<% user.display_name %>
Projekte / Social Business
Das gemeinnützige Spielecafé der Generationen konzentriert sich darauf, mit Gesellschaftspielen Familien, Jugendliche und ältere Menschen zusammenzubringen. Wir möchten einen Ort des Zusammenseins für jeden bieten. Zeitgleich bringen wir das Spiel in Einrichtungen wie Schulen und Altenheime. Pädagogisches Personal soll das Vorhaben mit fundiertem Fachwissen betreuen. Für all das brauchen wir Dich. Sei Teil eines noch nie dagewesenen Projektes und unterstütze uns mit Deiner Spende!
7.818 €
136.214 € 2. Fundingziel
70
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
29.11.17, 12:59 Petra Fuchs

Heute erhielten wir die tolle Nachricht, dass uns die Sparkasse Rottal-Inn unterstützt. Und dies sogar mit einem größeren Betrag. Vielen Dank dafür. Dies zeigt uns doch, dass unser geplantes Projekt Hand und Fuß hat. Leider konnte der Betrag aus organisatorischen Gründen nicht von der Sparkasse in die Crowdfunding Kampagne eingezahlt werden. Dies bedeutet, dass der Unterstützungsbetrag nicht dazu gezählt wird.

Fast ein Fünftel der nötigen Summe haben wir bereits mit Eurer Hilfe erreicht.
Und gemeinsam schaffen wir auch den restlichen Betrag. Denn nur wenn wir das Ziel von 5.000€ erreichen, wird die Spendensumme auch an uns ausgezahlt. Von daher freuen wir uns weiterhin über jede Unterstützung!


Heute wollen wir Euch noch ein wenig mehr über uns erzählen.


Was machen wir jetzt schon?
Bereits im Sommer haben wir angefangen Spieleabende zu veranstalten. Damit wollten wir ermitteln, ob in Rottal-Inn überhaupt Bedarf vorhanden ist. Obwohl kaum Leute von uns wußten, waren die Abende sehr gut besucht. Es sind beständig immer 25-50 Gäste vor Ort. Toll ist, dass auch immer wieder neue Gesichter dazu kommen und sich auch Menschen einfinden, die sich engagieren wollen.


Was werden wir sicher tun?
Ab Januar werden wir unser Spieleangebot bereits erweitern. Dann bieten wir 3-4x im Monat Spieleabende und Nachmittage an. Und zwar ganz unabhängig davon, ob die Crowdfunding Kampagne funktioniert oder ob wir irgendwelche Fördergelder für Personal bekommen.
Dies können wir auf jeden Fall zusammen ehrenamtlich anbieten und ist bereits fest geplant.
Mit dazu kommt dann auf jeden Fall ein kleines Angebot an Kaffee und Getränken. Hierfür müssen wir aber noch Genehmigungen einholen und Kooperationspartner (wie z.B. eine Bäckerei) für uns gewinnen. Die Gespräche laufen bereits.
Wenn sich weiter so viele Ehrenamtliche einfinden, ist es wahrscheinlich auch machbar, ab und zu in Einrichtungen zu gehen und dort mit Spielen die Menschen zu erfreuen.


Was erhoffen wir uns?
Wir würden uns wünschen, noch weit mehr tun zu können. Unsere Idealvorstellung wäre, dass das Spielecafé als offener Treffpunkt 3-4x die Woche geöffnet hat und dass wir zusätzlich mehrere Male die Woche in und mit Einrichtungen zusammen arbeiten können. Dies geht dann aber leider nicht mehr ehrenamtlich und bedarf pädagogischer Fachkräfte.
Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, ist es uns nicht möglich größere Einnahmen zu erwirtschaften – daher wollen wir die Fachkräfte über Fördertöpfe finanzieren lassen (dies ist im Bereich gemeinnütziger ORganisationen auch völlig normal). Da gibt es einige Möglichkeiten, die wir gerade eruieren, um die passende Förderung für uns auszuwählen.

Eines ist aber den meisten Fördertöpfen gemeinsam: Eine Beantragung ist nur mit Eigenkapital möglich – dieses muss je nach Förderung zwischen 10-30% betragen.
Und daher läuft bei uns nun auch diese Crowdfunding Kampagne. Mit dieser ist es uns möglich, das geförderte Eigenkapital zu erwirtschaften und somit können wir Förderungen beantragen.
Dies trägt dann dazu bei, dass wir Personal einstellen können und in Rottal-Inn das Angebot für Kinder, Jugendliche, Familien, Senioren und Menschen mit Beeinträchtigung erweitern können und zudem auf fachlich fundierte Basis stellen.

Handlungsfähig sind wir also auf jeden Fall – aber mit Fachkräften könnten wir für die Region wirklich umfassend tätig sein und den Bürgern vor Ort einen tollen Mehrwert bieten.


Seid dabei und unterstützt uns. Vielen Dank!