Crowdfunding beendet
Wildhecken schützen das Klima, weil sie langfristig CO2 binden. Und Wildhecken sind unverzichtbar für die heimische Artenvielfalt. Diese Vielfalt ist durch die Industrialisierung der Landwirtschaft bedroht. Nur gemeinsam können wir die Wende schaffen! Als Heckenretter wollen wir zusammen mit den Landwirt*innen einen regionalen Kreislauf rund um die Anpflanzung, Pflege und Ernte von Wildhecken entwickeln. Mit dieser Kampagne und dem Kauf unserer Produkte unterstützt du unsere Naturschutzarbeit.
18.848 €
Fundingsumme
207
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Keep on PUNCHing - für Klimaschutz und Artenvielfalt
 Keep on PUNCHing - für Klimaschutz und Artenvielfalt
 Keep on PUNCHing - für Klimaschutz und Artenvielfalt
 Keep on PUNCHing - für Klimaschutz und Artenvielfalt

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.10.20 19:27 Uhr - 30.11.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2020 - November 2021
Startlevel 10.000 €

Wir führen den TOFTE Punsch-Sirup als neues Winter-Produkt in den Markt ein und erfüllen trotz Corona unser Impact-Versprechen für 2020.

Kategorie Social Business
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Als Heckenretter verbinden wir Naturschutz mit Genuss. Wir machen Produkte aus heimischen Superfruits wie Holunder, Hagebutte, Schlehe oder Brombeere. Gestartet sind wir 2019 mit Eis am Stiel. Wir machen das, weil es lecker ist. Aber auch weil wir damit die Natur schützen wollen. Denn alle diese Früchte wachsen in Wildhecken und werden kaum noch geerntet. Viele Landwirt*innen betrachten die Hecken deshalb als wertlosen Störfaktor. Das wollen wir mit eurer Hilfe ändern! Wir sind überzeugt davon, dass wir die Natur heute am besten schützen können, indem wir sie nachhaltig nutzen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist, dass moderne Landwirtschaft und Naturschutz sich nicht ausschließen. Nicht nur unsere heimische Tierwelt leidet unter den zunehmenden Monokulturen. Wir alle, ob wir in der Stadt oder auf dem Land leben, profitieren von dem Erholungswert einer abwechslungsreichen und lebendigen Agrarlandschaft. Damit diese erhalten bleibt, brauchen Landwirt*innen unsere Unterstützung. Denn Knicks und Wildhecken wollen gepflegt werden und Gesetze allein reichen dafür nicht. Wir helfen Verbraucher*innen ihre Wertschätzung für die Natur zu zeigen, indem sie Tofte-Produkte kaufen oder als Heckenretter*innen selbst aktiv werden. Und indem wir ein Nutzungskonzept für Erntehecken entwickeln, geben wir Landwirt*innen einen ökonomischen Anreiz, Wildhecken anzupflanzen und besser zu pflegen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Klimawandel, Artensterben - es ist jetzt Zeit zu handeln! Jedes Mal, wenn Ihr ein Tofte-Produkt genießt, leistet ihr ganz nebenbei einen handfesten Beitrag zum Naturschutz. Und als Heckenretter*innen pflanzen wir nicht nur jetzt schon Sträucher: Indem wir das Thema Wildhecken mit attraktiven Produkten kombinieren, machen wir breite Öffentlichkeitsarbeit für Klimaschutz und mehr Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Mit dem regionalen Heckenkreislauf entwickeln wir außerdem ein konkretes Modell, wie Landwirtschaft und Naturschutz Hand in Hand gehen können. So können wir Verbraucher*innen gemeinsam mit Landwirt*innen wieder dafür sorgen, dass es eine Freude ist, durch die Lande zu spazieren - weil die Bienen in der Hecke summen und über dem Feld die Lerche trällert...

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Als Social Start-up hat Tofte das Corona-Jahr bislang ohne Hilfen überlebt. Aber wir haben nun keine Reserven mehr für weiteres Wachstum. Deshalb brauchen wir euch!

Das Geld für die Strauch- und Heckenpatenschaften geht direkt an den Heckenretter e.V.

1. Fundingziel
Mit eurer Hilfe können wir den Punsch-Sirup, den wir im vergangenen Winter erfolgreich angetestet haben, erstmals in größeren Mengen produzieren und über die Crowdfunding-Kampagne und unsere Gastro-Partner verkaufen. Mit dem gesteigerten Umsatz und eurer direkten Unterstützung erfüllen wir so unser Impact-Versprechen und pflanzen im kommenden März eine weitere Wildhecke. Auf dem Bio-Obsthof Quast im Alten Land ist dafür schon ein Platz für uns reserviert. Denn Obstbauer Jörg möchte gerne die Biodiversität seiner Apfelplantagen noch steigern.

2. Fundingziel:
Wenn wir mit eurer Hilfe das zweite Fundingziel erreichen, machen wir 2021 mit viel Elan weiter. Neben dem Punsch-Sirup steigern wir den Absatz von unerem Eis am Stiel durch die Anschaffung von 20 weiteren Verkaufstruhen. Das To-go-Geschäft funktioniert auch, wenn Corona weiter anhalten sollte. So bekommen wir Luft, um den nächsten Schritt im Heckenkreislauf zu gehen und gemeinsam mit Agroforst-Experten den Prototypen einer Erntehecke zu entwickeln. Dieser Prototyp soll den Landwirten helfen, mehr Artenvielfalt auf ihre Äcker zu bringen und ihnen durch extensive Nutzung gleichzeitig einen ökonomischen Mehrwert bieten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Alex und hatte die Idee, ein leckeres Eis zu machen, um Wildhecken zu schützen. Als Journalistin habe ich viel über Natur und Nachhaltigkeit geschrieben und manchmal auch Sozialunternehmer porträtiert. Irgendwann wollte ich selbst eine sein. Im April 2019 habe ich aus eigener Kraft die "Ideen müssen wachsen GmbH" gegründet. Im März 2020 kam ein gemeinnütziger Verein hinzu, weil inzwischen viele Heckenretter*innen hinter der Idee von Tofte stehen. Zwei davon, Nele und Timo, lernt ihr im Crowdfunding-Film kennen.
Nele ist Psychologin und Hobby-Imkerin. Sie glaubt wie ich an die seelisch heilsame Wirkung von Naturerlebnissen und arbeitet stark daran mit, den Heckenkreislauf zu schließen. Timo ist zweiter Vorsitzender unseres Vereins und hat die Marketing-Strategie für Tofte-Eis entwickelt. Wir teilen die Überzeugung, dass es in der Wirtschaft nicht immer um den größten Profit gehen muss.
Ich habe mich seit meiner Kindheit ehrenamtlich engagiert und leider oft erlebt, dass Gesetze nicht reichen, um die Natur zu schützen, weil sie gegenüber ökonomischen Interessen den kürzeren zieht. Deshalb war es mir wichtig, den Naturschutz direkt ins Geschäftsmodell einzubauen. Ich habe in meinem Leben verschiedene Projekte gemanaged, ein Café geführt, Vereinsgeschäfte organisiert und Redaktionen geleitet. Meine Stärke ist die Vielseitigkeit und dass ich Lust habe auf komplexe Herausforderungen.

Für das tolle Pitch-Video bedanke ich mich herzlich bei Christian Schleisiek für das gute Auge und die ruhige Hand! Das hat Spaß gemacht!

Im Film seht ihr ein paar tolle Luftaufnahmen von Knicks - den typisch norddeutschen Wallhecken. Sie wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Christian Kaiser / http://www.kaiser-photography.de/

Die Fotos von unseren Pflanzaktionen macht Jo Larsson / http://www.jolarsson.com/
Er igehört zu den Fotografen, die unsichtbar sind und trotzdem mittendrin. Danke, Jo!

Unterstützen

Kooperationen

Hamburg Kreativ Gesellschaft

Die Keep on punching-Kampagne wäre nich möglich ohne die Hamburger Crowdfunding-Kampagnenförderung der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

Farm Food Climate Challenge

Wir sind stolz darauf, in das Accelerator-Programm für klimapositive Ernährung und Landwirtschaft aufgenommen worden zu sein. Zusammen mit 100+ Initiativen, die am selben Ziel arbeiten wie wir: einer enkeltauglichen Zukunft!

SEND e.V.

Das Social Entrepreneurship Netzwerk ist die erste Anlaufstelle für Sozialunternehmen in Deutschland. Social Entrepreneure wollen gesellschaftliche Herausforderungen mit unternehmerischen Mitteln lösen. #gemeinsamwirken

Teilen
Keep on PUNCHing - für Klimaschutz und Artenvielfalt
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren