<% user.display_name %>
Projekte / Umwelt
In atemberaubendem Tempo verschwinden die Insekten aus unserem Sommer. Das Insektensterben ist nicht nur wissenschaftlich erwiesen, sondern von uns allen erlebbar. Millionen von Menschen engagieren sich für mehr Insektenschutz. Viele LandwirtInnen sind bereit, auf ihren Feldern etwas für die Insekten zu tun. Wir bringen mit unserer Plattform beide zusammen, damit Insekten überall wieder Lebensraum finden.
22.929 €
75.000 € 2. Fundingziel
177
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
Gefördert von Krombacher Naturstarter
Cofunding 4.581 €
09.12.19, 09:42 Philipp Held-Meisterjahn
Liebe Insektenhelden, 6 Tage vor dem Ende unserer Kampagne haben wir sensationelle 20.000 Euro gesammelt und freuen uns über diese großartige Unterstützung! Dennoch sind wir leider hinter unseren Erwartungen geblieben. Das wichtige und omnipräsente Thema „Insektensterben“ ist zwar aktuell in aller Munde, jedoch erwartet man eher von der Regierung geeignete Maßnahmen umzusetzen als von der Gesellschaft. Trotzdem glauben wir an unser Projekt und möchten gern nächstes Jahr genau dort anknüpfen um unser Ziel, eine Plattform zu erstellen, auch umsetzen zu können. Aus diesem Grund haben wir – gemeinsam mit StartNext – beschlossen, das erste Fundingziel auf 22.000 Euro anzupassen, um so finanziell gestärkt in das nächste Jahr zu starten. Wir werden das Geld zu 100% dem Projekt zuführen und investieren direkt in weitere Forschung und entsprechende Entwicklung der Flächen, starten die Konzeptphase der Plattform und betreiben weiter eine aktive Kommunikation, um weitere starke Partner zu finden. Auch wenn wir das Ziel von 40.000€ für 40.000 Quadratmeter nicht erreicht haben, werden wir die 4 Hektar große Forschungsfläche weiter betreiben! Herzlichen Dank an alle Unterstützer und eine schöne Vorweihnachtszeit wünschen, Eure Insektenhelden
06.12.19, 09:55 Philipp Held-Meisterjahn
Wir freuen uns sehr darüber und trifft es auf den Punkt: https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/4056060-Torben-Kroemeke-geht-neue-Wege-Lebensraeume-fuer-Bienen-Co.-werden-vermittelt-Start-up-bekaempft-Insektensterben Liebe Grüße, Eure Insektenhelden
25.11.19, 18:21 Philipp Held-Meisterjahn
Heute wurde das Interview von Torben und dem Radio Hochstift aus Paderborn gesendet. Hört selber rein! https://www.radiohochstift.de/on-air/studioblog.html?tx_news_pi1%5Bnews%5D=633839&cHash=0aeb9604718fa7984553c312fef56a85 Schönen Abend, eure Insektenhelden
15.11.19, 12:10 Philipp Held-Meisterjahn
Wir freuen uns sehr über den schönen Artikel im global Magazin zum Thema Insektenhelden! Wer mehr über die Hintergründe der Gründer und der Idee erfahren möchte, Link anbei ; ) Liebe Grüße, Eure Insektenhelden
31.10.19, 09:20 Philipp Held-Meisterjahn
Hallo zusammen! Wie aktuell das Thema Insektensterben ist, sieht man an der von PLOS|ONE vorgestellten Studie zu dem Thema. Wir müssen schnell handeln, sonst gibt es bald keine Grundlage mehr, auf der wir aufbauen können! Liebe Grüße, eure Insektenhelden
29.10.19, 12:13 Philipp Held-Meisterjahn
Wir sind stolz einen neuen Kooperationspartner der Insektenhelden vorzustellen: Bleed Clothing: www.bleed-clothing.com "Nachhaltige Mode von Bleed Clothing für einen sportlichen Lifestyle. Einzigartige Designs und innovative Stoffe. Nachhaltig & fair produziert. Bio & Organic. Vegan. Vegane Kleidung. Fair & Eco Fashion. GOTS-Zertifiziert. Bio Baumwolle." Das Insektenhelden T-Shirt wird natürlich von Bleed Clothing gefertigt und in den Dankeschöns ab 250,00€ gibt es ab sofort den Insektenhelden Hoddie von bleed! Wir sind mega stolz und freuen uns über die Kooperation!
23.10.19, 10:14 Philipp Held-Meisterjahn
Wir werden in letzter Zeit immer mal wieder gefragt: Was passiert eigentlich genau mit dem Geld, welches ihr hier einsammelt? Ganz einfach. Wir investieren es zu 100 Prozent in unser Konzept und unsere Vision der Plattform für Insektenschutzbiotope in Deutschland und Europa. Gehälter oder eigene Zuwendungen werden wir uns erst auszahlen, wenn die Plattform steht und eigene Gewinne abwirft. Wir haben unsere Grafik noch ein wenig angepasst und hier noch mal für Euch zur Verfügung gestellt. 50% investieren wir in den Aufbau der Plattform 25% investieren wir in Forschung und Entwicklung für das optimale Biotop 25% investieren wir in Flächen, die wir über mindestens 2 Jahre von den Landwirten pachten Und wie soll es weitergehen, wenn die Plattform steht? Da gibt es einige Möglichkeiten. Da wir die Flächen gerne über viele Jahre hinweg den Insekten zur Verfügung stellen möchten, brauchen wir Sicherheit. Sicherheit für die Landwirte, die mit den Einnahmen aus den Flächen rechnen. Zudem haben wir das Problem, dass wir die Flächen mit der EU Verordnung alle fünf Jahre wieder rekultivieren müssen – das wollen wir natürlich nicht. Deshalb ist es unser erklärtes Ziel eine Stiftung hinter den Insektenhelden zu gründen, die für etwaige Ausfälle der Geldgeber auffängt. Liebe Grüße, eure Insektenhelden