Crowdfunding beendet
Die Kidical Mass gibt den Kindern eine Stimme im Verkehr. Wir haben die Vision, dass sich alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbständig zur Fuß oder mit dem Fahrrad bewegen können.Wir fordern kinderfreundliche, grüne Orte, in denen es viele und vielfältige Freiräume zum Spielen und für ein soziales Miteinander zwischen allen Generationen gibt. Mit unserem Kampagnenmaterial wollen wir die Straßen noch bunter machen! Seid auch ihr dabei!
2.205 €
Fundingsumme
54
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kidical Mass - Straßen sind für alle da
 Kidical Mass - Straßen sind für alle da
 Kidical Mass - Straßen sind für alle da
 Kidical Mass - Straßen sind für alle da
 Kidical Mass - Straßen sind für alle da

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 25.11.22 10:07 Uhr - 11.12.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum sind schon dabei
Kategorie Umwelt
Stadt Köln

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Kidical Mass ist eine weltweite Bewegung.
Seit 2017 gibt es sie auch in Deutschland. Bei bunten Fahrraddemos erobern Radfahrende von 0 bis 99 Jahren die Straßen. Das Format hat Kinder und nachhaltige Mobilität im Fokus.

Die Kidical Mass erobert die Straße

90.000 Kinder, Jugendliche, Familien und Freund*innen machten sich am 14./15. Mai und am 24./25. September 2022 bei der Kidical Mass für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr stark. Bei über 400 bunten Fahrraddemos in kleinen und großen Städten forderten sie eine kinderfreundliche Verkehrspolitik.

Es geht mit viel Schwung weiter: Am 5. - 7. Mai 2023 wird es die nächsten Kidical Mass Aktionstage geben. Seid dabei! Denn von kinder- und fahrradfreundlichen Orten profitieren wir alle.

Mehr Infos zur Kidical Mass www.kinderaufsrad.org

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Straßen sind für alle da

Kinder sind nicht nur niedlich. Sie brauchen Rechte, die sie im Straßenverkehr schützen. Deshalb fordert das bundesweite Kidical Mass Aktionsbündnis, dass das Straßenverkehrsrecht komplett umgekrempelt wird. Allen voran muss der Schutz der Kinder in den Fokus gerückt werden. Alle Kinder und Jugendlichen sollen sich sicher und selbstständig mit dem Fahrrad und zu Fuß bewegen können. Egal ob auf dem Weg zur Schule, zu Freund:innen, zum Sportverein oder Spielplatz.

Die Forderung des Kidical Mass-Aktionsbündnisses: Ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht.
Das neue Straßenverkehrsrecht muss u.a.

  • die Schutzbedürftigkeit von Kindern in den Mittelpunkt stellen und Vision Zero – null Verkehrstote und Schwerverletzte – zum Ziel haben und
  • Städten und Gemeinden die Freiheit geben, kinder- und fahrradfreundliche Maßnahmen im gesamten Stadtgebiet umzusetzen und nicht nur an Gefahrenstellen. Sie müssen Tempo 30 ebenso flächendeckend einführen können, wie breite, baulich getrennte Radwege sowie Schulstraßen und Zonen ohne Autoverkehr (temporäre Kfz-Durchfahrtsverbote).

Die Kidical Mass will Verkehrsminister Wissing mit dem Aktionswochenende im Mai 2023 lautstark an die Forderungen erinnern.
Verleiht unseren Forderungen Nachdruck und unterstützt uns mit dieser Kampagne.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Kidical Mass gibt den Kindern eine Stimme im Verkehr, zeichnet ein positives Zukunftsbild, vernetzt und mobilisiert Alt und Jung über die Grenzen der Radszene hinaus.
Wir wollen Kinder als Verkehrsteilnehmer*innen sichtbar machen, für eine nachhaltige Mobilität begeistern und Veränderungen bewirken. Dafür erobern wir die Straßen und brauchen eure Unterstützung.

Vieles wird ehrenamtlich umgesetzt, aber einige Dinge kosten trotzdem Geld. Hier könnt ihr uns unterstützen, damit die Dinge weiter ins Rollen kommen. Jeder Euro hilft ein starkes Zeichen auf die Straßen zu bringen. Und sagt es bitte weiter.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Produktion des Kampagnen- und Werbemittelmaterials verwendet, um die Forderungen der Kidical Mass noch sichtbarer zu machen.
Hier findet ihr unsere gesamten Forderungen https://kinderaufsrad.org/aktionsbuendnis/forderungen/

Alle Spenden gehen 1:1 in das Kampagnenmaterial für die lokalen Initiativen des Kidical Mass Aktionsbündnisses.

Wer steht hinter dem Projekt?

Herzstück des Kidical Mass Aktionsbündnisses sind über 300 lokale Organisationen, Initiativen und vor allem sehr viele Privatpersonen, die sich ehrenamtlich engagieren. Ein einzigartiges Netzwerk, dezentral, selbstorganisiert und gemeinsam stark.

Unterstützt von vielen tollen Menschen.

Azra, Unterstützerin Kidical Mass
„Für mich bedeutet Radfahren Selbständigkeit und Freiheit. Das möchte ich auch für meine Kinder“

Julia Hagedorn, Hebamme und Mitorganisatorin Kidical Mass Augsburg
"Ich unterstütze die Kidical Mass, weil Kinder die Zukunft sind. Die beste Motivation für die Verkehrswende ist die Sicherheit unserer Kinder!"

Ann-Kathrin Schneider, Politische Geschäftsführerin des ADFC „Ich unterstütze die Kidical Mass, weil ich finde, dass Radfahren mit Kindern sorgenfrei möglich sein muss. Dafür brauchen wir dringend ein modernes, kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht.“

Eckart von Hirschhausen, Arzt, Wissenschaftsjournalist und Gründer der Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen
"Wir müssen die Innenstädte sicher fürs Radfahren machen! Radfahren bedeutet nicht nur Mobilität, sondern ist auch wichtig für die kindliche Entwicklung – und selbstständig mobile Kinder schützen gleichzeitig unser Klima. Deshalb unterstütze ich die Kidical Mass.“

Katja Diehl, Mobilitätsexpertin
„Wir brauchen solche Tage wie die Kidical Masses sie erschaffen, um einmal in der Realität die Zukunft einer freien Mobilität mit unseren Kindern erleben zu können.“

uvm https://kinderaufsrad.org/aktionsbuendnis/gesichter-der-kidical-mass/

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kidical Mass - Straßen sind für alle da
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren