Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Journalism
Hilf uns die Reportagen-Seite LiesMich zu retten!
Die Reportage-Plattform LiesMich.me steht vor dem Aus. In einer Artikel-Empfehlung hat sich ein Fehler eingeschlichen - deshalb haben wir jetzt rechtliche Probleme und sollen rund 500 Euro zahlen. Das Geld haben wir nicht. Wir brauchen Deine Hilfe!
Berlin
1,286 €
500 € Funding goal
46
Fans
95
Supporters
Project successful

Project

Funding period 14/10/2016 11:38 o'clock - 11/11/2016 23:59 o'clock
Realisation period 30 Tage
Funding goal 500 €
City Berlin
Category Journalism

What is this project all about?

Am Ende war es nur ein Halbsatz. Doch genau dieser wird uns jetzt leider zum Verhängnis und bedeutet vielleicht das Ende von LiesMich.

Was ist passiert?

Ende Juli haben wir einen viel beachteten Artikel aus dem SZ Magazin empfohlen. Es ist die Geschichte des Arztes Christoph Klein, dem Wiskott-Aldrich-Syndrom und drei toten Kindern.
Wir haben danach Post von einer Anwaltskanzlei bekommen - die Christoph Klein vertritt - und rechtlich gegen uns wegen einer Falschbehauptung vorgehen wĂĽrde. Wenige Stunden Zeit zu antworten, Streitwert: mehrere tausend Euro.

Was haben wir getan?

Wir haben im Teaser fälschlicherweise etwas behauptet, das so nicht gestimmt hat. Das ist nicht aus böser Absicht geschehen - es war ein Flüchtigkeitsfehler. Dieser Satz stand so nicht im Artikel des SZ Magazins und damit waren wir plötzlich rechtlich angreifbar. Später haben wir gesehen, dass die Kanzlei auch gegen andere Medien vorgegangen ist und einen Rechtsstreit mit dem Süddeutsche Zeitung Verlag führt.

Wir haben das der Kanzlei in einem Brief erklärt. Und um Nachsicht gebeten, weil wir LiesMich ehrenamtlich machen, keine riesige Reichweite haben und uns einen Prozess einfach nicht leisten können. Als Zeichen der Einsicht und des Entgegenkommens haben wir den Teaser sofort offline genommen und uns beim Arzt Christoph Klein entschuldigt und ihm eine Unterlassungserklärung zugeschickt. Wir kommen für den Halbsatz also nicht vor Gericht - die Kanzlei besteht allerdings auf einer Zahlungsforderung in Höhe von rund 500 Euro.

What is the project goal and who is the project for?

Wir empfehlen die besten Reportagen im Netz. Das machen wir seit fast fünf Jahren auf www.liesmich.me. Wir wollen das gerne weiter machen - und jede/r ist herzlich willkommen uns jetzt aus der Klemme zu helfen damit wir auch zukünftig unseren kostenlosen Service anbieten können!

Why would you support this project?

Wir machen LiesMich aus SpaĂź und weil wir gerne gute Texte teilen. Jeder von uns wendet pro Woche zwischen zwei und drei Stunden auf, um Texte zu sichten, zu lesen, sie in eigenen Worten zu empfehlen. Die Domain- und Serverkosten bezahlen wir seit Jahren aus eigener Tasche. Wir machen das Projekt, weil wir Fans von groĂźartigen Longreads sind!

Für LiesMich geben wir gerne alles - auch ohne Geld. Aber draufzahlen wollen und können wir leider nicht. Wenn alle unsere Newsletter-Abonnenten/Facebook-Fans und Twitterfollower nur einen Euro zahlen würden, wären wir gerettet.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wir begleichen die Forderung der Rechtsanwaltskanzlei und können danach nahtlos weiterarbeiten - und euch weiter die besten Reportagen der Wochen empfehlen.

Who are the people behind the project?

LiesMich - das sind wir: Jenni, Regina, Lukas und Laurence - vier junge Redakteure aus Berlin und NĂĽrnberg. TagsĂĽber arbeiten wir in Medienagenturen, Redaktionen und Pressestellen. Nachts lesen wir Texte. Vor allem lange Reportagen und Features haben es uns angetan. Doch haben wir festgestellt: Lange Texte kommen im Netz oft zu kurz. Deshalb haben wir LiesMich gegrĂĽndet. LiesMich ist das Zuhause fĂĽr gute Reportage im Netz.

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

39,343,901 € funded by the crowd
4,565 successful projects
780.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH