<% user.display_name %>
Als CVJM Ruhland errichten wir im Herzen von Ruhland eine regionale Bildungs- und Begegnungsstätte für die Jugend. „Hope for Ruhland“, zu deutsch „HOFFNUNG für Ruhland“, ist seit einigen Jahren der Slogan für unsere Jugendarbeit. Das biblische Symbol für HOFFNUNG ist der ANKER. Das Haus mit dem Namen "ANKERPLATZ" soll ein Ort werden, in dem Jugendliche sich angenommen und willkommen fühlen, unabhängig der sozialen Herkunft, Ethnien und Konfessionen.
12.122 €
20.000 € 2. Fundingziel
50
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Jugendhaus
 Jugendhaus
 Jugendhaus
 Jugendhaus

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.05.19 12:04 Uhr - 30.06.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2019 bis voraussichtlich 2021
Fundingziel 10.000 €
2. Fundingziel 20.000 €
Kategorie Bildung
Stadt Ruhland
Worum geht es in dem Projekt?

Die Konzeption des Hauses sieht Angebote in den Bereichen Soziales und außerschulische Bildung für Jugend vor.

Es soll einen Offenen Jugendtreff für Jugendliche der Stadt und der Umgebung geben, aber auch außerschulische Seminare, Projekte und Workshops für Jugendliche, sowie für Eltern und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit.
Geplante Seminare sind z.B. Demokratiebildung, Prävention, Erlebnispädagogik, Kindeswohlgefährdung u.a.

Darüber hinaus geht es um die Vernetzung verschiedener Gruppen und um Partizipation - das Heranführen von Jugendlichen an Engagement und ehrenamtliche Mitarbeit in Vereinsarbeit.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sind wir als Verein im Amt Ruhland und im Amt Ortrand tätig.
Mit Stand vom 31.12.2016 leben im Amt Ruhland 638 und im Amt Ortrand 577 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 21 Jahren.

Unser Ziel:
Kinder und Jugendliche brauchen für ihre gesunde Entwicklung, neben Elternhaus und Schule, Räume mit weitem Gestaltungsspielraum und Personen, die sie in ihrer selbstbestimmten Freizeitgestaltung verlässlich begleiten und ggf. herausfordern sowie Hilfsangebote unterbreiten. Ziel ist es, Jugendlichen eine Perspektive zu geben und deren Beziehungsfähigkeiten und soziale Kompetenzen zu verbessern. Hierfür wollen wir mit dem regionalen Jugendhaus „Ankerplatz“ verschiedene Angebote schaffen.

Unsere Zielgruppen:

  • Jugendliche der Stadt Ruhland
  • Jugendliche verschiedener Jugendgruppen der Region Ruhland
  • Eltern und Familien
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Laut einer aktuellen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung gehört unsere Region zum ländlichen Raum in dauerhafter Strukturkrise und ist vom demographischen Wandel stark betroffen. Dies liegt unter anderem an vergleichsweise schlechten Erwerbsmöglichkeiten und hat sowohl eine hohe Arbeitslosigkeit als auch eine hohe Kriminalitätsrate auch im Bereich der Jugendkriminalität zur Folge. Dem wollen wir entgegenwirken.

Den größten Effekt bei Jugendlichen erreicht man, wenn man sie mit in Projekte mit hineinnimmt. Deshalb haben wir diese Kampagne auch mit Jugendlichen unserer Gruppen gemeinsam gestaltet.

Wir bauen nicht einfach ein Haus FÜR die Jugend, SONDERN wir wollen es MIT IHNEN GEMEINSAM bauen und gestalten.

Die Jugendlichen von heute sind nicht nur unsere Zukunft, sondern sie sind unsere Gegenwart!

Unsere Motivation für Jugendarbeit und für dieses Projekt ist das Vorrecht, in eine Generation investieren zu dürfen, von der wir selbst manchmal noch lernen können, die aber auch unsere Erfahrung braucht und nach guten Vorbildern sucht. Ohne finanzielle Unterstützung wird es allerdings schwer, die notwendigen Räume dafür zu schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder werden sowohl für die Sanierung des Hauses als auch für den Innenausbau eingesetzt.
Wir werden davon je nach Gesamtsumme Baumaterialien, Farbe und Mobiliar anschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der CVJM Ruhland e.V. wurde am 13. August 1995 gegründet, sprich wir sind bereits seit über 20 Jahren in Ruhland im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit aktiv. Das Jugendhaus stellt eine neue Perspektive unserer Angebote dar.

Nele, unsere Jugendreferentin, Tony, ein angehender Mediendesigner und Paul Georg, Projektbeisitzer für das CVJM Jugendhaus im Vorstand, haben diese Crowdfunding Kampagne zur Unterstützung der Realisierung des Hauses ins Leben gerufen.

Wir möchten uns bedanken:
Bei allen, die uns beim Video unterstützt haben:
Wenzel und Hannah Pavlik, Melanie und Matthias Manig, Lara Praust, Ben Feige, Peter Herrmann, Neo Förster, Florentine Kapiske, Jasmin Kleinichen, Robin Gärtner, Leonard Hänel

Und nochmal von Herzen DANKE an alle kleinen und großen Helfer hinter den Kulissen und bei der Unterstützung mit dem ein oder anderen Dankeschön.

Nele, Tony und Paul Georg

Website & Social Media
Impressum
CVJM Ruhland e.V.
Nele Schmidt
Berliner Straße 12
01945 Ruhland Deutschland

Wir sind Ortverein der weltweit größten Jugendorganisation:
"CVJM - Christlicher Verein Junger Menschen" und seit 13. August 1995 in Ruhland als Träger der freien Jugendhilfe aktiv.
Wir wollen Kindern und Jugendlichen einen Ort bieten, an dem sie mit verschiedenen Angeboten Ihre Freizeit sinnvoll gestalten können.
SteuerNr.: 057/142/04825
Vereinsregister: Vereinsregister des Amtsgerichtes Cottbus
VereinsregisterNr.: VR2937CB

Weitere Projekte entdecken

Aal together now
Community
DE
Aal together now
Wir | das Aalhaus. Kneipe. Venue. Bar. In Hamburg-Altona. Wir wollen bleiben. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Was wir bieten: Irgendwann back to normaal! Und für jetzt ein bisschen aaltägliche Gegenstandskunst.
7.482 € (50%) 32 Tage
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Musik
DE
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Der Klubnetz Dresden e.V. ist die Interessenvertretung von 13 Dresdner Klubs und versucht hiermit solidarisch die existenzbedrohenden Maßnahmen im Zuge des gegenwärtigen Shutdowns abzufedern, um den Fortbestand seiner Mitglieder zu sichern.
17.016 € (17%) 27 Tage
weniger ist meer
Umwelt
DE
weniger ist meer
Mikroplastik an unseren Küsten? Wir segeln der Sache nach!
3.025 € (151%) 2 Tage