Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Die Diskussion um eine Lernreform an Deutschen Schulen hat durch die PISA-Studie einen machtvollen Impuls erhalten. Heute, nach mehr als zehn Jahren des institutionellen Nachdenkens, müssen viele der halbherzig begonnenen Reformversuche als gescheitert gelten. Nach wie vor geht es darum, einen gangbaren Weg aus der bestehenden Misere zu finden. Dazu wird nachfolgend das ganzheitliche Lernkonzept KOSIMA vorgestellt. Um KOSIMA transparent zu machen, ist eine Filmdokumentation geplant.
Harsewinkel
1.095 €
950 € Fundingziel
38
Fans
22
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Schule macht Freude! Dokumentarfilm „Lernen mit KOSIMA”

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.12.2013 12:30 Uhr - 31.01.2014 23:59 Uhr
Fundingziel 950 €
Stadt Harsewinkel
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Als engagierter Lehrer habe ich es - zunächst allein - unternommen, das ganzheitliche Lernkonzept KOSIMA zu entwickeln. KOSIMA ist ein Akronym und steht für "Kreativ sein", "Organisieren", "Selbstständig arbeiten", "Interessen folgen", "Miteinander", "Aktiv sein". Kurz gesagt arbeitet das Konzept fächerübergreifend, selbstorganisiert und handlungsorientiert. Mit diesen Merkmalen stellt es die Person des Schülers in den Mittelpunkt und ist geeignet, viele Nachteile des traditionellen Unterrichts zu vermeiden.

Die zunächst praktischen Versuche KOSIMA zu entwickeln haben sich im Verlauf eigener Unterrichtserfahrungen zu einem Handlungsmodell verdichtet. Dieses Handlungsmodell wird im Unterricht gelebt, d.h. von den Schülern und dem Lehrer situativ „hergestellt“. Der beste Weg mitzuteilen, worum es in diesem Projekt geht ist, den realen Unterricht zu dokumentieren und damit die Lernmethode für Betrachter anschaulich und nachvollziehbar zu machen. Hierzu habe ich im letzten Jahr den Unterricht der 8. Klasse mit einer Digitalkamera begleitet. Das Material soll nun zu einem Dokumentarfilm von 40 Minuten Dauer umgearbeitet werden.

Wir folgen den Schülern auf ihrem Lernweg und lassen sie in Interviews selbst zu Wort kommen. So ist sichergestellt, dass die Anregungen zu einem besseren Lernen von den Schülern selbst kommen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, das Lernkonzept von KOSIMA zu dokumentieren und für praktisch Interessierte zugänglich zu machen. Ein erweiterter Zielhorizont sieht vor, spezielle Aspekte einer gelungenen Unterrichtspraxis zu evaluieren, in ihren Funktionen zu analysieren und langfristig weiter zu verbessern.

Zielgruppe sind zunächst die Schüler als Betroffene, aber auch Beteiligte und Interessierte an verbesserten Bildungsangeboten wie Eltern, Lehrer, Studierende, Wissenschaftler und Journalisten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Erste Ergebnisse zeigen: Wenn es mit KOSIMA gelingt, die schulischen Ziele zu den Zielen der Schüler zu machen, dann werden Lernabsichten selbstständig und beharrlich mit eigener Motivation und durch eigenes Handeln verfolgt. Das Modell „Wissensakkumulation“ weicht dann in unseren Schulen dem Modell „Persönlichkeitsentwicklung“.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Geplant ist, zunächst eine ca. 40 Minuten dauernde und möglichst selbsterklärende Videodokumentation aus dem vorhandenen Bildmaterial zu erstellen.

Nachfolgend geht es darum, die Videodokumentation von KOSIMA zusammen mit einer theoretischen Fundierung in Fachbeiträgen zu veröffentlichen. Die hierdurch angeregte Diskussion soll die Transparenz der Lernmethode fördern und zu einer Evaluation anregen. Perspektivisch verbinde ich damit den Wunsch, weitere Unterstützer für die empirisch bewährte Idee eines fächerübergreifenden, selbstorganisierten und handlungsorientierten Unterrichts zu gewinnen.

Hierzu benötige ich Ihre kollegiale, elterliche aber auch finanzielle Unterstützung. Gerade die wirtschaftliche Unterstützung ermöglicht es, die notwendige Hilfe von „Experten“ einzukaufen und dort Synergien zu generieren, wo die eigenen Kräfte nicht mehr ausreichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Malte Strang - Lehrer
Michael, Julia, Eldan, Erdem, Esra und Gizem - Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse
Förderverein des Gymnasiums Harsewinkel

Projektupdates

15.12.2013

Liebe Fans, liebe Follower! Pünktlich zum Start der Finanzierungsphase habe ich es geschafft, einen Teaser und einen Trailer fertigzustellen :-) Unter der folgenden Adresse könnt Ihr sie Euch ansehen und an Eure Freunde weiterleiten: http://vimeo.com/76043530 http://vimeo.com/81923027 Nun gilt es... wir benötigen Eure Unterstützung!! <3 Vielen herzlichen Dank Malte Strang und der PP-Kurs Klasse 9 des Gymnasiums Harsewinkel

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.951.082 € von der Crowd finanziert
4.267 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

Impressum  |  ANB  |  Datenschutz

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH