Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
KIDDYHOME - Unfallprävention für KINDER
Wir möchten Kinder vor Unfällen, Verletzungen oder sogar den Tod schützen. Mit unserem Sicherheitscheck für Kinderhaushalte In- und Outdoor möchten wir Eltern die Möglichkeit geben aus externer und erfahrener Sicht die Umgebung Ihrer Kinder auf Gefahrenquellen zu überprüfen. Mit einer Checklist, entwickelt von/mit Medizinern aus der Kinderunfall-Ambulanz und einem langjährigen, ängstlichen, fürsorglichen und geschulten Auge, überprüfen wir jeden Winkel der Häuser, Wohnungen und Gärten.
Bonn
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 KIDDYHOME - Unfallprävention für KINDER

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.09.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Start ab sofort ab Liquidität
Fundingziel 6.000 €
Stadt Bonn
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Jedes Jahr verletzen sich in Deutschland 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren - und nirgendwo ist die Gefahr für Kinder so groß wie im Straßenverkehr, glauben Eltern. Eine Umfrage GfK Finanzmarktforschung zeigt jedoch, dass die Realität ganz anders aussieht

85 Prozent schätzen das Risiko im Verkehr besonders hoch ein. Das eigene Zuhause beunruhigt Eltern hingegen kaum: So meinen 82 Prozent der Eltern, dass das Unfallrisiko für ihr Kind zu Hause oder im Garten gering ist

Die meisten Unfälle geschehen im eigenen Haushalt!

Ein gutes Drittel der Kinder (34 Prozent) hatte bereits einen Unfall. Dabei sind 60 Prozent der Unfälle zu Hause passiert, nur 14 Prozent dagegen im Straßenverkehr. Bei Kindern im Alter ab sechs Jahren nahm der Anteil der Verkehrsunfälle zwar zu, aber doppelt so häufig passierten Unfälle im eigenen Heim und in der Freizeit. Kinder bis fünf Jahre erlitten zu 66 Prozent Unfälle zu Hause.

Wir wollen Kinder und Eltern davor bewahren dass etwas passiert denn viele Gefahrenquellen sind (uns) bekannt und viele Verletzungen und Unfälle können im Vorfeld bereits mit extrem geringen Aufwand vermieden werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind alle Haushalte und Umgebungen in welchem sich Kinder aufhalten. Vom privaten Haushalt (Haus und Wohnung), Garten, bis hin zu öffentlichen Einrichtungen suchen wir nach Gefahrenquellen, weisen darauf hin oder versuchen diese zu eliminieren.

Immer mit einem einzigen Ziel im Hintergrund: Kinder vor Unfällen und Verletzungen zu schützen!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir denken dass JEDES Kind auf der Welt es verdient hat dass man darauf achtet dass nichts passiert.

Wir können unsere Kinder nicht vor allem beschützen aber kennt man Gefahrenquellen, kann man diese zumindest beseitigen damit diese Gefahr schon mal aus der Welt geschaffen ist.

Jeder Vater und jede Mutter kennt den "Stich durchs Herz" wenn sein Kind sich verletzt. Mal lacht man kurz später wieder, mal muss man zum Arzt, mal in die Klinik und mal geht es leider auch sehr böse aus.

Unterstützen Sie uns unser Projekt zu verwirklichen denn wir kennen das Gefühl, wenn etwas passiert und es gibt diesen Weg das Risiko zu vermindern und ohne finanzielle Starthilfe (bzw. sogar laufende) werden wir unser Projekt nicht umsetzen können.

Mit unseren Sicherheitschecks für Kinderhaushalte!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten uns Vollzeit mit der Überprüfung von Kinderhaushalten beschäftigen. Täglich von Haus zu Haus fahren, nach Gefahrenquellen suchen, Berichte erstellen und helfen, die identifizierten Gefahren zu eliminieren.

Trotz unseres Traums, der im Grunde nur ein wesentliches Ziel verfolgt, nämlich Kinder vor Unfällen zu beschützen, müssen auch wir von irgendetwas leben, die Werbung für unser Projekt finanzieren, Benzin für die Fahrten zu Kunden tanken, Webmaster bezahlen, Flyer drucken, Büromiete zahlen und tausend andere Dinge mehr die uns Geld kosten um dieses Projekt ins Leben zu rufen.

Ganz offen und ehrlich gesagt: Ohne Ihre Unterstützung schaffen wir das nicht aus eigenen Mitteln!

Neben dem Aufbau unseres Konzeptes bauen wir aktuell auch gerade eine, App welche im Zuge der Begehungen, automatisiert Gefahrenquellen dokumentiert, im Bericht erfasst und Vorschläge zur Beseitigung der Gefahrenquellen generiert. Das alles kostet Geld und wir können das nicht selbst bewerkstelligen.

Ohne Ihre Unterstützung schaffen wir das nicht und auch wenn nur ein einziges Kind pro Woche vor einem schrecklichen Ereignis bewahrt wird hat es sich doch schon gelohnt, oder?

Egal wie viel Sie dazu beitragen können oder wollen, wir sind dankbar über jegliche Unterstützung denn das zeigt uns: "Macht weiter mit der Idee und geht bloß nicht zurück in Eure Konzern-Jobs denn dort könnt ihr kein einziges Kind vor Unfällen beschützen".

Wer steht hinter dem Projekt?

Eine kleine Gruppe von Eltern die sich zur Lebensaufgabe machen möchte Kinder vor Unfällen und Verletzungen zu beschützen.

Impressum
Kiddyhome - eine Initiative der indirecto Deutschland Bonn
Beran Michael
Im Rosenberg
53179 Bonn Deutschland

Steuernummer 206/5021/2602

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.068.380 € von der Crowd finanziert
4.828 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH