Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Technologie
iCarrier ist eine App in der es um Hilfestellung rund um Problemlösungen im Alltag geht. Man kann einerseits gratis Kleinanzeigen mit einem Hilfegesuch erstellen und günstig Unterstützung von seinen Mitmenschen finden oder man wird selbst tätig und unterstützt die Menschen bei ihren Anliegen und kann sich somit im Alltag einen kleinen Nebenverdienst erwerben.
Feucht
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 iCarrier - Deine Helfer im Alltag

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ca. 6 Monate
Fundingziel 25.000 €
2. Fundingziel 50.000 €
Bei Erreichen der Fundingschwelle sind die Kosten für Design und Programmierung gedeckt und die App wird realisiert.
Wenn das Fundingziel erreicht wird fließt das restliche Geld in die Markteinführung & Marketing.
Stadt Feucht
Kategorie Technologie

Worum geht es in dem Projekt?

Zuerst möchte ich kurz erklären wie es zu der Idee kam, hierdurch erklärt sich der Grundgedanke zu iCarrier eigentlich von selbst. Ich lag eines Sonntags mit meiner Familie am Sofa und wir hatten Hunger auf Burger einer Fastfoodkette. Jedoch hatte keiner von uns Lust zu fahren. Da sagte ich zu meiner Frau, dass wenn uns jemand das Essen jetzt bringen würde, zahle ich ihm 10€ dafür. Es hätte sicher genügend Menschen gegeben die es getan hätten, aber wie jemanden finden? Gibt es keine App dafür?

NEIN!

In den folgenden Wochen begegneten mir immer wieder Situationen im Alltag in der ich mir so eine App gewünscht hätte. Je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr wurde mir klar, dass hier viel mehr Potential als nur Burger holen drin steckt! Somit war die Idee zu iCarrier geboren.

Ich möchte mit iCarrier eine App für iOS & Android entwickeln, mit der man bezahlbare Hilfe für jegliche Probleme im Alltag finden kann. Die Funktionsweise soll dabei ganz einach sein. Man erstellt eine Kleinanzeige in der geschildert wird was für eine Art von Dienstleistung erbracht werden soll, wie in meiner Situation z.B. "Wer holt mir Burger von der Fastfoodkette?", gibt die Postleitzahl an, die Höhe des Honorars und wann das Ganze erledigt werden soll. Wenn man die Anzeige erstellt hat, erhalten alle Carrier die diese Postleitzahl in ihrer Umkreissuche mitinbegriffen haben eine Pushnachricht. Alternativ kann man natürlich auch einfach die Anzeigen manuell durchsuchen. Alle Interessenten können sich jetzt auf das Gesuch bewerben und ggfs. auch einen anderen Preis vorschlagen. Man kann nun in aller Ruhe die Profile und die Bewertungen der Bewerber durchlesen. Hat man sich für jemand entschieden, gibt man ihm den Zuspruch. Der Carrier wird nun darüber benachrichtigt und muss jetzt bestätigen, dass er sich um das Anliegen zu dem festgelegten Preis kümmert. Ist dies geschehen wird eine Vermittlungsgebühr, in Höhe von 10% des Honorars, vom Carrier/Helfer an iCarrier fällig. In meinem Beispiel muss der Carrier also 1€ bezahlen. Diese Gebühr kann mit den gängigen Sofortzahlungsarten beglichen werden. Das ist einerseits notwendig um die App und das spätere Team dahinter zu finanzieren, andererseits beugt es Spaßbietern vor und schützt somit den Hilfesuchenden. Außerdem möchte ich iCarrier werbefrei halten, ich denke wir wissen alle wie nervig Werbeeinblendungen in Apps sind. Ist dies geschehen, wird die Chatfunktion freigeschalten und man kann alle weiteren Details miteinander besprechen. Wenn dann die Leistung erbracht wurde wird der Carrier noch vom Auftraggeber bewertet, sodass der nächste Hilfesuchende sofort weiß wie zuverlässig er ist.

Sie werden sich nun denken Alles schön und gut, aber wer sind denn diese Carrier? Diese Carrier sind sie, ich und alle unsere Mitmenschen. Jeder User der sich registriert und legitimiert hat, kann als Carrier tätig werden und seinen Mitmenschen helfen. Egal ob Schüler oder Erwachsener, Laie oder Fachmann, Kleinunternehmer oder große Firma, jeder kann sich so mit seinem Können und KnowHow noch ein paar Euro nebenbei dazu verdienen.

Das Beispiel am Anfang war natürlich nur ein Tropfen auf den heissen Stein des Marktes, der hierbei bedient werden kann. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Egal ob Einkaufen gehen, sonstige Besorgungen, Streichen, Tapezieren, Sachen aus anderen Ländern oder aus anderen Städten mitbringen, Transporte, Mitfahrgelegenheiten, Handwerksarbeiten, Reparaturen, Umzüge, Gartenarbeiten, Haushaltshilfe, Hilfe am PC, Nachhilfe, Babysitter, Steuerhilfe usw. Im Endeffekt kann bei iCarrier jede erdenkliche Art von Dienstleistung die einem in den Sinn kommt bedient werden. Und das schöne dabei ist, jeder kann helfen!

Die APP wird vorerst in Deutschland erhältlich sein und anschließend auf die komplette DACH-Region ausgedehnt.

So, dann bedanke ich mich für das aufmerksame lesen und hoffe sie sind genauso überzeugt von meiner Idee wie ich. Ich glaube mit Sicherheit sagen zu können, dass jeder von uns schon eine Situation erlebet hat, in der er iCarrier genutzt hätte! Ich freue mich auf ihre Anregungen, Fragen, Kritik und natürlich auf ihre Unterstützung!

Vielen Dank.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel der App ist es, schnell und unkompliziert Hilfe für jegliche Anliegen im Alltag zu Vermitteln.

Die Zielgruppe sind schlichtweg wir alle, da jeder Mensch mal Unterstützung benötigt oder andersherum Hilfestellung bieten kann.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich bin der Meinung, dass es in unserer immer schnelllebiger werdenden Gesellschaft, einen rasant wachsenden Bedarf an Alltagsdienstleistungen gibt, und auf der anderen Seite gibt es leider auch genug Menschen die kurzfristig mal einen kleinen Nebenverdienst brauchen. Natürlich muss man heutzutage die Suche schnell und unkompliziert per Smartphone abwickeln können. Jedoch gibt es keinen Platz an dem man geziehlt danach suchen kann. Es gibt zwar für vereinzelte fachspezifische Nischen Plattformen, jedoch keine die den kompletten Markt uneingeschränkt in einer App abdeckt und dennoch so simpel in ihrer Funktionsweise ist, dass jeder schnell die individuelle Hilfe findet die er benötigt. Somit ist iCarrier einzigartig!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei Erreichen der Fundingschwelle sind die Kosten für Design und Programmierung gedeckt und die App wird realisiert.

Wenn das Fundingziel erreicht wird fließt das restliche Geld in die Markteinführung & Marketing.

Wer steht hinter dem Projekt?

René Schmidt

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.641.121 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH