Login
Registrieren
Newsletter
Projekte / Mode
And weÔÇÖre back! Zum nun 4. Mal wollen wir die Karma Classics (ehemals Karma Chakhs) mit euch produzieren. Das sind in Pakistan fair und nachhaltig hergestellte Sneakers mit Bio-Baumwolle. Unsere gemeinsam designten gr├╝ne Buddha-Sohle sowie die Tags ÔÇ×Give & TakeÔÇť bleiben. Doch jetzt gibt es die langersehnten Karma Classics in einer Summer Edition. Neben den beliebten Farben grau, gr├╝n und rot (Special Edition), k├Ânnt ihr die fairen Schuhe nun auch NEU in blau und wei├č tragen. Good Karma inside!
33.828 ÔéČ
36.000 ÔéČ Fundingziel
323
Fans
420
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich
15.02.17, 10:59 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, WAS F├ťR EINE REISE! In den vergangenen 12 Wochen haben wir - insgesamt 420 Menschen - gemeinsam 464 Paar der ersten Summer Edition der Karma Classics prosumiert! Wahnsinn! Wir haben nach dem eher holprigen Start nicht mehr damit gerechnet, dass wir noch so nah an die 500 Paare ran kommen. Wir sind dankbar und gl├╝cklich und freuen uns auf alles was jetzt kommt. Im n├Ąchsten Schritt machen wir die Bestellliste f├╝r unseren Partner Ethletic fertig, die wir in ca. 3-4 Wochen ├╝bergeben werden. Dann beginnt hoffentlich bald die Produktion in Pakistan. Wir halten euch ├╝ber alle Schritte in einem Newsletter auf dem Laufenden, den wir euch per Mail schicken. F├╝r alle, die auch weiterhin wissen wollen, was bei den Karma Classics passiert: Ab dem 1.3. gibt es gro├če Neuigkeiten von uns :) Wir halten euch auf dem Laufenden. Vielen vielen lieben Dank von uns an euch, daf├╝r, dass ihr diese Ernte m├Âglich gemacht habt!
13.02.17, 10:37 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen und "Fans", morgen Nacht um 00:00 endet unsere Kampagne . Wir sind unendlich dankbar daf├╝r, dass sie in den letzten Tagen noch so zugelegt hat! Heute werden wir die 31.000 ÔéČ Fundingsumme knacken. Wor├╝ber wir uns noch einmal wahnsinnig freuen w├╝rden, w├Ąre es insgesamt 400 Unterst├╝tzer*innen zu finden, die diesen Sommer mit einem Paar fairen und nachhaltigen Summer Classics rumlaufen. Daf├╝r fehlen uns noch 19 Menschen . Kennt ihr jemanden, den ihr noch f├╝r unser Projekt begeistern k├Ânnt? Dann bitte teilt unsere Facebook-Posts oder schickt ihm*ihr den Link zu unserer Kampagne. Bitte unterst├╝tzt uns noch ein letztes Mal! Zum Dank teilen wir heute noch die letzte Folge unserer Webserie GIVE & TAKE mit euch, in der wir ein Fazit zu unserer Pakistanreise ziehen. Euer ClassicsTeam Amira, Jakob, Nona und Shai
28.01.17, 13:06 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, inzwischen haben wir die 350-Paar-Marke geknackt (yaaaaay!!!) und befinden uns nun im Endspurt. Die Kampagne geht noch genau eine Woche und wir freuen uns, wenn ihr bis zum 14.2. nochmal flei├čig Werbung f├╝r uns macht. Je n├Ąher wir an die 500 Paar heran kommen, desto geringer ist das finanzielle Risiko f├╝r uns als Team. Heute wollen wir nochmal erkl├Ąren, was Fairtrade bei den Karma Classics bedeutet: Im Kaufpreis der Karma Classics ist eine Pr├Ąmie von 15% mit eingeschlossen, die wir an jedem Produktionsschritt extra zahlen. Das ist die internationale Norm f├╝r Fairtrade-Baumwollprodukte. Im Fall von Kaffee liegt die H├Âhe dieser Pr├Ąmie ├╝blicherweise bei 8%. Diese Fairtrade-Pr├Ąmie wird von den Produzent*innen f├╝r soziale Projekte verwendet . In unserem Fall in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Mikrokredite und speziell f├╝r die Arbeiter*innen am jeweiligen Produktionsstandort. Nat├╝rlich profitieren davon aber auch ihre Familien und ihr Umfeld. Ein Beispiel davon wof├╝r die Pr├Ąmie eingesetzt wird, zeigen wir euch in der vorletzten Folge unseres Pakistan-Tagebuchs GIVE & TAKE . Viel Spa├č! :)
28.01.17, 12:29 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, bevor wir im November 2016 nach Pakistan geflogen sind, hatten wir nur eine grobe Vorstellung davon, wie Schuhe eigentlich entstehen. Nat├╝rlich unterscheiden sich die Produktionsmethoden in den unterschiedlichen L├Ąndern. In vielen l├Ąuft mittlerweile fast alles automatisch. Unser Partner in Pakistan, die Firma Talon Sports - ├╝brigens die erste Firma weltweit, die Fairtrade Fu├čb├Ąlle hergestellt und damit auf Kinderarbeit verzichtet hat - arbeitet hingegen noch sehr traditionell. Die Karma Classics entstehen noch in Handarbeit . Wie genau zeigen wir euch in unserem n├Ąchsten Video von GIVE & TAKE .
28.01.17, 12:25 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen. vielen Dank f├╝r ├╝ber 300 Paare Summer Classics! Wir sind unglaublich dankbar f├╝r euer Vertrauen und daf├╝r, dass wir immer mehr werden :) Zum Dank wollen wir euch wieder ein paar Hintergrundinfos geben: Wir werden oft gefragt, weshalb wir gerade in Pakistan produzieren und nicht in Europa oder sogar in Deutschland. Nat├╝rlich spielt dabei der Preis eine Rolle. Dar├╝ber hinaus sehen wir es aber auch in unserer Verantwortung all die L├Ąnder beim Aufbau ihrer Produktion zu unterst├╝tzen, die jahrhundertelang benachteiligt wurden. Die Wahl speziell f├╝r Pakistan, haben allerdings nicht wir getroffen, sondern unser Produktionspartner Ethletic. Der Firma, die die Fairtrade-Produktionslinie von Sultan bis Sialkot, gemeinsam mit unserer Schuhmanufaktur Talon Sports, aufgebaut hat. Wie Ethletic nach Pakistan gekommen ist, seht ihr in der n├Ąchsten Folge unseres Pakistantagebuchs GIVE & TAKE
26.01.17, 11:39 Amira Jehia
Hallo liebe Unterst├╝tzer*innen. uns fehlen nur noch 10 Paar , um unser n├Ąchstes Ziel von 300 Paar Karma Classics zu erreichen. Damit ihr gute Argumente in eurem Bekanntenkreis habt um noch mehr Menschen zur Unterst├╝tzung zu motivieren, zeigen wir euch bis zum Ende der Kampagne auch noch die restlichen Teile unserer Webserie, die jeden Schritt der Produktion unserer Schuhe begleitet . Heute zeigen wir euch wie aus der Baumwolle der Stoff f├╝r die Schuhe wird . Das l├Ąuft so ab: Trocknen der Baumwolle Reinigung der Baumwolle Jinning --> so nennt man den Prozess der Entkernung (als Abfallprodukt entstehen hier Speise├Âl und Tierfutter) Waschen des Lints (dem Endprodukt vom Jinning) Spinnen des Lints zu Garn Weben des Garns zu Stoff Aber seht selbst in der 4. Folge unserer Webserie GIVE & TAKE !
21.01.17, 21:55 Amira Jehia
Good Karma trumps hate! Davon sind wir ├╝berzeugt! Ihr auch? :) Bisher haben wir etwas mehr als die H├Ąlfte von den Paaren geschafft, die wir in Pakistan abnehmen m├╝ssen. Daf├╝r vielen Dank! Um unser n├Ąchstes Ziel von 300 Paaren zu erreichen fehlen uns nur noch 20 Paar ! Um daf├╝r noch Abnehmer*innen zu finden, sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Deshalb hier 7 Gr├╝nde daf├╝r, warum man im Sommer 2017 unsere Classics statt den herk├Âmmlichen Chukhs tragen sollte: Ihr gestaltet mit! Alle Materialien sind nat├╝rlich und vegan! Jeder Produktionsschritt ist fair! Jedes St├╝ck ist ein Unikat! Ihr bestimmt die Produktionsmenge! Wir machen alles transparent! Nur wir haben die gr├╝ne Sohle mit dem Buddha! Ko-Kreation : Ihr gestaltet mit! Denn wir wollen nur produzieren, was uns und euch gef├Ąllt. Denn die Karma Classics kann es nur geben, wenn sich jedes Mal genug Menschen finden, um 500 Paar produzieren zu lassen. Bio und vegan : Von der Bio-Baumwolle ├╝ber die Bio-Farben bis zum Naturkautschuk, wir verwenden ausschlie├člich nat├╝rliche Materialien und Inhaltsstoffe. Fairtrade : Jeder einzelne Produktionsschritt ist fair. Von der Baumwollernte bis zum Verpacken der Schuhe, unsere Partner*innen arbeiten alle nach den Prinzipien von Fairtrade und wir zahlen in jedem Schritt die Fairtrade-Pr├Ąmie von 15% extra. Handarbeit : Jeder Schuhe wird in Handarbeit gefertigt und ist damit ein Unikat. Nat├╝rlich produzieren wir so weniger und es gibt auch mal einen Fehler aber es werden ganzj├Ąhrige Arbeitspl├Ątze geschaffen, die in Pakistan dringend gebraucht werden. Limitierte Auflage : Wir produzieren pro Ernte maximal 1.000 Paar, prinzipiell aber nur die Menge, die tats├Ąchlich nachgefragt und gebraucht wird. So schonen wir die nat├╝rlichen Ressourcen und m├╝ssen keine hohen Lagerkosten auf den Preis aufschlagen. Transparenz : Wir haben nichts zu verstecken. Auf unserer Preisgrafik seht ihr wie sich der Preis zusammensetzt, in unserer Webserie GIVE & TAKE seht ihr wie und wo die Schuhe entstehen und einmal im Jahr ver├Âffentlichen wir unseren Jahresbericht. Gr├╝ne Sohle : Nur bei uns tr├Ągt man buchst├Ąblich mit jedem Schritt gutes Karma in die Welt und hinterl├Ąsst einen gr├╝nen Fu├čabdruck. Denn wir haben die gr├╝ne Sohle mit dem Buddha und zeigen mit den tags ÔÇťGiveÔÇŁ und ÔÇťTakeÔÇŁ auf den Laschen und den Versen, wof├╝r wir alle einstehen.
14.01.17, 12:31 Amira Jehia
Warum sind die roten Classics eigentlich so viel teurer? Und wieso gibt es nur so wenige Karma Deals? Karma Deal Der Karma Deal ist f├╝r all die Menschen, die sich keine Schuhe f├╝r 72 ÔéČ leisten k├Ânnen aber auch Wert auf Nachhaltigkeit und faire Produktion legen. Sie bekommen ihr Paar deshalb f├╝r den Preis der Versandkosten. Special Edition Die Special Edition finanziert diesen Deal und ist deshalb doppelt so teuer. Ein*e Prosument*in der Special Edition l├Ąsst also zwei Paar produzieren und verschenkt eins davon an eine Person, die sich die Schuhe nicht leisten kann. Daf├╝r bekommt sie die Schuhe in der Limited Edition, denn die roten Classics werden nur 50 Mal produziert. Der Zusammenhang Weil der Karma Deal nur dann bedient werden kann, wenn genauso viele Special Editions prosumiert wurden, ist er limitiert. Um alle 12 Karma Deals der aktuellen Ernte bedienen zu k├Ânnen, fehlen uns noch 3 Special Editions . Falls du dir also 137 ÔéČ leisten kannst, w├╝rdest du einer anderen Person einen gro├čen Dienst erweisen, wenn du die Special Edition w├Ąhlst. Nat├╝rlich kannst du dein Paar neben rot auch in jeder anderen Farbe bekommen. Sobald wir mehr als 12 Special Editions an den Mann oder die Frau gebracht haben, ├Âffnen wir bei jeder weiteren verkauften Special Edition einen weiteren Karma Deal .
14.01.17, 12:07 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen und Fans, unser n├Ąchstes Ziel ist es 300 Paar der Summer Edition zu prosumieren. Noch fehlen uns 36 Paar oder 2.592 ÔéČ . Das klingt viel aber diese Menge bzw. Summe haben wir allein in den letzten drei Tagen zusammengekriegt. Alle, die momentan keine 72 ÔéČ zur Verf├╝gung haben, k├Ânnen uns auch mit freiem Betrag unterst├╝tzen . Diese freien Unterst├╝tzungen erm├Âglichen es uns zum Beispiel unsere Website weiter auszubauen und auch mal Werbung zu schalten, um neue Menschen zu erreichen. Diese Form der Unterst├╝tzung ist also nicht weniger wertvoll !
13.01.17, 12:00 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, IHR habt es geschafft ! In der letzten Nacht wurde die FundingSCHWELLE durchbrochen und das bedeutet: Die Karma Classics Summer Edition wird produziert! Vielen Dank an jede*n einzelne*n von euch f├╝r das Vertrauen und daf├╝r, dass euch Nachhaltigkeit und Fairness genauso wichtig sind wie f├╝r uns! Jetzt bleiben uns noch 32 Tage , um noch m├Âglichst nah an unser FundingZIEL von 500 Paaren Classics ran zu kommen. Denn: Wir m├╝ssen in jedem Fall 500 Paar in Pakistan bestellen, damit die Maschinen dort ├╝berhaupt angeworfen werden. Das bedeutet f├╝r uns erstmal finanzielles Risiko , da wir nicht wissen ob wir die Schuhe hinterher auch verkauft bekommen. Deshalb freuen wir uns auch weiterhin ├╝ber jede Form der Unterst├╝tzung. Das k├Ânntet ihr tun: die Kampagne in den sozialen Medien teilen euren Freund*innen und Bekannten, die gerne Chukhs tragen, von uns erz├Ąhlen selbst ein Paar der Summer Edition vorbestellen (falls ihr das nicht schon habt) oder uns einen freien Betrag (das geht ab 5ÔéČ) spenden Vielen Dank im Voraus. Ihr alle seid Teil unseres Teams und wir sind sicher, gemeinsam schaffen wir das ! Amira, Jakob, Nona und Shai
06.01.17, 14:00 Shai Hoffmann
Jipiii! Wir haben soeben 1/3 unseres Fundingziels erreicht. Das freut uns sehr und wir danken euch herzlich f├╝r euer Vertrauen in unser Vorhaben! Die Mindestbestellmenge liegt bei 500 Paaren. Diese m├╝ssen wir in jedem Fall in Pakistan produzieren lassen. Wir haben uns dazu entschieden, eine Fundingschwelle bei 250 Paaren, sprich 18.000 ÔéČ, einzuziehen, um mindestens 250 Prosumer*innen ( Pro ducer & Con sumer ) gl├╝cklich zu machen (einschlie├člich uns selbst ;-)). Die restlichen 250 Paare w├╝rden wir, falls sie in dieser Kampagne nicht prosumiert werden, im Sp├Ątsommer verkaufen. Damit wir unserem Fundingziel so nah wie m├Âglich kommen, w├╝rden uns sehr freuen, wenn ihr uns bei der Verbreitung unterst├╝tzt und all euren Freunden von uns erz├Ąhlt. Vielen Dank im Voraus und liebe Gr├╝├če von eurem Karma Classics-Team. Amira, Nona, Jakon & Shai
23.12.16, 13:29 Shai Hoffmann
Hallo ihr Lieben! Das Jahr neigt sich dem Ende und wir freuen uns auf ein paar erholsame Tage und Zeit f├╝r unsere Liebsten. Doch bevor wir in die freien Tage starten, m├Âchten wir euch zwei Dinge mitteilen: 1. Wir haben uns dazu entschieden unsere Kampagne zu verl├Ąngern. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich ca. 140 Prosument*innen f├╝r fair und nachhaltig hergestellte Schuhe entschieden. Daf├╝r sind wir sehr dankbar. Wir glauben und w├╝nschen uns ganz doll, dass wir bis zum 14.Februar 2017 (=Valentinstag) noch weitere 360 Prosumenten ausfindig machen k├Ânnen. Daf├╝r brauchen wir jedoch die Unterst├╝tzung jedes Einzelnen von euch. Denn erst bei einer Abnahmemenge von mindestens 500 Paar Karma Classics, k├Ânnen wir unsere Produktion in Auftrag geben. 2. Zwischen Weihnachten und Silvester haben wir eine kleine ├ťberraschung f├╝r euch: Ab dem 26.12. bis zum 31.12. werden wir euch t├Ąglich eine neue Folge unserer Webserie "Give and Take" zeigen. Schaut es euch entweder auf unserer Facebookseite oder auf Youtube an. Wir w├╝nschen euch und euren Liebsten nun ein besinnliches und erholsames Weihnukkahfest (Weihnachten & Hannukah). Wir freuen uns auf das bevorstehende Jahr, in das ihr geschmeidig und gesund rutschen sollt. Auf ein gesundes Neues! Danke f├╝r die spannende Reise bisher! Euer Karma Classics-Team Amira, Nona, Jakob und Shai
16.12.16, 19:29 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, nur noch heute bis 00:00 k├Ânnt ihr die Classics zusammen mit einem Gutschein bestellen, den wir euch p├╝nktlich zu Heiligabend zusenden, damit ihr ihn unter den Baum legen k├Ânnt. Au├čerdem fehlt uns nur noch 1 Paar , damit wir die 25%-Marke unseres Fundingziels knacken. Bitte unterst├╝tzt uns auch weiterhin! Habt ein wundervolles Wochenende! Euer Classics Team
13.12.16, 15:32 Amira Jehia
Was bedeutet Fairtrade eigentlich? Ist Fairtrade gleich Bio? Was bedeutet ÔÇťBioÔÇŁ bei Baumwolle? Und welches Siegel ist eigentlich wirklich wichtig? Mit diesen und vielen anderen Fragen sind wir Anfang November gemeinsam mit unserem Partner Ethletic nach Pakistan geflogen. Ziel unserer Reise war es ein Mal die komplette Produktionskette der Karma Classics abzufahren, von der Baumwollernte bis zum Verpacken der fertigen Schuhe. Was wir erfahren haben, war aber noch viel mehr. Erst auf dieser Reise ist mir wirklich klar geworden was ÔÇťFairtradeÔÇŁ und ÔÇťBioÔÇŁ eigentlich bedeutet. Denn beides ist nicht zwangsl├Ąufig dasselbe. Produkte k├Ânnen sowohl das pr├Ądikat Fairtrade aber nicht Bio und Bio aber nicht Fairtrade, als auch Fairtrade und Bio gleichzeitig tragen. Man h├Ârt immer wieder von der Verwendung von Bio-Baumwolle in Produkten, Fairtrade ist im Kleidungssektor ein noch weniger g├Ąngiger Begriff. Er wird jedoch immer bedeutsamer. Aber fangen wir erstmal bei der Begriffskl├Ąrung an. Bio Das Pr├Ądikat Bio zeichnet Produkte aus, die ├Âkologisch nachhaltig geerntet bzw. produziert wurden. Im Bereich Bekleidung gilt der internationale Standard GOTS (Global Organic Textile Standard). Konkret definiert GOTS Standards f├╝r Textilien, die aus biologisch erzeugten Naturfasern verarbeitet werden. Neben den umwelttechnischen Anforderungen entlang der gesamten Produktionskette fordert der Standard aber auch die Einhaltung von Sozialkriterien. Um es stark zu vereinfachen kann man aber sagen, dass Bio f├╝r eine umweltfreundliche Produktion steht. Fairtrade Fairtrade hingegen legt das Augenmerk sowohl auf die Herstellung als auch auf den Handelsaspekt. So umfassen die Kriterien soziale, ├Âkologische aber auch ├Âkonomische Regeln, die eine nachhaltige Entwicklung der Produzent*innen in Entwicklungs- und Schwellenl├Ąndern gew├Ąhrleisten sollen. Hier geht es also zus├Ątzlich darum Augenh├Âhe zwischen den Handelsparteien zu schaffen, wo bislang keine herrschte. Zertifizierung Auch wenn sich beide Standards ├Ąhneln, unterscheiden sie sich doch. Deshalb tragen manche Produkte nur eins, andere daf├╝r keins und wieder andere beide Siegel. Warum h├Ąngt oft mit dem Aufwand und den Kosten f├╝r die Zertifizierung zusammen. Beide Pr├Ądikate d├╝rfen nur dann getragen werden, wenn ein sehr aufwendiger Zertifizierungsprozess bei einer der f├╝hrenden Organisationen erfolgreich abgeschlossen wurde. Dieser Prozess kann sich ├╝ber ein Jahr oder l├Ąnger hinziehen. Vor allem bei der GOTS-Zertifizierung ist Geduld gefragt, da der Boden oftmals regelrecht ÔÇťentgiftetÔÇŁ werden muss, um den strengen Richtlinien zu entsprechen. Hinzu kommen hohe Kosten. Eine der Firmen, die wir vor Ort besucht haben, zahlt j├Ąhrlich allein USD 6.000, um das Fairtrade-Zertifkat erneuern zu lassen. Denn nach der anf├Ąnglichen Pr├╝fung, stehen j├Ąhrliche Kontrollen an, ohne die das Siegel nicht erneuert wird. Das ist f├╝r die Verbraucher*innen nat├╝rlich wichtig, da sich Produktionsbedingungen ├Ąndern k├Ânnen, es verlangt den Produzent*innen aber auch viel ab. Gerade in Schwellen- und Entwicklungsl├Ąndern kann allein der finanzielle Aufwand oftmals schlichtweg nicht bew├Ąltigt werden. Was k├Ânnen wir tun? Von allen Kriterien, die sowohl f├╝r Bio- als auch Fairtrade-Produkte gelten, profitieren wir alle. Warum genau werde ich in den n├Ąchsten Blogeintr├Ągen n├Ąher beleuchten. Kurz gesagt, sollte es auch in unserem Interesse sein, dass schonend mit den nat├╝rlichen Ressourcen unseres Planeten und fair mit den Menschen in den Produktionsst├Ątten umgegangen wird. Am Ende haben wir doch alle etwas davon, wenn Frieden herrscht und die Erde auch noch f├╝r unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel*innen bestehen bleibt. Damit sich die Firmen in den Produktionsl├Ąndern die Umstellung leisten k├Ânnen, m├╝ssen sie genug Einnahmen erwirtschaften, die die Kosten aber auch ihre Ausgaben decken. Die daf├╝r n├Âtigen Summen, h├Ąngen wiederum von der Nachfrage in den Konsuml├Ąndern ab. Je mehr Menschen hier auf nachhaltige Kleidung umsteigen, desto mehr lohnt sich die Produktion eben dieser G├╝ter. Und zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis: Nachhaltige Mode kostet l├Ąngst nicht mehr zwangsl├Ąufig das Doppelte. Ein Blick auf entsprechende Anbieter*innen lohnt sich also. Vor allem jetzt zu Weihnachten :)
11.12.16, 12:13 Amira Jehia
108 Unterst├╝tzer*innen 124 Fans 118 prosumierte Karma Classics 22,5% unseres Fundingziels Das ist die Bilanz am heutigen 3. Advent. B├Ąm! Wir sind absolut gl├╝cklich und dankbar f├╝r jeden und jede einzelne von euch! :) Vielen vielen Dank f├╝r eurer Vertrauen und daf├╝r, dass euch Nachhaltigkeit und Fairness genauso viel bedeuten wie uns! Diese Kampagne ist wieder wie die erste Kampagne . Noch nie haben wir so viel Zeit in die Gestaltung und die Vorbereitung gesteckt wie in diese. Die Welten (gr├╝n und blau), in denen ihr den neuen Schuh sehen k├Ânnt, haben wir handgebastelt und abfotografiert, wir sind nach Pakistan gefahren und haben die Webserie GIVE & TAKE gedreht und vieles mehr. Umso dankbarer sind wir f├╝r dieses positive Feedback von euch! Um euch an unserer Freude teil haben zu lassen aber auch ein paar mehr Hintergrundinformationen zu geben, waren Shai und ich gestern Live bei Facebook . Das Video k├Ânnt ihr euch auf unserer Facebook-Seite auch nachtr├Ąglich noch anschauen. Au├čerdem haben wir in der vergangenen Woche den zweiten Teil von GIVE & TAKE ver├Âffentlicht. Diesmal zur Baumwollernte . Und heute noch geht es weiter mit der Frage wie "gr├╝n" ist unsere Baumwolle? Das Video findet ihr am Nachmittag auf Facebook oder unserem YouTube-Kanal . Schaut doch mal vorbei. Wenn ihr uns dabei unterst├╝tzen wollt, die Mindestmenge von 500 Paar zu erreichen, teilt unsere Videos uns macht m├Âglichst viele Menschen auf uns aufmerksam. Wir freuen uns ├╝ber jede Form der Unterst├╝tzung! Habt einen wundervollen gem├╝tlichen 3. Advent! Euer Classics-Team P.S.: Ihr k├Ânnt uns jetzt auch auf Instagram folgen ;)
04.12.16, 11:44 Amira Jehia
Einen frohen zweiten Advent! Seit etwas mehr als einer Woche l├Ąuft die Kampagne nun und wir haben das erste Achtel geknackt . Wir freuen uns sehr, ├╝ber das Vertrauen und das Interesse an unserer fairen Alternative. Um unsere Schwelle von 500 Paar zu erreichen, brauchen wir eure Hilfe. So k├Ânnt ihr uns unterst├╝tzen : Verschenkt ein Paar der Classics zu Weihnachten Teilt unser Kampagnenvideo und unsere Webserie auf Facebook oder Instagram Erz├Ąhlt den Menschen von uns, die sich f├╝r nachhaltige Mode interessieren Erz├Ąhlt auch denen von den Classics, die sich damit noch nicht besch├Ąftigen Gebt uns Tipps an wen wir uns wenden k├Ânnen, um unsere Kampagne noch mehr zu verbreiten Unser Geschenk zum zweiten Advent: Der erste Teil unserer Webserie GIVE & TAKE . Wir stellen euch das erste Fairtrade Baumwollkollektiv Pakistans vor. Und das ist interessant f├╝r euch weil? Weil hier die Baumwolle angebaut und geerntet wird, die n├Ąchstes Jahr in eure Summer Classics flie├čt. Die Folge stellt sich au├čerdem die Frage, was die Bauern eigentlich von Fairtrade haben . Schaut rein! Habt einen wundervollen Sonntag! Euer ClassicsTeam
27.11.16, 09:40 Amira Jehia
Liebe Unterst├╝tzer*innen, heute gehen wir mit unserer ersten eigenen Webserie an den Start! Im November sind wir den Spuren der Karma Classics gefolgt und haben uns angeschaut, wer wirklich von Fairtrade profitiert. Was wir gesehen und erlebt haben, zeigen wir euch ab heute bei GIVE & TAKE - Pakistan . Heute seht ihr das Intro. Die erste Folge kommt am Mittwoch. Wir hoffe, dass es euch Einblicke verschafft, die den meisten Konsument*innen verborgen bleiben. Und nicht vergessen: Wir m├╝ssen mindestens 500 Paar prosumieren, damit wir in die Produktion gehen k├Ânnen. Teilt die Kampagne also gerne und erz├Ąhlt allen davon! Euer Classics-Team

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

38.512.433 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.489 erfolgreiche Projekte
755.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH