Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
KlangKörper2013-ein inklusives und generationsübergr. Tanzprojekt
KlangKörper2013 ist ein inklusives generationsübergreifendes Musik- und Tanztheaterprojekt. Wir verbinden 100 Menschen miteinander, die im Alltag keine Berührung haben. Mit dem Mittel der Musik und Bewegung bringen wir unterschiedlichste Gruppen (Grundschüler, Hauptschüler, Förderschüler, Gymnasialschüler, erwachsene Menschen mit Behinderung und Landfrauen) zusammen, erarbeiten innerhalb eines halben Jahres miteinander eine Choreographie und ein Projekt auch um die Bühne herum.
Hannover
5.415 €
5.000 € Fundingziel
110
Fans
20
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 KlangKörper2013-ein inklusives und generationsübergr. Tanzprojekt

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.05.12 12:50 Uhr - 20.07.12 23:59 Uhr
Fundingziel 5.000 €
Stadt Hannover
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

In dem Projekt geht es um gelebte Inklusion. Darüber hinaus spielt bei uns das Stichwort "Beteiligungskompetenz" eine existenzielle Rolle. Wir beziehen alle unsere unterschiedlichen Teilnehmer von Anfang an in alle Projektprozesse auf und neben der Bühne mit ein. Wir fördern und fordern sie, wir hören ihnen zu und nehmen ihre Bedürfnisse ernst. Bei allen entsteht ein neues Selbstbewusstsein, (Selbst-)Disziplin wird entwickelt und viele erfahren im Rahmen des Projekts erstmals Wertschätzung und Respekt. Inklusion bedeutet bei uns, dass jede Gruppe dabei sein kann und die selbe Rolle spielt. Dadurch identifitieren sich alle sehr stark mit dem Projekt und bringen es am Ende in ca. 3 Aufführungen auf eine große Bühne um es einem großen Publikum zu präsentieren. Um das Projekt zu realisieren benötigen wir ca. 210.000 EUR!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppen des Projekts sind unmittelbar Menschen aus unterschiedlichsten Gruppen. Wir verbinden jung und alt, Stadt und Land, Menschen mit und ohne Förderbedarf, Menschen mit und ohne Behinderung miteinander. Jede Gruppe kann dabei sein und spielt dann die selbe entscheidende Rolle.
Zielgruppe am Ende bei den Aufführungen sind wiederum Menschen aller Art: Angehörige der Teilnehmer, Menschen, die Tanz lieben, Musik gern hören und Beides gern auf der Bühne erleben und Menschen, die neugierig sind, welches Ergebnis der Projektprozess auf die Bühne bringt.
Ziele von "KlangKörper" sind vielfältig: Mit Hilfe der "Beteiligungskompetenz" beziehen wir alle Menschen in alle Projektprozesse mit ein: wir nehmen sie ernst, verwenden ihre Ideen auf und neben der Bühne und versuchen, diese auch in das professionelle Endprodukt mit einfließen zu lassen. Dadurch erfahren sie Wertschätzung und der gesamte Prozess mit hin bis zur Aufführung am Ende lässt bei allen Beteiligten das Selbstbewusstsein enorm ansteigen. Insbesondere bei den jugendlichen Teilnehmern führt dies auch nachhaltig dazu, dass sie gut vorbereitet sind für den weiteren Schulverlauf (bei Förderschülern teilweise auch die Rückführung in die Regelschule), sowie Ausbildung und Berufsleben. Die jungen Menschen erfahren von den Landfrauen, wie bedeutsam Selbstdisziplin sein kann und zu welchem Erfolg dies tatsächlich führt. Auf der anderen Seite bedeutet das Projekt für die Seniorinnen auch, dass sie sich mitten im Leben befinden, sie lernen durch die Verbindung zu den jungen Menschen das heutige Leben der jungen Genaration ganz neu kennen. Ein weiterer Aspekt betrifft die Gruppe er erwachsenen Menschen mit Behinderung. Sie erarbeiten sich eine Choreographie und spulen sie Probe für Probe extrem zuverlässig ab - eine Eigenschaft, die vielen anderen Teilnehmern fehlt und die hier erleben, wie wichtig dies aber für ein funktionierendes Kunstwerk auf der Bühne ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

"KlangKörper2013" sollte man unterstützen, da hier eine große Anzahl von sehr unterschiedlcihen Menschen extrem nachhaltig profitieren. Darüber hinaus steht am Ende ein wunderbares, berührendes und professionelles Kunstwerk, das viele Menschen auf der Bühne erleben können. Jeder Teilnehmer des Projekts, das gesamte Projektteam, aber auch alle Besucher werden berührt und erfahren ein einmaliges Erlebnis. Die 100 Teilnehmer des Projekts, die aus ganz Niedersachsen zusammen kommen, finden Freunde, erfahren Wertschätzung, lernen Selbstbewusstein und Respekt für einander - alles Eigenschaften, die durch das eigene intensive Erleben über den Projektzeitraum von einem halben Jahr sehr stark verinnerlicht werden und für den weiteren Lebensverlauf in jeder Hinsicht wertvoll und hilfreich sind. Gelebte Inklusion als Teil des Alltags - in das Curriculum der jeweiligen Institution integriert lässt möglichst viele Menschen über einen möglichst langen Zeitraum von dieser Wirkung profitieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir von dem Geld die im Rahmen des Projekts entstandenen Kosten tragen können. Dies sind auf der einen Seite die Honorarkosten für Orchester/künstlerische Leitung/Projektleitung/Marketing/Projektassistenz. Der andere große Teil des Geldes fließt in die gesamte Logistik: Technik (Licht/Ton/Bühne) bei den Veranstaltungen, Miete der Proben- und Veranstaltungsorte, Fahrtkosten (hohe Summe wegen der Verteilung der Gruppen über das gesamte Bundesland), Marketing (Flyer, Fotos, Doku, Plakate Programmheft u.a.), Versorgung der Teilnehmer während der Proben, Nebenkosten wie Versicherungen u.a.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen alle Partner (Schulen, Lebenshilfe, Landfrauen u.a.) sowie die Initiatoren von OpusEinhundert.
OpusEinhundert (www.opuseinhundert.com) ist eine Plattform für inklusive, generationsübergreifende Musik-, Tanz- und Theaterprojekte mit mehr als 100 Beteiligten. Wir sitzen in Bremen, arbeiten jedoch in Niedersachsen - verbinden dort jung und alt, Stadt und Land, junge Menschen mit und ohne Förderbedarf, erwachsene Menschen mit und ohne Behinderung miteinander. Wir arbeiten nach dem Prinzip der Beteiligungskompetenz, beziehen alle unsere Teilnehmer so vielfältig wie möglich in alle Prozesse der Projekte mit ein. Auf und neben der Bühne, davor und dahinter. So entsteht Identifikation und Selbstbewusstsein in hohem Maße, Eigenschaften, die die Beteiligten hier teilweise zum ersten Mal in ihrem Leben erfahren. Von deren Entstehung in dieser Form profitieren sie sehr nachhaltig und können es in ihrem Alltag auch nach Projektende in zahlreichen Situationen ihres Alltags einsetzen. Unsere Projekte dauern auch in der Regel mindestens ein halbes Jahr, damit diese Prozesse möglich sind: es müssen Grenzen überwunden werden, die Menschen zusammenwachsen - es muss eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre geschaffen werden und trotz der Einbeziehung der Ideen aller Teilnehmer steht als Ziel ein professionelles Kunstwerk, das auf einer großen Bühne einem breiten Publikum präsentiert wird.

Partner

Im Mittelpunkt der Arbeit der Georg-Elser-Hauptschule Berenbostel steht die Stärkung
von Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbsttätigkeit
und Selbständigkeit. Berufsorientierung und -vorbereitung gehört zu den Zielen der Arbeit.

Das Tagungshotel Meerblick ist ein Ort zum Reflektieren, Kräfte sammeln und Innehalten. Auch für Arbeitstreffen der Projekte von OpusEinhundert war das Hotel schon mehrfach Gastgeber und ist so ein wertvoller Partner.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.099.565 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH