Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Im Zeichen der Nocta

Im Zeichen der Nocta

"Im Zeichen der Nocta" ist ein High Fantasy Roman der etwas anderen Art.

München Literature
Natascha Blasczyk
Natascha Blasczyk
1,050 €
5,500 € Funding goal
29
Fans
31
Supporters
38 days
 Im Zeichen der Nocta

Project

Funding period 07.08.2016 11:53 Uhr - 04.11.2016 23:59 Uhr
Realisation period 90 Tage
Funding goal 5,500 €
City München
Category Literature
"Im Zeichen der Nocta" ist ein High Fantasy Roman der etwas anderen Art. Ganz klassisch bleibt dabei die Grundidee: Eine Gruppe Auserwählter zieht los, um die Welt zu retten. Die Besonderheit? Es sind nicht Zauberer, Zwerg, Mensch und Elf, die sich dieser Aufgabe stellen, nein. Die Helden von „Im Zeichen der Nocta“ sind etwas außergewöhnlicher.

What is this project all about?

Während Prinz Dorriyen beispielsweise über Flügel anstelle spitzer Ohren oder einem langen Bart verfügt, zieren Katzenohren die Häupter seiner Vertrauten. Auch Pflanzenwesen und Fischmenschen erwarten einen in dieser Welt.
Die Geschichte wird in mehreren Teilen erzählt, und in diesem Projekt geht es um den ersten Band. „Im Zeichen der Nocta – Blitz & Donner“.
Aber nun zur Beschreibung der vollständigen Geschichte:
In einer Welt, die sich so sehr an sich selbst versündigt hat, dass die höchste Göttin Nocta den Weltuntergang verkündet, kann nur eine kleine Gruppe Auserwählter sie vielleicht noch umstimmen.
Nur indem sie sich einer Reihe von Prüfungen stellen und diese zu Noctas Zufriedenheit bestehen, können sie beweisen, dass noch nicht alles verloren ist.
(Klappentext zu Band 1 "Blitz&Donner")
Dorriyen, Kronprinz von Arranien und einer der Auserwählten, muss sich auch ohne diese ganze Weltrettungs-Geschichte schon mit genug Problemen auseinandersetzen. Mit ganz typischen Problemen für einen Prinzen eigentlich: Sein Land befindet sich im Krieg, sein Vater will, dass er sich auf seine Zukunft als König vorbereitet und generell alles viel ernster nimmt, und zu guter Letzt will er auch noch, dass Dorriyen die schlimmste Frau von ganz Arranien heiratet.
Doch dann stolpert das Mischlingsmädchen Thalia in sein Leben, und ganz plötzlich wünscht er sich schon fast seine alten Probleme zurück.
Aber nur fast.

Leseprobe:
Noctas Geschichte
Am Anfang war das Nichts.
Das Nichts war tiefe Dunkelheit, war endloser Schatten und dunkelste Nacht.
Irgendwann wurde sich das Nichts seiner selbst bewusst und bekam einen Namen.
Nocta.
Sie war alles, und alles war sie.
Doch wo Schatten ist, da muss auch Licht sein, und so entstand Lumris, das Feuer.
Zusammen waren sie Licht und Schatten und in völliger Balance.
Alles ist im Wandel, nichts steht jemals still.
So gebar Nocta ihr erstes Kind.
Daear, die Welt, die das Leben hütet.
Das ruhende Kind, das in seiner Beständigkeit unser aller Heimat ist.
Das Land, auf dem wir wandeln.
Dann gebar Nocta zwei weitere Kinder.
Lunaris, die Mondin und Solaron, den Sonnengott.
Beide erfüllen ihre große Schwester abwechselnd mit Licht und Wärme und wachen über ihren Schlaf.
Nocta sah, dass es gut war, und zog sich zurück.
Sie sah, wie ihre Kinder Kinder bekamen, und half dabei Völker entstehen zu lassen, die Daear mit Leben erfüllten.
Sie erfreute sich an diesem Leben und wurde ihrer aller Mutter.
Sie ist es, die Seelen gebiert.
Sie ist es, die Seelen in ihre Körper geleitet.
Und wenn sich unser Leben dem Ende zuneigt, dann holt sie sie wieder zu sich.
Sie beschützt uns auf unserem letzten Weg,
und wenn wir reinen Herzens sind, nimmt sie uns die Angst und bringt uns fort über die Regenbogenbrücke ins Morgenland.
Das erste und das letzte, das wir sehen, ist ihr Lächeln.
Das erste und das letzte, das wir hören, ist ihre Stimme.
Ihre drei Diener wandeln über die Welt, sind ihre Augen und ihre Stimme.
Schwarzes Federkleid und glühende Augen.
Einer, der die Wahrheit spricht.
Eine spendet Trost.
Zuletzt der, der die Seelen sucht und findet, die bald in Noctas Obhut zurückkehren werden.
Doch auch wenn sie unser aller Mutter ist, gehört ihre besondere Gunst all jenen, die sich ihrer verschreiben.
Beschützt seien jene, die ihr Zeichen tragen. Verflucht sei jeder, der ihnen Böses tut. Wer einen Beschützten tötet, der spüre Noctas Zorn und dem widerfahre dasselbe Schicksal wie seinem Opfer.
Drum hört, was ich sage.
Vergesst nicht meine Worte:
Wer einen von uns verletzt, verletzt uns alle.
Wer einen von uns tötet, den trifft unser Fluch.
Wir alle sind eins, Brüder und Schwestern unter dem Zeichen der Nocta.
Wir sind die Kinder der Nacht.

What is the project goal and who is the project for?

Mein grundsätzliches Ziel ist es, meine Geschichte zu verbreiten. Das große Ziel wäre es, das als gedrucktes Buch zu tun.
Und zwar so weit wie nur möglich.
Für den Anfang möchte ich zunächst 150 Exemplare drucken lassen und das Ebook auf so vielen Plattformen wie nur möglich verbreiten.
Ein wichtiger Punkt dahingehend ist natürlich auch die Werbung. Als Privatperson ist man was das angeht ja doch ein wenig eingeschränkt, aber ich möchte zunächst mal damit beginnen, jede Menge Flyer an Stellen zu verteilen, an denen Menschen warten müssen (Ärzte, Friseure, Bäcker, Aushänge jeder Art). Außerdem möchte ich das Taschenbuch bei den ganzen kleinen Buchläden in meiner Umgebung (und der meiner Freunde) in Kommission geben. Zusätzlich möchte ich die lokale Presse als Plattform nutzen.
Meine Zielgruppe sind all jene Leser, die gerne Fantasy lesen und die sich wie ich selbst einfach mal eine neue Geschichte wünschen, mit ganz neuen und besonderen Figuren und einer ganz eigenen Welt.

Why would you support this project?

Diese Frage ist sehr berechtigt und ich habe sie mir selbst mehrfach gestellt.
Warum sollte das jemand tun? Ohne erkennbaren Nutzen für sich selbst – außer einer guten Geschichte natürlich.
Warum?
Vielleicht sollte die Frage vielmehr lauten: Warum sollte jemand ausgerechnet mein Projekt unterstützen?
Und ich kann darauf nur eine Antwort geben: um mir schlicht und einfach eine Chance zu geben. Um mir und meiner Geschichte eine Chance zu geben.
Heutzutage gibt es über 10000 Neuerscheinungen pro Jahr, und ein Großteil davon ist dem Genre Fantasy zuzurechnen. Mit einem Debütroman, dann auch mit einemMehrteiler, hat man bei Verlagen nur sehr geringe Chancen . Hinzu kommt, dass man dem Verlag alle Rechte abtritt. Das ist ein Gedanke, mit dem ich mich nur sehr schwer anfreunden könnte. Deshalb möchte ich den schweren Weg gehen, der mit mehr Arbeit, mehr Nerven, noch mehr Herzblut als sowieso schon in einem Roman steckt, und leider auch mit mehr zu investierendem Geld einhergeht. Natürlich kann ich nicht garantieren, dass meine Geschichte der nächste Harry Potter wird oder überhaupt ein Bestseller. Was ich euch versprechen kann ist, dass ich jederzeit mein Bestes geben werde, um es wenigstens zu versuchen. Ich werde hart arbeiten, nicht aufgeben und mich auch nicht von Rückschlägen unterkriegen lassen. Außerdem werde ich jeden, der mich bei meinem Projekt unterstützt, regelmäßig über die Abläufe informieren, darüber auf welchem Stand das Projekt gerade steht, und wie es weiter geht. Ich garantiere euch völlige Offenheit darüber, wo das Geld hingeht, wie es verwendet wird und warum. Und vielleicht … wird es ja doch der nächste Harry Potter.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Das Projekt soll mir helfen, diese Geschichte als Roman zu veröffentlichen. Ich möchte den Weg des Eigenverlags gehen, um die Rechte am Buch vollständig zu behalten. Das macht neben einer ganzen Menge Arbeit auch ein gewissen Eigenkapital notwendig, über das ich derzeit leider nicht verfüge.
Es gehört mehr dazu, einen Roman zu veröffentlichen, als nur in die Tasten zu hauen. Wenn man möchte, dass der Leser auch wirklich Spaß am Lesen hat, braucht es zusätzlich die Hilfe von Fachleuten: einem Lektor, der das Buch auf Fehler prüft, einem Illustrator für das Logo, einem Graphiker für das Cover und den Buchsatz. Daneben ist natürlich die Werbung ein wichtiger und kostenintensiver Faktor.
Und last but not least ist es mir als eingefleischter Leseratte ein Bedürfnis, meine Geschichte auch zu drucken, ein "richtiges" Buch in den Händen zu halten. Auch wenn ich dem Ebook nicht seinen praktischen Nutzen absprechen möchte, wäre das einfach die endgültige Erfüllung eines Traumes für mich.
Das alles kostet Zeit, Geld und Nerven, aber ich möchte diesen Weg gehen, weil ich ihn für den richtigen für mich halte.
Außerdem habe ich das Glück gehabt, wirklich tolle Menschen zu treffen, die sehr gut sind in dem, was sie tun, und die an mich und meinen Traum glauben. Eine tolle Lektorin, ein sehr talentierter Illustrator und ein erfahrener Graphiker warten nur noch darauf, endlich mit der Arbeit loslegen zu können.

Who are the people behind the project?

IIch bin Thasha, ich bin 30 Jahre alt, und gerne würde ich mich als Autorin bezeichnen. Noch geht das aber nicht. Noch nicht. Denn für mich ist jemand erst dann ein richtiger Autor, wenn er auch etwas veröffentlicht hat:
Und genau darum geht es hier.
Hauptberuflich bin ich Hausfrau und Mutter von zwei Kindern. Den Großteil des Tages kümmere ich mich um meinen pflegebedürftigen Sohn.
Schriftstellerin zu werden und meine Geschichten zu veröffentlichen … mein Traum seit ich denken kann.
Darum habe ich die letzten fünf Jahre damit zugebracht mir Zeit zu stehlen: früher als alle anderen aufstehen, später ins Bett gehen und schreiben, wann immer ich kann. Vier Jahre lang habe ich eine neue und ganz eigene Welt erschaffen, mit eigenen Wesen, eigener Magie und eigener Geographie. Glitzernde Vampire gibt es in meiner Geschichte ebenso wenig wie Elben, Werwölfe oder Orks, dafür aber ganz besondere und liebevoll erdachte Charaktere...
Das letzte Jahr habe ich damit verbracht, die Geschichte auch tatsächlich aufzuschreiben. Jetzt will sie nur noch veröffentlicht werden.
Da ich sehr viel Zeit, Energie und Herzblut in diese Geschichte gesteckt habe, ist es mein besonderer Wunsch, die Rechte daran zu behalten. Daher habe ich den Weg des Eigenverlags gewählt und vor kurzem angefangen, diesen zu beschreiten … Vielleicht wollt ihr mich ja ein Stück begleiten?

Besucht mich auch auf meinem Blog:
www.traum-vom-schreiben.de

Legal notice
Natascha Blasczyk
Theresienweg 28
85551 Kirchheim Deutschland

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

33,836,451 € funded by the crowd
4,064 successful projects
705.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH