Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
Surreale Landschaften und Musik zum Träumen. Das Harfenspiel ist mein ganzes Leben und meine große Liebe. Nun möchte ich für mein Stück Moondance ein Musikvideo in der atemberaubenden Natur Boliviens drehen. Die größte Herausforderung dabei ist es, mit meiner großen Konzertharfe die unzugänglichen Drehorte fernab der Zivilisation zu erreichen, um die einzigartige Atmosphäre Südamerikas einzufangen. Mein Traum ist, dieses Projekt im Sommer 2017 umzusetzen. Dafür hoffe ich auf Eure Unterstützung.
Neumarkt in der Oberpfalz
835 €
10.000 € Fundingziel
14
Fans
10
Unterstützer
Projekt beendet
28.04.17, 01:06 Michael David
Der Grund für einen Auslandsdreh liegt darin, dass ich ein Musikvideo produzieren will, das sich aus der Vielzahl der im Netz zu sehenden Videos hervorhebt. Bevor die Entscheidung für das Altiplano als Drehort gefallen ist, habe ich diverse Möglichkeiten in Betracht gezogen. Verschiedene Drehorte in Deutschland angesehen und auch über die Altenative in einem Greenscreen-Studio zu arbeiten intensivst nachgedacht und nachgerechnet. Die Drehorte die ich gesehen habe sind aufgrund der landschaftlichen Motive für andere Songs besser geeignet und ein Video im Greenscreen-Studio – selbst unter den bestmöglichen technischen Voraussetzungen - wirkt einfach nicht authentisch. Ich möchte mit meinem Video Aufmerksamkeit erregen - ein „Wow“, „Cool“, Klasse“ oder „der Hammer“ erreichen. Nur so kann ich einen größeren Kreis von Menschen ansprechen. Mit einer gefilmten Konzertperformance, erreiche ich meine Fans, aber kaum einen Konzertveranstalter und vor allem niemanden, der sich wenig, oder gar nicht, mit dem Instrument Konzertharfe bisher beschäftigt hat. Ein Filmprojekt im Ausland stellt von Anfang an andere Anforderungen als ein Projekt um die Ecke. Das fängt im Vorfeld mit reichlich Schreibarbeit an. Drehgenehmigungen und Visa müssen beantragen werden. Normalerweise reicht ein gültiger Reisepass, um in Bolivien einzureisen. Da es sich aber um Dreharbeiten handelt, müssen für das gesamte Team Visa und Drehgenehmigungen beantragt werden. Damit es hier zu keinen Verständigungsproblemen kommt, arbeite ich mit einem Übersetzungsbüro zusammen. Bei der Planung für den Transport muss überlegt werden, was essentiell für den Dreh wichtig ist, um hohe Zusatzkosten zu vermeiden. Die Ausrüstung wird zum Teil im Handgepäck untergebracht. Die größeren und schwereren – wie Harfe, Gimbalsystem, Lichtelemente usw. – werden im Case verstaut und als Fracht nach La Paz geschickt. Es tauchen Schwierigkeiten auf, die bei einem Dreh vor Ort, nicht in den Sinn kommen. Wenn ich hier unterwegs bin, ist es selbstverständlich meinen Hocker mit zu nehmen. Für die Arbeit in Bolivien habe ich einen Hocker entworfen, der Platz sparend und extrem leicht ist. Die Dreharbeiten in Bolivien stellen besondere Herausforderungen an die körperliche Fitness und das technisch Equipment. Es fängt damit an, dass wir nicht die Möglichkeit haben, uns der Zeitverschiebung + 6 Stunden und der Höhenlage anzupassen. Kaum angekommen, beginnen wir mit den Vorbereitungen. Eine große Herausforderung ist die dürftige Energieversorgung im Nationalpark. Die vorgesehene Route zu den Drehorten können wir deswegen nicht durchführen. Geplant war, dass wir eine mehrtägige Tour unternehmen um alle Szenen zu drehen. Jetzt sieht es so aus, dass wir ein Basislager in Uyuni beziehen, um von dort, zu den einzelnen Drehorten zu fahren, um dann wieder nach Uyuni zurückkehren. Es können leider nur eine begrenzte Anzahl an Akkus mitgeführt werden. Die Leistung der Akkus ist in dieser Höhe und bei den niedrigen Temperaturen ziemlich eingeschränkt. Bei der Produktion selbst muss auch alles gut durchgeplant sein. Damit das Equipment immer nur dann läuft, wenn es wirklich sein muss. Das Equipment, mit dem Christian die meiste Zeit Filmen wird, wiegt um die 10kg. Es ist ein Gimbalsystem, welches zum Dreh immer vor dem Oberkörper gehalten werden muss. Wer schon mal eine Kiste Bier vor sich hergetragen hat, weiß von was ich spreche. Bei Höhen zwischen 3500m und 4850 m kann schon mal die Luft dünn werden, wenn man rund 70 kg (Harfe, Kamera, Drohne, Lichtelemente, Hocker, und Akkus) ein paar hundert Meter vom Auto zum Drehort tragen muss. Es werden zwei anstrengende Wochen sein. Die Zeit ist sehr knapp bemessen und die angesetzten 8 Drehtage beginnen morgens um 4.00 Uhr und enden erst spät in der Nacht. Von Akklimatisierung und zeitmäßiger Anpassung kann keine Rede sein. Jede Szene ist geplant. Es gibt keine Möglichkeit, an einen anderen Tag diese Szene eventuell noch einmal zu wiederholen. Deswegen müssen wir gut organisiert sein und voll konzentriert arbeiten. Wir wollen natürlich keine unnötigen Risiken eingehen. Deswegen werden wir in Uyuni einen zweiten, ortskundigen Fahrer mit einem weiteren Fahrzeug buchen. Er ist notwendig, da es auf dem Altiplano nur unzureichend GPS-Signale gibt und eine Navi keine brauchbaren Werte anzeigt. Die Belohnung dafür ist – ein erstklassiges Musikvideo.
20.04.17, 21:29 Michael David
Ben Langer ist der kreative Geist in unserem Team. Wenn es darum geht kunstvolle Arbeiten wirkungsvoll in rechte Licht zu rücken, dann ist er dafür der richtige Mann. Als ich meine „CD Harfe in Blau II … im Zeichen der Phantasie“ im Studio aufgenommen hatte, ging es darum ein Cover mit Symbolcharakter zu schaffen, das auch die Fantasie anregt. Nach einer Vorlage der Neumarkter Malerin Alexandra Hiltl - sie hat dieses Bild speziell für diese CD gemalt - hat Ben Langer dieses wunderschöne CD-Cover grafisch umgesetzt und so äußerst wirkungsvoll in Szene gesetzt. Er ist der Dompteur der digitalen Maus. Aus Lines und Pixels schafft er traumhafte Choreografien, die auf jeden Bildschirm eindrucks- und wirkungsvoll zu sehen sind. Nie um eine Idee verlegen und immer auf der Suche nach einem innovativen und gleichzeitig kreativen Ansatz, gibt er keine Ruhe, bis das Produkt zur vollsten Zufriedenheit fertiggestellt ist. Die Dankeschöns mit fotografischen Inhalten, wird er grafisch ins rechte Licht setzen. Er wir aus dem Fotomaterial, welches wir von den Dreharbeiten mitbringen werden, den Autogrammkarten, Postern, Kalender und Fotobuch eine besondere, individuelle Note geben. Er macht Schönes – schöner – anschaulicher – verständlicher - wertvoller. In der Art wie Ben Langer einen unterstützt, so etwas habe ich bis heute noch nicht erlebt.
09.04.17, 17:34 Michael David
Hier könnt ihr euch Auszüge von meiner CD „Harfe in Blau II“ anhören. Viel Spaß! Weitere Dankeschöns und Infos über mein aktuelles Projekt findet ihr auf www.startnext.com/michaeldavid Würde mich sehr freuen, wenn ihr das teilt.
28.03.17, 14:26 Michael David
Heute möchte ich euch ein weiteres Teammitglied vorstellen. Denn, was nützt die schönste Idee, wenn sie keiner umsetzen kann. Kreativität, Leidenschaft und Professionalität, das sind die herausragenden Eigenschaften von Christian Fuß. Wenn es um die filmischen Umsetzungen von Ideen geht, bereitet sich Christian mit akribischer Sorgfalt auf jedes einzelne Projekt vor. Zahlreiche Videos und Filme, die er in China, Amerika, Malaysia, Indonesien und natürlich in Deutschland produziert hat, dokumentieren sein Einfühlungsvermögen in die jeweilige Thematik. Ihr könnt Euch einen Überblick verschaffen, indem Ihr seine faszinierenden Clips auf seiner Homepage: www.derfusimedia.de einmal anseht. »derfusi media« ist eine Filmproduktionsfirma mit Sitz in Augsburg. Sie verwirklichen Imagefilme, Werbespots, Branded Content und Motion-Designs. Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein wird das Equipment ständig erneuert. So sind auch 4K Produktion problemlos möglich. Zusammen mit einem flexiblen Team aus eingespielten Partnern können sie den kompletten Produktionsprozess abdecken. Ausgehend von durchdachten Konzepten, gestalten sie so in einem reibungslosen Ablauf stimmige Endprodukte mit visuell starken Bildern. Aktuelle Informationen über das Musikvideo „Moondance“ und alles was damit zusammenhängt, könnt Ihr natürlich meiner neuen Homepage: www.michael-david.info und auf der Startnext-Seite www.startnext.com/michaeldavid entnehmen.
21.03.17, 18:17 Michael David
Endlich ist es soweit! Meine Crowdfunding-Kampagne kann jetzt starten. Hallo und herzlich willkommen zu meiner Startnext-Kampagne! Denkt Ihr auch, eine Harfe ist nur ein Orchesterinstrument, sie ist nicht modern und zeitgemäß - sie gehört in die Klassik und die Weihnachtszeit - gespielt wird sie nur von Frauen oder blondgelockten Engeln - ihr Klang ist melancholisch und unhandlich ist sie auch? Manches ist nicht von der Hand zu weisen. Man hört sie wirklich überwiegend im Orchester und gut zweidrittel aller Harfenisten sind weiblich und ja, sie ist unhandlich. Doch die Harfe ist weit mehr - mehr als ein Klischee oder ein Begleitinstrument in einem Ensemble oder Orchester. Sie ist vielsaitig und ein vielseitig einsetzbares Instrument, auch für Latin, Pop und Jazz. Stellt Euch bitte eine Performance in einer Naturlandschaft vor, die, so scheint es, nicht von dieser Welt ist. Inmitten dieser großartigen Kulisse spielt einer Rock, Pop oder Jazz auf einem sphärischen Instrument. Wäre dies etwas, was Euch interessieren könnte, oder gar begeistert? Mein Musikvideo „Moondance“ soll genau diese Szenerie festhalten. Ich gehe raus aus dem Konzertsaal und bin für jeden hör- und sichtbar. Wenn Euch dieses Projekt interessiert oder sogar begeistert, dann begleitet mich bei dem Vorhaben, die Harfe einem größeren Publikum näher zu bringen. Informationen darüber findet Ihr natürlich auch auf meiner neuen Homepage: www.michael-david.info . Herzliche Grüße Michael

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.147.875 € von der Crowd finanziert
4.834 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH