Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Wissenschaft
Das iGEM Team Bielefeld hat sich nun offiziell formiert! In interdisziplinärer Zusammenarbeit suchen sich 15 NaturwissenschaftlerInnen ein Projekt zur synthetischen Biologie, um im Jahre 2017 bei einem der renommiertesten Naturwissenschenschaftswettbewerben an den Start zu gehen. Dabei stellen die teilnehmenden Teams aus aller Welt, ihre projektbezogenen Ergebnisse vor internationalem Wissenschaftspublikum in Boston vor.
345 €
300 € Fundingziel
25
Fans
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
15.03.17, 19:19 Lennard Karsten
Letztes Wochenende – vom frühen Samstagmorgen bis zum Sonntagabend – fanden im CeBiTec unsere Teambuilding-Tage zwecks produktiver Themenfindung statt. Von synthetischem Kleber bis hin zur Gentheraphie mit CRISPR/Cas – insgesamt vier Themen haben wir intensiv abwechselnd in voller Runde und in Kleingruppen recherchiert und diskutiert. Über die zwei Tage kamen Spaß und Kennenlernen natürlich nicht zu kurz. Neben einem ausgiebigen Frühstück inklusive spannendem Vortrag am Samstag sorgten selbstgemachte gebackene Sandwiches für unser leibliches Wohl. Nachdem am Samstagabend drei der Projekte in die engere Wahl einbezogen wurden, erholten wir uns in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit Gesellschaftsspielen, Musik und (nicht ausschließlich projektbezogenen) tiefgründigen Gesprächen. Am Sonntag war es dann endlich soweit: Wir entschieden uns mit klarer Mehrheit für das Projekt, an welchem wir in den nächsten Monaten forschen werden. Unsere Wahl fiel auf eine Möglichkeit, den genetischen Code in innovativer Weise für die ribosomale Integration von bisher nicht-proteinogenen Aminosäuren zu verwenden. Damit war unser Treffen natürlich noch nicht vorbei: Die verbliebenen Stunden verbrachten wir damit, die kommenden Monate zu planen, das Projekt in Arbeitsschritte zu unterteilen und benötigte Geräte, Informationen sowie Ansprechpartner zusammenzutragen. Am Sonntagabend verließen wir das CeBiTec schließlich erschöpft, aber voller Tatendrang.
30.01.17, 19:01 Lennard Karsten
Auf unserem letzten Gruppentreffen haben wir nicht nur Projektideen besprochen, sondern uns auch schon mal auf die anstehende Laborarbeit vorbereitet. Der wichtigste und häufigste Arbeitsschritt in einem Labor für synthetische Biologie ist wohl das Klonieren. Dabei werden zwei DNA-Fragmente zu einem neuen DNA-Fragment zusammen gebaut. Entscheidend ist dabei die Planung einer Klonierung, die zunächst am Computer erfolgt. Bei iGEM wird vorallem der Gibson Assembly gewählt, eine Klonierungsstrategie, die auf einer DNA-Amplifikation mittels PCR-Reaktion beruht. Diese Strategie hat den Vorteil, dass die DNA nicht durch Restriktionsenzyme geschnitten werden muss. Für PCR-Reaktionen sind aber sogenannte Primer notwendig. Ein Primer ist ein einzelner DNA-Strang, der beim Gibson Assembly eine Länge von etwa 50 Nukleotiden ausweist. Insgesamt sind vier Primer für einen vollständigen Gibson Assembly notwendig. Die Primer müssen spezifisch für jedes Gen, das kloniert werden soll, einzeln am Computer designed werden. Auf der Bilder-Kollage sieht man uns, das iGEM-Team, beim Designen von Primern, die zeitnah bestellt werden sollen. Wenn wir dann die bestellten Primer erhalten haben, können wir mit unseren ersten Klonierungen im Labor loslegen!
27.01.17, 10:02 Lennard Karsten
Endlich ist es soweit: Unser erstes Crowdfunding-Projekt auf Startnext befindet sich in der Finanzierungsphase! Bis zum 31.03.2017 wollen wir 300€ - oder gar mehr - von Fans, Freunden und Interessierten sammeln, um anfallende Kosten in der Anfangsphase unseres iGEM-Projekts aufzufangen und uns die Recherche nach spannenden und vielversprechenden Themen finanziell zu erleichtern. Ob Labormaterial, Druckkosten oder notwendige Anschaffungen; bereits jetzt fallen regelmäßig Kosten an, die wir als Team tragen müssen. Wir alle würden uns herzlich freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, diese Kosten zu tragen und dadurch zu einem erfolgreichen Start in unser iGEM-Projekt beitragen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.919.888 € von der Crowd finanziert
4.922 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH