklung des Produktes benutzt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.530.982 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH