<% user.display_name %>
Knärzje ist das in dieser Form erste Zero-Waste-Bier Deutschlands, das mit aussortiertem Brot gebraut wird. Daher auch der Name „Knärzje", denn dieser ist hessische/pfälzische Mundart und meint das Brotendstück. Für uns steht das Knärzje damit aber auch symbolisch für die Lebensmittelverschwendung, denn unglaubliche zwei Millionen Tonnen Backwaren landen jährlich in Deutschland im Müll, obwohl sie noch einwandfrei genießbar wären. In jeder unserer Flaschen Bier retten wir eine Scheibe davon!
15.964 €
20.000 € 2. Fundingziel
546
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Knärzje
 Knärzje
 Knärzje
 Knärzje

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.09.19 11:45 Uhr - 29.10.19 12:00 Uhr
Realisierungszeitraum früher Winter 2019
Fundingziel 10.000 €

Yeah! Wir können unser Helles & Pils in einer größeren Gipsy-Brauerei brauen und durch eure Vorbestellungen wertvolles Feedback in Sachen Geschmack einholen!

2. Fundingziel 20.000 €

Oh Yeah! Wir können nicht nur unser Knärzje erneut brauen, sondern auch die ersten Schritte in Richtung Bio-Zertifizierung und Testlistung im Handel gehen.

Kategorie Food
Stadt Frankfurt am Main
Worum geht es in dem Projekt?

Knärzje ist ein Zero-Waste-Bier, gebraut mit aussortiertem Brot. Daher auch der Name „Knärzje“, denn damit meint man in Hessen und der Pfalz das Endstück eines Brotlaibs. Für uns steht das Knärzje damit aber auch symbolisch für die Verschwendung von Lebensmitteln. Unglaubliche 2 Mio. Tonnen Backwaren landen jährlich im Müll, obwohl sie noch einwandfrei genießbar wären. Wir werfen für die Tonne bestimmtes Brot in den Braukessel, um Genuss zu ermöglichen und Verschwendung zu reduzieren. Ein Brotbier für mehr Lebensmittelwertschätzung!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, Genuss und Nachhaltigkeit zusammenzubringen. Und damit richten wir uns prinzipiell an alle Menschen, die genau darauf Lust haben! In der Regel sind das Nachhaltigkeitsinteressierte, BierliebhaberInnen und Genussmenschen. Und hoffentlich auch du?

Unsere Versprechen:

  • Einzigartiger Genuss: Kein Standard-Bier, sondern etwas Besonderes mit einer außergewöhnlichen Zutat.
  • Echte Nachhaltigkeit: Jede Flasche leistet einen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung.
  • Große Wirkung: Anstoßen, um etwas Größeres anzustoßen. Bier trinken für eine bessere Welt.
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • weil du gerne Bier trinkst
  • weil du gerne besonderes Bier trinkst
  • weil du etwas gegen Lebensmittelverschwendung hast
  • weil du helfen möchtest, kreative Food-Ideen umzusetzen
  • weil du der Meinung bist, dass Genuss und Nachhaltigkeit wunderbar zusammenpassen
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Erreichen des 1. Fundingziels können wir eine größere Menge unseres Brotbieres in einer Lohnbrauerei brauen, um noch mehr Menschen den Genuss des Knärzje zu ermöglichen. Hiermit haben wir auch die Möglichkeit, wertvolles Feedback im Hinblick auf Idee, Geschmack und Umsetzung einzuholen und uns für die weitere Skalierung zu wappnen.

Mit dem Erreichen des 2. Fundingziels können wir neben dem erneuten Brauen unseres Knärzje Helles und Pils auch die ersten Schritte in Richtung Bio-Zertifizierung und größerer Testlistung im Einzelhandel gehen, da wir damit einhergehende Kosten für Beratung und Vorbereitung abdecken können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Zuallererst natürlich die Gründer der Knärzje GmbH, Daniel und Ralf. Daniel engagiert sich schon seit Jahren gegen die Lebensmittelverschwendung – ob ehrenamtlich als Vorstand des eigenen gemeinnützigen Vereins ShoutOutLoud mit u.a. dem Resteküche-Foodtruck (auch hier erfolgreich gecrowdfunded), als Autor des Buches „Weil wir Essen lieben“ oder als Redner & Coach in Zero-Foodwaste-Workshops. Ralf ist Führungskraft im Digitalbereich eines großen Lebensmittel­einzelhändlers und hat durch seine Tätigkeit einen engen Bezug zu nachhaltigen Produkt­innovationen.

Dass es das Bier in seiner jetzigen Form aber so überhaupt gibt und nicht nur eine verrückte Idee geblieben ist, haben wir Tobi zu verdanken – er ist Brauer bei Brewids Getränkespezialitäten & BrauStil und war von Anfang an aufgrund des kreativen Ansatzes Fan vom Knärzje. Und daneben wären die Flaschen nicht das, was sie jetzt sind, ohne die kreative Arbeit von Bene, unserem Grafikdesigner, aus dessen "elektronischer Feder" das Etikett und weitere Marketingmaterialien stammen.

Website & Social Media
Impressum
Knärzje GmbH
Daniel Anthes
Roßdorfer Straße, 25
60385 Frankfurt am Main Deutschland

https://www.knaerzje.de/impressum

Kooperationen

Gewinner des Zu gut für die Tonne-Bundespreis

Mit dem Zu gut für die Tonne!-Bundespreis zeichnet das Bundesernährungsministerium herausragende Projekte aus, die dazu beitragen Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Wir konnten dieses Jahr erfreulicherweise die Kategorie Produktion gewinnen!