<% user.display_name %>
Projekte / Social Business
In unserer Weiterbildung beabsichtigen wir, positive Beispiele zur Digitalisierung sowie zum Umgang mit der Klimaproblematik erlebbar zu machen, wobei wir eine Vorreiterrolle einnehmen. Gesellschaftlichen Veränderungen und Missständen, wie etwa dem Fachkräftemangel oder fehlendem Wissen begegnen wir proaktiv. HeilpädagogInnen führen durch ihre Unterstützung bei Kindern und Organisationen positive Veränderungen herbei, wodurch sie den Wandel unserer Zeit im Sozialwesen nachhaltig mitgestalten.
4.017 €
80.000 € 2. Fundingziel
19
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
01.11.19, 17:19 Alicia Sailer
Das Team der Innovation HP+ sagt Danke! Herzlichen Dank an alle, die es mit Ihrem Vertrauen und Ihrer Spende ermöglicht haben die Fachschule zu gründen!!! Unsere nächsten Schritte: Die Trägerschaft wird gegründet, das Recruiting wird abgeschlossen und das Marketing wird einen höheren Stellenwert erfahren. Die Unterlagen können dem Regierungspräsidium zur Überprüfung vorgelegt werden. Im Januar geht es bereits los mit der Content Erstellung, den Inhalten für WBTs und eBooks. Auf zu neuen Ufern!
25.10.19, 20:32 Alicia Sailer
Die Fachschule startet mit großartigen ExpertInnen aus der Forschung und der Praxis. An Bord haben wir Wissenschaftler in der Soziologie, Psychologie, für Digitalisierung und Führung. Was sie vereint: sie sind auch Praktiker und können damit beide Welten vereinen. Mit dem Flügel des Fachwissens und dem des Praxiswissens können unsere FachschülerInnen losfliegen... Doch nicht nur aufgrund ihrer Expertise sind sie großartig. Unsere ExpertInnen engagieren sich für den Aufbau der neuen Fachschule und gehen die ersten drei Jahre Wartezeit (ohne staatlichen Hilfen) mit Herzblut nach vorne. Dafür nehmen sie eine geringere Entlohnung zum Kauf. Unser Team ist hoch motiviert und kann es kaum erwarten loszulegen. Mehr über unsere: ExpertInnen
20.10.19, 13:14 Alicia Sailer
Die Fach-Inhalte werden online über eine digitale Lernwelt vermittelt, die gemeinsam mit der Firma freiwerk B gestaltet wird. Ausprobiert, angewendet und Neues gestaltet wird gemeinsam im Haus der Bildung in Schwäbisch Hall. Uns stehen zentrale und barrierefreie Räumlichkeiten zur Verfügung. Schulungsraum, Sportraum, Kunstraum... Zudem ist mit nur wenigen Minuten Fußweg die Stadtbücherei erreichbar. Diese ermöglicht unseren Auszubildenden mit einer Anmeldegebühr von 5 € die Onleihe und Stadtbücherei über den Zeitraum der Weiterbildung kostenfrei zu nutzen. In der direkten Umgebung des Hauses der Bildung ist alles vorhanden, was es braucht: Parkplätze, Einkaufsmöglichkeiten, Cafés, wie das Samocca, in dem Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten.
12.10.19, 15:37 Alicia Sailer
Heute wurde an einem Infostand am Markt in Schwäbisch Hall zu unserem Angebot informiert. Wir haben viele gute Gespräche geführt und neue Kontakte knüpfen können. Desweiteren wurden 155 Euro und ein Einkaufs-Chip eingenommen, durch das Schminken von Kindern, sowie dem Verkauf von Kunstpostkarten, Fotos und Buttons. Die kommenden Tage wird der Betrag auf das Crowdfunding-Konto eingezahlt. Ein herzliches Dankeschön an alle UnterstützerInnen!
08.10.19, 17:48 Alicia Sailer
Die Gemeinnützigkeit steht groß geschrieben. Die Satzung wurde geprüft - der Gemeinnützigkeit und damit auch der Spendenquittungen, steht nichts im Wege. Es werden durch die Fachschule keine Gewinne gemacht, eingenommene Gelder werden für den Schulbetrieb und die Vermittlung von Wissen eingesetzt. Übrigens wird die Schule LEAN geführt. So werden die Räumlichkeiten nur zu den Tagen angemietet, an denen sie genutzt werden, Büroräume, Sekretariat befinden sich online, ebenso wie die Bibliothek. Geringe Kosten und höchstmögliche Freiheit für die KundInnen, die sich weiterbilden. Über 3/4 der Gelder werden für tolle ExpertInnen eingesetzt, die sowohl über Herzblut, als auch Wissen und Erfahrung verfügen. Mehr zu unseren ExpertInnen in Bälde! Werden SIE Teil der Entstehungsgeschichte und unterstützen Sie die Entwicklung von Lösungen und neuen Angeboten im Sozialwesen!
03.10.19, 10:28 Alicia Sailer
Bar zu spenden ist möglich! Viele Menschen melden zurück, dass es Ihnen schwer fällt online zu spenden. SIE haben die Möglichkeit Teil der Entstehungsgeschichte zu sein und am Samstag, 12.10. in Schwäbisch Hall von 9:30 - 12:00 Uhr bar zu spenden! Am Markt finden Sie unseren Infostand. Das eingenommene Geld wird auf das startnext Spendenkonto eingezahlt. Wer sich bar beteiligen möchte, aber zum Termin nicht kann, oder gerne selbst für uns sammeln möchte, kann sich gerne melden: Mail: [email protected] Tel: 01520 8 759 640 Herzlichen Dank allen UnterstützerInnen!
27.09.19, 17:53 Alicia Sailer
Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die HP+ zu gründen? Die Vision der Innovation HP+ steht auf vier Säulen: Bedarf der KundInnen und KlientInnen (demografischer Wandel, Fachkräftemangel) Bedarf der Gesellschaft (wissenschaftliche Erkenntnisse = es bedarf Innovationen und Zukunftsorientierung) Bedarf der Zielgruppe (aktuell gibt es kein Blended Learning Angebot in der Heilpädagogik) Bedarf aus Eigenmotivation (Erfahrungen mit dem Bildungssystem, die motivieren)
26.09.19, 18:23 Alicia Sailer
Welche konkreten Unterrichtsinhalte werden vermittelt? Die Weiterbildung orientiert sich an der Ausbildungsverordnung und unterrichtet, wie andere Fachschulen auch, die Fächer: Pädagogik/ Heilpädagogik, Medizin, Psychologie, Rechtskunde, Soziologie. Das Schulprofil bezieht sich zudem auf die Themen Digitalisierung und Umweltbewusstsein. Vertieft werden als Wahlmöglichkeit Inhalte zur Bildung (z.B. Lern- und Motivationspsychologie), Beratung (z.B. Kommunikationspsychologie) oder Führung (z.B. Wirtschaftspsychologie). Handlungsorientiert: Die Inhalte bereiten übergreifend unter anderem darauf vor mit Menschen in diagnostische Prozesse zu gehen, Hypothesen zu bilden, Förderangebote zu planen, Einzel-und Gruppenangebote umzusetzen, Eltern zu beraten und im Tätigkeitsgebiet Führungsaufgaben zu übernehmen. Vernetzung: Die Fächer werden miteinander vernetzt. Zum Beispiel "Familie", wird aus soziologischer, psychologischer, heilpädagogischer Sicht und rechtlich beleuchtet. Medizinisch wird der Oberbegriff Familie zum Beispiel mit dem Inhalten zu Komplikationen während der Schwangerschaft und der frühkindlichen Gesundheitsprävention bereichert. Mehr zum Berufsbild und Inhalten: HIER
25.09.19, 18:44 Alicia Sailer
Was bedeutet HP+? Bei "HP+" handelt es sich um die Abkürzung für Heilpädagogik. Das + hat mehrere Bedeutungshintergründe. Einerseits werden viele + Punkte geboten, wie das Blended Learning, die Wahlmöglichkeit zwischen der Vertiefung in Bildung, Beratung oder Führung, sowie zukunftsorientierte Themen - aktuell Umweltbewusstsein und Digitalisierung. Desweiteren hat Professor Arnold den Begriff der "Lernerorientierung" geprägt. Die "Lernerorientierung plus" wurde das individualisierte Lernen in Kooperation mit anderen mit Hilfe digitaler Technologien genannt. Das Konzept, dass die Innovation HP+ verfolgt, beinhaltet dieses. Individualisiertes Lernen geschieht über die freie Zeit- und Ortswahl, das Lernen über präferierte Sinne (frei entscheidbar) und die Entscheidung über Tiefe und Schwerpunkte. Lernen im eigenen Tempo, entsprechend des Wissensstands und im Austausch mit anderen? Die digitale Lernwelt ermöglicht es fachliche Inhalte sehr vielfältig anzubieten. Ein inhaltlicher oder ein technischer Support unterstützt, wenn die Lernende mal nicht weiter weiß.
24.09.19, 11:11 Alicia Sailer
Was hat das mit mir zu tun, bzw. wie profitiere ich von der Fachschule? Wir alle sind innerhalb unserer Gesellschaft und unserem Sozialsystem davon abhängig, dass es soziale und gesundheitliche Hilfen gibt. Durch den demografischen Wandel kommt es zu einem Fachkräftemangel, der bereits deutlich spürbar ist. Das wirkt sich auch negativ auf die Qualität der zu erbringenden Leistungen aus. Mehr zu den Veränderungen: Vermutlich werden wir neue Konstrukte, Angebote, Prozesse für die Zukunft entwickeln müssen, um soziale Dienstleistungen gestalten und erbringen zu können. Der Trend geht dahin in Organisationen mit immer mehr "Nichtfachkräften", Personen, die in dem Bereich keine Ausbildung absolviert haben oder mit "Hilfskräften", Personen, die einen theoretischen Input erhalten haben, zu arbeiten. Dadurch verändern sich die Rolle und die inhaltlichen Tätigkeiten der Fachkräfte. Sozialorganisationen benötigen "Change Erleichterer", Personen, die KollegInnen unterstützen sich zu verändern, Personen, die Neues entwickeln und Innovationen anstoßen können und nah am Thema sind. Denn die Basis für Lernprozesse jeder Art ist das "Verstanden werden". Die Erfahrung hat gezeigt, dass Fachkräfte sich von Personen aus dem Management meist nicht verstanden fühlen. Zudem kommen mit der Digitalisierung große Veränderungen hinzu, die aufgrund der Arbeitsdichte, der vorhandenen Belastungen und fehlendem Wissen schwer zu bewältigen sein werden. Lösungsversuch: Die Innovation HP+ möchte Wissen anbieten, verbreitern und Modellversuche initiieren mit den Veränderungen umzugehen. Was bedeutet das für den Einzelnen: Indem Sie die HP+ unterstützen, unterstützen Sie Veränderungen im Sozialwesen zu vollziehen. Bestenfalls werden andere Bildungseinrichtungen und Organisationen sich auf den Weg machen ganz neu zu denken und Angebote zu verändern. Sie erreicht das in Form sozialer und gesundheitlicher Leistungen. Einer Beratung, einer Unterstützung, wenn es Ihnen nicht gut geht, einer Hilfestellung, wenn Ihr Kind Entwicklungsschwierigkeiten hat oder Ihre Eltern pflegebedürftig werden. Eine weitere Lösungsidee: Was dem Sozial- und Gesundheitswesen im Zuge des demografischen Wandels wirklich dienen würde, sind Personen, die diese Berufe ergreifen oder ein Praktikum absolvieren. Wäre es ganz natürlich, dass jede und jeder nach der allgemein bildenden Schullaufbahn ein freiwilliges Jahr absolviert, zum Beispiel ein kulturelles, ökologisches oder soziales, wäre uns allen sehr geholfen. Wie Sie die Zukunft des Sozialen unterstützen können: Beteiligen Sie sich durch ehrenamtliche Tätigkeiten, bedanken Sie sich bei Organisationen, die Sie unterstützen und unterstützen Sie Bildungsprojekte. Ein plus für die Bildung ist ein Plus für die Gesellschaft und ein Plus für Sie selbst!
23.09.19, 12:52 Alicia Sailer
Bekomme ich eine Spendenquittung? Aktuell liegt dem Finanzamt die Satzung zur Prüfung der Gemeinnützigkeit vor. Wird eine vorläufige Gemeinnützigkeit anerkannt, kann die Trägerschaft gegründet werden. Sollten die 4.000 Euro nicht zustande kommen, erhält jede Spenderin und jeder Spender sein Geld zurück. Kommen die 4.000 Euro zusammen, wird die Trägerschaft gegründet und eine Spendenquittung kann ausgestellt werden. Es sollte also kein Problem sein im Nachklang eine Quittung zu erhalten, um den Betrag bei der Steuererklärung angeben zu können. Stellen Sie gerne Ihre Fragen. Was möchten Sie wissen?
17.09.19, 22:58 Alicia Sailer
Wir sind so aufgeregt der Welt endlich von unserem Vorhaben erzählen zu können: eine zukunftsorientierte Fachschule soll entstehen! Es wimmelt nur so von Ideen, der Buisnessplan steht, das Konzept und die Lehrpläne stehen in den Startlöchern - nur das nötige "Kleingeld" fehlt noch... Sie können UnterstützerInnen sein neue Wege in die Zukunft gehen zu können und den Samen setzen, der langfristig und nachhaltig dringend benötigte Früchte tragen wird! Alle Informationen rund um die Gründung finden Sie auf unserer Facebook Page . Tiefergehende Informationen zum Konzept und der Fachschule können Sie auf der Homepage im Blog entdecken.