Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
JENSEITS VON IRGENDWO - Ein studentisches Kurzfilmprojekt
Ein dörflicher Mafiafilm. Eine Komödie. Er spielt an der See. Ein Erstlingsprojekt von 4 Studierenden aus Kiel. Vom Schreiben des Drehbuchs bis zum Dreh und der Postproduktion des Kurzfilms liegt alles in unserer Hand!
Kiel
533 €
450 € Fundingziel
32
Fans
9
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 JENSEITS VON IRGENDWO - Ein studentisches Kurzfilmprojekt

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.03.12 15:59 Uhr - 01.04.12 23:59 Uhr
Fundingziel 450 €
Stadt Kiel
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

In einem Satz gesagt:
Ein dörflicher Mafia-Film, umgesetzt von vier Kieler Studenten in nordischer Umgebung.

Das Drehbuch wurde von Zweien aus unserem Team geschrieben und von allen Vieren verfeinert. Zum Drehende sollte der Film um die sechs bis sieben Minuten dauern. Die ersten Takes stehen bereits.

Der Inhalt kurz zusammengefasst:
Es geht in unserem Film um zwei Männer (etwa Mitte 20) die ihren Lebensalltag mit Fernsehen bei Alex bestreiten. Alex wohnt noch bei seiner Oma und Flo kommt jeden Tag mit dem Fahrrad vorbei. Auf dem Weg dorthin, kauft er im Dorfgeschäft jeweils noch ein paar Bier ein.

Wenn Flo wieder einmal mit dem Fahrrad unterwegs ist, greift er im Geschäft routiniert nach dem Bier, doch diesmal trifft er auf die beiden Söhne des Dorfchefs: Die Brüder Holzheim. Wie immer rempeln sie ihn an und verweisen ihn auf seinen Platz: Er ist der Underdog.

Bei Alex angekommen lässt Flo seiner Wut freien lauf. Nebenbei läuft ein Mafia-Film im Fernsehen, der Flo auf eine geniale Idee bringt. Am nächsten Tag wird Flo nicht wie sonst zu Alex fahren....

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Im Vordergrund steht einen unterhaltsamen Film zu schaffen, bei dem wir lernen, wie man Filme produziert.
Wir möchten den Zuschauern die Stimmung vermitteln, die wir selbst bei der Besichtigung der Drehorte und den ersten Shots erlebt haben und durch die nordische, leichte Atmosphäre erheitern.
Wir möchten also eine sehr breite Zielgruppe ansprechen, die sich Zeit nimmt, um sich einfach einmal zurück zu lehnen und in eine andere Welt versetzen zu lassen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Einer der bestimmenden Aspekte ist, dass Humor eine außerordentlich positive Wirkung auf die menschliche Psyche hat. Das Setting des Films ist entrückt vom kargen Alltag. Die leere und Weitläufigkeit des Nordens lässt wegen des Nichtvorhandenseins von etwas die Fantasien erblühen und regt zumTräumen an.
Wir haben sehr pittoreske Drehorte gefunden, die den Eindruck von ländlicher Idylle an der Küste vermitteln.

Auch deshalb ist unser Drehbuch ein Märchen geworden, ein norddeutsches Märchen über die abstrusen Pläne, die sich in den Köpfen von zwei jungen Männern entwickeln. Gewissermaßen eine selbstironische Hommage an eine karge Landschaft und ihre Bewohner.

Mit deiner Förderung können wir diese Bilder einfangen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird direkt in die noch offenen Posten der Finanzierung des Films investiert.
Wir benötigen Geld zur Finanzierung von zusätzlichem Equipment, das wir neben dem hochschuleigenen Equipment ausleihen. Konkret benötigen wir eine Kamera, die es uns ermöglicht die Schärfentiefe so zu beeinflussen, wie wir uns das wünschen. Wir brauchen diese Möglichkeit der optimalen Beeinflussung, um unserem Film den Charakter zu geben, nach dem er verlangt. Außerdem benötigen wir zusätzliches Licht und einen Filter für Day-For-Night-Aufnahmen, interessanterweise die kostspieligsten Teile am Filmen, neben dem Catering.

Geplant sind 6 Drehtage an drei verschiedenen Drehorten, bei denen die Crew immer gut versorgt sein will. Denn ein hungriger Magen am Set schafft auch eine schlechte Stimmung und stört den Soundmann (true story - es gibt tatsächlich schon eine Aufnahme, die durch Magengenknurren gestört wurde :-D). Wir benötigen nicht viel, aber bei über zehn Leuten am Set, wenn alle Schauspieler vor Ort sein müssen, kommt einiges zusammen.

Der letzte Punkt auf der Liste ist die Finanzierung der Drehgenehmigungen. Zur Zeit konnten wir mit den meisten Verantwortlichen der Drehorte Abmachungen aushandeln, die unser Budget schonen, aber leider konnten wir nicht immer Kosten umfahren.

Bei einer Überfinanzierung würde wir uns freuen, das Geld in die Entlohnung unserer wunderbaren Schauspieler zu stecken.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind vier Studierende im Fachbereich Multimedia Production an der Fachhochschule Kiel, die für ein studentisches Projekt einen Kurzfilm erstellen.

Wir, das sind:
Christian Beer (der Sounddesigner, kreatives Köpfchen und Überzeugungskünster des Teams)
Mona Ötting (die Produzentin und generell Dame für alles Organisatorische)
Sulev Rikko (der Kameramann, Star-Beleuchter und Mann mit dem Draht zur Technik)
Ralf Saretzki (der Regisseur mit einfühlsamen Händchen für die kniffligen Fragen und Brillanz am Drehbuch)

Wir bilden das Kernteam, praktisch das Gründungsteam, des Projektes. Am Set werden wir jedoch noch von drei weiteren Studierenden unterstützt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.144.887 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH