<% user.display_name %>
Nach 2 Dürresommern wollen wir den Gemüsebau für unsere Solidarische Landwirtschaft auf Hof Vorberg besser auf extreme Wetterbedingungen vorbereiten. Einen weiteren Brunnen zu bohren wollen wir vermeiden, um das Grundwasser zu schonen. Deshalb ist unsere Idee in regenreichen Zeiten Wasser aufzufangen und zu speichern. Dazu soll ein Teil der Hoffläche gepflastert werden und das Wasser in einen neu angelegten Teich geleitet werden.
45.290 €
30.000 € 2. Fundingziel
190
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Nachhaltige Wassernutzung auf Hof Vorberg
 Nachhaltige Wassernutzung auf Hof Vorberg
 Nachhaltige Wassernutzung auf Hof Vorberg
 Nachhaltige Wassernutzung auf Hof Vorberg

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.12.19 13:33 Uhr - 01.03.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr/Sommer 2020
Fundingziel 13.000 €

Wir vergrößern den Bewässerungsteich und legen ihn mit Folie aus.

2. Fundingziel 30.000 €

Wir pflastern einen Teil der Hoffläche und legen Leitungen um das Oberflächenwasser von der Hoffläche und den Dächern zum Bewässerungsteich zu leiten.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Velbert
Worum geht es in dem Projekt?

Der Hof Vorberg ist ein vielfältiger kleinbäuerlicher Demeter-Betrieb im Windrathertal bei Wuppertal. Die Produkte werden seit 2018 nach dem Wirtschaftsprinzip der Solidarischen Landwirtschaft an eine feste Gruppe Verbraucher*innen in der Region abgegeben.

Die ersten zwei Jahre der Solidarischen Landwirtschaft waren geprägt von extremer Trockenheit. Wir haben den Brunnen stark belastet und zusätzlich Stadtwasser gekauft und in Güllefässern durch die Gegend gefahren, um unsere Pflanzen am Leben zu halten.
Kein besonders nachhaltiges System. Eine Möglichkeit wäre es, einen weiteren Brunnen zu bohren, doch dann würden wir das Grundwasser weiter belasten.
Deshalb ist die Idee, in niederschlagsreichen Zeiten Oberflächenwasser aufzufangen und zu speichern. Dazu soll im ersten Schritt ein Teich angelegt werden. Im zweiten Schritt soll ein Teil der Hoffläche gepflastert werden und das Oberflächenwasser in den Teich geleitet werden. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Arbeitswege matschfrei werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel mit diesem Crowdfunding-Projekt ist eine zukunftsfähige und nachhaltigere Wassernutzung in Zeiten des Klimawandels.
Wir richten uns an alle, die

  • regionale Lebensmittelversorgung
  • ressourcenschonende Landwirtschaft
  • kleinbäuerliche, vielfältige Landwirtschaft
  • biologisch-dynamische Landwirtschaft
  • solidarische Landwirtschaft
  • junge Menschen, die sich eine Hof-Baustelle angelacht haben

unterstützen wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit der Unterstützung dieses Projekts tragt ihr dazu bei, die regionale Lebensmittelversorgung aus einer kleinbäuerlichen, vielfältigen, bio-dynamischen Landwirtschaft zu sichern und den Hof zukunftsfähig zu machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Im ersten Schritt soll der Bewässerungsteich vergrößert werden, der zur Zeit schon durch Regenwasser von den Dächern von Gewächshaus und Geräteschuppen gespeist wird. Im zweiten Schritt soll die Hoffläche gepflastert werden und das Wasser von dieser und von den Dächern des Wohnhauses sowie der Gemüsescheune in den Teich geleitet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, Benjamin, Carolin, Miriam und Maria, sind seit 2017 die Pächter des kleinbäuerlichen Betriebes Hof Vorberg im Windrathertal. Verpächter ist der gemeinnützige Verein Hof Vorberg e.V., der 1987 gegründet wurde um Hof und Land vom freien Markt zu nehmen. Der Betrieb wird seitdem vielseitig nach Demeter-Richtlinien bewirtschaftet.
Seit 2018 geben wir unser Gemüse, Milchprodukte und Eier nach dem Wirtschaftsprinzip der Solidarischen Landwirtschaft an eine feste Verbrauchergemeinschaft ab.

Impressum
Hof Vorberg
Hof Vorberg
Nordratherstr. 281
42553 Velbert Deutschland

Weitere Projekte entdecken

Rette Deine Ehe
Food
AT
Rette Deine Ehe
Bring uns durch diese schwere Zeit und unterstütze dein Lieblingsbeisl am Kutschkermarkt.
8.625 € 54 Tage