Crowdfunding beendet
Geplant ist ein gemütlicher Coworking-Space speziell für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren in der Ratinger Innenstadt. Dabei gilt das Motto: VON jungen Erwachsenen FÜR junge Erwachsene. Ganz ohne Verzehrzwang oder andere Kosten soll diesen ein Ort geboten werden, an dem sie arbeiten, lernen, Projekte ausarbeiten und sich mit anderen austauschen können. Darüber hinaus sind verschiedene Social-Media Projekte und Abendveranstaltungen geplant.
2.281 €
Fundingsumme
28
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.03.22 15:57 Uhr - 24.04.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2022
Startlevel 2.000 €

Das Geld wird verwendet, um Miet- und Nebenkosten sowie die Einrichtung der Location und Events für die Zielgruppe zu finanzieren.

Kategorie Community
Stadt Ratingen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Bei diesem Projekt geht es um eine gemütlichen Coworking-Space speziell für junge Erwachsene, gefördert durch die Stadt Ratingen.

Viele Studierende, Schüler*innen o. Ä. suchen einen Ort außerhalb ihres Zuhauses, um dort zu lernen, Ideen zu besprechen und sich auszutauschen oder einfach um Freund*innen zu treffen. Herkömmliche Locations, wie z.B. Cafés müssen wirtschaften, weshalb bei ihnen Verzehrzwang herrscht. Allerdings sind junge Erwachsene meist recht knapp bei Kasse und müssen daher für ihre Verhältnisse viel Geld ausgeben.

Die Location, welche den Namen “Living Room” tragen soll, soll junge Erwachsene genau hier abholen. Von morgens bis nachmittags soll es ihnen im Living Room ermöglicht werden, ohne Verzehrzwang zu lernen, zu arbeiten, Freund*innen zu treffen oder sich mit Gleichaltrigen auszutauschen.

Die Räumlichkeit soll dabei in mehrere Nutzungsbereiche aufgeteilt werden:
Es soll eine “offene Küche” geben, in der die Gäste Besteck und Geschirr finden, sich gegen eine geringe „Spende“ ein Getränk nehmen oder ihr Essen warm machen können.
Es soll ein Raum für's Lernen geschaffen und eine klassische Café Ecke mit bequemen Stühlen und kleinen Tischen eingerichtet werden.
Es soll auch eine Spielecke mit Brettspielen und einem Billardtisch geben, sowie eine Sofaecke.

Neben dem Tagesbetrieb soll es auch möglich sein, den Living Room – als wandelbaren Raum – für kurze Themenabende zu nutzen. Dabei könnte es sich zum Beispiel um einen Poetry-Slam, einen veganen Abend oder auch einen Kleinkunstabend mit einem Singer-Songwriter handeln. Auch Abende mit Speakern zu bestimmten Themen, wie z. B. Selbstständigkeit, Rhetorik, Bücher o. Ä. sind geplant.

Der Living Room ist als Pilotprojekt geplant und soll vorerst bis Ende 2023 laufen. Wie und ob das Projekt danach fortgeführt wird, entscheidet sich während der Laufzeit.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Durch den Living Room soll die Kultur junger Erwachsener in Ratingen gefördert werden, vor allem da es derzeit für diese kaum spezielle Angebote in der Stadt gibt. Aufgrund der fehlenden Angebote für die Altersspanne 18 bis 30 Jahre findet hier bereits seit Jahren eine Abwanderung junger, fortschrittlich orientierter Personen statt.
Diese Lücke soll mit dem Projekt gefüllt werden und so Ratingen wieder für junge Menschen attraktiver machen. Nebenbei soll auch eine Kultur der Selbstwirksamkeit bei jungen Erwachsenen sowie der Handlungswille gefördert werden.

Die Idee ist VON jungen Erwachsenen FÜR junge Erwachsene konzipiert. Das Angebot für die Zielgruppe soll möglichst attraktiv gestaltet werden und wer könnte die Wünsche der Zielgruppe besser verstehen, als die Zielgruppe selbst? Den Betrieb der Location übernimmt daher ebenfalls eine engagierte Gruppe junger Erwachsener auf Honorar- und ehrenamtlicher Basis.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

In den Straßen der Ratinger Innenstadt häufen sich die Leerstände. Mit dem Living Room zeigen wir den jungen Erwachsenen, dass sie Ratingen nicht verlassen müssen, um sich persönlich und in ihrer Karriere weiterzuentwickeln. Für eine generationsgerechte Innenstadt fördern wir das Potential der jungen Menschen in Ratingen – sei es in Form von Kreativität, Nachhaltigkeit oder Unternehmertum. Mit der Umsetzung dieses gemeinnützigen Projektes können wir Ratingen zum Vorbild und Vorreiter machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es handelt sich um ein gemeinnütziges Projekt, weshalb ein großer Anteil durch Fördertöpfe und Spenden finanziert werden muss.

Mit unserem ersten Finanzierungsziel, welches bei 25.000 Euro liegt, können wir zunächst alle Sachkosten der kommenden 2 Jahre bezahlen. Unter Sachkosten fallen Miet- und Nebenkosten, sowie weitere nötige monatliche Aufwendungen.
Für die Ausstattung und Einrichtung haben wir das zweite Ziel auf 35.000 Euro angelegt. Von diesem Geld werden dann Möbel und die technische Ausstattung finanziert. Je mehr Mittel wir erhalten, desto schöner können wir die Location einrichten und desto wahrscheinlicher ist es, dass wir den Living Room langfristig etablieren können.

Für den Fall, dass wir nicht sofort eine Location finden, nutzen wir die finanziellen Mittel auch für Events, Veranstaltungen u.Ä. um dem Zweck des Projekts nachzugehen und unsere Reichweite zu vergrößern, bis wir das Projekt wie geplant in einer Immobilie umsetzen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein gem. Projekt 20er e.V.

Vereinszweck: Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung von Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe speziell für junge Erwachsene.

Regelmäßige Updates und weitere Informationen teilen wir auf unseren Social-Media-Kanälen. Also schaut auch hier gerne mal vorbei:

Instagram: living_room_ratingen
Youtube: Living Room Ratingen

Die Verantwortlichen des Projektes sind:

Louis Steininger - Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)
Aaron Strunk - Bachelor of Arts (Philosophie)
Vivien Aust - Jugendrat Ratingen

Unterstützen

Kooperationen

Stadt Ratingen

Zur Realisierung des Projekts findet eine Zusammenarbeit mit der Stadt Ratingen statt. Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung.

Local Unverpackt Ratingen

Norman Schröder, der Gründer und Betreiber des Local Unverpackt Ladens in Ratingen, ist nicht nur einer der Mitgründer des Projekt 20er e.V. , sondern unterstützt den Living Room auch mit veganen und vegetarischen Speisen und Getränken.

Fridays for Future Ratingen

An einem Abendevent in der Crowdfunding-Kampagne spricht FridaysforFuture Ratingen über Klimaschutz und Co.. Dazu freuen wir uns auch in Zukunft auf weitere Expertise und Zusammenarbeit im Bereich Nachhaltigkeit.

TV Ratingen e.V.

Der TV-Ratingen hat erst vor kurzem ein Team speziell für die Interessen junger Mitglieder zusammengestellt und unterstützt mit seiner Expertise und seinem großen Netzwerk. Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung!

Communication & Concepts

Frank Steininger von Communication & Concepts entwarf das Corporate Design sowie die genutzten Printmedien des Living Rooms. Wir bedanken uns für die Unterstützung und Zusammenarbeit.

RAW Kersten

RAW Kersten ist unser Partner für Videodreh & -bearbeitung. Wir bedanken uns für die Unterstützung. Instagram: https://www.instagram.com/kerstens.raws/

Ratingen Nachhaltig e.V.

An einem Abendevent in der Crowdfunding-Kampagne spricht Ratingen Nachhaltig über Klimaschutz und Co.. Dazu freuen wir uns auch in Zukunft auf weitere Expertise und Zusammenarbeit im Bereich Nachhaltigkeit.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Living Room
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren