<% user.display_name %>
Jeden Monat nähert man sich an italienische Filme in Berlin. Die Filmauswahl konzentriert sich auf die letzten drei Jahre und besonders auf nicht so weit verbreitete Produktionen. Nach jeder Vorstellung kommt ein Gespräch mit dem Publikum in beiden Sprachen (Deutsch und Italienisch), je nach Gelegenheit mit Gästen aus Italien.
3.438 €
5.670 € 2. Fundingziel
102
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.12.18 11:59 Uhr - 25.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar 2019 - Oktober 2019
Fundingziel 3.200 €

Dein Beitrag wird für folgendes investiert:

- Den Kinosaal mieten zu können
- Manche Gäste einzuladen

2. Fundingziel 5.670 €

Dein Beitrag wird für folgendes investiert:

- den Kinosaal mieten zu können
- die Kopien und Filmrechten zu bezahlen
- die Gäste einzuladen

Kategorie Event
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Acht Nächte für acht Filme, die manchmal von den Schauspielern oder den Regisseuren vorgestellt werden. Im Programm sind viele Premiere für den deutschen Markt zu finden: ausgewählt werden sie aufgrund deren Themen. Der Versuch ist, aktuelle Geschichte zu präsentieren. Der Kern ist ja Italien, aber eher aus einer unkoventionellen Sicht, möglichst weit von Stereotypen betrachtet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Projekt nimmt sich vor, eine Vision Italiens durch Filme zu verschaffen, damit man mehr über den aktuellen Zustand eines Landes und seiner Kultur erfahren kann. Die Diskussion auf beiden Sprachen gilt als Mittel des Austauschs zwischen zwei Kulturen genauso wie zwischen den Gästen auf der Bühne und dem Publikum, ein Mittel für die internationalen Verbreitung der Filmkultur.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich glaube, dass Film uns was über unsere Gesellschaft und uns selbst lehren. Ich glaube, dass jedes Land und jede Kultur vieles wertvolles anzubieten haben. Dazu bin ich der Meinung, dass einigen italienischen Filmen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, vor allem auf einer internationalen Ebene.
Wichtig wäre natürlich noch, mit Menschen zu sprechen, die bei dem Film mitgewirkt haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Dein Beitrag wird für folgendes investiert:
- Den Kinosaal mieten zu können, die Kopien der Filme zu bezahlen
- Die Gäste einzuladen (Flugtickets und Unterkunft)

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Team besteht aus...mich!

Ich bin eine selbständige "Kino-Kuratorin", das heißt ich kümmere mich um den ganzen Organisationsprozess für jede Vorstellung.
In diesem Fall bin ich von einigen Freunden unterstützt worden...
- Rosella "Spring Murphy" für das Video
- Cristina Pareschi für die Geschenke (Postkarten, Taschen, Logo)
- Giuseppe Arrigo für das Poster und das Banner
- Monica Di Maio für der Website

...aber das Projekt hätte nicht ohne die freundliche Unterstützung des Italienischen Kulturinstituts (IIC) und des Italian Film Festival Berlin stattfinden können.

Website & Social Media
Impressum
Mara Martinoli
Mara Martinoli
Soldiner Straße 41
13359 Berlin Deutschland

Kooperationen

Italienisches Kulturinstitut Berlin

Das Italienische Kulturinstitut Berlin, offizielles Organ des italienischen Staates und Kulturabteilung der Italienischen Botschaft, hat die Aufgabe, die italienische Sprache und Kultur in Deutschland durch Kulturveranstaltungen zu fördern.

Carré Mobility
Community
DE
Carré Mobility
Die erste nachhaltige und soziale Mobilitätsplattform für ein besseres Miteinander!
15.355 € (44%) 27 Tage
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
Kunst
DE
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
* Der Kunstkatalog zur Ausrufung der Europäischen Republik *  Art Catalogue on the Proclamation of the European Republic
4.706 € (80%) 19 Tage
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Musik
DE
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Mit "Un Placer" möchten wir den vier wichtigsten Maestros des Tango Argentino aus der goldenen Epoche des Tango gedenken - stilecht auf einer Vinyl-LP
1.195 € (60%) 27 Tage