Als Musiker klagen wir gegen die Länder Baden-Württemberg und Bayern. Wir möchten Entschädigung für Auftritte, die in der Coronazeit verboten und abgesagt wurden und damit einen Präzedenzfall für die Musik- und Kulturszene schaffen. Nach der angekündigten und erteilten Ablehnung unserer Klage durch das Landesgericht gehen wir in Berufung. Es erwarten uns Kosten, die wir gerne mit dieser Kampagne finanzieren würden. Danke für Eure Unterstützung.
2.689 €
Fundingsumme
54
Unterstützer:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha / Projektberatung
Dieses Mal hat es nicht geklappt. Gut zu wissen: Eine zweite Kampagne ist meistens erfolgreicher!